ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Lautsprecher-Empfehlung für Austausch Serienausstattung?

Lautsprecher-Empfehlung für Austausch Serienausstattung?

Themenstarteram 15. November 2010 um 1:23

Hallo zusammen,

Sorry, leider wieder einer mit keiner Ahnung und der von der Informations- und Produktflut einfach erschlagen worden ist.

Bin mit dem Sound in meinem Wagen (Vectra C Fließheck) in Verbindung mit dem CD30MP3 nicht ganz glücklich und möchte deshalb meine Lautsprecher austauschen.

Als absoluter Anfanger im Car-Hifi-Bereich habe ich aber keine Ahnung was sinnvoll und notwendig ist.

Meine Vorstellung:

- Einbautiefe sollte ca. 65mm und weniger betragen.

- Vorn: 2-Wege-System (160/165mm) oder Coax-System

- Hinten: Coax-System (160/165mm), da mir keine schöne Stelle für die Hochtöner einfällt. Zudem sitz ich ja sowieo vorn :) Aber Mitfahrer sollen ja auch nicht nur dumpfen Klang erleben.

- Subwoofer benötige ich nicht.

- auf einen Verstärker würde ich wegen den Kosten und dem zusätzlichen Aufwand gerne verzichten.

- Musik höre ich querbeet, deshalb denke ich ist ein ausgewogener Klang ohne besondere Optimierung auf bestimmte Musikrichtungen am besten geeignet. Etwas Bass sollte aber schon drin sein ;)

- Budget liegt bei ca 300 Euro. billiger wär mir natürlich auch recht.

Aktuell häng ich an den Hertz Lautsprechern, da hatte ich bisher recht gutes gehört. Bin aber für jeden weiteren Vorschlag dankbar. Ich trau den Läden hier in der Gegend nicht mehr. Da bin ich schon bei anderen Sachen zu oft auf die Schnauze gefallen. Da verlass ich mich viel lieber auf User mit eigenen Erfahrungen, also euch!

Ist es überhaupt sinnvoll das ganze in der Weise aufzurüsten?

Auf was sollte ich bei der Lautsprecherwahl unbedingt achten? Abgesehn von Einbaumaßen, und den 4Ohm?

Was den Einbau betrifft habe ich mich bereits erkundigt. Und Punkte wie Dämmung, Holzringe und Co sind mir bewusst und bereits geplant oder vorhanden.

Würde mich über eure Tipps und Empfehlungen freuen

Grüße

Tom

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Zockermobby

Hallo zusammen,

Sorry, leider wieder einer mit keiner Ahnung und der von der Informations- und Produktflut einfach erschlagen worden ist.

Bin mit dem Sound in meinem Wagen (Vectra C Fließheck) in Verbindung mit dem CD30MP3 nicht ganz glücklich und möchte deshalb meine Lautsprecher austauschen.

Als absoluter Anfanger im Car-Hifi-Bereich habe ich aber keine Ahnung was sinnvoll und notwendig ist.

Meine Vorstellung:

- Einbautiefe sollte ca. 65mm und weniger betragen.

- Vorn: 2-Wege-System (160/165mm) oder Coax-System

- Hinten: Coax-System (160/165mm), da mir keine schöne Stelle für die Hochtöner einfällt. Zudem sitz ich ja sowieo vorn :) Aber Mitfahrer sollen ja auch nicht nur dumpfen Klang erleben.

- Subwoofer benötige ich nicht.

- auf einen Verstärker würde ich wegen den Kosten und dem zusätzlichen Aufwand gerne verzichten.

- Musik höre ich querbeet, deshalb denke ich ist ein ausgewogener Klang ohne besondere Optimierung auf bestimmte Musikrichtungen am besten geeignet. Etwas Bass sollte aber schon drin sein ;)

- Budget liegt bei ca 300 Euro. billiger wär mir natürlich auch recht.

Aktuell häng ich an den Hertz Lautsprechern, da hatte ich bisher recht gutes gehört. Bin aber für jeden weiteren Vorschlag dankbar. Ich trau den Läden hier in der Gegend nicht mehr. Da bin ich schon bei anderen Sachen zu oft auf die Schnauze gefallen. Da verlass ich mich viel lieber auf User mit eigenen Erfahrungen, also euch!

Ist es überhaupt sinnvoll das ganze in der Weise aufzurüsten?

Auf was sollte ich bei der Lautsprecherwahl unbedingt achten? Abgesehn von Einbaumaßen, und den 4Ohm?

Was den Einbau betrifft habe ich mich bereits erkundigt. Und Punkte wie Dämmung, Holzringe und Co sind mir bewusst und bereits geplant oder vorhanden.

Würde mich über eure Tipps und Empfehlungen freuen

Grüße

Tom

hallo!

hast du das serien-radio in deinem opel drinne?ist es ein doppel-din?habe bei opel die erfahrung gemacht..vorher vectra b,fliessheck gefahren...wenn du die serienradios gegen marken radios tauscht,ist schon ein himmelweiter unterschied zu hören!ok,bei mir war ein 1din radio schacht!das gute im fliessheck ist auch die grosse hutablage,die problemlos gegen eine holzplatte auszutauschen ist,und in diese ein paar vernünftige lautsprecher verbaut!hatte ich bei meinen auch,ein 3 wege system,mit dem balanceregler noch feineinstellungen und ich dachte ich sitz im konzertsaal!die vorderen lautsprecher habe ich noch mitgenutzt,die hinteren habe ich nicht mehr mit angeschlossen,dafür die in der hutablage!von vielen mitfahrern hörte ich nur positives!..das ist meine idee! mfg.

Zitat:

Original geschrieben von tominator72

grosse hutablage,.... ein paar vernünftige lautsprecher.....ein 3 wege system..........und ich dachte ich sitz im konzertsaal!

Wie im Konzertsaal ? Wenn die Musik von hinten kommt ?? :confused::confused:

Sowas geht auch besser, von der Sicherheit ganz zu schweigen. ;);)

Warum zitierst du eigentlich alles ? Speziell bei der ersten Antwort sollte es klar sein, worauf sich deine Antwort bezieht.

Zudem ist es selten nötig, den ganzen Text zu zitieren :rolleyes::rolleyes:

Und @TE: gibt es ein Budget ? Reiner Lautsprechertausch bringt trotz Dämmung leider meist wenig in Sachen kraftvollem Klang bei etwas gehobener Lautstärke.

Themenstarteram 21. November 2010 um 15:04

@Tominator72

Ja, hab noch immer das CD30 MP3 drinnen. Wollte es ursprünglich gegen das DVD100 austauschen, was zwar klanglich keine Vorteile bringen soll aber vom restlichen Ausstattungsumfang. Mein FOH bringts aber nicht auf die Reihe.

Mit dem Klang war ich ja eigentlich schon zufrieden, aber hinten haben einfach die Hochtöner gefehlt wie schon gesagt. Hatte mir die Serienhochtöner testweise reingebaut und war nicht besonders begeistert. Klang furchtbar. Vielleicht oder sogar wahrscheinlich hatten die auch nen Schlag weg.

Und um hinten wie vorn die selben Lautsprecher-Paare drin zu haben, hab ich mich zu diesem Schritt entschlossen.

Allein wegen der Optik kommt für mich schon kein anderes Radio in Frage. Wenn dann nur 2-DIN. Dann schränkt sich die Auswahl derer die mir gefallen, die dann auch noch was taugen und preislich angemessen sind extrem stark ein. Weshalb ich das Thema für mich verworfen hab. (Hatte testweise mein altes Alpine was damals als super galt angeschlossen. Und das war noch schlechter als das CD30 MP3)

Hutablage kommt für mich nicht in Frage. Möchte mein Fahrzeug weitestgehend im Originalzustand bzw. ausschließlich mit Markentuning-Teilen aufrüsten. Zudem bevorzuge ich nicht-sichtbare Lautsprecher. Bin da etwas eigen.

Aber Danke für den Vorschlag!

http://www.astra-f-forum.com/index.php?page=Thread&threadID=20619

Wenn du Power willst : es gibt KLEINE Endstufen, die bei dieser Riesenkarre bestimmt unters Armaturenbrett passen. Angeschlossen wird über die Lautsprecherkabel des Vectra-Radios, ein dünnes Stromkabel (10 qmm) wäre dann eben zu legen:

http://cgi.ebay.de/...-Verst%e4rker-NANO-404-NEU_W0QQitemZ250688387075

Solch ein Gerät versorgt zwei Paar LS

Oder ein Paar LS und einen Sub, welcher selbst bei geringer Größe soundmäßig was bringt. Er spielt nämlich die Töne, mit denen die Hauptlautsprecher Probleme haben.

Themenstarteram 22. November 2010 um 0:24

Danke, die Nano-404 sieht echt recht interessant aus, bei den Maßen würde sich bestimmt auch ein günstiger Einbauort finden lassen. Hätte sogar schon was im Hinterkopf. Mal sehn ob ich mich noch richtig an den Aufbau erinner und das passen würde.

Das Budget hat die Option, auf 400 Euro aufgestockt zu werden, wenn nötig.

Mir wurden die German Maestro CS 6508 am Samstag noch empfohlen und da der Preis gepasst hat, hab ich direkt noch zugesagt und für vorn und hinten bestellt. Also wirds zumindest kein Koax-System ;)

Ich verbau jetzt erst einmal die Lautsprecher und höre probe. Vielleicht reicht es mir ja schon. Und wenn nicht, kann ich mir das mit der Endstufe immer noch überlegen. Hast du selbst schon Erfahrungen mit der Nano?

Mir geht es ja eigentlich nur rein um einen saubereren ausgewogeneren Klang, da er hinten wegen den fehlenden Hochtönern echt recht dumpf klingt. Ich erwarte keine Höchstleistungen. Subwoofer nimmt mir zu viel Platz weg, und auf den Platz kann ich leider nicht verzichten. Auf mein Reserverad möchte ich ebenfalls nicht verzichten, wenn ich so an mein bisheriges Glück mit Reifenpannen zurückdenke. :(

Zitat:

Original geschrieben von Zockermobby

Das Budget hat die Option, auf 400 Euro aufgestockt zu werden, wenn nötig.

Mir wurden die German Maestro CS 6508 am Samstag noch empfohlen und da der Preis gepasst hat, hab ich direkt noch zugesagt und für vorn und hinten bestellt.

Das ist bestimmt ein gutes System. ABER warum hast du nicht ein Paar für vorne bestellt und für hinten einen kleinen Subwoofer gekauft ? Das wäre sinniger gewesen.

Aber so hast du den selben flachen Klang, nur daß es insgesamt lauter wird und von vorne UND hinten kommt.

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, daß ein kleiner Sub viel Klanggewinn bringt, die Mucke ist viiiel wuchtiger !

Für die Heckpassagiere hättest du bei Bedarf die hinteren Originaltröten dazuregeln können.

Zitat:

Original geschrieben von Zockermobby

Hast du selbst schon Erfahrungen mit der Nano?

Nein, habe aber zwei andere Carpower-(Power-Serie)-Endstufen und damit ist klanglich alles in Ordnung, vor allem fürs Geld.

Zitat:

Original geschrieben von Zockermobby

Subwoofer nimmt mir zu viel Platz weg............

bei dem Kofferraumvolumen vom Vectra ?? :confused::confused:

Du sollst ja nicht sowas holen

http://gallery.rottke.com/gallery2/d/1650-2/DSC04020.JPG

sondern sowas z.B.

http://www.kochaudio.de/shop/images/audiosystem_hx08br_test2_20.jpg

Solche Subs hat man auch blitzschnell ausgeladen oder kann sie zwischendurch an anderer Stelle im Auto unterbringen. Schuhschachtelgröße ist das..........

Du wirst mir nicht erzählen wollen, daß du tagtäglich das gesamte Auto mit Fracht bis Oberkante Unterkiefer vollpackst ?!

Stabiler LS-Einbau wird hier gezeigt :

http://img685.imageshack.us/img685/4890/img4080.jpg

http://img532.imageshack.us/img532/1908/img4083.jpg

http://img96.imageshack.us/img96/932/img4089u.jpg

http://img341.imageshack.us/img341/8315/img4090s.jpg

Themenstarteram 22. November 2010 um 20:59

Ganz einfach, weil ich eigentlich nur Hochtöner nachrüsten wollte, über dieses Ziel bin ich ja schon hinausgeschossen, indem ich alle Lautsprecher austausche um ein gleichmäßiges Klangbild zu erhalten. Ursprünglich hab ich mit Kosten von 50 Euro kalkuliert. :D

Ich brauch es auch gar nicht so wuchtig von hinten. Und vielleicht klingts jetzt blöd, aber den Kofferraum habe ich öfter voll als mir lieb ist. Dabei auch oft vollkommen unerwartet. Und ständig an- und abkoppeln wär mir dann zu lästig. Zudem dann jedesmal überlegen zu müssen ob ich den Kofferraum noch brauche oder nicht bevor ich losfahre, ne das muss nicht unbedingt sein. Auch wenn ich den Sub zwar immer auf die vorderen Sitze verfrachten könnte, die sind nämlich meistens frei.

Das Kofferraum-Volumen klingt zwar genial, und er ist auch riesig, aber je nach Transportgut kommt man auch schnell an die Grenzen durch die relativ flache Bauweise.

Sollte mir der Klang dann wirklich überhaupt nicht genügen, kann ich mir das mit dem Sub ja in Verbindung mit der Endstufe immer noch überlegen. Es ist ja noch nirgends das letzte Wort gesprochen. ;)

Hi...

muss mal mein Senftöpfchen öffnen...:)

Nach unmaßgeblicher Fachhändlermeinung fängt man beim Austausch des Serienradios an....

Ich hab mit ein Blaupunkt Toronto BT zugelegt, soll nach Testberichten einen ausreichenden Verstärker besitzen. In den dicken Sintra eingebaut und..... Enttäuschung riesig...:( Die 4x50Watt waren kaum in der Lage, die Fahrgeräusche zu übertönen. Von angenehmem Klang ganz zu schweigen. Kostete im bunten Kaufhaus 150 Euronen als Neugerät.

OK...also Serienlautsprecher raus und gegen Crunch 100/200 W vorne gewechselt. Externe Hochtöner nachgerüstet, Frequenzweiche war dabei. Kosten 79 Euronen

Ergebnis: Zwar etwas besser aber noch immer grottich...:mad:

Blaupunkt mal eben in den Omega eingebaut, dank DIN-Stecker eine Sache von 5 Minuten.... Mir flogen die Ohren wech...:)

Nach langem Überlegen und Kopfschütteln hab ich mich an meine Ausrüstung eines Passats vor 100 Jahren mit einem Lasic-System erinnert. Der Sub wurde einfach unter das Handschuhfach anstelle der Ablage montiert, die Originallautsprecher gegen Lasics getauscht. Fiel überhaupt nicht auf. Nur... Lasic ist schon seit Jahren platt, also keine Neugeräte mehr zu bekommen.

Ich also im großen bunten Kaufhaus eine Suche eingestellt und wurde nach ein paar Tagen fündich...Ein Lasic Sub für nen Golf III, den ich für 40 Euronen ersteigert hab.

Dann folgte der Totalumbau des Sub´s, es blieb nur noch das eigentliche Gehäuse mit den beiden 10cm Tieftönern und der Frequenzweiche übrich.

Ich den halben Sintra zerlegt für Kabelführung und Einbau hinter dem Handschuhfach, das musste leider dran glauben. Nur noch die Klappe ist davor.

Angetrieben wird das Ganze nun von einer MacAudio Endstufe mit 1000W (steht aber nichmal auf halber Kraft um die 100W Lautsprecher nicht zu gefährden) Ein paar Feineinstellungen an der Endsufe und fertich ist die Laube. Kostete 79 Euro´s

Du siehst nix aber bekommst die Schuhe gebügelt und die Haare geföhnt...:D Also für meine Ansprüche absolut geil....

Vielleicht gibt dir das ein paar Hinweise...

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von campero1

( Die 4x50Watt

OK...also Serienlautsprecher raus und gegen Crunch 100/200 W vorne gewechselt.

Angetrieben wird das Ganze nun von einer MacAudio Endstufe mit 1000W

Autoradios haben keine 4x50 Watt, billige MacAudio-Endstufen für 79 € haben keine 1000 Watt und Lautsprecher haben GAR KEINE WATT !

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Original geschrieben von campero1

( Die 4x50Watt

OK...also Serienlautsprecher raus und gegen Crunch 100/200 W vorne gewechselt.

Angetrieben wird das Ganze nun von einer MacAudio Endstufe mit 1000W

Autoradios haben keine 4x50 Watt, billige MacAudio-Endstufen für 79 € haben keine 1000 Watt und Lautsprecher haben GAR KEINE WATT !

...Macht nix...Grau ist alle Theorie, nur die Praxis zählt...:) Der gewünschte Effekt ist aber eingetreten. Unser Junior will seitdem nur noch mit dem grünen Partybus fahren..:D:D:D

Ich vermute aber mal lautstark, dass viele Sintra-Fahrer ein Beschallungsproblem mit ihrer fahrbaren Schrankwand haben...

Gruß

Jürgen

der bloße austausch von lautsprechern ist immer etwas happig. und selbst eine gedämmte tür ist kein garant für top klang, denn manchmal funktionieren die TMT in einer bestimmten tür schlechter und mal besser.

oftmals werden die originallautsprecher auch total unterschätzt.... nicht das serienmäßig jetzt immer high end zeug verbaut ist aber ich hab diese erfahrung nun schon paar mal gemacht:

a.) meine lautsprecher waren breitbänder vorne und hinten und klangen sehr sehr dumpf am blaupunkt CD radio. nach tausch auf ein JVC mp3 radio mit einer bestimmten EQ stellung wars alles andere als dumpf! fahrgeräusche konnte man so aber nicht übertönen.

b.) der yaris von der freundin meines bruders krachte und knackste beim abspielen von musik. oft hat sie sich überlegt neue lautsprecher einzubauen. wir haben dann nur ein anderes radio nachgerüstet und da ist nun gar kein störgeräusch mehr, dazu ist der klang deutlich satter!

 

so wie viele user sagen: eine gute anlage fängt beim radio und strom an! und genau so schauts auch aus!

aber man muss natürlich auch schauen, dass man nicht übers ziel hinausschießt, nur der weg wie man zu diesem ziel kommt, DAS ist die kunst im car hifi. fachhändler mit viel erfahrung kriegen das gut hin. als leie wird man wild herumtauschen bis es passt.

für deinen wunsch nach sattem klang hätte ich jedenfalls auf alle fälle das radio getauscht! aber na gut, wenn du die original optik nicht verlieren willst ist das absolut ok. ich würde aber trotzdem die 4 neuen lautsprecher auf einer endstufe laufen lassen! wenn das dann nicht reicht, was ja leicht sein kann, da die autotür ein beschissener ort ist um 16er TMT richtigen bass herauszukitzeln, solltest irgendwo versteckt einen kleinen woofer einbauen. irgendwo ins seitenteil des kofferraums, oder vielleicht passt es sogar in die felge des ersatzrads!

leider ist es ein recht langer weg bis man richtig guten klang im wagen hat.

Themenstarteram 2. Januar 2011 um 15:36

Also Lautsprecher hab ich jetzt schon ein par Tage hier liegen.

Problem ist dass der Händler mir meine Dämmmatten nicht liefert. Ist jetzt nicht ganz so schlimm weil die Verarbeitungstemeratur ja sowieso nicht gegeben ist.

Habe das ganze ja schon am Alpine 9812RB getestet. Dadurch wurde der Klang noch schlechter.

Mit der Endstufe das hab ich noch im Hinterkopf. Das ist noch nicht abgehakt. Aber zuerst möchte ich die Lautsprecher alleine testen.

Subwoofer versuch ich nach wir vor zu vermeiden.

Wie gesagt will ich Originaloptik, keine Einschränkungen und lediglich guten ausgewogenen Klang, was mit den hinten fehlenden Hochtönern nicht möglich war.

Jetzt muss erstmal das Dämmmaterial kommen und dann die Temperaturen wieder passen. Dann kann ich endlich loslegen.

Aber Danke für eure Meinungen!

P1080222
P1080221
P1080223
+3

Hi...

sogar die verrufenen Crunch-Lautsprecher in den vorderen Türen (13cm) als Breitbänder liefern in Verbindung mit der Endstufe vernünftige Bässe und saubere Mittel und Hochtöne. Ich hab allerdings die Frequenzweiche nicht für beide Lausprechereinheiten angeschlossen sondern nutze nur den Hochpass für den Hochtöner. Der Breitbänder bekommt das volle Spektrum.

Die Einstellmöglichkeiten des ebenenfalls als Billigprodukt verschrienen Mac Audio Verstärkers sind (für mich) völlich ausreichend, um ein ausgewogenes Klangbild rauszuzaubern.

Wenn du dann die Trennfrequenz für den Sub-Ausgang auf 60 Hz einstellst, kriegste einen sauberen Bumms ohne unangenehme Untertöne.

Wobei Musik ja numal ein sehr subjektives Empfinden ist...:rolleyes:

Wenn ich mal richtig gute Mucke hören will, lass ich zu Hause die Elektrostaten warmbruzzeln und kann mich dann völlig auf die Musik konzentrieren, und muss nicht auch noch auf den Verkehr achten.

 

Gruß

Jürgen

@zockermobby: das kann ja fast nicht sein! ich hab genau das alpine mal gegen ein JVC getauscht und da änderte sich der klang um welten ins positive! aber naja, grundsätzlich kann ja alles sein. eventuel war das alpine leicht am sand, oder beim adapter passte was nicht, oder das opel radio ist wirklich mal so hochwertig...

is ja auch egal :)

um etwas aufmunterndes zu sagen: ich hab bei mir die türen vorne gedämmt. in der tür ist ein hertz 16er lautsprecher und in der a-säule hochtöner. mit der passende einstellung war selbst das deutlich lauter und sauberer als die original anlage im 3er BMW (E90) und für rock, pop und techno war auch ausreichend bass vorhanden. es läuft allerdings über verstärker. meiner erfahrung nach sollte sich ein rearfill in den hinteren türen positiv auf den gesamtbasspegel auswirken! :) also gib deinen lautsprechern ordentlich saft und einen highpass zum schutz und es sollte auch nur mit lautsprechern für den normal hörer reichen. :)

@campero1:

klingt zwar sehr gepfuscht was du gemacht hast, aber solangs funktioniert und es dir gefällt ist es doch gut :) ich kann und will meine lautsprecher auf keinen fall fullrange laufen lassen, da mir der mittelton zu quäkig wird und auch untenrum die puste dann zu früh ausgeht. bist dir sicher, dass der crunch ein breitbänder ist? die frequenzweiche schützt den hochtöner ebenso wie auch den tiefmitteltöner und sollte den klang passend aufteilen, was zu einem schöneren klangbild positiv beiträgt.

ein paar sachen von mac audio sind ok, ein paar sogar spitze und einige wiederum aus erfahrung eher mieß!

und absolute zustimmung: zuhause hören ist immernoch am schönsten :)

dafür hat man auf der autobahn keine lässtigen nachbarn die sich beschweren könnten, da is dann ab und zu mal party angesagt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Lautsprecher-Empfehlung für Austausch Serienausstattung?