ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan 300ZX / 200 SX // Kaufberatung

Nissan 300ZX / 200 SX // Kaufberatung

Themenstarteram 26. September 2007 um 13:53

Hallo zusammen,

bin neu hier in dem Forum und suche etwas Unterstützung bzw. Euren Rat zum

Thema Gebrauchtwagenkauf.

Bisher fahre ich einen 2000er BMW 320d (E46). Der hat nun 125000km runter und

ich werde Ihn verkaufen und auf einen Benziner mit Autogas umsteigen. Dazu

ist zu sagen, dass ich täglich 85km zur Arbeit hin und die Gleiche Strecke

auch wieder zurück fahre. Gesamt komme ich pro Jahr auf 40-50TKM.

Von daher sollte vor allen Dingen der Aspekt der Haltbarkeit im Vordergrund

stehen.

Ich interessiere mich sehr für einen Nissan 300ZX / 200 SX.

Könnt Ihr mir zu dem Modell ein paar Tips geben in Bezug auf eventuell auftretende

Probleme? Rost, Schwachstellen am Motor, Langlebigkeit, sonstige Schwachstellen,

Besonderheiten worauf man achten sollte, welche Laufleistung schaffen die Motoren

im Schnitt? Verbrauch? Welche Motorenvariante ist am unempfindlichsten?

Preislich sollte der Rahmen bis max. 11000 EUR liegen.

Und kann mir jemand von Euch die Versicherungseinstufungen nennen? Ich zahle derzeit

fuer den 320d mit HF und VK mit 300SB 82EUR pro Monat auf 35%.

Hoffe auf zahlreiche Rückmeldungen.

Grüsse

Chris

Ähnliche Themen
9 Antworten

wegen der versicherungseinstufung gucke mal unter www.gdv-dl.de

dass der 300ZX sehr, und der 200SX selten ist ist dir bewusst oder? und dass du entsprechend saftige ersatzteilpreise erwarten kannst auch!?

also um einiges teuerer als dein 320d werden beide autos definitiv!

schwachstellen sind auf jeden fall die turbos, wobei es beim 300ZX, meine ich, noch einen sauger gibt, allerdings es das auto sehr aufwändig (hinterachslenkung usw) und ich denke mal auch entprechend pflegebedürftig.

wenn man mit einem turbo umzugehen weiß denke ich wird der schon halten, aber du weißt ja auch nicht was vorher war. (beide autos gibt es ja schon lange nichtmehr neu zu kaufen in dtl.)

also wenn dir die kosten nicht egal sind würd ich bei deiner jahreskilometerleistung von beiden autos abraten (aber das war wohl nicht was du hören wolltest)

200 sx hat mir immer gefallen aber die Motoren sind nicht besonders haltbar. Das Auto ist die beste Basis als Driftauto und wird auch oft so behandelt. Also Vorsicht

Interessant das du so umsteigen möchtest.

Raten kann ich dir zu beiden Autos.

Was haubi65 zum Thema 200SX Motor sagt muss ich ganz klar dementieren.

Die Motoren sind sehr einfach und unproblematisch. Regelmäßiges Ölwechseln und Warmfahren sollten für jeden Turbofahrer selbstverständlich sein, wenn du diese beiden Regeln beachtest wirst du mit beiden Autos keine Probleme haben.

Der 300ZX ist ja doch schon um einiges älter als der 200SX, aber aufgrund seines 3.0 Liter und der wesentlich besseren Auslegung um ein vielfaches langstreckentauglicher als der 200er. Ersatzteile kosten bei beiden Autos ein höllen Geld, aber bei BMW ist es nicht wesentlich anders.

Für 11.000€ bekommst du defnitiv von beiden Autos eine anständige Ausführung. Etwas Geld für ggf. anstehende Sachen sollte man aber immer auf der Kante haben, sind ja keine Neuwagen. Ansonsten gilt es wie bei jedem anderen Auto auch, darauf zu achten: Wieviel Vorbesitzer, wie alt waren diese, Scheckheft und und und.

Leider muss ich dazu sagen, das der 200SX um ein vielfaches rostanfälliger ist als der 300er, dies sind so typische Stellen wo sich der geringerer Neuwagenpreis zeigt. Von daher solltest du darauf achten das dein 200er am besten ein Garagenwagen ist.

Sonst gibt es nicht viel zu sagen.

Für das Geld solltest du aber definitiv beide Fahrzeuge mit weniger als 100.000km bekommen.

Der 300er sollte ca. Baujahr 91 sein, der 200 ein 99er.

Wenns was neues gibt, sag bescheid :)

Zitat:

Original geschrieben von asia-unlimited

Interessant das du so umsteigen möchtest.

Raten kann ich dir zu beiden Autos.

Was haubi65 zum Thema 200SX Motor sagt muss ich ganz klar dementieren.

Die Motoren sind sehr einfach und unproblematisch. Regelmäßiges Ölwechseln und Warmfahren sollten für jeden Turbofahrer selbstverständlich sein, wenn du diese beiden Regeln beachtest wirst du mit beiden Autos keine Probleme haben.

BITTE? Hattest Du je einen CA18DET? Der Motor, der im S13 verbaut ist? Dieser Motor ist alles andere als sehr einfach und unproblematisch. Selbst der Nissan Händler rät einem davon ab. Oder sind häufige Turboschäden, defekte Transistoren und defekte Zündmodule unproblematisch? Und gerade diese Teile kosten einen richtig fetten Batzen Geld. Komisch, dass bei mir der Motor bei "regelmäßigem Ölwechsel und Warmfahren" und noch mit Nachlaufen der Maschine vor dem Abstellen dennoch verreckte?

Ich kann Dir in keinem Fall den DET empfehlen, es sei denn, er ist regelmäßig ordentlich kontrolliert worden. Bitte versteht mich nicht falsch, der SX ist ein geiles Auto, das ich mir sofort wieder anschaffen würde, wenn nicht diese unzuverlässigen Motoren drinstecken würden.

 

Gruß

Ehm, ich glaube du bist da nicht ganz beim Thema....

Ich glaube kaum, dass haubi nach einem 2000er 320D zum vergleich

einen S13 als 200SX meint. Die Rede war ja wohl ganz klar vom S14A mit dem SR20DET.

Aber auch zum Thema CA18DET, die Teile bekommst du im 200SX Forum für wenig Geld hinterher geschmissen.

:rolleyes:

Ach, ist das so? :rolleyes: Hab noch nie gutes über die Motoren vom SX gehört (ob CA18 oder SR20), wie gesagt, selbst von Nissan Händlern nicht...

Was die Ersatzteile angeht: Warum hatte kein Schwein mehr einen Leistungstransistor für meinen DET? Neupreis: 460 € ohne Einbau. Erzähl mir nicht, dass die Ersatzteile für Nissans günstig sind...

 

Gruß

Die Nissanmotoren in den Silvias sind schon robust. Ihr Problem war nur, dass der Fahrzeugpreis für die gebotene Leistung relativ gering war. Das rächt sich heute in vernachlässigter Wartung und schlechter Behandlung. So bekommt man jeden Motor kaputt.

Warum eigentlich Silvia oder Fairlady. Zwei ähnliche aber in wichtigen Punkten unterschieldliche Fahrzeugkonzepte.

Nissan Ersatzteile sind nicht billiger oder teurer als von jedem anderen Hersteller.

Nur darfst du solche seltenen Autos wie einen 200SX oder 300ZX nicht mit einem 0815(Astra, Primera und Co.) Auto vergleichen.

Bei Opel ist es ja wie Lego, da passen ja fast alle Teile von allen Modellen, klar das du so viel sparen kannst.

Und gebrauchte Leistungstransistoren bekommst du für unter 150€ und 2 Stecker selbst anschließen sollte wohl jeder können oder?

Und wie "Ping pong paul" schon richtig sagte, einen S13 bekommst du für knapp 1.000€ und das für ein Turboauto mit Heckrad-Antrieb und 170PS, klar das die meisten die vorher nen 75PS Honda Civic hatten danach mit dem Ding rumheizen wie die letzten bekloppten auch wenn das Teil gerade mal 2sek. an ist.

Ergebnis = Turbo oder Lagerschaden

Ich denke, jeder der halbwegs Sachverstand von Motoren hat weiß wie man damit anständig umgeht.

Und jeder der das tut, wird das Gegenteil behaupten das der Motor scheisse ist.

Ich kenne mindesten 5 Leute die mit ihren getunten Astras und Vectras mit C20LET sagen, das der Motor alle 2 Wochen ne Macke hat. Vom Ölverbrauch ganz zu schweigen. Ich denke von daher sollten wir hier auch nicht weiter drüber reden was auch hier die Haltbarkeit angeht.....

Zitat:

Original geschrieben von asia-unlimited

 

Ich kenne mindesten 5 Leute die mit ihren getunten Astras und Vectras mit C20LET sagen, das der Motor alle 2 Wochen ne Macke hat. Vom Ölverbrauch ganz zu schweigen. Ich denke von daher sollten wir hier auch nicht weiter drüber reden was auch hier die Haltbarkeit angeht.....

Das ist der Punkt. Die getunten Motoren. Da die meisten SX verheizt sind, hab ich ja auch geschrieben, dass er sich einen kaufen sollte, bei dem regelmäßige Inspektionen usw. gemacht worden sind. Aber ich muss sagen, ich war mit dem LET sehr zufrieden, ist ja im Prinzip nix anderes wie ein C20XE mit Turbo...

 

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Nissan 300ZX / 200 SX // Kaufberatung