Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Leidiges Thema: Reißverschluss

Leidiges Thema: Reißverschluss

Themenstarteram 4. Febuar 2006 um 21:52

Guten Abend.

Musste gerade durch eine Baustelle in unserer 80.000EW-Stadt. Vor dieser Baustelle sind 2 Spuren. Auf der rechten Spur standen ca. 8 Autos, auf der linken Spur kein einziges. Ich also links vorbei! Das passte einem Polo 9n-Fahrer wohl nicht so ganz und somit bin ich MIT ihm durch die Baustelle gefahren. Weshalb sehen die Leute in solchen normalen Städten es nicht ein dass sie jemanden einscheren lassen müssen? In Großstädten klappt es doch wunderbar!

Andi.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich ärgere mich auch jedes Mal wenn ich sehe, was manche Leute unter Reissverschlussverfahren verstehen.

ich kann das auch nicht verstehen und dabei ist es noch nicht einmal erlaubt früher einzuscheren....

Re: Leidiges Thema: Reißverschluss

 

Zitat:

Original geschrieben von ITC-Calibra

Das passte einem Polo 9n-Fahrer wohl nicht so ganz und somit bin ich MIT ihm durch die Baustelle gefahren.

Wenn man Zeugen und Zeit hat --> Kennzeichen notieren und Anzeige stellen. Anders lernen es manche Zeitgenossen nie...:(

das ganze ist ein psyschologisches problem...

ehe ich lange ausschweife...

mein vorschlag wäre daß beide fahrspuren erst mittig zusammengefasst werden und die enstehende spur dann zur eigentlich verbleibenden spur weitergeleitet wird...

dadurch würde kein engstirniger mensch dem glauben verfallen daß jemand unerlaubterweise seine persönliche spur in anspruch nehmen möchte... die neue spur gehört quasi keinem und die notwenigkeit einer verständigung erschließt sich von selber...

zu mir selber...

ich halte mich zwar an die regeln und wende das reißverschlussverfahren an bzw fahre auf der endenen spur ganz nach vorne... im hinterkopf bleibt aber immer dieses unproduktive kunkurrenzdenken...

ich denke daß das einfach im menschen drin steckt...

...und ich gehe nicht davon aus daß die mobilisierte menschheit in nächster zeit einen zwischenmenschlichen evolutionsschritt machen wird ;)

gruß

patronn-citron

Also wenn ich mir das so begucke kommt es doch darauf an, wieviele Spuren "eröffnet" sind

Wenn nur eine Spur eine Schlange aufweist, gebietet es die Höflichkeit und auch der Verstand sich in der einen Reihe anzustellen.

Verstand deshalb, weil damit oft der Verkehrsfluss erhalten werden kann (sicher abhängig von der Verkehrsdichte). Rechtzeitig eine Spur gebildet, kommen alle schnell durch den Engpass.

 

Wenn ich nach meinem Verstand gehe und mich in der einen vorhandenen Schlange einordne so ärgert es mich auch wenn einzelne einen Vorteil für sich erhalten wollen und auf der leeren Spur nach vorne drängeln um dann den ggfs vorhandenen Fluss zum stoppen zu bringen.

 

Sicher ist es so dass es auch Sinn machen kann dass von vorneherein zwei Spuren gebildet werden damit Rückstaus durch nur eine Schlange vermieden werden.

Gibts es zwei Schlangen kann man sicher beide benutzen.

Ausserdem bei Unbeherrschtheiten kanns so enden:

Zitat:

Original geschrieben von erbas

Wenn ich nach meinem Verstand gehe und mich in der einen vorhandenen Schlange einordne so ärgert es mich auch wenn einzelne einen Vorteil für sich erhalten wollen und auf der leeren Spur nach vorne drängeln um dann den ggfs vorhandenen Fluss zum stoppen zu bringen.

 

ach das ist doch quatsch, wozu wurde denn das reizverschlussverfahren erfunden, damit mann sich hinten anstellt. Warum fahrt mann denn überhaupt links, wenn wir alle hintereinander fahren könnten....

Was aufhält sind die jenigen die sich dann vorher zwischen drängeln und das ist noch nicht einmal erlaubt.

Würde sich alle an das reizverschlussverfahren halten gebe es garnicht die probleme, einer links einer rechts usw...

der dann links noch vorbei kommt hätte dich sowieso später überholt, die mache das doch nicht weil sie dich ärgern wollen, sondern weil sie meist eh schneller sind.

Wenn ich mit 250 noch an endlos vielen autos vorbei fahre bevor ich überhaupt weiss das da eine Baustelle kommt und dann nur noch eine spur da ist, dann denkst du doch auch nicht

"Mensch wär ich bloss 300 gefahren dann hätte ich jetzt noch 50 autos hinter mir gelassen". Du würdest dann nämlich genauso viele auto vor dir haben, wie sonst auch...

Ich möchte mal gerne wissen was ihr in der Fahrschule gelernt habt!?!

Aber wahrscheinlich sind das immer die jenigen die sowas denken, die immer linke spur mit 100 fahren und rechts alles frei ist und sich dann noch aufregen wenn sie mal von der Polizei angehalten werden, weil sie nicht wissen das in Deutschland ein rechtsfahrgebot besteht .

Denkt mal drüber nach oder geht noch mal zu Fahrschule.

Zitat:

Original geschrieben von erbas

Wenn nur eine Spur eine Schlange aufweist, gebietet es die Höflichkeit und auch der Verstand sich in der einen Reihe anzustellen.

Höflichkeit und Verstand sind in diesem Fall keine Argumente, sich über die geltende Gesetzeslage hinwegzusetzen.

Ich will ja nicht der Anarchie das Wort reden, aber ich stelle mir vor, dass alle, die in einer von zwei Reihen stehen und die

zweite Reihe leer lassen, ist ein Ticket kriegen.

Der, der sich links vorbeidrängelt, ist, wenn man den Faden weiter spinnt, als gesetzestreuer Bürger zum Bundesverdienstkreuz vorzuschlagen.

Zitat:

Original geschrieben von SamH1

ach das ist doch quatsch, wozu wurde denn das reizverschlussverfahren erfunden

 

sich alle an das reizverschlussverfahren halten !

Bist Du deshalb so gereizt ?

Zitat:

Original geschrieben von erbas

Der, der sich links vorbeidrängelt...

Wenn zwei Fahrspuren nebeneinander existieren, dann handelt es sich bei dem Benutzen der linken Spur rechtlich um ein VORBEIFAHREN und nicht um ein Vorbeidrängeln, auch wenn der Verkehr auf der rechten Spur steht.

Zitat:

Original geschrieben von capri17

Bist Du deshalb so gereizt ?

so gereizt bin ich garnicht, wollte mich nur deutlich ausdrücken.

im grunde stört mich das auch kaum, da ich sowieso selten autobahn fahr, aber ein befreundeter Polizist erzählt mir da öfter geschichten über Raser und auch über die jenigen die meiner alles richtig gemacht zu haben und bei einer kontrolle regen die sich dann am meisten auf.

Naja ein Raser weiss ja auch was er falsch gemacht hat....

deswegen sollte man ruhig sein fahrschulwissen nach ein paar jahren wieder auffrischen, mann muss ja nicht gleich zu einer Fahrschule gehen, im Internet findet man heut zu tage alles.

Wir in Deutschland neigen dazu, so zu fahren, dass man sein Recht bekommt bzw. dieses eben einfordert.

Das führt zu der ewigen Linksfahrerei, zum Vorbeidränglen im Threadthema, ich hab Vorfahrt, und hoppla jetzt komm' ich, und ich bin im Recht: §§ so und so StVO.

 

Da lobe ich mir fast alle anderen Länder, wo es kaum Linksfahrerei (ich meine jetzt bei freier Autobahn) gibt, vom restlichen Chaos (z.B. in italienischen Grosstädten) mal abgesehen.

Und dass der Threadersteller dann nach der Baustelle (mir)dann davon zieht, halte ich eher für unwahrscheinlich :D

Die Alternative zum Reißverschlußverfahren wären längere Rückstaus auf den rechten Spuren und freie ungenutzte linke Fahrspuren. Dies kann doch wohl nicht im Sinn der autofahrenden Bevölkerung sein...

Zitat:

Original geschrieben von erbas

Wir in Deutschland neigen dazu, so zu fahren, dass man sein Recht bekommt bzw. dieses eben einfordert.

Das führt zu der ewigen Linksfahrerei, zum Vorbeidränglen im Threadthema, ich hab Vorfahrt, und hoppla jetzt komm' ich, und ich bin im Recht: §§ so und so StVO.

 

Da lobe ich mir fast alle anderen Länder, wo es kaum Linksfahrerei (ich meine jetzt bei freier Autobahn) gibt, vom restlichen Chaos (z.B. in italienischen Grosstädten) mal abgesehen.

Und dass der Threadersteller dann nach der Baustelle (mir)dann davon zieht, halte ich eher für unwahrscheinlich :D

Hallo,

gerade in Italien funktioniert das ganz wunderbar,niemals würde sich da eine einzige lange Schlange auftun ohne dass jemand bis vornehin fährt,am Engpass wird dann zügig und ohne Stress schnell wechselweise einsortiert und fertig.

Das ganze dient dazu den verkehrsraum besser zu ntzen und die Länge eines Staues zu reduzieren...zu Verzögerungen kommt es nur wenn beim einfädeln aus Rechthaberei blockiert wird und oder ganz schlimm die LKW (bevorzugt Holländer) mal eben eine Spur zu machen....und die Engstelle quasi vorverlegen...:-(

Fahre auch immer bis vorne hin und suche mir einen ''Tauschpartner''....oder nutze eine Lücke weil ein Verträumter eben eine Lücke lässt ohne das ich auch nur im Ansatz den Fluss störe.

Fährt dann jemand noch vor mich und ist dabei zügig in seinem handeln und ohne mich zu behindern am einsortieren dann lasse ich ihn halt rein....so what:D

und wen sich da halt jemand einen kleinen Vorteil mir gegenüber verschafft geht für mich die Welt auch nicht unter,

nur wenn es dann wieder schnell vorangeht möge er mir bitte nicht auf der linken Spur im Wege stehen...;)

Oft sind gerade Frauen (sorry) im Reissverschluss unglaublich stur und auch unberechenbar...tut mir ja leid aber oft kommt es einem so vor...:-)

Im Endeffekt wollen alle doch irgendwie vorankommen und da muss man sich nicht so engstirnig anstellen...:)

Grüße Andy

Grüße Andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Leidiges Thema: Reißverschluss