ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto - Rat / Erfahrungen zum Seat Leon Cupra als Familienwagen

Neues Auto - Rat / Erfahrungen zum Seat Leon Cupra als Familienwagen

Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 22:24

Hallo Zusammen,

ich benötige kurzfristig ein neues Auto, Budget bis 30.000€. Wir sind eine Familie mit 2 Kindern (9 & 6) hatten bis jetzt die letzten 11 Jahre Audi A4 Avant (verkauft als die kleine kam) oder Passat B6 2.0tdi 2009, mit dem wir zufrieden waren bis gestern.

Eigentlich fahren wir lediglich ca. 15tkm im Jahr bei 2-3mal richtige Langstrecke (Italien, Norddeutschland oder Kroatien) deshalb Benziner, ansonsten Kruzstrecke um Stuttgart. Da ich in Zugzwang bin werden wir uns am Montag ein paar Kandidaten aussuchen, und zwar:

Skoda Superb 2.0tsi ab 2016 Style:

+ Kenne ich ziemlich gut, da ich den auch dienstlich oft fahren darf - als Sportline. Alles super bis auf dass er mir als nicht Sportline nicht gefällt. Als Sportline gibt es den hier leider nicht im Budget (Stuttgart Umkreis)

BMW 330i ab 2016

+ Kenne ich auch ziemlich gut, da mit anderer Motorisierung im Firmenfuhrpark. Auto sieht ok aus (Superb gefällt mir persönlich besser). Vorteil 2 Jahre Service Intervall und meine 3 Mädels finden den super. Vom Platz her denke ich kommen wir mir Dachbox im Urlaub hin.

Leon Cupra 2016 & 2017

- Noch nie gefahren (auch nicht in anderer Motorisierung). Optisch meine erste Wahl, weiß aber nicht ob ich für nen "Seat" so viel Geld ausgeben will. Platztechnisch sehe ich das am Montag, denke jedoch wir würden hinkommen, da wir 3 Jahre einen Golf 7 Variant als Zweitwagen hatten und der eigentlich gleich gross sein sollte.

Octavia RS 2.0tsi ab 2016

- Gefällt mir nicht 100%, aber guter Kompromis. Kenne ich auch als Firmenwagen, würde zumindest für unsere Ansprüche passen.

Proceed GT (Jahreswagen):

- Vorteil Neuwage/ Jahreswagen - muss sofort verfügbar sein - ca. 7 Jahre Garantie ( je nach EZ), reizt mich. Noch nie gefahren. Müssen wir auch mal schauen ob der vom Platz her passt (am Montag). Allerdings wäre da das Budget doch sehr ausgereizt und das für nen Kia - soll nicht abwertend klingen, lediglich meine Meinung und das obwohl mir/ uns das Auto sehr gut gefällt. Hat da jmd. Erfahrung?

Ich weiß die Autos gehen teilweise alle in eine andere Richtung und sind eigentlich auch nicht 100% vergleichbar. Ev. hat ja jemand Erfahrung. So richtige Schwächen finde ich bei allen o.g. Modellen nicht.

Mein Ersatzwagen seit heute z.B. ist ein Mazda 6 G192, schönes Auto aber als Benziner nicht mein Fall, würde sogar sagen absolutes "No Go". Wirklich Schade.

Ev, hat ja jmd. den Cupra als Familienauto und kann seine Einschätzung geben? Sorry für den vielen Text und ja ich bin auf die o.g. Modelle ziemlich festgefahren.

VG

Jochen

Ähnliche Themen
8 Antworten

Wir fahren seit einem Jahr den F31 als 330i. Der Leon ST Cupra stand aufgrund der Fahrleistungen und dem guten PLV auch zur Wahl. Fahren tut der Cupra sehr sportlich (der F31 aber auch), Platzangebot ist mit dem BMW vergleichbar, eher etwas besser. Aber, so viel Geld für einen Seat, hatte ich mir auch gedacht.....und den BMW gekauft.

Platzmässig sind beide aber keinesfalls mit Passat oder Superb vergleichbar. Wir sind ab nächsten April auch zu viert, das wird mit dem F31 sicher erstmal knapp.

Passat und superb sind ja auch eine klasse Größer. Aber warum so eine hohe Motorisierung? Machts nicht auch ein BMW 520i? Oder ähnliches. Da sollten in deinem Budget genug F11(oder wie die heißen) drin sein.

Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 23:47

@dvw1977: Danke für deine Erfahrung und glückwunsch zum Vierten. Da wird es im 3er tatsächlich eng mit Kinderwagen usw. Da bin ich Gott sein Dank raus aber dennoch Glückwunsch!

@Bluedo: Das ist genau meine Frage, dass Passat und Superb eine Klasse höher sind steht außer Frage. Deshalb auch eigentlich meine Favoriten, Die hohe Motorleistung ist einfach nur weil ich sie gern hätte. Die 1.4er oder 1.5 er tsi Passat / Superb (aus unserem Fuhrpark) finde ich einfach nicht so toll, zumal das Auto wieder die nächsten vielen Jahre bei mir sein soll. Deshalb ausreichend ja, gewollt nein.

Der 5er ist ein super Auto - optisch - allerdings nicht im Budget mit M-Paket (vom Vertragshändler) sonst wäre das relativ einfach. Dann würde ich den tatsächlich sofort nehmen.

VG

Zitat:

@sailor701 schrieb am 21. Dezember 2019 um 23:47:28 Uhr:

@dvw1977: Danke für deine Erfahrung und glückwunsch zum Vierten. Da wird es im 3er tatsächlich eng mit Kinderwagen usw. Da bin ich Gott sein Dank raus aber dennoch Glückwunsch!

Der 5er ist ein super Auto - optisch - allerdings nicht im Budget mit M-Paket (vom Vertragshändler) sonst wäre das relativ einfach. Dann würde ich den tatsächlich sofort nehmen.

VG

Wird das zweite ;-)

Den F11 hatte ich vor dem F31, ist gross und behäbig und nicht mal viel grösser im Innenraum.

Bei deinen Vorgaben würde der 520d passen:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

BMW 520 d Touring M Sportpaket Navi Prof HiFi Alarma

Erstzulassung: 11/2016

Baujahr: 2016

Kilometer: 28.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Preis: EUR 28’950

Wie wäre es mit was günstigeren? Für 22 - 25 k gibt es Opel Astra K ST mit dem 1.6T als Ultimate von 2018 oder auch schon mal 2019. Hat ordentlich Platz, viel Ausstattung und der Motor geht auch sehr ordentlich. Ansonsten gibt es ja auch noch den Insignia.

In Stuttgart solltest du gebrauchte Direkteinspritzer ohne Partikelfilter meiden. Für die gab es bisher Ausnahmen, gerade in Zonen wie Stuttgart werden die nicht für immer gelten.

Für den neuen Ford Focus ST Kombi gibt es auch Angebote unter €30tsd.

Beim Kia ist das Budget doch nicht ausgereizt, den gibt es als TZ schon unter €26tsd zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der Astra mit Euro 6d Temp hat einen OPF.

Unter allen genannten ist der Skoda Superb das beste Auto, vom Komfort her und auch von der vorhandenen Technologie. Für einen Wagen in erster Hand mit Herstellergarantie bei einem gutem Skoda Händler kann man auch einigen hundert km fahren. Ich habe 3 Autos so gekauft, jedesmal super zufrieden. Und der Raum Stuttgart ist auch nicht unbedingt Skoda Gebiet.

Als Renn-Kinderkutsche ist der Seat Leon Cupra ST 4Drive (Pflicht!) der ideale "ich bin auf ewig junger Vater" Partner, und voll wintertauglich dazu. Im Verhältnis zum Fahrwerk und vorhandene Technik ist das Geld am Besten investiert. Mit 235er Schlappen auf 19 Zöller einfach ehrlich, Traktionsverlust kennt er nicht...Für 30000 € kannst Du ihn aktuell sogar in der Grundausstattung neu kaufen. Zum extrem schnell fahren ist der nix, die anderen Fahrer vor Dir machen keinen Platz für einen Seat... :D Der Wertverlust ist höher als beim Golf (R), aber gegenüber Focus bzw Astra (Opel ganz schlimm) ist er noch akzeptabel, zumal Du ihn aktuell mit sehr guten Konditionen kaufen kannst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Neues Auto - Rat / Erfahrungen zum Seat Leon Cupra als Familienwagen