ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Merkwürdige Daten im Motorsteuergerät

Merkwürdige Daten im Motorsteuergerät

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 21:06

Hallo zusammen.

Ich wende mich heute mal wieder mit etwas speziellem an euch. Mein VW Passat ist von der Abgasproblematik betroffen und muss zum Softwareupdate (140PS TDI Baujahr 2011).

Da niemand so richtig weiss wie der Motor nach dem Update läuft, wollte ich den Ist-Zustand festhalten und nach dem Update sehen was sich geändert hat.War also heute mit dem Fahrzeug auf einem Leistungsprüfstand. Dort kam dann was komisches bei raus, statt 103KW hat der Prüfstand 132KW gemessen.Da das weit ab der Serienstreung ist habe ich mit VCDS das Motorsteuergerät ausgelesen und seh dass scheinbar schonmal was geflasht wurde. Das Flashdatum steht auf 02.2016. Da ich definitiv weiss das ich nichts habe flashen lassen, wunder ich mich gerade ziemlich. Möglich ist es dass die VW Werkstatt etwas im Rahmen einer Inspektion geflasht hat, mir davon aber nichts berichtet hat. Die Leistungssteigerung erklärt sich jedoch trotzdem nicht. Habe das Fahrzeug als Leasingrückläufer von VW übernommen und nichts daran verändert. Ich stelle mir nun folgende Fragen.

Ist es möglich dass der Vorgänger etwas hat "chippen" lassen und wie auch immer das Flashdatum auf den gezeigten Zeitraum "datiert" hat?-nach dem Motto, nach mir die Flut-?Das hätte doch aber bei der Serviceinspektion auffallen müssen.oder?Laut einiger Aussagen wird nach einem Flash ein Counter gesetzt und im System eine Info hinterlegt die im Garantiefall ausschlaggebend sein könnte.

Da das Fahrzeug zum Rückruf wegen dem Abgasthema muss, ist ein Update aufspielen ohne weiteres möglich oder crasht das MSG dabei?? Lügt der Leistungsprüfstand? Laut VW bekomm ich am Telefon keine Infos zu meinem Fahrzeug sonst hätte ich die Frage mit dem Softwareupdate gleich klären können. Seltsam finde ich auch, dass die Seriennummer aus nur 0 besteht. Im Anhang hab ich ein Bild mit den ausgelesenen Daten angehängt. Hoffe jemand kann mir evtl eine Tip geben.Ausserdem hat vielleicht jemand eine Idee wie ich die Fahrzeughistorie für mein Fahrzeug bekomme. Glaube VW ist da etwas eigen. Vielleicht ist dort etwas ersichtlich.

Danke schonmal für eure Hilfen

 

20170125-162134
Ähnliche Themen
16 Antworten

Der wird gechipt sein. Flashdatum wird ein Update bei einer Inspektion sein. Wenn der Tuner sein Handwerk versteht, sieht das VW nicht! Kannst du bedenkenlos Updaten lassen. Der Golf von einem Arbeitskollegen läuft besser nach dem Update. Allerdings ist der Verbrauch um ca. 1l gestiegen

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 23:07

Wie kann ich rausfinden ob der gechipt ist und ob die Software auf dem MSG aktuell ist?Heisst das Flashdatum evtl. 16.02.2011? Das Fahrzeug hab ich bei VW direkt gekauft.Hätte doch spätestens bei den Serviceintervallen auffallen müssen wenn da was geschraubt wurde.Hoff ich zumindest.

Nein das kann man nicht nachvollziehen, wenn es vernünftig gemacht ist

16.02.2011 könnte natürlich auch sein

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 23:25

Meine größte Sorge ist eben dass bei der Rückrufaktion mit einem Update nur bestimmte Punkte der Kennfelder oder des Mappings geändert werden und diese dann nicht mehr mit den jetzigen passen und der Motor dann mehr schlecht als recht läuft. Wenn nachher aber alles wieder auf Serie wär, wärs perfekt. Das Problem haben bestimmt auch jede Menge andere gechipte Fahrzeuge die vom Rückruf betroffen sind

Ich kann dir nur den Rat geben: mach deswegen kein Fass auf! Bring die Kiste schweigend dahin, und wenn er nachher nicht läuft, monierst du das Update. Wenn du denen erzählst, dass die Karre wahrscheinlich gechipt ist wirst du arm, falls was schief geht. Falls der Tuner das MSG gesperrt hat, muss das eh neu

Themenstarteram 25. Januar 2017 um 23:33

So war ja auch der Plan. Hingehen und machen lassen. Woran ergenn ich ein gesperrtes MSG? geht das mit VCDS?

Das kann ich dir leider nicht beantworten. Meine Zeit hörte mit VAG-Com auf. Damals, als Autos noch gebaut wurden um zu halten, habe ich auch mal gechipt ;-)

Heute fahre ich Chevy. Was hier noch so gebaut wird, ist doch nur noch Müll

Beim Diesel-Update wegen Skandal wird kein partielles Update gemacht, sondern danach ist dein Wagen wieder komplett Serie, es gibt kein Mischmasch aus Kennfeldern.

Ich rate vom Update ab. Bei den 2 Liter Motoren gibt es mehr Leute hier im Forum die von Problemem berichten, wie die denen es was positives gebracht hat.

Sei froh, dass dein Wagen mehr Power hat, und zerreiß die Briefe bis was vom KBA per Einschreiben kommt. Vorher einfach nicht reagieren und Update bei der Inspektion Ablehnen bzw. dafür unterschreiben.

Dein Wagen ist danach nicht haltbarer.

Themenstarteram 27. Januar 2017 um 14:35

Zitat:

@hadez16 schrieb am 26. Januar 2017 um 20:35:05 Uhr:

Beim Diesel-Update wegen Skandal wird kein partielles Update gemacht, sondern danach ist dein Wagen wieder komplett Serie, es gibt kein Mischmasch aus Kennfeldern.

Ich rate vom Update ab. Bei den 2 Liter Motoren gibt es mehr Leute hier im Forum die von Problemem berichten, wie die denen es was positives gebracht hat.

Sei froh, dass dein Wagen mehr Power hat, und zerreiß die Briefe bis was vom KBA per Einschreiben kommt. Vorher einfach nicht reagieren und Update bei der Inspektion Ablehnen bzw. dafür unterschreiben.

Dein Wagen ist danach nicht haltbarer.

Auch Dir Danke für deine Antwort. Vor dem Update konnte ich mich bis jetzt gut drücken. Wohl aber eher aus zeitlichen Gründen. Das Problem finde ich an der Sache dass keiner weiß was bei dem Update genau gemacht wird. Die Aussagen von VW sind in meinen Augen sehr oberflächlich, entweder mit Absicht oder durch Unwissenheit.Viele berichten von Mehrverbrauch und Leistungsverlust. Ja jetzt weiss das mal nach wenn solche Dinge immer als persönliches Empfinden abgestempelt werden. Ich finde es schlecht von VW dass man mit diesem "pech gehabt" Gefühl alleine gelassen wird. In meinen Augen riecht das etwas nach Konjunkturprogramm durch Folgeaufträge.

Mich würde noch die anderen Dinge aus meinem ersten Beitrag interessieren. Vielleicht hat hierzu noch jemand eine Idee?

 

----ist es möglich dass der Vorgänger etwas hat "chippen" lassen und wie auch immer das Flashdatum auf den gezeigten Zeitraum "datiert" hat?-nach dem Motto, nach mir die Flut-?---

---Laut einiger Aussagen wird nach einem Flash ein Counter gesetzt und im System eine Info hinterlegt die im Garantiefall ausschlaggebend sein könnte----

Mittlerweile weiß man schon was genau gemacht wird beim Update, dazu gibt es etwa 1000 Seiten Beiträge im Passat B7 Unterforum, oder auch im Golf 6 Forum.

Wenn du eine Woche zeit hast, kannst du dir das ja mal durchlesen.

Grob gesagt wird die AGR-Steuerung verändert zum Negativen hin was Verschleiß angeht, und die Einspritz-Zeitpunkte und/oder der Raildruck wurde verändert. So ganz grob gesagt jetzt.

Zum anderen:

Tuner können den Flash-Zeitstempel und auch den Flash-Counter beeinflussen. Das geht meines Wissens nach aber nicht über OBD-Tuning, sondern dein Steuergerät war dann wohl mal auf einem Tisch aufgebahrt und wurde im Boot-Modus geflasht, da man sonst an die Counter etc. nicht rankommt.

@hadez16

Ich habe beide Versionen von dem Golf des Bekannten überprüft, die haben nur einige Kennfelder überarbeitet, Einspritzmenge wurde leicht erhöht, die Ansteuerung des AGR wurde verändert und noch so ein paar Kleinigkeiten, wie Warmlaufphase Drehzahlanhebung wo die Zeiten geändert wurden etc. Alle Änderungen konnte ich auch nicht nachvollziehen, aber der Softwarestand wurde zumindest beim Golf Plus nicht verändert. Update wie bei vielen vorherigen Inspektionen auch!

Die Softwareversion ändert sich ja wohl auf 997X oder gar 9980. So die Erkenntnisse im Passat B7 Forum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Merkwürdige Daten im Motorsteuergerät