ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Leasing und Versicherung

Leasing und Versicherung

Hallo,

ich lease ab Oktober ein Privat-KFZ BMW (Neuwagen) mit einem BLP von knapp 80 TEUR über 36 Monate. Die Vollkasko, die ich abschließen werde, inkludiert u.a. eine Neupreisentschädigung innerhalb der ersten 12 Monate. Es besteht die Möglichkeit, eine Vollkasko-Plus über 36 Monate abzuschließen. Wie sind die Erfahrungen/Meinungen hiermit im Forum?

Besten Dank

Ähnliche Themen
8 Antworten

Viel wichtiger:

Ist GAP versichert ?

Du solltest mal die Bedingungen für die Neuwertentschädigung lesen.

Da könnte evtl. stehen " Das sich das Auto im Eigentum dessen befindet, der es vom Autohändler erworben hat.

Dies wäre dann der Leasinggeber

bei uns sind neupreis- und auch kaufpreisentschädigungen für leasingfahrzeuge ganz klar ausgeschlossen.

das wird sicher auch bei anderen versicherern so sein.. von daher ist für dich hier eine ausreichende gap-deckung erforderlich. ansonsten zahlst du die differenz zwischen wiederbeschaffungs- und buchwert bei der leasing aus eigener tasche. manche leasingtarife haben meines wissens auch schon die gap-deckung inkludiert, dann greift die gap-deckung der versicherung auch nicht mehr.

In meinen AKB steht:

Leistungserweiterungen durch Kasko PLUS Baustein

(Leistungs- und Beitragserhöhung)

A.8.1 Anwendungsbereich

Die Leistungserweiterung Kasko PLUS können Sie nur als Paket abschließen.

Für Kasko PLUS gelten die Bestimmungen der Kasko, sofern in diesem

Abschnitt nichts anderes vereinbart ist.

A.8.2 Kasko PLUS: Baustein zur Kaskoversicherung

Eigenschadenversicherung

A.8.2.1 Wir ersetzen Sachschäden unter folgenden Voraussetzungen:

• Sie haben eine Vollkasko abgeschlossen.

• Durch den Gebrauch des versicherten Fahrzeugs verursachen Sie

einen Sachschaden:

– an einem auf Sie zugelassenen Kraftfahrzeug

– an einem Gebäude in Ihrem Eigentum

– oder an Ihren sonstigen Sachen.

Wir leisten auch, wenn nicht Sie, sondern eine in der Kfz-Haftpflichtversicherung

mitversicherte Person den Schaden verursacht.

Versicherungsschutz besteht auch auf Ihren eigenen Grundstücken.

Die maximale Entschädigungsleistung pro Versicherungsjahr beläuft sich

auf 100.000 €.

Die Selbstbeteiligung für derartige Schäden beträgt 500 € je Schadenereignis.

Haben Sie in der Kasko eine Selbstbeteiligung für den Schaden

an Ihrem Fahrzeug vereinbart, ziehen wir diese von unserer Leistung ab.

Mitversicherung der Unterschlagung

A.8.2.2 Unterschlagung des Fahrzeugs ist mitversichert.

Erweiterte Neupreisentschädigung

A.8.2.3 Für die Neupreisentschädigung gilt anstelle der Frist von 18 Monaten

eine Frist von 36 Monaten.

Kaufwertentschädigung für Gebrauchtfahrzeuge und gebrauchte Teile

A.8.2.4 Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust eines Fahrzeugs, das Sie

gebraucht gekauft haben, gilt: Bei einem Schadenereignis in Kasko in

den ersten 36 Monaten nach der erstmaligen Zulassung des Fahrzeugs

auf Sie zahlen wir den Kaufwert.

Den Kaufwert berechnen wir so: Wir ermitteln rechnerisch den Wiederbeschaffungswert

des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Zulassung auf Sie.

Davon ziehen wir eventuell zwischenzeitlich eingetretene Schäden ab, die

zum Schadenzeitpunkt noch nicht fachgerecht repariert waren.

A.8.2.5 Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust eines mitversicherten Teils,

das Sie gebraucht erworben haben, ersetzen wir den Kaufwert. Es gelten

die Regeln der Kaufwertentschädigung für Gebrauchtfahrzeuge sinngemäß.

Dabei berechnen wir den Zeitraum, in dem wir die Kaufwertentschädigung

leisten, ab dem Datum, an dem Sie das Teil erworben

haben.

Überführungs- und Zulassungskosten

A.8.2.6 Nach Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs ersetzen wir

Überführungs- und Zulassungskosten für ein Ersatzfahrzeug bis maximal

500 €. Dies gilt nur, falls Sie das Ersatzfahrzeug bei uns versichern.

Entsorgungskosten

A.8.2.7 Nach einem Totalschaden oder Zerstörung des Fahrzeugs ersetzen wir

Entsorgungskosten bis maximal 500 €. Die Entsorgung umfasst die

Beseitigung oder Verwertung des Fahrzeugs, nicht aber dessen Bergung

und das Abschleppen von der Unfallstelle. Dies gilt nur, falls Sie das

Ersatzfahrzeug bei uns versichern.

Bei Totalschaden oder Zerstörung eines mitversicherten Teils ersetzen

wir Entsorgungskosten bis maximal 200 €.

A.8.3 Kündigung

Kasko PLUS können Sie oder wir kündigen. Endet Kasko PLUS, besteht

der Kfz-Versicherungsvertrag fort. Jedoch endet Kasko PLUS mit Beendigung

der Vollkasko, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

Ich sehe nicht, dass LEasing da ausgeschlossen wäre, oder?

@Schweinesohn - da dies nur eine erweiterung ist, musst du bei den normalen kaskobedingungen schauen. ich gehe davon aus, dass es sich um akb der huk handelt..

dort steht zum thema neupreis bei leasing:

Differenzkasko bei geleastem Pkw

Bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust eines geleasten Pkw erhöht sich in der Vollkasko unsere Leistung auf den Ablösewert des Fahrzeugs, der sich aus der Abrechnung des Leasinggebers ergibt (Differenzkasko). Für die Berechnung maßgeblich ist der Tag des Schadens. Etwaige Ersatzleistungen eines gegnerischen Haftpflichtversicherers rechnen wir an.

auch hier gibt es also nicht den neupreis erstattet, sondern es wird dann auf den ablösewert abgestellt. der sinkt natürlich mit jedem monat..

Also lohnt sich in diesem Fall keine Kasko Plus?

Also ich habe noch etwas recherchiert. Nach meinem Verständnis bin ich mit der normalen Vollkaskoversicherung ausreichend geschützt. Beim Leasing besteht ja lediglich die Gefahr, dass bei Totalschaden/Totalverlust der Restleasingwert, also das, was ich dem Leasinggeber dafür zahlen muss, dass er keine Raten und später auch den Wagen nicht wiederbekommt und der von der Versicherung ausgezahlte Wiederbeschaffungswert Auseinanderfallen. Dieses Risiko wird von der Gap Leistung aufgefangen. Die 18 monatige Neuwertentschädigung, die ebenfalls in der Vollkasko bereits enthalten ist, würde mir allenfalls einen Gewinn einbringen aber dieser Anspruch scheint auf den Leasinggeber überzugehen, bringt mir also nichts. Die teurere Verlängerung der Neuwertentschädigung auf 36 Monate scheint also überflüssig zu sein.

Zitat:

@celica1992 schrieb am 28. September 2019 um 19:21:38 Uhr:

Du solltest mal die Bedingungen für die Neuwertentschädigung lesen.

Da könnte evtl. stehen " Das sich das Auto im Eigentum dessen befindet, der es vom Autohändler erworben hat.

Dies wäre dann der Leasinggeber

Hi, genauso steht es in meinen Versicherungsbedingungen und es gilt der genaue Wortlaut. Das bedeutet für mich, dass mir als Leasingnehmer und Versicherungsnehmer die Neupreisentschädigung zusteht.

 

Denn der Leasinggeber hat das Fahrzeug vom Händler erworben und der Leasinggeber ist auch Eigentümer des Fahrzeugs. Demnach sind doch alle Voraussetzungen für die Neupreisentschädugung erfüllt.

 

Dort steht nichts davon, dass ich als Versicherungsnehmer auch das Fahrzeug vom Händler erworben haben muss und das Fahrzeug mein Eigentum sein muss.....

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Leasing und Versicherung