ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Langlebiges älteres Auto bis zu 5000€

Langlebiges älteres Auto bis zu 5000€

Themenstarteram 25. August 2020 um 12:06

Hallo

Aufgrund von einem nicht versicherten Schaden in höhe von 10.000€, weshalb sich eine Reparatur an diesem Fahrzeug nicht mehr lohnt, bin ich auf der Suche nach einem Auto, welches einen günstigen Unterhalt hat, da ich das andere Auto noch ab bezahlen muss und ich mich ungern weiter verschulden möchte.

Da ich das Fahrzeug dringend brauche, kann ich nicht lange warten oder sparen und habe nur maximal 4-5000€ zur Verfügung. Das wichtigste jedoch ist, dass das Auto zuverlässig sein sollte.

Ich kenne mich nicht genug aus und weiß nicht worauf ich achten sollte. Ich möchte ungern 5000€ für ein Fahrzeug ausgeben, was nach ein paar Monaten wieder in die Werkstatt muss und mich im Endeffekt doch 10.000€ kostet wenn ihr wisst was ich meine. Und klar sowas kann mein leider nie in voraus wissen.

Ich tendiere zu den älteren Mercedes Modellen und fand auch auf Mobile.de viele Angebote dazu in meiner Umgebung. Was hält ihr von einem älteren Mercedes, welches um die 150-200.000 km schon hat? Könnt ihr mir vielleicht ein paar Empfehlen? Oder sind andere Fahrzeuge doch eine bessere Wahl? Macht Automatik viel aus an der Anfälligkeit und auch am Unterhalt? Ansonsten wäre Automatik optimal.

Bin auch für andere Vorschläge total offen und im voraus schon mal Danke :)

PS: Was hält ihr von Leasing? Momentan gibt es den neuen Corsa bei Opel für 120€ im Monat. Wäre das eine mögliche alternative? Oder ist es als Privatperson immer noch keine gute Wahl ein Auto zu leasen?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich würde Dir von so einem Mercedes oder anderem Hochpreisigen Modell abraten. Du suchst ein langlebiges zuverlässiges Auto mit wenig Wartungsaufwand. Ein Mercedes dieser Preisklasse ist ja schon alt und jetzt fangen eben genau die relativ teuren Reparaturen und Wartungen an. Ja der ist ist langlebig und zuverlässig aber eben auch nur 10 oder 15 jahre und das auch nur bei ordentlicher Wartung. Nun wäre der Wagen aber jetzt schon über 10 Jahre alt...

ich rate Dir zu einem Fahrzeug was von vorne herein billiger in der Anschaffung war. Ein Kompakter (Golf) in der Preisklasse ist mal eben 5-6 Jahre Jünger wie oben erwähnter Mercedes. Und ein noch günstigerer Kleinwagen ist da noch besser. Wenns wirklich was auf die schnelle sein soll, dann viellicht der Dacia Sandero. Der hat zwar keien Automatik, kostet aber neu nur gut 7.000 €

Leasing wäre für Dich auch eine Option. Die großen Probleme mit vermeindlichen Schäden die gar keine sind, gibt es so nicht mehr. Mittlerweile gibt es das recht präzise Kataloge die das genau festlegen.

Du mußt aber darauf achten, das die km Leistung halbwegs paßt und welche Kosten abgedeckt sind und welche nicht. Wenn Du im jahr 20.000 km fährst solltest Du keinen Leasingvertrag mit 15.000 km abschließen aber auch keinen mit 50.000. Meist ist z.B. auch eine Vollkasko Pflicht, kannst Du Dir das leisten? Die Wartungsintervalle sind ebenfalls peinlich genau einzuhalten.

Einfach einen Golf 5 / Golf 6 (am besten ein Modell ohne Steuerkette und Turbo ^^).

Gruß

B.

Zum Glück habe ich in meinem Leben noch kein unbezahlte Auto kaputt gefahren, aber die Situation mit wenig Geld mobil sein zu müssen kenne ich schon.

Ich hab sie dann für mich mit Autos für 1000€ oder weniger gelöst, deren komplettes Ableben man kurzfristig durch einen Zukauf ausgleichen kann. Aber alles auf eine Karte zu setzen und sein Geld dann ausgegeben zu haben wäre nicht meins. Bei 4000€ würde ich nicht mehr als die Hälfte in ein Auto stecken und den Rest für Reparaturen Bunkern.

Der letzte Notnagel war ein Athos Mut 107000km den ich dann bei 187000km leider zerstört habe bei einem Auffahr Unfall

Mein Tipp: Neuwagen, Dacia Sandero Sce 75, und dann Basismodell. Kostet um 7000 Flocken, kommt mit 3 Jahren und 100.000 km Garantie

https://www.dacia.de/modelle/sandero.html

Dazu noch ne Vollkasko.

Von alten Audis weiss ich,dass die Motoren recht anspruchslos sind,das Öl sollte ausreichend drin sein und ne gewisse Schmierwirkung haben,Kühlwasser je nach Einsatzgebiet

Wobei auch da gilt,lieber das bestmöglich gepflegteste Modell ;)

Automatikgetriebe halten auch,allerdings sollte man da viel mehr mit der Pflege dahinter sein

ATF Service ist da alle 60.000km,das Getriebeöl geht auch durch den Wasserkühler des Motors

Ansonsten sind die alten Wandlergetriebe im Unterhalt vielleicht schon etwas teurer

Wahrscheinlich bist dann bei 5 Fahrstufen,vielleicht auch nur 4,Anfang der 90er möglicherweise sogar auch nur 3

Da is die Spreizung natürlich etwas anders,merkst neben den Fahrleistungen deutlicher am Verbrauch

Auch Upgrades auf bessere Schadstoffklassen sind unter anderem auch abhängig vom Antrieb

Ersatzteile sind so ne Sache,Kupplung dürfte weniger nen Thema sein,andere Bauteile wie z.b. Kühlung,Auspuff,Antriebswellen,Fahrwerk oder andere Sachen können schon teurer sein

Muss jetzt aber auch nicht zwingend sein,am besten vorher in einem spezifischen Forum genauer informieren;)

Bei der Suche nach einem älteren Mercedes Modell, bevorzugt Automatik würde ich Dir den w203 Mopf (2004-2007) als c220cdi nahe legen.

Du hast ja leider keine Infos zu Fahrleistung/ Umweltzone etc. geschrieben.

Anbei mal zwei Beispiele (weder mit dem einen noch dem anderen was zu tuen):

1.

2.

 

Wir haben mit unserem mittlerweile 473.000 km zurückgelegt.

Verschleißteile waren wie bei anderen Fabrikaten vorhanden aber bis auf den Turbolader, der uns noch während der Garantie kaputt ging gab es keine teuren Zwangsstops.

In in den letzten Wochen habe ich so einige Focus Kombi geprüft.

Das normale Focus Modell ist nicht so gefragt, da könntest Du einige Schnäppchen um +- 1500€ machen. Sind auch in der Versicherung billig.

So 1.6l Benziner als Schalter ist ordentlich. 1.8 und 2.0 sind durstig.

Themenstarteram 26. August 2020 um 19:39

Zitat:

@Pepe Mod schrieb am 26. August 2020 um 11:33:49 Uhr:

In in den letzten Wochen habe ich so einige Focus Kombi geprüft.

Das normale Focus Modell ist nicht so gefragt, da könntest Du einige Schnäppchen um +- 1500€ machen. Sind auch in der Versicherung billig.

So 1.6l Benziner als Schalter ist ordentlich. 1.8 und 2.0 sind durstig.

Welches Baujahr ungefähr wäre es denn?

Themenstarteram 26. August 2020 um 19:40

Zitat:

@Hannes_1 schrieb am 26. August 2020 um 11:31:29 Uhr:

Bei der Suche nach einem älteren Mercedes Modell, bevorzugt Automatik würde ich Dir den w203 Mopf (2004-2007) als c220cdi nahe legen.

Du hast ja leider keine Infos zu Fahrleistung/ Umweltzone etc. geschrieben.

Anbei mal zwei Beispiele (weder mit dem einen noch dem anderen was zu tuen):

1.

2.

 

Wir haben mit unserem mittlerweile 473.000 km zurückgelegt.

Verschleißteile waren wie bei anderen Fabrikaten vorhanden aber bis auf den Turbolader, der uns noch während der Garantie kaputt ging gab es keine teuren Zwangsstops.

Das Zweite Fahrzeug befindet sich ungefähr in meiner Nähe, finde ich auch interessant. Meint ihr es wäre passend für das was ich suche? Habe auch mit privaten Autokäufen noch keine wirkliche Erfahrung gemacht. Auf was sollte ich da am besten achten?

Ich empfehle einen Toyota Corolla, die Dinger sind extrem langlebig (meist sind 300tkm ohne Probleme machbar und danach direkt in den Export). Am besten ein Facelift der letzten Jahre. Ein befreundeter Mechaniker hat erzählt, dass die Toyotawerkstatt in der Nähe pleite gegangen ist, weil die Autos nie zur Werkstatt müssen. (Just wie der Mercedes W123, wobei der zu teuer ist).

 

bsp. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

bsp. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ansonsten sind auch Mercedes 190 cool, wobei man dort gepflegte Exemplare schwer noch findet günstig.

BSp. https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Langlebiges älteres Auto bis zu 5000€