ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi/Van für Familie mit 1 Kind - großer Kombi, kleiner Kombi oder Minivan? Urlaubseignung?

Kombi/Van für Familie mit 1 Kind - großer Kombi, kleiner Kombi oder Minivan? Urlaubseignung?

Themenstarteram 28. August 2016 um 13:25

Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben vor 5 Monaten unsere Tochter Frida bekommen und kommen jetzt mit unserem Opel Corsa D 3 Türer von 2011 mit 55.000km nicht mehr gut klar. Es ist zu wenig Platz und wir brauchen definitiv einen 5 Türer. Ein weiteres Kind ist erstmal nicht in Planung, allerdings würden wir gerne nächstes Jahr wieder zelten fahren und bräuchten so schon etwas Laderaum.

Budget: max. 9500€ lieber gute 8.000€

Gewünschtes Baujahr: ab 2008, besser ab 2010

Gewünschte Laufleistung: bis 70.000km, besser um die 50.000 km

Momentan stehen folgende Wagen in unserem Fokus:

Große Kombis:

- Ford Focus Turnier

- Opel Astra

Kleine Kombis:

- Skoda Fabia Combi (1.2 TSI oder 1.4 16V)

- Seat Ibiza St

Minivan:

- Honda Jazz

- Ford Fusion

Was haltet ihr von den einzelnen Wagen und würdet ihr für unsere Zwecke empfehlen. Unser Favorit sind momentan der Ford Focus Turnier und der Skoda Fabia Combi. Was wäre beim Fabia Combi besser, der 1.2 TSI oder der 1.4 16V ?

Am günstigsten sind Fabia Combi, Ibiza St und der Fusion. Oder lohnt es sich doch mehr für einen guten großen Kombi auszugeben?

Danke im Voraus für hilfreiche Tipps.

Beste Grüße

Tobi

Beste Antwort im Thema
am 5. September 2016 um 22:39

Die Statistik vom ADAC ist schrott nicht das Auto.:o

Alle Premium Hersteller haben eigene Abschlepper und

fallen schon mal raus (Statistikverfälschung).

Und ein Auto wegen einer schwachen Batterie als

schlecht zu bewerten ist sehr naja .....,

dies ist eher ein Versagen des Besitzers.:rolleyes:

Letztlich sind die Dacias recht robust und leiden eher

unter dem Spar bzw, Geiz ist Geil

Mentalität ihrer Eigner als an der Technik.

Diese ist nicht unbedingt Stand der Technik aber

ausgereift und recht zuverlässig.

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Ich rate zum Honda Jazz, das ist eindeutig der zuverlässigste von den Genannten, besonders auf lange Sicht. Am sparsamsten ist er außerdem.

Würde ich den Focus Turnier oder den Honda Jazz klar bevorzugen. Beide zählen zu den zuverlässigsten Autos, der Honda Jazz sogar ganz oben in dieser Hinsicht.

http://www.reliabilityindex.com/

Wie hoch ist denn das Budget?

Themenstarteram 28. August 2016 um 13:53

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 28. August 2016 um 13:39:36 Uhr:

Ich rate zum Honda Jazz, das ist eindeutig der zuverlässigste von den Genannten, besonders auf lange Sicht. Am sparsamsten ist er außerdem.

Ist der Honda Jazz denn groß genug für einen Zelturlaub oder zum Transportieren von Sachen? Vom Preis her liegt er eher auf der ebene vom Ford Focus Turnier. Der Jazz hat ja diese Magic Seats, muss mir den Wagen wohl am besten mal beim Händler zeigen lassen.

am 28. August 2016 um 13:53

Beim Fabia 2 Finger weg vom TSI, die haben

massive Steuerkettenprobleme, der 1.4 16V ist

hier die beste Wahl.

Für den Seat gilt dasselbe.

Focus/Astra ist auch gute Wahl aber eben im Unterhalt etwas teurer.

Der Jazz ist zuverlässig aber sollte noch ein Kind dazukommen

wäre er viel zu klein.

Fahrverhalten und Komfort sind aber Lichtjahre von

Kombis der Kompaktklasse entfernt.

Mit den Jazz lange Strecken zu fahren erfordert

große Leidensfähigkeit.:eek:

Solltest noch Fragen haben besonders zum Jazz

den fuhr ich 10J dan nur zur.:D

Themenstarteram 28. August 2016 um 13:54

Zitat:

@ricco68 schrieb am 28. August 2016 um 13:48:42 Uhr:

Würde ich den Focus Turnier oder den Honda Jazz klar bevorzugen. Beide zählen zu den zuverlässigsten Autos, der Honda Jazz sogar ganz oben in dieser Hinsicht.

http://www.reliabilityindex.com/

Wie hoch ist denn das Budget?

Budget liegt bei max. 9500€. Wobei eigentlich so um 8000-9000€ besser für unseren Geldbeutel wären.

Von Gebrauchten aus dem VAG-Konzern (Seat, Skoda) mit den Steuerketten-TSI-Motoren u/o dem 7-Gang DSG muss man einfach abraten, zuviele teure Schäden sind bei der Antriebskombination schon aufgetreten.

Ob Euch ein Honda Jazz ausreicht, müsst Ihr ausprobieren, soviel mehr Platz/Praktikabilität als ein Corsa kann der dann auch nicht bieten. Wenn Van würde ich eher eine halbe Nummer grösser evaluieren, z.B. den Citroën C3 Picasso. Der Ford Focus sollte dann aber sicher ausreichen, der gilt auch als solid und gut fahrbar. Dazwischen wären noch, wenn Honda, der Civic oder, wenn wieder Opel, der Meriva B.

Habt Ihr Euch schon überlegt, ob Ihr den Corsa eintauschen oder privat verkaufen werdet? Das kann im Ergebnis durchaus einen 4-stelligen Unterschied machen.

Themenstarteram 28. August 2016 um 13:57

Wo liegt denn der Unterschied zwischen Ibiza St und Fabia Combi? Ist davon einer zu bevorzugen? Gleiche Frage gilt zu Astra und Focus. Alternativ zum Jazz käme noch der Opel Meriva in Frage wobei der glaube ich zu wenig Platz bietet.

Sind die Benzinverbräuche der Wagen sehr unterschiedlich und was haltet ihr vom Ford Fusion. Er soll relativ viel (8l) verbrauchen. Danke im Voraus

In der aktuellen ADAC Pannenstatistik schneidet der Fusion besser ab als der Jazz, trotz leicht höhrer Jahreslaufleistung:

https://www.adac.de/.../suchergebnis.aspx?...

Beim Focus werden hauptsächlich Probleme der Dieselmotoren angesprochen und dass sich der Marder am Auto vergeht kann auch beim Jazz vorkommen. Ich wüsste zudem nicht, wo ich großartig etwas an der Zuverlässigkeit meines Focus bemängeln sollte.

Steuerkettenproblematik wurde schon angesprochen.

Der Jazz dürfte am wenigsten Platz haben. Dann Fusion zusammen mit Fabia/Ibiza. Dann Astra/Focus.

Ich würde ganz klar Astra oder Focus empfehlen und meine persönliche Wahl würde natürlich auf einen Focus fallen. Für 8.000 € bekommst du locker einen Focus II der letzten Baujahre, selbst vom Ford-Vertragshändler. Die Antriebe sind eigentlich problemlos, die kleineren Motoren verfügen über einen Zahnriemen, welcher nach acht Jahren oder 160.000 km zu wechseln wäre.

Die KM-Grenze würde ich persönlich nicht so eng ziehen, dauerhaft Kurzstrecken sind nicht unbedingt gut fürs Auto, es schränkt die Auswahl ein und treibt den Preis nach oben. Bis 125.000 km würde ich schon gehen.

Edit: Spritverbrauch Fusion 80 PS 7,04 Liter, 100 PS 7,14 Liter. Siehe www.spritmonitor.de

Themenstarteram 28. August 2016 um 14:03

Zitat:

@Railey schrieb am 28. August 2016 um 13:55:05 Uhr:

Von Gebrauchten aus dem VAG-Konzern (Seat, Skoda) mit den Steuerketten-TSI-Motoren u/o dem 7-Gang DSG muss man einfach abraten, zuviele teure Schäden sind bei der Antriebskombination schon aufgetreten.

Ob Euch ein Honda Jazz ausreicht, müsst Ihr ausprobieren, soviel mehr Platz/Praktikabilität als ein Corsa kann der dann auch nicht bieten. Wenn Van würde ich eher eine halbe Nummer grösser evaluieren, z.B. den Citroën C3 Picasso. Der Ford Focus sollte dann aber sicher ausreichen, der gilt auch als solid und gut fahrbar. Dazwischen wären noch, wenn Honda, der Civic oder, wenn wieder Opel, der Meriva B.

Habt Ihr Euch schon überlegt, ob Ihr den Corsa eintauschen oder privat verkaufen werdet? Das kann im Ergebnis durchaus einen 4-stelligen Unterschied machen.

Wenn der Händler ein gutes Angebot macht eintauschen ansonsten privat verkaufen. Haben für den Corsa vor 1,5 Jahren nur 6500€ gezahlt. Von 7250€ runtergehandelt. Leider funktioniert die Klimaanlage nicht oder noch nie.... Was meint ihr, vorher reparieren lassen oder so verkaufen/eintauschen? Danke für einen kurzen Tipp dazu.

Themenstarteram 28. August 2016 um 14:10

Momentan sehe ich die von mir erwähnten aus so:

- Ford Focus Turnier -> sehr zuverlässig und groß

- Opel Astra Kombi -> groß, aber teurer als Ford Focus

- Skoda Fabia Combi -> gutes Preis/Leistungsverhältnis, Kofferraum sollte reichen. Zuverlässig genug?

- Seat Ibiza ST -> vom Gefühl und verschiedenen Berichten her nicht so zuverlässig wie der Skoda

- Honda Jazz -> Gutes zuverlässiges Auto, aber zu klein und dafür relativ teuer

- Ford Fusion -> Zuverlässig, aber hoher Verbrauch und hohe Steuer wegen Emissionen

Was meint ihr dazu. Ich schwanke am ehesten zwischen dem Ford Focus Turnier und dem Skoda Fabia Combi

Hier gebe es einen Focus Turnier für 9000€. Kommen aus Bremen:

Ford Focus

Und hier einen Ibiza ST:

Ibiza ST

Der Meriva B ist sicher nicht kleiner/weniger geräumig als der Jazz, mit knapp 4.30m Länge vs 3.90m dürfte das klar sein. Der Jazz bietet für seine Grösse viel Platz dank einem tollen Konzept. Aber so unpraktisch ist der Opel dann auch nicht, dass er da zurückfiele. Wobei die Kofferraum-Volumina bei stehender Rückbank tatsächlich ähnlich sind.

Ich sehe beim Fabia kein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Auch sehe ich keinen Grund, warum ein Ibiza weniger zuverlässig sein sollte, ist es doch die gleiche Plattform und Technik.

Ein Fabia schluckt genauso viel wie ein Fusion, außer du nimmst einen TSI, von welchen man aus bereits genannten Gründen nur abraten kann. Und dass für den Fusion eine hohe Steuer fällig wird, ist auch Quatsch.

Wegen des Kofferraums:

- Honda Jazz (2008-2014): 428 - 1398 Liter

- Ford Fusion : 337-1175 Liter

- Seat Ibiza ST 430-1163 Liter

- Skoda Fabia Combi (bis 2015) 505-1485 Liter

Ich finde alle, besonders den Ibiza ST und den Fusion sehr billig gemacht. Aber auch Fabia und Honda sind da nicht viel besser.

Ich würde nach einem C3 Picasso Ausschau halten, weil er:

- für einen Minivan viel Platz bietet und eine verschiebare Rückbank für Euch sehr praktisch ist (ihr könnt dann den Kofferraum vergrößern, das Kind braucht ja noch keine Beinfreiheit. Der Kofferraum hat dann 500 Liter, umgeklappt 1506 Liter.

- unschlagbar günstig in der Versicherung (Haftpflichtklasse 13, Vollkasko 16). Da ist nur noch Smart günstiger.

- gilt als sehr zuverlässig

- der 95 PS Motor ist nicht besonders kräftig, hat aber ne wartungsfreie Steuerkette, keinen Turbo und soll problemlos sein. Den 120 PS Motor kann man auch nehmen, der hat dann schon gutes Temperament

- deutlich bessere Verarbeitung

- gute Federung

"The Citroen C3 Picasso is a great MPV. It has class-leading space efficiency and outstanding quality"

http://www.whatcar.com/news/deal-day-citroen-c3-picasso/

Angebote:

http://ww3.autoscout24.de/classified/294620215?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/292827470?asrc=st|as

Der erste steht bei nem BMW-Händler, die kennen den Motor auch aus dem Mini, die Motoren gibt es bei Mini und bei Peugeot und Citroen.

Ich hatte als junger Familienvater (1 Kind, 2 Monate) lange Zeit den Skoda Fabia Combi III im Fokus als primäres Familienfahrzeug, auch für Urlaube.

Die Testberichte lesen sich gut, er wird oft als Familienfahrzeug verkauft, mir hat er gefallen, ich dachte er reicht.

Dank dieses Forums haben mir dann doch diverse Leute abgeraten, v.a. wegen dem geringen Platz auf der Rückbank (später mal für Kindersitze, die dann nicht passen würden), und weil er eben doch ein Kleinwagen ist.

Bin dann irgendwann mit Frau und Kind zur Sitz- und Kofferaumprobe und uns wurde dann schnell klar, dass es doch ein richtiger Kombi sein sollte. Ein Kinderwagen verbraucht erstaunlich viel Platz.

Einen Minivan (Golf Sportsvan) hatten wir uns auch angesehen. Aber dort stellt man den Kinderwagen rein (geht auch nur senkrecht) und der Kofferraum war quasi voll. Daher würde ich von Minivans auch eher abraten, wegen der Kofferraumgröße.

Gerade wenn ihr Zelten fahren wollt: Von Bekannten (2 Kinder) habe ich gehört, dass sie selbst mit einem Skoda Octavia Combi nicht parat kamen für den Zelturlaub. Die haben dann noch eine Dachbox draufgeschnallt.

Kompaktkombi wäre also vernünftiger, denke ich.

Ford Focus Turnier, Golf Variant, Seat Leon ST, Kia c'eed Sportswagon...

Opel Astra Kombi ist schon eher Mittelklasse (4,70m lang), soweit ich weiß, noch mal etwas länger als die anderen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi/Van für Familie mit 1 Kind - großer Kombi, kleiner Kombi oder Minivan? Urlaubseignung?