ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda RX8 Kaufberatung/ Unterhaltskosten & Co.

Mazda RX8 Kaufberatung/ Unterhaltskosten & Co.

Themenstarteram 4. März 2014 um 21:25

Guten Abend Community,

Zu meiner Person, bin 21 Jahre alt, in 3. Monaten schließe ich meine Lehre zum Technischem Produkdesigner ab und werde zu 100% übernommen.

Zum eigentlichem Thema, ich fahre seit 3 Jahren einen Mitsu Carisma, da aber das Fahrzeug seit 3 Jahren Probleme bereitet würde mir gern in nächster Zeit (eigentlich zum Beginn des Arbeitsverhältnisses nach meiner Lehre) mein Traumauto holen, und zwar den RX8 (Rexi :D ), weil der Anschaffungspreis echt gering ist und das Auto einfach der Hammer ist. Der Spritverbrauch, Öl, Steuer, Versicherung sind mir bekannt, ich lese zum Thema Wankler und RX8 wirklich sehr viel und kriege immer noch nicht genug ^^.

So, würde dann einen Kredit aufnehmen über 6k€-7k€ für die Anschaffung mit der Laufzeit von 48 Monaten.

Da fängt es an. Hätte als Geselle ~1400€ Netto zur Verfügung + 13. Monatsgehalt.

Kosten die ich habe:

Miete - 280€ (warm)

andere regelmäßige ausgaben - 177€

Lebensmitteln - max. 150€ ( Ernähre mich normal, macht euch keine Sorgen xD )

= zsm. 607€

Rex Versicherung mtl. ~ 86€

Rex Steuer ~ 12€

Rex Sprit ~ 250€

= zsm. 348€

Und da wären noch die Raten von ungefähr 180€/mtl. , also alles zsm. ~ 1150€

Also bleiben so ca. 250€ noch. Da wären noch Inspektionen, Öl und Kleinkram.

 

Ich würde gerne eure Meinung hören ob das Geld dann so hinhaut mit den Inspektionen usw. (da habe ich wenig Ahnung wie die Kosten so mtl. ausfallen könnten). Ich würde schon den Wankler gern fahren aber nicht um jeden Preis ^^, will mich ja nicht so groß verschulden wenn mich die Unterhaltskosten killen.

In den regelmässigen Ausgaben werden Ende des Jahren um gute 80€ sinken, dann ist meine 0% Finazierung weg und teures Handy Tarif weg.

Also die eigentliche Frage, einfach formuliert. - Sollte ich einen kaufen oder sollte ich es lassen ?^^

Wenn ich so rechne reicht es, aber man kann ja nicht wissen :P .

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

Mfg der RX Freak :D

Ähnliche Themen
14 Antworten

Davon ausgehend, dass deine Rechnung stimmt, scheint es zu funktionieren. Wenn der Karren aber recht bald nach dem Kauf eine Reparatur verlangt, wird's ganz schnell ganz eng...

Hi,

ich kann deine Faszination für den RX8 durchaus verstehen.

Aber mit deinem Anfangseinkommen würde ich das nicht Riskieren.

Du verschuldest dich ja schon mit dem Kauf recht erheblich!

Und 250€ freis Budget im Monat sind nicht wirklich viel. Wenn in den 4 Jahren Finanzierung mal ne größere Wartung oder Reparatur kommt steht du gleich ziemlich nackig da.

Wartung,Bremsen, Reifen sind bei dem Rx8 locker mal 1200-1500€. Allein die Bremsscheiben vorne kosten wohl so um die 300€ pro Stück. Und bei einem Exoten wie dem RX8 ist es immer schwierig Teile aus dem Zubehör zu bekommen.

Auch wenn es schwer fällt,du solltest lieber erst noch ein finanzielles Polster ansparen bis du dir sowas kaufst.

 

GrußTobias

Ich würde nochmal 3 Monate nach der Lehre warten um mir ein kleines Polster oder für eine Anzahlung sparen

Und wenn deine Rechnung so stimmt und es dein Traumwagen ist, dann würde ich den mir holen

No Risk no Fun :)

ich finde den Rex auch geil und hatte vor 2 Jahren großes Interesse einen zu kaufen. hab mich dann aber von diversen Problemen und vor allem vom Spritverbrauch gehört und habe dann die Vernunft walten lassen.

Aus eigenem Interesse würde ich nicht zu knapp rechnen... sobald Bremsen fällig werden tritt der RX dir kräftig in den Arsch... ;)

Aber wenn du Kostenfallen irgendwie ausgleichen kannst... wie auch immer ... dann musst du dich nur noch trauen

Hallo RX Freak,

mutig mutig :D sich so eine Spardose kaufen zu wollen.

Wenn keine Schufa Einträge vorhanden sind, dürfte der Kredit kein Problem sein. Evtl. schon Rücksprache mit den Eltern / Verwandten gehalten, zwecks "Geld leihen"?

Habe ich in diesem Alter so gemacht, weil die Abhängigkeit zu einer Bank wollte ich nicht.

Die Ersatzteilpreise dieses Exoten + das Risiko mit dem Motor wären mir zu hoch.

Aber das ist Dir ja aus dem Eingangsposting selber bekannt.

Gruß Andreas

 

Also - ich will Dir Deinen Traum ja nicht vermiesen.

Aber ca. 650€/Monat für ein (ca 10 Jahre altes?) Fahrzeug aufzuwenden (also fast 50% Deines Nettoverdienstes oder mehr als Du für Essen, Leben & Wohnen ausgibst), ist in Deiner Einkommensklasse etwas überzogen, oder?

Willst Du nicht vielleicht auch mal Urlaub machen? Oder am Wochenende mal was unternehmen?

Ich würde die Kostengrenze bei 25...30% des Nettoeinkommens setzen. Dann hast Du auch noch Luft, wenn Du mal etwas Unvorhergesehenes bezahlen musst. Und das muss ja noch nichtmal was für's Auto sein. Waschmaschine und Fernseher geben auch schon mal den Geist auf.

Aber Du musst es wissen... Peter Zwegart besucht Dich dann...

Themenstarteram 5. März 2014 um 14:10

Also zurzeit habe ich auch ein Auto, halt nur noch kein Kredit den ich abbezahlen müsste 180/mtl. und die Spritkosten sind bissl weniger, mein Carisma schluckt auch nicht wenig. Und bekomme zurzeit 920€ mtl. , also komme schon klar. Habe noch in den 3 Jahren keine Rechnung zu spät bezahlt und ausgehen 2-mal in Monat ist noch drin.

Ich habe ja schon grob die Rechnung oben gehabt. Die Reparaturen könnte ich mit Urlaub- und Weihnachtsgeld machen, sind ja jeweils 50% von dem Gehalt.

Für teures Hobby (damit meine ich Rex) muss man halt schon vorher wissen ob man ins Urlaub will oder mehr feiern, ich bevorzuge mein hobby vorm "saufen" und Urlaub.

Danke für die Antworten, ich kann aber noch guten, günstigen RX8 um Kreditraten zu senken. Die RX8 Preise sind eh weit unten.

du wurdest gewarnt :D

ich verstehe den drang nach der Ausbildung endlich loszulegen, den hatte ich auch, aber man sollte sich auf alle möglichen Kosten und unerwartete Kosten einstellen und vor allem sollte man sich nicht selbstverarschen beim Thema Soll und Haben ;)

Und wenn der Kumpel ne dicke Karre fährt... lass ich doch machen iksedeh

Hallo Patrick,

sehr vernünftige Postings, die Deine Mitmenschen so geschrieben haben, - findest Du nicht?

Ich würde erstmal einen zuverlässigen, wirklich robusten und alltagstauglichen und vor allem

" Normalwagen " fahren. ( stoß den Carisma ab und hol Dir z.B einen Polo oder Corsa !).

Dann ließt Du dir nochmal in " aller Ruhe und ohne rosarote Brille auf" div.Kaufempfehlungen bzw. Erfahrungsberichte zum RX-8 durch und lässt ein paar Monate vergehen.

Der RX- 8 braucht auch gerne mal 17-19 Liter ( bei der Drehfreudigkeit! )!

Ersatzteile horrend!

Verschleißteile kommen oft und gerne !

So toll und unique der RX-8 auch ist, bleib am Boden!

Ich habe, als ich in Deinem Alter war, klein angefangen.

Was ist, wenn Du Deinen Job verlierst? - Ich würd mich nicht jetzt schon verschulden.

( 4 Jahre sind lang

für den Kredit!,- bedenke auch die Zinsen ! ).

Viele Grüße ,

Rainer

( ich bin ewig lang Opel Corsa gefahren und bin stolz drauf! - Inzwischen MX-5 )

Hallo,

So genial der Wagen auch ist (ich würde auch vieles für so ein Gerät geben!)... Ich bin da vielleicht altmodisch (das geht wohl mit 22 schon...), aber ich würde mich auf keinen Fall für ein Auto verschulden. Damit geht nämlich direkt einher, dass du kaum Rücklagen hast, falls mal was anfällt. Und da kann der RX-8 ja anscheinend ein bisserl kritisch sein in Sachen Ersatzteilkosten.

Wenn deine jetzige Karre zuverlässig und billig läuft, würde ich aber den Teufel tun und mir stattdessen einen x-beliebigen Kleinwagen kaufen. Da machst du nur wieder Geld kaputt und hast keine Freude dran, wenns eigentlich ein elegantes, extravagantes Sportcoupé sein sollte.

Von daher, behalt deinen Carisma oder schau dich nach einem auch im Unterhalt billigen Spaßauto um. Ich denke da natürlich an einen MX-5, der macht richtig Laune und ist spottbillig zu fahren. Oder auch einen BMW 3er Compact, ... Damit kannst du jeden Monat rund 300€ (Kredit- & gesparte Spritkosten) zurücklegen und dir in 3 - 4 Jahren den RX-8 zulegen. Um bis dahin extrem an Wert zu gewinnen, sind die nämlich noch zu jung, m.M.n.

 

Zitat:

Original geschrieben von Luke-R56

...

Wenn deine jetzige Karre zuverlässig und billig läuft, würde ich aber den Teufel tun und mir stattdessen einen x-beliebigen Kleinwagen kaufen...

Von daher, behalt deinen Carisma oder schau dich nach einem auch im Unterhalt billigen Spaßauto um. Ich denke da natürlich an einen MX-5, der macht richtig Laune ...

er schreibt doch, daß sein Carisma zickt und nicht unproblematisch ist,- die beiden Kleinwagen ( C & P ! ) dagegen sind belastbare Alltagstiere, die ihre Aufgaben erfüllen.

Logisch wäre der MX5 die beste Wahl! ( allerdings hat er längst nicht soviel Platz wie C & P ! )

ich bin von Corsa auf MX 5 NB umgestiegen, brauch nur noch Platz für mich und Begleitung!

Rainer

 

 

Hast recht, Rainer, hab ich überlesen! Aber bei einem Autokauf macht man quasi immer Verlust, von daher... wenn man autoaffin ist und eigentlich ein "Traumauto" möchte, würde ich mir vielleicht eher ein "Traumauto light" als eine reine Vernunftlösung suchen. Darüber ärgert man sich dann doch noch mehr.

Traumauto schön und gut.....der RX8 scheint aber ein motorschadengeplagtes Vehikel zu sein,wenn ich mal schaue,wieviel dort auf mobile.de mit einem defekten Triebwerk zu kämpfen haben.....und da ist kilometertechnisch kein Muster zu erkennen....

Gerade bei Aufnahme eines Kredites sollte man sich den Kauf speziell dieses doch eher Alptraumvehikels ersparen....das kann man sich aufheben,wenn man in seine Midlife Crisis kommt und was sportliches braucht und etwas,das das zuviel verdiente Geld verbrennt....

Schönes Fahrzeug,aber mit 21 schnell ein sicherer Weg in die Schuldenfalle....IMHO.

 

Greetz

Cap

Zitat:

Original geschrieben von CaptainFuture01

....das kann man sich aufheben,wenn man in seine Midlife Crisis kommt und was sportliches braucht und etwas,das das zuviel verdiente Geld verbrennt....

Greetz

Cap

...nicht mal dann!

Der RX 8 ist wirklich ein Sch... karn! ( abgesehen von den konstruktiven Schmankerln ! - aber, brauch ich die? --- Ein Auto, das nicht fährt, ist nichts wert! ).

Der Wankel im NSU RO 80 war eh besser! Der letzte RO 80 lief schon lange vom Band,

ich glaub so 1976 rum!. Grund der Einstellung waren damals meines Wissens die Abdichtungsprobleme an den Kreiskolbenkanten, die nie so richtig in den Griff gebracht wurden. ( Wohl auch nicht werden! ).

Als Beschäftigungstherapie in der Midlife-crisis denk ich eher an z.B einen alten luftgekühlten Porsche 911!

oder auch einen MX 5 der Anfangsjahre. ( Für den schmaleren Geldbeutel ! ).

Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda RX8 Kaufberatung/ Unterhaltskosten & Co.