ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi oder SUV gesucht bis 20.000€ Empfehlungen (C-Klasse T-Modell, 3er Touring, Talisman....???)

Kombi oder SUV gesucht bis 20.000€ Empfehlungen (C-Klasse T-Modell, 3er Touring, Talisman....???)

Themenstarteram 3. April 2021 um 13:50

Hallo zusammen,

bei mir steht langsam aber sicher der erste Gebrauchtwagenkauf an und da benötige ich noch ein wenig Ratschläge um mich besser entscheiden zu können.

Bis dato habe ich meine Autos immer geleast für ein Jahr über das MB Mitarbeiter Leasing was mich so ca. 500€ im Monat kostet (mit Versicherung und allem drum und dran). Aktuell fahre ich noch den CLA ShootingBreak 200d und bin an sich zufrieden hätte aber dann doch schon mehr Platz im Kofferraum.

Jetzt bin ich aber zum Entschluss gekommen das ich doch so um die 200€ im Monat günstiger weg komme wenn ich mir einen Gebrauchten kaufe und den mindestens 3-4 Jahre fahre.

Meine Rechnung: bis 20.000€ Anschaffungspreis + Versicherung (ca.700€) und Steuern (ca. 250€) + nochmal 1000€ pro Jahr für Verschleiß, Reifen und etwaige Reparaturen. Das ganze dann minus den Wiederverkaufswert des Autos (ich rechne mit einem Wertverlust von 10% im Jahr)

Hier mal gleich vorweg: Meint ihr das passt so oder kalkuliere ich da viel zu optimistisch und bedenke einige Sachen gar nicht mit ein?

Mein Fahrprofil: Ich mache so 15.000km-20.000km im Jahr (eher 20.000km). Davon täglich so 10-20km (Fahrt zur Arbeit, Einkaufen etc.) und alle paar Wochen dann lange Strecken von ca. 500-600km auf der Autobahn. Ich bin der gediegene Fahrer mit 120-130km/h Tempomat und dann entspannt ankommen.

Nun zu den Autos:

Das Auto sollte ein Diesel sein und am besten ein sparsamer viel PS ist mir nicht sonderlich wichtig. Was es aufjedenfall auch haben muss ist Automatik, Tempomat, Sitzheizung, umklappbare Sitze hinten. Es soll ein Kombi werden oder vllt. auch ein SUV. Möchte einfach ein praktische Auto was auch gut für Reisen ist und bei dem ich mir nicht groß Gedanken machen muss ob alles in den Kofferraum passt. Auto sollte noch unter 100.000km haben.

Mein Budget sind so 20.000€ habe aber gesehen das ich das Budget nicht voll ausschöpfen muss um für mich was zufriedenstellendes zu finden.

Mein erster Gedanke war eine C-Klasse 180d 200d von Mercedes. Mit Mercedes bin ich vertraut da weiß ich voran ich bin. Und es gibt einige Angebote für um die 20.000€ mit unter 100.000km BJ: 16/17 teilweise sogar 18.

Ich habe jedoch absolut keine Ahnung mit was für Problemen ich rechnen muss bei Gebrauchten die dann jenseits die 100.000km gehen, was sind so die typischen Mängel und Fahler die bei diesem Modell auftreten können.

Dann hab ich weiter geschaut und gesehen das ich für ca. 14k-16k auch schon den BMW 3er Touring 180d 200d kriegen kann der eigentlich auf dem selben Niveau ist wie die C-Klasse würde ich sagen. 5000€ günstiger in der Anschaffung sind ein Argument, oder ist der 3er auch signifikant schlechter als die C-Klasse.

Dann bin ich noch auf den Renault Talisman GrandTour aufmerksam geworden den ich super schön finde und auch ein wenig größer ist als 3er und C-Klasse, aber habe auch über viele Mängel im Talisman gelesen und bin mir daher etwas unsicher ob man bei so einem Auto nur Kopfschmerzen hat weil ständig etwas ist? Und wie sieht es da auch mit der Langlebigkeit und Zuverlässigkeit des Motor und Getriebe aus?

Dann hab ich mir auch noch den KIA Sportage angeschaut und finde den auch echt schön und hat meistens viel Ausstattung aber hier hab ich auch absolut keine Ahnung was die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit betrifft wenn die Kilometer jenseits der 100.000km steigen.

Ok das wäre erstmal genug von mir, jetzt bin ich auf eure Anregungen und Empfehlungen gespannt.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@tristan90 schrieb am 3. April 2021 um 13:50:41 Uhr:

Mein Fahrprofil: Ich mache so 15.000km-20.000km im Jahr (eher 20.000km). Davon täglich so 10-20km (Fahrt zur Arbeit, Einkaufen etc.) und alle paar Wochen dann lange Strecken von ca. 500-600km auf der Autobahn. Ich bin der gediegene Fahrer mit 120-130km/h Tempomat und dann entspannt ankommen.

Dann hab ich mir auch noch den KIA Sportage angeschaut und finde den auch echt schön und hat meistens viel Ausstattung aber hier hab ich auch absolut keine Ahnung was die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit betrifft wenn die Kilometer jenseits der 100.000km steigen.

-

Ich finde Dein Fahrprofil passt fast eher zum Benziner.

Aber egal - Kia Sportage hat mein Kumpel (1,6T AWD 177PS)

Die schwächeren Motorisierungen bekommste schon als Tageszulassung - 7 Jahre Garantie lassen Dich ruhig pennen.

Platz ist genug drin und für Dein Vorhaben (Haltedauer; etc.) ziemlich ideal.

Also die Zuverlässigkeit des Sportage würde ich jetzt nicht anzweifeln. Aber sonderlich geräumig ist er nicht, genauso 3er oder C.

Ich werfe den Honda CRV in die Runde. Nicht aufregend - aber sehr geräumig und praktisch, mit dem 2.0 Benziner (weshalb willst Du Diesel?) überaus zuverlässig und haltbar.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 3. April 2021 um 14:17:06 Uhr:

Aber sonderlich geräumig ist er nicht, ....

-

Dann guck' Dir das neue Modell mal genau an. ;)

Mein Kumpel ist ein 120kg 2m Mann und hinten ist noch Platz.

Zitat:

@tristan90 schrieb am 3. April 2021 um 13:50:41 Uhr:

Dann bin ich noch auf den Renault Talisman GrandTour aufmerksam geworden den ich super schön finde und auch ein wenig größer ist als 3er und C-Klasse, . . . .

-

Nummer größer als C und 3er wären auch Ford Mondeo oder Opel Insignia.

Für 20 Mille jung zu bekommen - Garantieverlängerung machen und gut.

Hab auch beim Mokka auf 4 Jahre verlängert - Ford gibt eh 5 Jahre meine ich.

C-Klasse vs 3er vs Talisman vs Sportage... oder auch zb CRV ist alle unterschiedliche Autos, von Charakter her.

Du sollst erst, für dich, selber fest stellen, was ist wichtiger - C-Komfort oder 3-sport oder SUV - KIA 7 Jahren Garantie oder CRV mit viel Platzt (?)

Gruß. I.

Talisman ist unzuverlässig (trockenes DKG Getriebe und die Baujahre hatten die kleinen Diesel von denen Renault inzwischen wieder weg ist).

SUV machen keinen Sinn.

Als Mercedes Mitarbeiter einen BMW fahren wäre seltsam?

Wenn es günstiger als Mercedes sein soll bietet Peugeot 308 Kombi eine gute Kombination als Diesel und Wandlerautomatik, oder ein älterer 508 Kombi. Ebenso Ford Focus / Mondeo oder Opel Astra / Insignia.

Mit einer C-Klassr machst Du definitiv nichts verkehrt, laß Dich nicht verunsichern..

Ist das bessere Auto im Vergleich zu den genannten Kandidaten.. Und zuverlässig obendrein. Den Komfort von Mercedes wirst Du bei der genannten Konkurrenz nicht finden.

Nur der F31 kommt da etwas dran, aber auch nur wegen dem Getriebe, der Motorisierung und den positiven Fahreigenschaften, wenn man es sportlicher mag.

Deswegen guck nach einer C-Klasse unter 20.000 €, unter 100.000 km und entsprechender Motorisierung und Ausstattung.. Dann wirst Du bestimmt glücklich.

Guck auch nach dem C220.. Ist mit dem Budget auch realisierbar, zumal Diesel zu Deinem Fahrprofil passen würde..

Oder alternativ F31 318d oder 320d, ab BJ 2016 und unter 100.000 km Laufleistung..

Dann schau dir mal einen Mazda 6 oder CX5 an

Zitat:

 

Ich finde Dein Fahrprofil passt fast eher zum Benziner.

+1

Hi,

schau mal was eine E-Klasse kostet. Oftmals gar nicht so viel teuer als eine C Klasse.

Bei einer C Klasse hast du nämlich nicht deutlich mehr Platz als im CLA, vor allem im Kofferraum.

Talisman finde ich optisch auch ganz nett, aber da wirst du Probleme mit dem verkaufen bekommen, solche Exoten verkaufen sich nur über den Preis.

Schau dir mal den Kia Optima an, verkauf ist da auch ungewiss. Derzeit aber sehr Preisstabil und hat 7 Jahre Garantie, wenn du da einen 3 jährigen kaufst und 3 Jahre fährst kannst du ihn noch mit Restgarantie verkaufen.

Ansonsten wie schon genannt gutes Preis Leistungsverhältnis haben Mondeo und Insignia.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 3. April 2021 um 17:33:10 Uhr:

Zitat:

 

Ich finde Dein Fahrprofil passt fast eher zum Benziner.

+1

Was Bitteschön lässt Dich denken, daß das Fahrprofil eher zum Benziner passt?

Apropos Platzangebot C-Klasse vs. CLA..

Gering fallen die Unterschiede beim Raumangebot aus. Hier sollte ja eigentlich der CLA mit seinem raumsparend quer eingebauten Vierzylinder über die besseren Voraussetzungen verfügen als der klassisch aufgebaute C 300. Doch vor allem im Fond- und Laderaum hat die C-Klasse merklich mehr zu bieten, obwohl die Außenmaße der beiden gar nicht so weit auseinanderliegen.

Die niedrige Dachlinie und die sehr schräge Heckpartie des Shooting Brake wirken zwar fraglos elegant,

bringen jedoch einige praktische Nachteile mit sich. Von denen die sehr eingeschränkte Kopffreiheit hinten nicht das Unwichtigste ist.

Wer also des Öfteren sperrige Kisten in den Laderaum und große Menschen auf die Rückbank packen möchte, fährt mit einem C-Klasse-Kombi besser als mit einem CLA..

Zudem der Heckantrieb bei der C-Klasse.. Würde ich schon allein deswegen bevorzugen.

Daß die E-Klasse deutlich mehr Platz bietet steht außer Frage..

 

Zitat:

 

Was Bitteschön lässt Dich denken, daß das Fahrprofil eher zum Benziner passt?

15 bis 20 K ist Grauzone zwishen beiden Antrieben. Ausschlaggebend halte ich das der TE auf der Autobahn 120 bis 130 mit Tempomat fährt.

 

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 3. April 2021 um 18:38:14 Uhr:

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 3. April 2021 um 17:33:10 Uhr:

+1

Was Bitteschön lässt Dich denken, daß das Fahrprofil eher zum Benziner passt?

-

Wie gesagt - Grauzone.

Und im Winter wirds innen auf 10-20km so gut wie gar nicht warm - ausser vielleicht mit QuickHeat.

Hab selbst 3 Diesel gehabt - bei 10km Arbeitsweg dreht man Extrarunden um zwischendurch die Kiste mal halbwegs warm zu bekommen - und der DPF sich reinigt. Das Wasser wird kaum 90 Grad, wenn man am Ziel ist.

Dazu u.U. Ölvermehrung durch erhöhten Sprit/Kondensateintrag ins Öl.

Turbos und hydr. Ketten-/Riemenspanner mögen sowas.

Quickheat und die üblichen Verbraucher im Winter sind Freude für jeden Akku - ob der dann dauerhaft die Kurzstrecken wegsteckt - ???

Aber das muss der TE letztlich selbst wissen.

Ansprechen sollte man das aber schon dürfen. ;)

So, alles nochmal auf Anfang. Der TE spricht davon, dass er „ doch schon mehr Platz im Kofferraum“ haben möchte. Das bieten die Probanden mit Ausnahme des Renault eben NICHT! Jeder Focus Astra oder Golf als Kombi sieht in Sachen Laderaum besser aus als C-Klasse (490l), 3er (500l), oder Sportage (503l). Die sind alle nicht besser als der CLA (495l). Also wenn es wirklich um Kofferraumgrösse und -Nutzbarkeit geht, stehen da viele andere vorne dran.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi oder SUV gesucht bis 20.000€ Empfehlungen (C-Klasse T-Modell, 3er Touring, Talisman....???)