ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Menguiars ScratchX 2.0 vs Ultimate Compound

Menguiars ScratchX 2.0 vs Ultimate Compound

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 8:31

Habe gestern versucht mit dem ScratchX einen Kratzer zu entfernen, man fühlt ihn aber man kommt nicht mit dem Fingernagel rein, denke also das er noch nicht ganz auf Grundierung ist. Leider nach mehreren Vorgängen ohne Erfolg. Meint ihr es lohnt sich das Ultimate Compound zu kaufen, kann dieses das besser oder gibt es noch was besseres?

Anschleifen möchte ich nicht, da ich keine Ahnung davon habe.

Foto habe ich gerade keins zur Hand.

Beste Antwort im Thema
am 28. Mai 2017 um 10:07

Zitat:

@Dan-79 schrieb am 28. Mai 2017 um 08:55:59 Uhr:

kann ich später machen, dauert aber etwas

Nicht schlimm,dann dauert die Beantwortung deiner Frage auch etwas ;) !

Ohne ausssage fähige Bilder wird dir hier leider keiner,eine Empfehlung aussprechen können,weil wir nicht wissen für welches Problem,Kratzer sind nicht gleich Kratzer.

Noch der Hinweis,zwischen Lackoberfläche und Grundierung liegen min.2 Lackschichten !

30 weitere Antworten
30 Antworten

Wenn du den Wagen eh kpl. polieren willst - dann schau mal im den MT-Fahrzeugpflege-Blog in meiner Sig. dort steht unter anderem ein Artikel für die Aufbereitung per Handpolitur mit allem was man so braucht. Wenn dann noch Fragen vorhanden sind, dann Frag hier nach.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 20:35

Werde ich machen. Vielen Dank schonmal

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 20:50

Kann ich das UC denn für die komplette Fahrzeupolitur verwenden oder lieber dafür etwas milderes? Weiß nicht, ob es für dasFahrzeugalter nicht zu grob ist?

am 28. Mai 2017 um 20:52

Ich glaub das UC ist schon die richtige Allzweckwaffe. Damit kannst du nicht allzu viel falsch machen, nachdem was ich hier alles gelesen habe.

Das UC passt gerade bei dem harten Benz-Lack sonst wird das nichts. Es ist auch damit noch eine sehr anstrengende Aufgabe und dir werden nach 6-8 Stunden reinem polieren die Arme schmerzen. Da wäre ein Exzenter wesentlich einfacher, aber immer noch kein Kinderspiel.

Aber der Glanz entschädigt für die Quälerei. :)

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 21:03

Super Danke und zum polieren kann ich dann auch den harten Schwamm nehmen? Hatte mir gestern extra die applikations Pads Mikrofaser von meguiars geholt, wozu kann ich die denn überhaupt gebrauchen? :)

Damit kannst du z.B. Wachs auftragen oder Kunststoffpflege.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 21:13

Super und für die gesamte fahrzeugpolitur den harten Schwamm dann ? Dachte zuerst das dieser nur für Kratzer zu nehmen ist.

Ja per Hand bei kommt da nur der harte Schwamm in Frage. Für das ganze Auto kauf dir aber eine Handpolierhilfe mit den harten Pads (etwa 5 Stück), das ist eine enorme Erleichterung.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 21:26

Vielen Dank. Das kenne ich garnicht muss ich mal schauen was das ist.

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 5:29

Danke Dir. Ist das dann ergonomischer also entlastender für die Hand?

Ja

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 18:06

Dankesehr, ist denn ein Lackversiegler genauso gut wie Wachs? Habe gelesen das Wachs so glänzt als sei das Fahrzeug nass, das ist mir dann too much.

Der Glanz kommt aber nicht vom Wachs. Glänzen tut ein richtig aufbereiteter Lack von alleine. Es gibt aber auch spezielle Wetlook-Wachse, die einen Nassglanz erzeugen. Das ist dann Geschmacksache.

Man kann natürlich auch eine Versiegelung auftragen, wobei da die Auswahl für einen Neueinsteiger nicht so groß ist, da die meistens Produkte eine penible Vorarbeit benötigen und in der Verarbeitung nicht ganz so einfach sind.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Menguiars ScratchX 2.0 vs Ultimate Compound