ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kosten Schadensgutachten nach Unfall

Kosten Schadensgutachten nach Unfall

Themenstarteram 14. August 2006 um 8:22

Morgen Community,

ich hatte am Samstag nen Unfall und habe mich mit dem Mann den ich "angeschoben" habe abgesprochen wie wir weiter verfahren, das ist ja nicht das Problem.

Er will ein Schadensgutachten machen und um genau zu gehen was an seinem Auto kaput ist und das kostet ja schließlich auch geld und ich will das mit ihm nicht mit der Versicherung klären, sondern auf dem "kleinen Dienstweg" sozusagen.

Ich habe nur keine Ahnung was so ein gutachten kostet, kann mir von euch jemand weiterhelfen??

Er will zur Dekra soviel weiß ich.

MfG

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 14. August 2006 um 8:31

Die Kosten des Schadengutachtens richten sich nach der Schadenhöhe. Unter 200€ dürfte kaum was gehen.

Ohne weitere Infos (Fahrzeugtyp, Schadenumfang) bleibt's ein Stochern im Dunkel...

Wenn der Mann zur Dekra will so nimmt er nur sein gutes Recht wahr und Du kannst ihn nicht daran hindern.

Lass den Schaden über die Versicherung abwickeln.

Den Schaden kannst Du ihm Anschluss zurückkaufen.

Gutachten- und Anwaltskosten musst Du dabei nicht bezahlen.

Themenstarteram 14. August 2006 um 9:04

Daran will ich ihn ja auch nicht hindern, war ja wie gesagt so abgesprochen.

Es geht mir speziell darum:

Höchstwahrscheinlich ist seine Stoßstange hinüber. Mein bester Kumpel arbeitet bei nem KFZ-Teile Großhandel und ich bekomm Teile sehr günstig (das habe ich dem geschädigten auch gesagt).

Er war dann auch damit einverstanden das ich die Stoßstange besorge und lackieren lasse und dann ist der Fall erledigt sagte er.

Wenn ich das so regeln könnte käme ich viel günstiger weg wie über die Versicherung, versteht ihr was ich meine?

Deswegen wollt ich wissen mit wieviel euro mir das gutachten auf den geldbeutel schlägt.

am 14. August 2006 um 9:37

Die Reparaturkosten in der Werkstatt dürften je nach Fahrzeug zwischen 500 und 3000€ liegen, die Gutachterkosten irgendwo zwischen nix (Bagatellschaden) und 600€ (grob geschätzt).

Der Geschädigte kann und darf sich direkt an Deine Versicherung wenden und mit dieser abrechnen (und das wird er mit großer Sicherheit tun), Du hast keinen Einfluß darauf. Dein Angebot kann der Geschädigte annehmen, aber er muß es nicht. Das mag für Dich ärgerlich sein, ist aber letztlich gut und richtig so. Du würdest auch nicht wollen, daß Dein Fahrzeug nach einem nicht verschuldeten Unfall "irgendwie" repariert wird.

Themenstarteram 14. August 2006 um 9:44

Zitat:

Original geschrieben von ATJ

Die Reparaturkosten in der Werkstatt dürften je nach Fahrzeug zwischen 500 und 3000€ liegen, die Gutachterkosten irgendwo zwischen nix (Bagatellschaden) und 600€ (grob geschätzt).

Der Geschädigte kann und darf sich direkt an Deine Versicherung wenden und mit dieser abrechnen (und das wird er mit großer Sicherheit tun), Du hast keinen Einfluß darauf. Dein Angebot kann der Geschädigte annehmen, aber er muß es nicht. Das mag für Dich ärgerlich sein, ist aber letztlich gut und richtig so. Du würdest auch nicht wollen, daß Dein Fahrzeug nach einem nicht verschuldeten Unfall "irgendwie" repariert wird.

Ja ATJ, ich versteh dich schon, der Geschädigte hat den vorschlag von mir, wegen der evtl. kaputten stoßstange und dem weiteren verfahren wie ich es schon sagte bereits angenommen.

Mir ging es jetzt lediglich um das gutachten und dessen kosten.

Zitat:

Original geschrieben von streeter

Deswegen wollt ich wissen mit wieviel euro mir das gutachten auf den geldbeutel schlägt.

Unmitelbar zuvor stand die Antwort.

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Gutachten- und Anwaltskosten musst Du dabei nicht bezahlen.

Du solltest den Schaden in jedem Fall der Versicherung melden.

am 14. August 2006 um 10:03

Solange nur Du weißt, was für ein Fahrzeug Dein Unfallgegner hat und was genau beschädigt ist, wirst Du Dich mit der Aussage:

Das Gutachten kostet zwischen 0€ und 600€!

zufrieden geben müssen. Stellt der Gutachter fest, daß auch noch das Heckblech beschädigt und der Kofferraumboden verzogen ist, können's auch 1000€ und mehr werden.

Themenstarteram 14. August 2006 um 10:08

Tut mir leid Jungs ich habe irgendwei nen teil der ersten Antwort von ATJ überlesen.

Verunfallter Wagen des beschädigten:

5er bmw. bj. 90 glaube ich, also kofferaum geht auf, augenscheinlich wenn man zum erstzrad schaut keine delle oder beule, auspuff gerade und nicht geknickt verbogen oder sonstiges.

Sorry wegen den Verwirrungen aber danke mal für eure Hilfe hab auch grad eben bei meiner Versicherung angerufen und sie auf einen evtl. schadensfall "vorbereitet".

Danke nochmals

am 14. August 2006 um 11:05

Gutachten dürfte so bei 3-400€ liegen, Rep.-Kosten bei etwa 1500-2000€.

Wenn Du Dich mit Deinem Gegner einigen kannst, soll er 'nen KV von BMW machen lassen (ca. 100€), ansonsten würd' ich's über die VS laufen lassen und evtl. später den Schaden zurückkaufen. Mit Gutachten, Teilen und Lackierung liegst du auch bei "Freundschaftspreisen" sicher über 1000€ - da lohnt sich selbstzahlen idR nicht.

und wenn er jetzt schon ein freies Gutachten machen lassen will, kann ich mir kaum vorstellen, daß er sich mit einer privaten Reparatur durch deinen Bekannten zufrieden geben wird. Wahrscheinlich will er nach Gutachten abrechnen und dann auf eigene Regie billigst machen lassen.

Themenstarteram 15. August 2006 um 8:18

So um alle Disskusionen zu beseitigen:

Gestern hat er das Gutachten machen lassen (Kostenpunkt: 129,80€), Schaden wurde von der Dekra auf 500 Tacken berechnet. Letzten Endes hat es mich dann 310 gekostet und der geschädigte und ich haben gestern zusammen sein auto repariert.

Also Fall ist erledigt und beide Seiten nun zufrieden.

Da hast Du Schwein gehabt, solche Geschädigten sind Heute die absolute Ausnahme!

Nicht vergessen:

Die Kosten für das Gutachten übernimmt die Versicherung.

Du wirst wie gesagt für Gutachtens- und Anwaltskosten nicht zurückgestuft.

Themenstarteram 15. August 2006 um 8:33

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

Nicht vergessen:

Die Kosten für das Gutachten übernimmt die Versicherung.

Du wirst wie gesagt für Gutachtens- und Anwaltskosten nicht zurückgestuft.

Ja habe gestern mit dem für mich zuständigen bei der Versicherung telefoniert und er hat mir das dann auch gesagt!!

Aber trotzdem danke euch allen nochmal das ihr mir, trotz anfänglichen schwierigkeiten ;), geholfen habt!!

Schönen tag euch allen noch

Grüße Sebastian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kosten Schadensgutachten nach Unfall