ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Öldruck-Probleme kurz nach dem Start bei einem 300ce

Öldruck-Probleme kurz nach dem Start bei einem 300ce

Themenstarteram 14. Juni 2005 um 21:38

Hallo, ich bin neu hier und hab auch gleich mal eine Frage.

Ich fahre seit eienm 3/4 Jahr einen 300ce von 1989 ... das Auto is bis jetzt ganz zuverlässig gefahren/gelaufen, aber seit ca. 1 woche macht er komische Geräusche nach dem start und der öldruck bleibt erstaml auf 0 ... nach dem der öldruck dann nach einigen sec. dann meistens auf 3bar hochget , manchmal auch "nur" 1,5 bar, muss dann halt einwenig aufs gas treten und dann sind auch die 3bar wieder da. Das Geräusch ist sobald der Öldruck steigt nicht mehr da. Wärend der Fahrt , passiert es nur seeeeehr selten, das der öldruck kurz auf 2,0 fällt , steigt aber sofort wieder auf 3 bar . Zu dem Geräusch es hört sich wie ein "tackern" an .... ein schnelles "helles" "klopfen" ( kann es leider nicht genauer beschreiben). Habe die Vermutung, das es an der Ölpumpe oder am Ölfilter liegt (wo liegt der Filter und kann ich den selbst tauschen?)

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten !

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 15. Juni 2005 um 23:08

Was soll man dazu groß sagen?

Ich bin erstmal baff, das man ein Jahr mit nem Auto rumfährt und sich noch keine Gedanken über Öl+Filter gemacht hat...

Der Filter liegt in Fahrtrichtung gesehen hinten links hinterm Luftfilterkasten und gehört zusammen mit dem Öl alle 10.000km oder einmal jährlich gewechselt.

mfg, Mark

Themenstarteram 16. Juni 2005 um 16:56

Letzter Ölwechsel war (angeblich) vor ca 6000 km laut vorbeitzer .. egal morgen wird einer gemacht (Werkstatt) , der Thermin is bereits vereinbart . Jetzt weis ich , dass einer gemacht wurde und wann und kann somit den nächsten "einplanen" , dabei lass ich ihn auch gleich auf ander evtl. Schäden überprüfen ...

Warum ich das nicht eher gemacht habe ??? - Ja,...keine Ahnung, aber nach diesem Erlebnis (Motorverhalten beim Start und vorallem wenn das an dem Öl und dem Filter lag) wird es nicht mehr passieren!

Danke für die Antwort Mark-RE!

am 17. Juni 2005 um 14:22

Zitat:

Original geschrieben von freak 300ce

Danke für die Antwort Mark-RE!

Kein Problem.

Selten dass sich einer persönlich bedankt :)

Du solltest bei der Gelegenheit gleich Automatikgetriebeöl + Filter, Bremsflüssigkeit und Kühlwasser erneuern lassen, bzw. prüfen wan das erneuert wurde.

Das ist zwar nicht ganz billig, aber im Vergleich mit den Kosten wenn ein Bauteil dadurch kaputt geht ein SPOTPREIS.

Bremsflüssigkeit wird alle 2 Jahre, Kühlwasser alle 3 Jahre und Automatikgetriebeöl alle 60.000km gewechselt.

Passiert letzteres nicht, kostet ein AT-Getriebe ca. 2000€. Die 100€ für den Öl+Filterwechsel sind dagegen lächerlich.

4 Neue Zündkerzen dürften dabei auch nur nen 10er mehr kosten :)

mfg, Mark

Themenstarteram 19. Juni 2005 um 23:07

Zündkerzen hab ich auch vorgehabt, Bremsflüssigkeit is sochon über den Grenzwert vom Wasseranteil, wird also morgen gleich gewechselt, hab da ja wieder einen Thermin in der Werkstatt meines Vertrauens, dann haben sie mehr Zeit das alles zu machen. Und das Gertiebeöl .... hab Handschaltung ... gibt es da irgendeine Flüssigkeit die ich mal erneuern lassen sollte , wenn ich schon mal dabei bin ? ;-)

Hab mir in der Werkstatt das Auto mal von unten angeschaut , für 16 Jahre sieht der noch sehr gut aus , haben die Mechaniker auch bestätigt. Zu den Zündkerzen , lohnt es sich da 4-Polige einzubauen ? Habe gehört, dass die zu einer besseren und sauberen Verbrennung führen sollen, also man braucht dann angeblich etwas weniger Sprit. Leistungszuwachs erhoffe ich mir dadurch nicht, auch wenn manche das schreiben! (Wie sollte das gehen?)

 

 

Hier ein kleines Foto nachdem er frisch gewaschen war bevor er in der Garage verschwand

Themenstarteram 20. Juni 2005 um 1:26

Hier das Bild ... hab zuerst ein falsches beigefügt .

am 20. Juni 2005 um 14:06

Steht doch gut da, für sein alter!

Kerzen: die Standartteile von Bosch reichen, was anderes ist Quatsch.

Ein Ölwechsel im Schaltgetriebe macht natürlich auch Sinn, warum auch nicht?! Das Öl altert im SG genauso, wie im AG. Nur, daß beim Schalter immer von Lebensdauerfüllung geschrieben wird, weil es nicht den Scherkräften ausgesetzt ist und dadurch nicht so schnell verschleißt wie im AG, ist dabei aber nicht nachvollziehbar. Die Schaltbarkeit wird nach dem Wechsel erheblich verbessert, die Gänge finden quasi wieder von selbst den Weg.

am 20. Juni 2005 um 14:08

Zitat:

Original geschrieben von TG.JB

Steht doch gut da, für sein alter!

Kerzen: die Standartteile von Bosch reichen, was anderes ist Quatsch.

Ein Ölwechsel im Schaltgetriebe macht natürlich auch Sinn, warum auch nicht?! Das Öl altert im SG genauso, wie im AG. Nur, daß beim Schalter immer von Lebensdauerfüllung geschrieben wird, weil es nicht den Scherkräften ausgesetzt ist und dadurch nicht so schnell verschleißt wie im AG, ist dabei aber nicht nachvollziehbar. Die Schaltbarkeit wird nach dem Wechsel erheblich verbessert, die Gänge finden quasi wieder von selbst den Weg.

Der einzige wirklcihe Grund für den Wechsel im Automatikgetriebe ist, dass sich im Öl Abrieb der Bremsbänder ablagert und der damit rausmuss.

Gegen einen Schaltgetriebeölwechsel spricht aber genausowenig wie gegen einen Ölwechsel in Diff, Niveau, Servo, usw.

 

Schönes Bild, sieht aus wie meiner ;)

mfg, Mark

Themenstarteram 21. Juni 2005 um 23:49

Zitat:

Original geschrieben von Mark-RE

Schönes Bild, sieht aus wie meiner ;)

Hehe ... glaube ich !

Bremsflüssigkeit usw. ist getauscht ... Scheinwerferwischer ( oder wie man das nennt ) geht wieder bzw ist (endlich) wieder da ... jetzt siehts wieder symetrisch aus- der linke hat gefehlt .... neu entdeckter Rost is auch weggeschliffen und versigelt mit Rostschutz .... jetzt kommt er locker 2006 durch den TÜV und bleibt mir auch hoffentlich lange erhalten! Nein, jetzt vergess ich es nicht mehr, die Öle und sonstigen Flüssigkeiten rechtzeitig zu tauschen ...

Neue standart Bosch Zündkerzen sind jetzt auch drinnen!

Hallo.!

Habe Eure Diskussion verfolgt:

Wenn ich ein neues gebrauchtes Auto bekomme,inspiziere und wechsle ich prinzipiell erst mal ALLES:

ALLE Ölchen und Wässerchen....

Wechsel v Motoröl und Zündkerzen ist obligatorisch....ohne Rücksicht auf die *Vorgeschichte*.!

(Früher auch Zündverteiler)

Immer nach dem Motto: Wenn ich es selbst gemacht habe,weiß ich,was ich habe.

Die Kosten habe ich intern immer zu den Anschaffungs-Kosten dazugezählt...;-)))

Dieses rigorose Vorgehen hat mich immer vor *Überraschungen* bewahrt........mir aber auch (vorher) so manche Überraschung beschert (was da im Versteckten so geschludert wurde.)

am 22. Juni 2005 um 13:35

Zitat:

Original geschrieben von freak 300ce

Hehe ... glaube ich !

Bremsflüssigkeit usw. ist getauscht ... Scheinwerferwischer ( oder wie man das nennt ) geht wieder bzw ist (endlich) wieder da ... jetzt siehts wieder symetrisch aus- der linke hat gefehlt .... neu entdeckter Rost is auch weggeschliffen und versigelt mit Rostschutz .... jetzt kommt er locker 2006 durch den TÜV und bleibt mir auch hoffentlich lange erhalten! Nein, jetzt vergess ich es nicht mehr, die Öle und sonstigen Flüssigkeiten rechtzeitig zu tauschen ...

Neue standart Bosch Zündkerzen sind jetzt auch drinnen!

Sind die Geräusche auch verschwunden und der Öldruck wieder ok?

Themenstarteram 25. Juni 2005 um 1:07

Also, die Geräusche sind weg und der Öldruck ist auch wieder ok ! Nach dem Öl + Filterwechsel ist es dann immer besser geworden, d.h. die Geräusche waren sofort weg und der Öldruck hat immer weniger Zeit gebraucht um auf 3 bar zu klettern, jetzt steigt er unmittelbar nach dem ich den Zündschlüssel gedreht habe an !

War auch gleich mal auf der Autobahn und ich muss sagen er fährt "besser" ! Also die ca. 130 € für Öl + Filterwechsel, Bremsflüssigkeit, Gertiebe Öl ,die nachjustierten vorderen Radläufe und die Entfernung der kleinen Roststellen haben sich gelohnt !

geräusche kommen von den hydrostößeln,

wird halt das stößel nicht mehr aufgepumt und das ventielspiel ist zu groß

mehr öldruck, weniger spiel, weniger geräusche

Ölwechsel hilft, wenn der siff aus den feinen kanälen ist, klapps besser

wenn nach dem ölwechsel der druck nicht besser ist, ölpumpensieb saubermachen

(muss die wanne für ab)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. Öldruck-Probleme kurz nach dem Start bei einem 300ce