ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Momo Ten-s auf Skoda Superb II

Momo Ten-s auf Skoda Superb II

Themenstarteram 25. März 2013 um 21:30

Ich hab da ein kleines Gutachten Problem.

Hab mir vor drei Jahren Momo Ten-s für meinen Opel Signum gekauft. Es sind 8x17 ET 35 mit LK5/112. Der Opel hat zwar ein LK mit 5/110 aber dafür werden Versatzschrauben benutzt. Steht alles so in der ABE und ist auch eingetragen.

Jetzt zu meinem Problem. Von den Daten her sind die Felgen auch passend für den Skoda Superb II welchen ich mir sehr wahrscheinlich im Laufe des Jahres holen werde. Natürlich bräuchte ich dann andere Schrauben und einen anderen/keinen Zentrierring. Aber das müßte ja alles im Gutachten/der ABE stehen. Mein Problem ist, dass ich nirgends das entsprechende Gutachten für diese Felgen auf dem Skoda Superb II finde.

Die deutsche Internetseite von Momo ist quasi nicht mehr existent und auf der original italienischen Seite ist die Felge nicht mehr vorhanden. Ich habe zwar ein Gutachten gefunden, aber das sagt nur allgemeines aus und verweist auf verschiedene Anlagen die dann die genauen Daten für die jeweiligen Fahrzeuge beinhalten. Ich besitze Anlage 1, die aber nicht für Skoda, VW, Audi und Seat gilt. Nach meinem Verständnis bräuchte ich die Anlage 2. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Habe bis jetzt nichts im Netz gefunden.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Kannst Du, das Dir vorliegende Gutachten, mal hier einstellen?

 

Du hast ja schon gute Vorarbeit geleistet, trotzdem glaube ich nicht, dass "Dein Anbaufall" mit Bund-Versatzschrauben geprüft wurde. 

Themenstarteram 25. März 2013 um 22:10

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

Kannst Du, das Dir vorliegende Gutachten, mal hier einstellen?

Du hast ja schon gute Vorarbeit geleistet, trotzdem glaube ich nicht, dass "Dein Anbaufall" mit Bund-Versatzschrauben geprüft wurde. 

Die momentane Kombination der Felgen mit Versatzschrauben am Signum wurde ganz offiziell nach Sichtung der Anlage 1 so eingetragen. Darum geht es nun ja auch nicht.

Da die Felgen ja den passenden LK für den Skoda haben, bräuchte ich dann ja keine Versatzschrauben mehr.

Aber natürlich kann ich die aktuellen Unterlagen morgen mal einscannen und hier einstellen.

Jetzt habe ich es verstanden und auch richtig gelesen. :eek: 

 

Wenn die Felgen von den Anschlussmaßen passend sind, beschaffst Du dir, zur Not, ein Vergleichsgutachten, um eine Abnahme darzustellen. Solange die Traglast der Felgen dokumentiert ist, die ausgewählte Reifengröße passt, Freigängigkeit und Radabdeckung ausreichend sind, ist doch alles hübsch. 

 

 

 

 

Themenstarteram 25. März 2013 um 22:34

Traglast sollte ausreichend sein, da der Signum mit V6 Diesel auf jeden Fall schwerer ist als der Superb. Die Reifengröße mit 225/45 R17 ist weit verbreitet und gibt es auch auf Serienfelgen des Superb. Einziges Problem sehe ich derzeit in der Abdeckung. Die Originalfelgen sind 7x17 mit ET49. Da ist 8x17 mit ET35 schon um einiges weiter außen. Umbauten möchte ich allerdings vermeiden. Daher würde ich gern vorab so gut wie möglich abklären was Sache ist.

Es geht mir auch um den Verkauf des Signum. Wenn die Felgen nur mit größeren Umbauten auf den Superb passen, biete ich sie beim Verkauf des Signum mit an. Andernfalls würde ich sie eben behalten.

Dann schau doch einfach mal in das betreffende Skoda-Forum, welche Felgenmaulweiten und ET dort, ohne Änderungen, geprüft und abgenommen wurden. 

 

Die Einsicht in ein Vergleichsgutachten hilft Dir, einen Überblick über mögliche Auflagen zu erhalten. 

Moin,

kurze Frage, woher kommst Du, stimmt das Kennzeichen "GER"? Geht nur darum wer zuständig ist. In Deinem Fall wäre der TÜV berechtig Eintragung nach §21 STVO (Einzelabnahme, im Ermessen des Prüfers) durchzuführen. Vielleicht kennst Du einen TÜV Prüfer, oder kennst eine Werkstatt, die einen patenten Prüfer vom TÜV hat. Der sollte das eigentlich mit den Unterlagen eintragen können.

Hast auch MOMO direkt kontaktiert?

Themenstarteram 26. März 2013 um 9:23

Das Kennzeichen stimmt. Allerdings kenne ich weder einen TÜV-Prüfer noch eine Werkstatt mit der ich das gut umsetzen könnte.

Mit Momo.it hab ich noch keinen Kontakt aufgenommen.

Zitat:

Original geschrieben von tobi0976

Traglast sollte ausreichend sein, da der Signum mit V6 Diesel auf jeden Fall schwerer ist als der Superb. Die Reifengröße mit 225/45 R17 ist weit verbreitet und gibt es auch auf Serienfelgen des Superb. Einziges Problem sehe ich derzeit in der Abdeckung. Die Originalfelgen sind 7x17 mit ET49. Da ist 8x17 mit ET35 schon um einiges weiter außen. Umbauten möchte ich allerdings vermeiden. Daher würde ich gern vorab so gut wie möglich abklären was Sache ist.

Es geht mir auch um den Verkauf des Signum. Wenn die Felgen nur mit größeren Umbauten auf den Superb passen, biete ich sie beim Verkauf des Signum mit an. Andernfalls würde ich sie eben behalten.

a) zulässige Radlast (kg) steht im Momo-Gutachten

b) "Karosseriearbeiten" am Superb II >Typ 3T :(

Orientiere Dich z.B. am beiliegenden Gutachten für 8x17 ET 35

Viel Erfolg bei der "TÜV"-Einzelabnahme :)

http://interpneu.jfnet.de/pdf/00043811/43811501-112-5-57-35.pdf

Themenstarteram 26. März 2013 um 9:48

Hmmm...sieht wohl eher danach aus als würde ich die Felgen mit dem Signum verkaufen. Den Aufwand betreibe ich sicherlich nicht für die Felgen. Schade! :(

Zitat:

Original geschrieben von tobi0976

Hmmm...sieht wohl eher danach aus als würde ich die Felgen mit dem Signum verkaufen. Den Aufwand betreibe ich sicherlich nicht für die Felgen. Schade! :(

Für hilfreiche Beiträge kannst Du den > "Danke-Daumen" klicken :p

Zitat:

Original geschrieben von tobi0976

Hmmm...sieht wohl eher danach aus als würde ich die Felgen mit dem Signum verkaufen. Den Aufwand betreibe ich sicherlich nicht für die Felgen. Schade! :(

8x17 ET:35 passt am Superb II ohne jegliche Karosseriearbeiten ! Die Bearbeitungsauflagen stehen in nahezu jedem Gutachten, das gilt in den meisten Fällen nur als absicherung des Herstellers.

Themenstarteram 26. März 2013 um 10:20

Zitat:

Original geschrieben von Passat_V6

 

8x17 ET:35 passt am Superb II ohne jegliche Karosseriearbeiten ! Die Bearbeitungsauflagen stehen in nahezu jedem Gutachten, das gilt in den meisten Fällen nur als absicherung des Herstellers.

Das wäre toll. Woher nimmst Du die Gewissheit?

Da ich aber kein Gutachten habe, weiß ich genaueres erst wenn ich die Felgen am Auto hab und damit zum TÜV gefahren bin, oder?

Weil ich mit dem ganzen Bereich der VAG abteilung zu tun habe! Ich kenne paar Superb II Fahrer, die haben 8,5x19 ET:35 ohne Probleme :)

Nimm das alte Gutachten und frage beim TÜV an ob das als Vergleich reichen würde!!

Themenstarteram 26. März 2013 um 10:46

Welche Reifengröße war dann auf den 19ern, 235? Ich hätte 225 drauf. An sich ist ja 8,5" jetzt nicht so viel mehr wie 8". Zumal ja die Hälfte von den 0,5" nach innen gerechnet werden muß. Aber das weißt Du sicher wenn Du in dem Geschäft arbeitest. :)

Wurden die Superb dann tiefergelegt? Hast Du evtl. Bilder?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Momo Ten-s auf Skoda Superb II