ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 323 Tachowelle defekt?

Mazda 323 Tachowelle defekt?

Themenstarteram 7. Dezember 2006 um 13:36

Hallo *,

ich war am Wochenende sehr fleißig und hab bei meinem 323 BG (Bj. 1991, 160000KM) die Kupplung gewechselt. Allerdings ist mir beim ausbau des Getriebes was blödest passiert.

Als ich den Motor ein Stück abgesenkt habe und das Getriebe dann raus nehmen wollte hats "Plopp" gemacht und die Tachowelle war in "zwei Teile". Hab vergessen diese abzuschrauben :-( hmpf.

Naja das ist halt passiert.

Als ich mir die Welle genauer angeschaut habe habe ich festgestellt, dass vom Getriebe ein etwa 20cm langes Stück Welle in so eine kleine Rolle geht. Ich weis nicht wie ich es beschreiben soll. Aber es sieht aus wie so ein kleiner Kraftstoffilter.

Ist es möglich das die Welle eigentlich so ein Stecksystem ist?

Ich habe das alles wieder zusammengesteckt, als ich das Getriebe wieder drin hatte. Allerdings rürt sich der Tach kein Stück :-(

Weis jemand ob das wirklich gesteckt ist. Oder wozu ist dieses runde Gedödel wo ich die Welle rausgezogen habe?

 

Achja. Ich hab nen 1,6 l Motor und der Verbrauch liegt bei ca. 10 - 11 Litern innerorts. Und meine Fahrweise ist eigentlich recht sparsam. Kann da eventuell etwas verstellt sein?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Die Welle ist ca. in der Mitte 2 Geteilt.nehme an das du das meinst!! Oder du meinst den Tachowellenantrieb mit dem ritzel drann???? Das wäre noch zu klären!!!???Gruss

Themenstarteram 7. Dezember 2006 um 17:09

Ja genau das meine ich. Die ist zweigeteilt. Und dadrüber ist noch son rundes Plastickgehäuse.

Das Ritzel sitzt ja im Getriebe. Da ist noch alles dran.

Ich hab ein Foto davon bei eBay gefunden. Vielleicht hilft das ja weiter.

http://i9.ebayimg.com/05/i/07/c3/2b/30_1_b.JPG

Man sieht auf dem Foto ein Stück der Tachowelle welches sehr viel Dicker ist. (Fast in der Mitt der Welle. Nicht das Ende welches ins Getriebe geschraubt wird) Aus diesem Stück ist das eine Ende der Tachowelle "rausgeploppt"

Fahre ebenfalls nen 1.6 er Bg, hatte auch nen verbrauch von 9-12 L

Alles durchprobiert, Neue Kerzen,filter,Zündkabel,Verteilerkappe und finger.. Kam aber nicht unter 8-12l bis mein Nachbar der Alte Sack *GG* mir den Entscheidenden Tipp gab : Batterie ab, alle Stecker und Kontakte im Motoraum abgezogen, mit WD40 eingesprüht, einwirken lassen, dann das ganze mit einer kleinen Messingdrahtbürste reinigen, danach nochmal mit WD40 einsprühen, wieder einwirken lassen, mit Pressluft ausblasen, "etwas" Batteriepolfett an die kontakte, Zusammmenbauen.

Seit dem Fahre ich mit 6.5-9 l ;)

Themenstarteram 7. Dezember 2006 um 21:43

Was genau hast du denn mit WD40 eingesprüht? Den kompletten Motor oder alle Kontakte?

Naja ich denke das man statt Batteriepolfett auch Kontaktspray nehmen könnte oder? Das werde ich auf jeden fall machen. Außerdem spinnt der wagen manchmal. Wenn er warm ist läuft der auf etwa 750 Umdrehungen. Wenn ich dann aber Gas gebe bleibt der manchmal auf 1100 bis 1200 stehen und braucht ne Weile bis er sich wieder auf 750 einpendelt.

Ich schätze mal, dass es auch irgendwas mit der Elektrik bzw. mit irgendwelchen Kontakten zu tun haben wird.

Ich habe schon mal son Temp. Fühler wechseln müssen, weil dieser defekt war und dadurch ne zu fette Mische eingespritzt wurde.

Seitdem lief er perfekt. Außer dem Verbrauch.

Naja mein größtes Problem ist aber die Tachowelle. Ohne funktionierenden Tach kein TÜV und da hätte ich schon im November hin gemusst :-(

Noch ne Frage. Seit einiger Zeit geht meine Leuchtweitenregulierung und meine Nebelschlußleuchte nicht. Die einzigen Sicherungskästen die ich gefunden habe sind links unter dem Motorhaubenöffnerhebel (Was für ein geiles Wort^^) und im Motorraum an der Zündspule bzw. neben der Batterie. Da scheint aber alles in Ordnung zu sein. Gibts da vielleicht noch irgendwo einen Sicherungskasten? Wie gesagt, hat einfach von einem Tag auf den anderen aufgehört zu funktionieren. Leider ist die Nebelschlußleuchte auch wichtig für den Tüv :-(

Du brauchst ne neue Tachowelle!!! Die hast geschlachtet!!! Öffne mal das Zwischenstück,das is ein Bajonetverschluss(drücken+drehn) dahrin sollten sich Überreste der Alten welle befinden. an der mal drehen un gucken ob der Tacho sich noch dreht!!! Dann weisst du ob noch oben hin alles O.K ist Wie gesagt um ne neue Welle wirst nit rumkommen>!!!

Keine Funktion der Nebelschlussleuchte??? Geht die Kontrolllampe von welcher noch????

Gruss

frag mal beim netten schrott um die ecke nach, denn original wird es sicherlich wieder mal gut teuer.

Kann man doch auuf dem Bild sehen!!!Einfach mal den Weg der Welle mit den Augen folgen,dann sieht man es schon!!!

Kann dir schlecht noch das Händchen führen:D

Gruss

Themenstarteram 8. Dezember 2006 um 10:35

Zitat:

Original geschrieben von Pepper 323

Du brauchst ne neue Tachowelle!!! Die hast geschlachtet!!! Öffne mal das Zwischenstück,das is ein Bajonetverschluss(drücken+drehn) dahrin sollten sich Überreste der Alten welle befinden. an der mal drehen un gucken ob der Tacho sich noch dreht!!! Dann weisst du ob noch oben hin alles O.K ist Wie gesagt um ne neue Welle wirst nit rumkommen>!!!

Keine Funktion der Nebelschlussleuchte??? Geht die Kontrolllampe von welcher noch????

Gruss

Hey Pepper, danke für deinen Tip "Bajonetverschluss" :-) Das dingen tuts wieder. Ist wohl nicht abgerissen oder abgebrochen sonder nur "auseinanderbajonetiert" ;-)

Hab das nun dran rumgezogen und rumgedreht und das Stück aus dem Getriebe wieder reingesteckt. Und siehe da, ich weis wieder wie schnell ich fahre :-)

Zur Nebelschlußleuchte. Nein die Kontrolllampe funktioniert auch nicht. Glühlampen wurden auch schon begutachtet und für funktionsfähig befunden. Gibts da vielleicht noch einen Sicherungskasten außer dem im Motorraum und unterm Lenkrad? Vielleicht hängt ja die LWR auch da irgendwo dran :-(

@Alexus: Geh mit der Hand an der Welle entlang dann spürst du es schon. Das ist ein sehr viel dickeres Stück als die Welle selber und ist aus Plastik.

Moin Tomek!!! Na siehste erstes Problem gelösst!!!;)

Also die Kontrolllampe für die Nebelschluss leuchtet au nur wenn de Licht an hast Zündung an is un die natürlich au eingeschaltet ist:D Das bitte nochmal genau prüfen!!!

Was is n das fürn Modell überhaupt F, stufe oder 3 Türer

Leuchtweitenregelung hat nix mit Nebel zu tun,beides völlig verschiedene Stromkreise

Ich tippe im Moment auf nen Kabelbruch in der Heckklappenkabelbaum!!!

Gruss

Themenstarteram 8. Dezember 2006 um 13:49

Hy Pepper 323

Das ist ein 323 BG 3 Türer (Fließheck).

Licht und Zündung an = keine Funktion

Kabelbruch in der Heckklappe schließe ich aus, da ich an den Kontakt wo der Schalter angeschloßen ist mit einer Drahtbrücke einen Kurzen gemacht hab und die Kontrolleuchte sowie die Nebelschlußleuchten aufgeleuchtet haben. Defekter Schalter ist es auch nicht. Der ist schon neu.

Also sehr misterjöses Problem. Kennt vielleicht jemand die genaue Belegung des Steckerkontaktes? Da kommen ja vier Kabel raus.

Zitat:

Original geschrieben von Pepper 323

Kann man doch auuf dem Bild sehen!!!Einfach mal den Weg der Welle mit den Augen folgen,dann sieht man es schon!!!

Kann dir schlecht noch das Händchen führen:D

Gruss

sollst ja auch nicht wollt ja erstmal nur wissen ob man da rankomm ohne das auto halb zu zerlegen.

mfg

Is klar,kommt man aber ran wenn man sich n bisschen verbiegt!!!;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. Mazda 323 Tachowelle defekt?