ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mängelbeseitigung nicht im Kaufvertrag festhalten?

Mängelbeseitigung nicht im Kaufvertrag festhalten?

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 12:04

Hallo liebe Alle,

super Forum hier, bin länger stiller Mitleser!

Meine Fragen:

 

2. Historie: Unter Mangel wird angeben: Instandsetzung und Lackierung 950 Euro. Wagen soll aber keinen Unfall haben. Ist das glaubwürdig?

 

3. Auf Frage, ob im Kaufvertrag noch mal der Kilometerstand abgeglichen werden kann, die Antwort: Wird sich nichts groß ändern bis zur Übergabe. Maximal 100-200 km. Ist das so üblich?

 

4. VarioCredit mit verbrieftem Rückgabepreis: Händler möchte keinen Schadenskatalog für Rückgabe benennen. Ist das wirklich üblich? (Habe hier schon gelesen, dass andere Händler das auch so handhaben). Wollte gerne auf den Leasingkatalog als Referenz verweisen.

 

5.Nebengeräusche bei 20-30 km/h. Der Händler sagt, sie würden sich um alles kümmern. Wenn ich Probleme habe 2-3 Wochen nach Kauf, soll ich einfach vorbeikommen. Ich hätte ja Garantie und Gewährleistung. Ist ein sehr großer Händler in HH, Umsatz > 9000 Wagen/Jahr. Er sagt, schlechte Publicity könnten sie sich nicht leisten. Im Netz findet die sich allerdings (allerdings auch bei allen anderen Autohäusern). Er hat die Mängelanzeigen von mir per Mail bestätigt und geschrieben (ggf. bei Mängel inst.) , in den Kaufvertrag wollte er sie nicht aufnehmen. Reicht das oder ist das unseriös?

 

Das wären die Fragen. Habe die allgemeinen Fragen jetzt mal hierhin verschoben. Die Audifragen im Audiforum belassen. Ich hoffe mal, das ist richtig? Zur Info: Erster Autokauf, habe spät Führerschein gemacht (>30 Jahre).

Beste Grüße!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@a3hh schrieb am 9. Juni 2017 um 15:38:48 Uhr:

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe mich gegen das Geschäft entschieden. Händler lies bis zuletzt nicht mit sich reden. Der Wagen käme erst nacg Kauf zum Check in die Werkstatt. Ansonsten würde er ihn an einen Händler verkaufen.

Ich bin etwas erschrocken, dass große Vertragshändler so ein Geschäftsgebaren haben. Er hatte mich bereits zu einer Finanzierungsanfrage bei der Bank/Schufa gedrängt und gesagt, wir kümmern uns um alle Mängel. Ich bin daher davon ausgegangen, dass die mündlichen Zusagen auch schriftlich kein Problem wären. Ärgerlich wg der Schufa. Also, Achtung bei sowas!

Du hast alles richtig gemacht !

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zu 2. Ja ist möglich. 950.- hat man schnell zusammen, selbst bei leichtem Parkrempler. Oder auch nur Stoßstange Neu + lackiert, etc.. Instandsetzung kann auch alles sein, Bremsen, irgendein Teil, Traggelenk,...

Der VK sollte Dir aber Details nennen können. (zumindest mündlich) Unfallfrei sollte im Kaufvertrag stehen (Parkrempler + ne Stoßstange fällt ja nicht unter Unfall)

Zu 3. Also ein paar 100km sind kein Beinbruch - Denke nicht daß der Wagen wegen +-1000km anders Bewertet wird. Das wäre im Rahmen, (zb. ausg. Probefahrt wegen der Nebengeräusche,...)

Zu 4. kann ich nichts sagen.

Zu 5. Welcher Art sind diese bei 20-30km/h? Warum lassen sich die Nebengeräusche nicht vor Kauf beseitigen? Dann wird es auch nach Kauf schwierig sein. Würde auf jeden Fall vor Kauf abklären und machen lassen.

Anm. zu Autohaus: Groß od. klein muss nichts heißen! Bewertungen im Internet muss auch nichts heißen - solange die überwiegende Mehrzahl positiv ist. Gerade bei vielen Verkäufen ist naturgemäß der eine od. andere unzufr. Kunde dabei. Das kann berechtigt sein aber auch ein Übersensibler sein!

Zu 3:

Ich würde den genauen KM bei Übergabe im Kaufvertrag festhalten lassen.

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 13:04

Danke für die schnelle Antwort!

Zu 5. Surrend, schleifendes Geräusch. Unabhängig von Anfahren, Bremsen, N-Stellung, Ausrollen. Zudem: Bremsen quietschen beim Bremsen. Händler hat sich das nicht mal angeschaut. Er tippt auf die Bremsen, weil Auto etwas stand. Will aber nix garantieren und erst nachsehen, wenn Kaufvertrag unterschrieben ist. Das stelle ich mir anders vor - aber wie gesagt, erster Kauf und daher keine Erfahrung mit Gepflogenheiten.

Andere Meinungen?

PS: Es handelt sich um einen Audi Gebrauchtwagen plus Jahreswagen mit 4 Jahre Garantie.

Zitat:

@a3hh schrieb am 8. Juni 2017 um 13:04:29 Uhr:

Danke für die schnelle Antwort!

Zu 5. Surrend, schleifendes Geräusch. Unabhängig von Anfahren, Bremsen, N-Stellung, Ausrollen. Zudem: Bremsen quietschen beim Bremsen. Händler hat sich das nicht mal angeschaut. Er tippt auf die Bremsen, weil Auto etwas stand. Will aber nix garantieren und erst nachsehen, wenn Kaufvertrag unterschrieben ist. Das stelle ich mir anders vor - aber wie gesagt, erster Kauf und daher keine Erfahrung mit Gepflogenheiten.

Andere Meinungen?

Na das stelle ich mir auch anders vor. Was spricht denn dagegen dies vor Kauf zu Richten? - Fragen sie den VK mal?

Wenn dann würde ich dies im Kaufvertrag festhalten und wenn schon den Kaufvertrag nur mit Vorbehalt unterschreiben. (Mängel wie Schleifgeräusche und Bremsenquitschen Beseitigen,...)

Wenn er nix Garantieren kann dann Garantierst Du auch mit keiner Unterschrift. Würde ich ihm Klarmachen - sobald dies gemacht ist und die Probefahrt zufrieden verläuft dann bringst Du das Ding unter Dach und Fach. Das kannst ihm so sagen. Geht er nicht darauf ein dann kannst Dir Vorstellen wie die nach Kauf sind wenn Du mal ein Problem hast. Das würd ich ihm auch sagen daß dies nicht gerade Vertauen erzeugt!

Zitat:

@a3hh schrieb am 8. Juni 2017 um 13:04:29 Uhr:

Danke für die schnelle Antwort!

Zu 5. Surrend, schleifendes Geräusch. Unabhängig von Anfahren, Bremsen, N-Stellung, Ausrollen. Zudem: Bremsen quietschen beim Bremsen. Händler hat sich das nicht mal angeschaut. Er tippt auf die Bremsen, weil Auto etwas stand. Will aber nix garantieren und erst nachsehen, wenn Kaufvertrag unterschrieben ist. Das stelle ich mir anders vor - aber wie gesagt, erster Kauf und daher keine Erfahrung mit Gepflogenheiten.

Andere Meinungen?

PS: Es handelt sich um einen Audi Gebrauchtwagen plus Jahreswagen mit 4 Jahre Garantie.

Ich verstehe das Gebahren nicht. Wenn es sich um so eindeutige Mängel handelt, würde ich

auf keinen Fall kaufen. Andere Händler haben auch schöne Autos ;)

Was für eine Perle hast du dir denn ausgesucht?

Gib doch mal ein paar Eckdaten... Ist das so ein Schnäppchen, dass du unbedingt den willst?

 

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 13:37

Danke für die Rückmeldungen! Bestätigt meine Vermutungen.

Er sagt, er könne das nicht als Mangel aufnehmen, da ich sonst noch in 3 Jahren wg erneutem Surren vorbeikommen kann.

Es handelt sich um einen Audi A 3 Sportback 1.4 TFSI Ambition S Tronic DSG Automatik mit Side Assist, Active Lane, PDC, Navi plus. Kaufpreis 24.000, Finanzierungsrate 300 Euro/Monat bei 36 Monaten a 20.000 km/Jahr. Restwert garantiert zurückgekauft am Ende der Laufzeit. Habe die Rate um 80 Euro runtergehandel, Kredit hat jetzt 1,99%.

 

Wagen ist ansonsten von Innen wie neu, Außen auch, nur Steinschlag Frontschürze und Windschutzscheibe. HU wird zur Übergabe neu gemacht.

Bei 4 Jahren Garantie kannst Du doch in 3 Jahren ohnehin noch wegen Surren oder sonstwas was nicht passt Vorbeikommen! (Versteh ich jetzt nicht das Argument?)

Man kann doch bei einem solchen Fahrzeug erwarten, dass es Mängelfrei übergeben wird.

Er soll die Mängel doch gar nicht aufnehmen sondern beseitigen bevor du den Wagen nimmst.

Aktuell sitzt du noch am längeren Hebel. Wenn er die Unterschrift hat, ist er es ;)

Der Rückkauf am Ende der Laufzeit ist aber auch abhängig vom Zustand ... da gibt es dann auch noch hier und dort Abschläge...

Steinschlag in der Windschutzscheibe klingt auch nicht toll. Ist der repariert?

Sicher doch nicht im Sichtfeld, oder?

Überleg Dir die Unterschrift gut: @moe5k hat schon Recht!

Zitat:

@grilli9 schrieb am 8. Juni 2017 um 14:19:19 Uhr:

Überleg Dir die Unterschrift gut: @moe5k hat schon Recht!

..genau, gut überlegen Du solltest den Kauf.

Wenn der Händler sich jetzt schon gegen das Besitigen der offensichtlichen

Mängeln "wehrt", wie soll das erst später werden ?

Was den "Schadenskatalog" betrifft, den findest Du beim Credit/-Leasinggeber.

Denn sollte aber auch der Händler haben..

Nu ja..ich würde mir einen anderen Händler suchen...sind mir zuviele

Wenns..

Grüße

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 15:38

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe mich gegen das Geschäft entschieden. Händler lies bis zuletzt nicht mit sich reden. Der Wagen käme erst nacg Kauf zum Check in die Werkstatt. Ansonsten würde er ihn an einen Händler verkaufen.

Ich bin etwas erschrocken, dass große Vertragshändler so ein Geschäftsgebaren haben. Er hatte mich bereits zu einer Finanzierungsanfrage bei der Bank/Schufa gedrängt und gesagt, wir kümmern uns um alle Mängel. Ich bin daher davon ausgegangen, dass die mündlichen Zusagen auch schriftlich kein Problem wären. Ärgerlich wg der Schufa. Also, Achtung bei sowas!

Ich vermute mal, der Händler wollte nach dem Kauf die ganzen Mängel schön über die Garantieversicherung beheben. Vorher hätte er die wohl "aus eigener Tasche" bezahlen müssen.

Na dann auf zum nächsten Händler. Der darf übrigens auch etwas kleiner sein und muss nicht unbedingt Vertragshändler sein.

Es gibt auch einige freie die auch Hauptsächlich eine Marke eines Konzerns vertreiben.

Meine Erfahrung zeigt: Kleinere langjährig gut eingesessene Händler geben sich mehr Mühe im Umgang mit Ihren Kunden und man bekommt auch mal die eine oder andere kl. Dienstleistung ohne extra Berechnung.

Zitat:

@a3hh schrieb am 9. Juni 2017 um 15:38:48 Uhr:

Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe mich gegen das Geschäft entschieden. Händler lies bis zuletzt nicht mit sich reden. Der Wagen käme erst nacg Kauf zum Check in die Werkstatt. Ansonsten würde er ihn an einen Händler verkaufen.

Ich bin etwas erschrocken, dass große Vertragshändler so ein Geschäftsgebaren haben. Er hatte mich bereits zu einer Finanzierungsanfrage bei der Bank/Schufa gedrängt und gesagt, wir kümmern uns um alle Mängel. Ich bin daher davon ausgegangen, dass die mündlichen Zusagen auch schriftlich kein Problem wären. Ärgerlich wg der Schufa. Also, Achtung bei sowas!

Du hast alles richtig gemacht !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Mängelbeseitigung nicht im Kaufvertrag festhalten?