ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Limousine/Kombi bis 12.000€ gesucht!

Limousine/Kombi bis 12.000€ gesucht!

Themenstarteram 4. April 2018 um 19:25

Hallo,

 

Ich suche auf diesem Weg um Rat, da ich ein neues Auto in den kommenden Monaten anzuschaffen plane.

 

„Kurz“ zu mir:

Ich bin 22 Jahre alt, Auszubildender und fahre am Wochenende bei einem Onkel von mir im Taxi unternehmen als Aushilfe jedes Wochenende rum.

Ich habe bereits einiges an Fahrerfahrung über die Jahre gesammelt, da ich als Zuwanderer nach Deutschland kam und in meinem Heimatland (Italien) in einem kleinen Dorf mit ca. 15 Jahren bereits Auto gefahren habe.

Zurzeit fahre ich einen E46 als Coupé, einen 320i mit 150 PS.

Vor genau einem Monat waren 2 Freunde, meine Schwester und ich in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. Ein Freund ist der Fahrer gewesen und bei einem Überholmanöver auf der Landstraße mit einem entgegenkommenden Auto mit ca. 110-140kmh frontal zusammengestoßen.

Meine Schwester lag die letzten 3 Wochen in einem Koma mit künstlicher Beatmung, ein Freund hat mit 16 Jahren alle seine Zähne verloren und der Fahrer hat beide Beine gebrochen und dazu 3 Rippen.

Worauf ich hinaus will ist, dass ich mich in meinem jetzigen Auto nicht mehr traue so oft wie früher rumzufahren, da im Fall eines Unfalls die hinteren Insassen das Fahrzeug nicht verlassen können und ich relativ oft mit mehr als 3 Leuten im Auto unterwegs bin.

Das ist der Hauptgrund warum ich mein Auto verkaufen möchte und was „größeres“ haben will.

 

Ich habe bereits einige Autos herausgesucht die mir gefallen, sowohl optisch, leistungstechnisch und vom Aspekt der Sicherheit her.

Meine Favoriten sind derzeit:

 

BMW 5er E60 oder 5er F-Reihe

Mercedes C-Klasse Bj. 2008-2010

VW Passat CC

Audi A5 Sportback

VW Tiguan

Ford Mondeo MK4

 

Natürlich sind auch Alternativen erwünscht bspw. Subaru Forester/Legacy oder Honda Accord / CR-V.

 

Mein Streckenprofil sieht wie folgt aus:

In der Woche etwa 45% „Stadt“ (Dorf mit 3 Ampeln :D ) und 55% Landstraße (ca. 13km hin und 13km zurück).

 

Was bei dem neuen Auto wichtig für mich ist, ist der Verbrauch und eventuelle Folgekosten die das Auto verursachen könnte bspw durch Verschleißteile und eventuelle Reparaturen.

 

Meinen 3er bewege ich in der Stadt mit ca. 9L und außerorts mit 7-8,5 L, daher wäre es ganz gut wenn der Wagen wenn möglich in dem gleichen Rahmen wäre.

Klar bei Autos wie dem schweren A5 SB oder dem CC, wird das schon ziemlich eng.

Wenn der Wagen also 1-2L mehr zu sich nimmt in der Stadt und außerorts wäre das auch noch ok.

Ich bin zwar kein Heizer, fahre aber gerne mal ab und zu sportlich. Das ist aber der Ausnahme- und nicht der Regelfall :)

 

Der Wagen sollte möglichst einen Benzinmotor haben, da ich eben nicht all zu weit fahre und eher selten auf der Autobahn unterwegs bin.

Handschaltung oder Automatik ist egal, da die meistens Automatikgetriebe die mit meinem Budget drin wären, eh nicht so zuverlässig sein sollen wie ich gelesen habe:

-> Multitronic beim Audi

-> DSG beim CC

 

Mein Budget liegt bei 12.000€, bei einem guten A5 SB könnte ich 1000€ - 1500€ nochmal drauflegen, da mir dieser optisch unglaublich gut gefällt :D

 

Ich bin für jede Hilfe dankbar :)

 

Mit freundlichen Grüßen Guillermo!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Als 1. würde ich den Freund "wechseln", der dich und deine Freunde in Lebensgefahr gebracht und dann erst ein neues Fahrzeug. Ganz ehrlich. Alle TSI bzw. Direkteinspritzer, würde ich i.d.R. meiden oder drauf achten, dass sie a) keine Kette mehr haben und b) nicht aus dem VW Konzern stammen. Probleme sind vorprogrammiert.

"Alle TSI bzw. Direkteinspritzer meiden" finde ich bisschen übertrieben es gibt auch Motoren aus dem Hause VW die keine Probleme machen.

Wenn du einfach mal deine Voraussetzungen bei Mobile eingibst kommt schon einiges bei raus z.B. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Audi A5 Coupe 2.0 TFSI*KLIMA*Bi-XENON*PDC*EURO5*

Erstzulassung: 10/2008

Kilometerstand: 108.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 132 kW (179 PS)

 

Preis: 9.950 €

Genau um diesen Motor würde ich einen riesen Bogen machen. Steuerkette, Ölabstreifringe.

Der TE sucht explizit nach einem Auto mit mehr als 2 Türen, damit der Fluchtweg für die Hinterbänkler einfacher ist. Aber wahrscheinlich kennt @g1ve den Unterschied zwischen einem A5 Coupé und dem Sportback nicht. Abgesehen davon dürfte es mehr als optimistisch sein mit dem Budget einen A5 Sportback zu finden.

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 6. April 2018 um 09:09:39 Uhr:

Der TE sucht explizit nach einem Auto mit mehr als 2 Türen, damit der Fluchtweg für die Hinterbänkler einfacher ist. Aber wahrscheinlich kennt @g1ve den Unterschied zwischen einem A5 Coupé und dem Sportback nicht. Abgesehen davon dürfte es mehr als optimistisch sein mit dem Budget einen A5 Sportback zu finden.

Warum gleich so frech? Mir ist der Unterschied schon bewusst. Nur hab ich nicht direkt die Voraussetzung gesehn die heißt mehr als 2 Türen?

Themenstarteram 6. April 2018 um 9:31

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 6. April 2018 um 09:09:39 Uhr:

Der TE sucht explizit nach einem Auto mit mehr als 2 Türen, damit der Fluchtweg für die Hinterbänkler einfacher ist. Aber wahrscheinlich kennt @g1ve den Unterschied zwischen einem A5 Coupé und dem Sportback nicht. Abgesehen davon dürfte es mehr als optimistisch sein mit dem Budget einen A5 Sportback zu finden.

Ein Coupé wäre vor dem ganzen durchaus denkbar gewesen aber inzwischen leider nicht mehr :(

Was haltet ihr vom Passat CC 1.8 / 2.0 TSI und von dem Mercedes w204 c200 und c250? Sind diese Motoren weitestgehend problemlos oder sollte ich einen Bogen um sie machen?

 

Einen A5 Sportback der im Budget wäre habe ich gefunden. Der Wagen steht auch einigermassen in meiner Nähe (ca. 40km).

https://www.autoscout24.de/.../...848a6a1e-2e14-4715-9332-9667a0f56747

 

Diesen Passat CC fande ich optisch als auch Preis-/Leistungstechnisch ganz gut:

https://www.autoscout24.de/.../...d3765f0e-7552-c327-e053-2951040a10fe

 

Ebenso ist dieser Mercedes C250 aus den selben Aspekten interessant m.M.n. obwohl die Laufleistung „erhöht“ ist:

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Der A5 Sportback ist aber ein absoluter Nullausstatter, selbst Metallic stimmt nicht, Brilliantschwarz ist uni.

Als allererstes mein Beileid an dich und die anderen Beteiligten. Gute Besserung und Nerven aus Drahtseilen um das alles auch psychisch durchzustehen!

Grundsätzlich würde ich die Anzahl der Türen ignorieren, viel wichtiger ist, dass beim eigentlichen Unfall weniger passiert. D.h. ein neueres und sichereres Auto ist immer besser als eines was 4 Türen hat. Wobei deine Liste aus meiner Sicht bereits relativ sicher ist. Aus deiner Liste wäre wohl ein 5er der F-Serie der mit Abstand neueste und damit sicherste Wagen. Jedes Jahr später wo das Modell rausgekommen ist, bedeutet mehr Wissen in der Entwicklung.

Hohe SUVs würde ich grundsätzlich vermeiden, die Dachtkonstruktionen halten je nach Modell teilweise deutlcih zu wenig aus. Bei einem Überschlag bedeutet das --> Matsch. Der VW Tiguan ist hier aber sehr stabil gebaut und absolut unbedenklich. Anders z.B. ein Kia Sportage...

Grundsätzlich ist auch das Gewicht entscheidend, je mehr desto besser. Dazu Airbags und die Knautschzone sowie stabile Fahrgastzelle.

Themenstarteram 6. April 2018 um 14:51

Zitat:

@Gany22 schrieb am 6. April 2018 um 12:44:22 Uhr:

Als allererstes mein Beileid an dich und die anderen Beteiligten. Gute Besserung und Nerven aus Drahtseilen um das alles auch psychisch durchzustehen!

Vielen Dank schon mal an dieser Stelle :)

 

 

Zitat:

Grundsätzlich würde ich die Anzahl der Türen ignorieren, viel wichtiger ist, dass beim eigentlichen Unfall weniger passiert. D.h. ein neueres und sichereres Auto ist immer besser als eines was 4 Türen hat. Wobei deine Liste aus meiner Sicht bereits relativ sicher ist. Aus deiner Liste wäre wohl ein 5er der F-Serie der mit Abstand neueste und damit sicherste Wagen. Jedes Jahr später wo das Modell rausgekommen ist, bedeutet mehr Wissen in der Entwicklung.

Hohe SUVs würde ich grundsätzlich vermeiden, die Dachtkonstruktionen halten je nach Modell teilweise deutlcih zu wenig aus. Bei einem Überschlag bedeutet das --> Matsch. Der VW Tiguan ist hier aber sehr stabil gebaut und absolut unbedenklich. Anders z.B. ein Kia Sportage...

Grundsätzlich ist auch das Gewicht entscheidend, je mehr desto besser. Dazu Airbags und die Knautschzone sowie stabile Fahrgastzelle.

Den 5er der F-Reihe sollte ich mir also genauer anschauen? Welcher Motor ist dort besonders empfehlenswert?

Bei den Tiguans schrecken mich die vielen negativen Berichte über die Verbrauchswerte über Öl bei den 2.0er Motoren ab. Der 1.4 tsi soll generell für das Auto zu schlapp und durstig sein war die Rede in einem Testbericht.

Genau, der 5er F10, die Motoren sind alle unbedenklich. Die kleineren Vierzylinder haben ja auch min. 184PS. Damit bist du auch schon gut motorisiert.

 

VW/Seat/Skoda/Audi mit 1.2/1.4er TSI vor der Umstellung auf Steuerkette kannst du in die Tonne hauen. Nur Probleme mit Motorschäden, Ölverbrauch etc.

Zitat:

@Gany22 schrieb am 6. April 2018 um 20:19:44 Uhr:

 

VW/Seat/Skoda/Audi mit 1.2/1.4er TSI vor der Umstellung auf Steuerkette kannst du in die Tonne hauen. Nur Probleme mit Motorschäden, Ölverbrauch etc.

kleine technische Korrektur: vor der Umstellung auf Zahnriemen muss es heißen

Früher galten Motoren mit Steuerketten als unzerstöhrbar und heute als Totalschaden.Ich glaube die Hersteller sind selber schuld an dieser Misere,weil sie die Zulieferer immer weiter drücken,um mehr Rendite zu erwirtschaften.Zulieferer müssen immer billiger arbeiten und das muß dann zwangsläufig zu Lasten der Qualität gehen.Ich werde,so lange es noch Volvo Fünfzylinder gibt denen auch treu bleiben,denn hier gibt es kaum Probleme.Und wenn auch meine Uralttechnik den einen oder anderen Liter mehr nimmt,aber die hält.Mit freundlichen Grüßen Volvo C 70-1 Coupe mit gerade einmal 267000 Km,also gerade Eingefahren.

Outch, meinte ich natürlich... Danke für deine Korrektur.

 

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 7. April 2018 um 07:14:54 Uhr:

Zitat:

@Gany22 schrieb am 6. April 2018 um 20:19:44 Uhr:

 

VW/Seat/Skoda/Audi mit 1.2/1.4er TSI vor der Umstellung auf Steuerkette kannst du in die Tonne hauen. Nur Probleme mit Motorschäden, Ölverbrauch etc.

kleine technische Korrektur: vor der Umstellung auf Zahnriemen muss es heißen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Limousine/Kombi bis 12.000€ gesucht!