ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradführerschein machen?

Motorradführerschein machen?

Themenstarteram 10. Juli 2009 um 23:55

Ich spiele ja schon seit längerem (bin 21) mit dem Gedanken den Motorradführerschein A beschränkt zu machen. Soweit so gut. Gibt allerdings paar Einschränkungen und bin mir nicht sicher ob das ganze so machbar ist.

1. Hab ich wohl maximal 1500 € dafür zur Verfügung. Sollte reichen? Wie siehts aus wenn man bei der praktischen einmal durchfällt? Dafür sollte ja vernünftigerweise auch noch Geld da sein, man weiß ja nie!

2. Die Zeit. Hab eigtl. nur bis Ende September Zeit den Schein zu machen, da ich danach umziehe und dann zu weit weg wohnen würde, um weiter zur selben Fahrschule zu gehen. Und irgendwann kommt ja auch noch der Winter. Muss dazu sagen könnte eigtl. 3 x die Woche Theorieunterricht und wegen Vorbesitz Klasse B müssten es ja auch nur 10 Doppelstunden Theorie sein.

3. Der Führerschein-Antrag

Wie lange braucht der? Kann mich nicht mehr genau erinnern wie lange das bei meinem Autoführerschein gedauert hatte. Aber bevor der nicht wieder zurück ist is ja nix mit Prüfung.

Zu erwähnen ist evtl. auch, dass ich schon seit Ewigkeiten Roller fahre und daher ca. 18000 km Fahrpraxis damit habe. Desweitern bin auch schon einige Km (auch Stadtverkehr...) mit ner kleinen 50 ccm Honda Dax (oder sowas in der Art) durch die Gegend gefahren, schalten kann ich also eigentlich auch. Logisch, dass ne große Maschine nochmal was anderes ist.

Klingt das ganze also als realistisch, den Schein in der Zeit zu bekommen? Denke ich würde mich nicht allzu blöde anstellen und sollte auch kein Problem sein, parallel zur Theorie Fahrstunden zu absolviern.

Danke für alle Meinungen dazu!

Ähnliche Themen
13 Antworten

HI... mit 1.500 euronen solltest du dreimal hinkommen!... Auch Zeitlich.

Ich habe mich am 11.01. angemeldet und am 06.03 meine Prüfung gehabt... neben Vollzeitjob und Abendstudium... how ever...sie zu das du reinhaust, damit du diese Saison noch was fahren kannst!... An deiner Praxis sollte es nicht scheitern!

Wie es mit Geld aussieht kann ich dir nicht sagen, da sollteste mal in der Fahrschule nachfragen. Ich denke aber, dass es auch für ne Nachprüfung dicke reicht. Zeitlich hängt es voll von deinem Talent und dem Eindruck den du bei deinen Fahrlehrern hinterlässt ab. Ich habe innerhalb eines Monats meinen Lappen gemacht. Im Februar 2004 Autoführerschein, im März den Motorradlappen, so hatte ich zum Geburtstag Anfang März zumindest die Klasse B und habe zum Geburtstag noch ein bissl Geld für die Motorradprüfung bekommen ;). Plan ist aufgegangen :D

Zitat:

Original geschrieben von WhyTryHarder

1. Hab ich wohl maximal 1500 € dafür zur Verfügung. Sollte reichen? Wie siehts aus wenn man bei der praktischen einmal durchfällt? Dafür sollte ja vernünftigerweise auch noch Geld da sein, man weiß ja nie!

Für die Fahrausbildung an sich sollte das erstmal reichen. Aber einen Helm und Klamotten würde ich mir schon selber zulegen. Kann man zwar oft leihen, aber das wäre nicht mein Fall... Passt nicht unbedingt.

Ggf. also nochmal ganz locker mindestens 500 Tacken für Schutzkleidung rechnen, wenn die Fahrschule dir mit Leihsachen nicht weiterhelfen kann. Daher vorher unbedingt in Erfahrung bringen!

Zitat:

2. Die Zeit. Hab eigtl. nur bis Ende September Zeit den Schein zu machen, da ich danach umziehe und dann zu weit weg wohnen würde, um weiter zur selben Fahrschule zu gehen. Und irgendwann kommt ja auch noch der Winter. Muss dazu sagen könnte eigtl. 3 x die Woche Theorieunterricht und wegen Vorbesitz Klasse B müssten es ja auch nur 10 Doppelstunden Theorie sein.

Für die Ausbildung reicht die Zeit locker zweimal - wenn der Fahrlehrer nicht überbucht ist. Am besten mit der FS absprechen, was geht.

Zitat:

3. Der Führerschein-Antrag

Wie lange braucht der? Kann mich nicht mehr genau erinnern wie lange das bei meinem Autoführerschein gedauert hatte. Aber bevor der nicht wieder zurück ist is ja nix mit Prüfung.

Uff - ist zwar bei mir erst ein Jahr her, aber mein Gedächtnis... Ich meine aber, man müsste locker mit zwei Monaten Wartezeit rechnen. Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam - solange es nicht um Geldeintreiben geht.

Zitat:

Zu erwähnen ist evtl. auch, dass ich schon seit Ewigkeiten Roller fahre und daher ca. 18000 km Fahrpraxis damit habe. Desweitern bin auch schon einige Km (auch Stadtverkehr...) mit ner kleinen 50 ccm Honda Dax (oder sowas in der Art) durch die Gegend gefahren, schalten kann ich also eigentlich auch. Logisch, dass ne große Maschine nochmal was anderes ist.

Wenn Du mit ein wenig Respekt an die Sache rangehst, wirst Du feststellen, dass der Unterschied nicht so gewaltig ist. Für mich war die größte Umstellung von 50er Roller auf Motorrad zum einen das wesentlich höhere Gewicht beim Rangieren und zum anderen das deutlich stabilere, aber auch weniger spontane Fahrverhalten eines "echten" Motorrades.

Locker bleiben, das klappt alles sehr gut, wenn man nicht überheblich rangeht!

Zitat:

Klingt das ganze also als realistisch, den Schein in der Zeit zu bekommen? Denke ich würde mich nicht allzu blöde anstellen und sollte auch kein Problem sein, parallel zur Theorie Fahrstunden zu absolviern.

Danke für alle Meinungen dazu!

Hmm. Grundsätzlich sollten bei dir sowohl ausreichend Geld als auch ausreichend Zeit vorhanden sein. Aber wenn Murphy zuschlägt, wirds bitter. Als ich z.B. vor Jahren den B gemacht habe, hat mein Antrag MONATE gebraucht, bis er bearbeitet war. Die in Flensburg hatten was verschlampt...

Kannst dir ja auch einfach mal überlegen, wie es weitergehen soll, nachdem Du den FS noch dieses Jahr gemacht hast. Genug Geld da, um gleich ein Mopped anschaffen zu können? Oder die Möglichkeit, regelmäßig bei jemand anderem (Papa, Onkel, wer auch immer) eine Maschine zu leihen?

Weil nach dem Führerschein gibbets nur eins: Praxis, Praxis, Praxis. Nicht fahren ist irgendwie nicht sinnvoll. Wenn Du also jetzt dein ganzes Erspartes in den FS stecken müsstest und dann eh ein oder mehrere Jahre lang nicht mehr fahren könntest, warte lieber so lange, bis Du mehr Kohle zusammen hast.

Nicht lang schwatzen - ran an den Lappen, und zwar zügig. Geld passt schon, Klamotte dürfte der Genosse Rollerfahrer ja sein eigen nennen und da wüsste ich nicht, was Dich noch hindern sollte. Oder erwartest Du von uns, dass wir es Dir ausreden? Dann musst Du schon zu Deiner Oma gehen :D!

Themenstarteram 12. Juli 2009 um 1:46

Ja, hoffe eben, dass 1500 wirklich selbst im Notfall bei einmal durchfallen ausreichen. Wenn ich höre, dass Freunde die >10 Übungsstunden hatten und sonst alle Prüfungen auf Anhieb geschafft haben auch um die 1200 Euro gezahlt haben, komm ich eben schon ins grübeln.

Mit dem Antrag denk ich mal würde evtl. knapp, aber müsste ja auch im schlechtesten Fall noch halbwegs reichen.

Schutzkleidung ist eigtl. eben schon vom Rollerfahren vorhanden.

UVEX Helm, Bullson-Textiljacke, irgend n Nierengurt.

Hose hab ich allerdings nix spezielles, lediglich eben ne Regenhose.

Anonsten auch keine Stiefel extra fürs Zweirad, aber eben halbwegs taugliche (und v.a. auch für Prüfung wichtig - knöchelhohe) Landrover-Stiefel. Daran wirds also wohl nicht scheitern.

Motorrad werd ich mir wohl nicht sofort eines leisten können, allerdings hab ich dann wenigstens den Schein in der Tasche, n Motorrad ist dann sobald wieder Geld flüssig ist ja relativ schnell besorgt ;)

Ausserdem würde es sich halt im Moment anbieten, weil eben zwar nur die 2 1/2 Monate Zeit sind, aber da halt eben sonst fast nix ansteht, eben nahezu die komplette Zeit in Fahrschule investiert werden kann, was sonst ja eher nicht mehr so schnell der Fall sein wird.

Werd mir das auf jeden Fall nochmal durch den Kopf gehn lassen und dann evtl. kommende Woche alles mit dem Fahrlehrer meines Vertrauens besprechen, was der so zur Machbarkeit sagt. Kenne den schließlich auch nicht nur von der Fahrschule her, von daher wird der mir nicht einfach um sich die Kohle zu verdienen raten das durchzuziehn.

@Twindance

Und nein, suche niemanden, der mir das ausredet, eher ehrliche Meinungen, wobei ich natürlich eben durchaus darauf abziele den Schein sobald wie möglich in den Händen zu halten ;)

am 12. Juli 2009 um 9:41

so ich hab ja auch erst dieses Jahr meinen Schein gemacht und ich sag dir die zeit reicht locker

das Amt muss denen Antrag innerhalb von 6 Wochen bearbeitet haben

Sprich länger als 6 Wochen dauert es nicht nach meiner Erfahrung musst du aber schon mit rund 4-5 Wochen rechnen

in dieser Wartezeit kannst du in aller ruhe die Theorie machen sobald dann der Antrag durch ist ab zur Theorie das durfte dann alles auf keinen Fall länger als 2 Monate gedauert haben und innerhalb von 1 Monat kann man auch Locker die Praxis abreisen hab innerhalb von zwei Wochen die Praxis gemacht und das fast ausschließlich bei Regen und Sogar einmal bei Dicksten Schneefall

und auch auf Anhieb bestanden.

ich sag dir auch gleich nach rund 18000 km mit einem Schalt Roller ist die Praxis eh Total einfach solange man immer schön locker Rann geht wer hier was anderes meinst muss damit leben und brauch es hier nicht kundtun.

und der Preis Richtet sich nach dem Ort gibt orte da zahlt man mal eben über 40 Euro für eine Pflichtstunde und gibt orte da zahlt man so wie ich gerade mal 28 Euro das macht dann schon einen netten unterschied

und als Info ich hab mit Wirklich allem drum und dran fast 900 Euro bezahlt

( 12 pf + 5 Normal weil ich halt noch nicht schalten konnte )

Mfg

Marcel K.

Zitat:

Original geschrieben von WhyTryHarder

Ausserdem würde es sich halt im Moment anbieten, weil eben zwar nur die 2 1/2 Monate Zeit sind, aber da halt eben sonst fast nix ansteht, eben nahezu die komplette Zeit in Fahrschule investiert werden kann, was sonst ja eher nicht mehr so schnell der Fall sein wird.

Ja dann, auf auf und davon! Klingt doch alles gut durchdacht. Und 1500 € reichen dir mit Sicherheit, wenn Du keine weitere Ausrüstung mehr brauchst.

am 14. Juli 2009 um 6:17

Ich denk auch, dass du den Schein, wenn du ihn sowieso machen willst, lieber jetzt machen solltest als später... wenn tendenziell genug Geld und Zeit vorhanden ist, dann machs.

Auch wenn du noch kin Moped hast, der Schein wird nicht billiger. Und solltest du dir doch zu unsicher sein, wenn du dir n Moped gekauft hast, schnapp dir das Ding, Fahr zur nächsten Fahrschule und lass dir n och mal n paar geführte Übungsstunden geben. Da sollte eigentlich jede Fahrschule offen dafür sein...

Hallo erstmal , aus eigener Erfahrung ,

also mach es solange du Zeit und Geld hast ,

vielleicht ist das jetzt für länger die letzte chance

zum Führerschein , mach es einfach .

Sonst kommt das heute kein Geld morgen keine Zeit

übermorgen will man sich was anderes kaufen ,...

und Peng bist du 25 und hast den Schein immer noch nicht

, mit 25 hab ich ihn aber gemacht ,spät aber wer weis wofürs

gut war :-) !

Auf jeden Fall ein sehr schönes Hobby :-)

 

Linke zum Gruß

Christian

 

am 20. Juli 2009 um 0:37

Ich habe von meinem Fahrlehrer ca. 10 min. zum Üben mit der Kupplung bekommen und dann sind wir gleich auf ein Übungsgelände gefahren.

Das war meine einzige "reine" Übungsstunde.

Die zweite war ich sofort auf der Landstraße und gegen Ende der Fahrstunde noch kurz auf der Autobahn und noch in der Stadt ein wenig.

Und er meinte zu mir, dass ich auch nicht alle Sonderfahrten machen brauch :D

Da ich das Angeblich gut kann, könnte ichs seiner Meinung nach in ca. 2 Wochen durchbekommen :D

Aber mir zieht der Autoführerschein einen Strich durch die Rechnung....

Naja...

 

Und hast du den jetzt Angefangen oder nicht?

Zitat:

Original geschrieben von r6 06

Und er meinte zu mir, dass ich auch nicht alle Sonderfahrten machen brauch :D

Sag das nicht zu laut, sonst ists Essig mir Führerschein.

am 20. Juli 2009 um 23:11

Hallo...

 

Ich kann dazu nur sagen: mach den FS ... :) Probefahren und Maschine kaufen kannst

danach jederzeit.

Die 1500 Euronen sollten locker reichen.

Für die Bearbeitungszeit bei der FS-Stelle, inkl. Flensburg, sollten schon rund 4 Wochen

veranschlagt werden. Mit ein bisschen Glück sind's vielleicht auch weniger :-)

Die Anträge werden AFAIK von der FS-Stelle gesammelt und nach Flensburg geschickt.

am 21. Juli 2009 um 6:46

Zitat:

Original geschrieben von jenhls

Zitat:

Original geschrieben von r6 06

Und er meinte zu mir, dass ich auch nicht alle Sonderfahrten machen brauch :D

Sag das nicht zu laut, sonst ists Essig mir Führerschein.

Genau... Sonderfahrten sind eigentlich Pflichtstunden... Mein Fahrlehrer hat mich die damals auch nur machen lassen, weil sie Pflicht waren... hat er mir auch deutlich gesagt. Ansonsten hätt ich den praktischen Teil innerhalb von weniger als ner Woche erledigt gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Motorradführerschein machen?