ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Kompressor Dichtung Wechseln.

Kompressor Dichtung Wechseln.

Themenstarteram 28. August 2019 um 7:23

Hallo Leute,

Habe mir gestern eine Kompressor für 150 CHF gekauft. Gemäss Vorbesitzer hat er grosse Ölverlust. Den Punkt des Verlustes. Kann ich den mit dieser Masse auch abdichten?

Gruss

Egor Gaeumann

Kompressor
Kompressor
Kompressor
+3
Ähnliche Themen
38 Antworten

Du solltest erst einmal den Zylinder abbauen, dann siehst du welche Dichtung dort verbaut ist.

Bei Papierdichtung sollte es funktionieren, wenn die aber aus Metall ist klappt es nicht.

Für das Problem bist du aber im falschem Forum, du solltest mal einen Mod. anschreiben damit es verschoben wird.

Ich bin gar nicht sicher ob die Zylinderfußdichtung das Problem ist. Daneben ist offensichtlich der Ölmessstab für das Kurbelgehäuse. Dieser dürfte irgendwie belüftet sein um Druckaufbau im Kurbelgehäuse zu verhindern. Es kann also sein das da Ölnebel austritt und sich auf dem Zylinder unten niederschlägt.

Du solltest alles mit Bremsenreiniger saubermachen und dann genau gucken wo es wieder feucht wird.

Stimmt der Ölstand?

Zunächst sollte mal der Ölpegel überprüft werden. Etwa Mitte Schauglas.

Was ist mit Bild 5 gemeint?

Das ist ja ein ganz anderer Kompressor

Da stellt er seine Sammlung an Spiralschläuchen vor. :D

Schrauben Nachziehen! So steht es bei meinem als Wartung in der Bedienungsanleitung.

Themenstarteram 28. August 2019 um 14:50

So, der Kompressor ist der grössere:) Der kleinen möchte ich natürlich gegen diesen Kompressor ersetzen. Der ganze Zylinderkopf (Fuss) Wackelt sehr fest. (1-2cm) Wie kann man diesen Anziehen?

Der Kompressor war bis 2017 in einer Schule, deswegen wurde es seeeeeehr gut gewartet. Öl ist alles ausgelaufen.

Gruss

Siehe Bild.

M 6 mit 9,8 Nm

M 8 mit 24 Nm

Unbenannt
Themenstarteram 28. August 2019 um 18:22

Ich habe jetzt den Zylinder zerlegt! Er hat im inneren Raum alle Schrauben sehr locker. Jetzt angezogen.

Aber ich stelle ein Problem vor. Das Antriebsrad war durch geschliffen innendrin. (Welle).

Die Zylinder Köpfe, kann ich nicht von Hand bewegen. Ist das normal?

Gruss

Bd9ba9d8-40b4-489a-9a89-60823f5b01db
9dfca03a-e980-4c5b-b1bb-3bada9cf9b4c

Hast du den Zylinderkopf runter ? Sonst ist es sehr schwierig zu drehen, da wird ja Kompression aufgebaut.

Was bedeutet: (Die Zylinder Köpfe, kann ich nicht von Hand bewegen)

Wo sind Bilder zu deinem:

(Aber ich stelle ein Problem vor. Das Antriebsrad war durch geschliffen innen drin. (Welle).)

Themenstarteram 28. August 2019 um 18:42

Hier hat es geschliffen:

Bild 2

Hier kann ich auch mit etwas Gewalt nichts drehen.

Bild 1

Ob das normal ist weiss ich eben nicht?, + im innerraum vom Zylinder waren sehr viele schwarze Klumpen drin, (Öl nehme ich an) und auch sehr viel kleine Eisen Späne.

Welle
Zylinder Welle

Zu Bild 1: wenn der Kopf noch drauf ist kannst du die Kurbelwelle nicht drehen.

Zu Bild 2: da hat die Riemenscheibe reichlich Spuren hinterlassen, wenn du die Riemenscheibe drauf setzt ist die dann stramm auf der Welle, oder hat die seitliche Lose.

Evtl. mal den Rost von der Welle mit feinem Schleifpapier abschleifen und dann den Deckel abschrauben, es könnte des Lager dahinter fest/defekt sein.

Kolbenfresser wäre auch möglich, dazu muss dann der Zylinder runter.

Themenstarteram 28. August 2019 um 19:13

Vielleicht probiere ich den Zylinder wieder anbauen und teste?

Gruss

Zitat:

@GEB03 schrieb am 28. August 2019 um 19:13:33 Uhr:

Vielleicht probiere ich den Zylinder wieder anbauen und teste?

Gruss

Würde ich nicht machen, das sollte vorher schon drehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Kompressor Dichtung Wechseln.