ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi bis 7500€ für 15tkm/Jahr

Kombi bis 7500€ für 15tkm/Jahr

Moin Leute,

ich habe ja bereits im August ein Auto gesucht gehabt. Daraus wurde leider nichts, da ich den Job auf Grund der Chipkrise doch nicht bekommen habe.

Seit Dezember habe ich aber nun einen neuen Job und damit haben sich meine Anforderungen auch ein gutes Stück weit geändert.

Wenn die Home-Office Pflicht zu Ende ist, werde ich vmtl 2-3x pro Woche ins Büro fahren. Das sind ca. 22-25km einfache Strecke. Hauptsächlich Stadt(ähnlicher)verkehr (vom Hamburger Osten nach Finkenwerder).

Dazu kommen dann noch diverse Ausflüge und allgemeine Alltagsfahrten.

Ingesamt rechne ich so mit grob 15-20tkm im Jahr, wovon nur die Hälfte wirklich Stadtverkehr sein wird. Der Rest Autobahn und Landstraße.

Da ich Hobbymäßig auch noch Motorsport betreibe und in Zukunft meinen MX-5 NA auf einem Hänger zu Rennveranstaltungen trailern möchte, bin ich auf der Suche nach einem Kombi, der auch mal mind. 1500kg ziehen kann. SUV's mag ich von der Sitzposition her nicht und scheiden aus.

Preislich habe ich insgesamt ca. 9-10k € zur Verfügung aber möchte für das Auto insgesamt nur max 7500€ ausgeben, damit ich dann direkt noch Budget für 1 Jahr Steuer/Versicherung und evtl kurzfristig anfallende Reperaturen/Wartungen übrig habe.

An Austattung wäre mir wirklich wichtig, dass Klima und Tempomat an Board sind, Bluetooth für Musik und Telefonie schon vorhanden sind oder sich einfach nachrüsten lassen (entweder über Codierung/Nachrüstung oder wenn es noch geht auch gerne über nen 1 oder 2DIN Radio).

Dazu soll das ganze keine Wanderdüne sein und mit nem 1500kg Anhänger auch nicht überfordert sein. Denke da so an Diesel ab 140PS.

Nice to have wären dann noch gutes Licht (Xenon), PDC rundum, Sitzheizung und andere Komfortspielereien.

Was würde euch da denn so einfallen in dem Rahmen, was auch noch nen gutes Stück hält, zuverlässig ist und einem in Sachen Unterhalt nicht die Haare vom Kopf frisst?

Ich schaue aktuell hauptsächlich nach Dieseln im Bereich Passat, A4, A6, 3er, 5er, V50, V70, Exeo, C-, E-Klasse. Gibt es sonst noch was, was euch einfällt oder welche von denen ihr die Finger lassen würdet weil doch recht anfällig/zickig oder teuer im unterhalt?

Danke schonmal für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Such Dir einen handgerissenen Passat 2,0TDI B6/B7

alternativ einen V70 D5

Zitat:

@PS277 schrieb am 28. Dezember 2021 um 22:07:13 Uhr:

.

Da ich Hobbymäßig auch noch Motorsport betreibe und in Zukunft meinen MX-5 NA auf einem Hänger zu Rennveranstaltungen trailern möchte, bin ich auf der Suche nach einem Kombi, der auch mal mind. 1500kg ziehen kann. SUV's mag ich von der Sitzposition her nicht und scheiden aus.

....

Preislich habe ich insgesamt ca. 9-10k € zur Verfügung aber möchte für das Auto insgesamt nur max 7500€ ausgeben, damit ich dann direkt noch Budget für 1 Jahr Steuer/Versicherung und evtl kurzfristig anfallende Reperaturen/Wartungen übrig habe.

......

Na ja für den genannten Trailer-Betrieb ist ein Hecktriebler vorzuziehen.

 

Für bis 7,5k findet man da in der Mittelkasse aber eher nur 8-12 Jahre alte Fahrzeuge mit > 150tkm Laufleistung.

 

Mal einem Ford (Mondeo), Mercedes C-Klasse, BMW 3er/5er oder z.B. Mazda 6 suchen.

 

Ich weis nicht ob sich der Diesel wirklich lohnt bei den paar Km.Der Diesel ist im Stadtverkehr völlig fehl am Platz.Dort kann er seinen Verbrauchsvorteil kaum ausspielen und dann ist bei dem Budget meist nur Euro4 oder 5 drin.Deswegen kommt ja auch die Diskusion mit den Straßensperrungen auf,weil die Dinger einfach dreckig sind und stinken.Dazu wird sich auch sicher mit der neuen Regierung noch was beim Dieselpreis tun.Man will/muß eine EU Verordnung umsetzen,das der Diesel gleich besteuert wird.Ich bin der Meinung,das ein Benziner bei den Bedingungen besser ist.Die Fuhre schafft z.B.ein Volvo V70 mit dem 2,5T Motor genauso gut.Der Softturbo ist wie geschaffen zum Hänger ziehen.

Es gibt halt eine deutlich größere Auswahl an Fahrzeugen mit Dieselmotor in dieser Fahrzeugklasse, welche zudem meist preislich noch interessanter sind als vergleichbare Benziner.

Diesel-Kraftstoff auch weiterhin günstiger bleiben als Benzin.

Auch im Stadtverkehr spielt der Diesel seinen Verbrauchsvorteil aus, gerade da saufen die größeren Benziner.

Aber insgesamt ist es derzeit schwierig, vor allem bei dem schmalen Budget, einen gepflegten Kombi der Mittelklasse, bzw. oberen Mittelklasse zu finden.

vielleicht so etwas und noch ein bisschen handeln:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hi,

C (oder E Klasse) mit "Taxidiesel" ( 220cdi). Ordentliche Historie ist da wichtiger als der KM Stand, da kannst du auch mit 200tkm kaufen. Wie du ja selbst schreibst für 7500€ kaufen und dann noch ein paar Verschleißreparaturen ( Getriebespülung, Injektoren etc.) und du kannst locker noch 10 Jahre damit fahren.

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 29. Dezember 2021 um 12:17:43 Uhr:

Hi,

C (oder E Klasse) mit "Taxidiesel" ( 220cdi). Ordentliche Historie ist da wichtiger als der KM Stand, da kannst du auch mit 200tkm kaufen. Wie du ja selbst schreibst für 7500€ kaufen und dann noch ein paar Verschleißreparaturen ( Getriebespülung, Injektoren etc.) und du kannst locker noch 10 Jahre damit fahren.

-

Bei der C-Klasse auf gammelige Hinterachsen achten.

W203/204

Der Achsträger ist dem TÜV bekannt. ;)

Zitat:

@olli27721 schrieb am 29. Dezember 2021 um 14:42:18 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 29. Dezember 2021 um 12:17:43 Uhr:

Hi,

C (oder E Klasse) mit "Taxidiesel" ( 220cdi). Ordentliche Historie ist da wichtiger als der KM Stand, da kannst du auch mit 200tkm kaufen. Wie du ja selbst schreibst für 7500€ kaufen und dann noch ein paar Verschleißreparaturen ( Getriebespülung, Injektoren etc.) und du kannst locker noch 10 Jahre damit fahren.

-

Bei der C-Klasse auf gammelige Hinterachsen achten.

W203/204

Der Achsträger ist dem TÜV bekannt. ;)

Stimmt wobei es wohl nicht alle Fahrzeuge betrifft, die die es erwischt dafür umso heftiger. Bei gepflegten Modellen übernimmt MB aber scheinbar auch bei älteren Fahrzeuge noch die erheblichen Kosten.

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 29. Dezember 2021 um 17:09:20 Uhr:

Bei gepflegten Modellen übernimmt MB aber scheinbar auch bei älteren Fahrzeuge noch die erheblichen Kosten.

-

Korrekt - mein Kollege mit W204 hat beim 2008er Modell ne komplett neue Achse von MB bekommen.

Mein Neffe mit W203 beim 2004er guckte in die Röhre - obwohl gepflegt - gab aber wenigstens für den W213 eine anständige IZN. ;)

Also ich würde immer nach Mondeo, 6, Accord, Avensis, 508, C5, (Laguna), + Insignia Ausschau halten!

Je nach persönlicher Anforderung Zieht sich dann der Kreis immer enger...

 

Bei den größeren Motorisierung (vor allem als Diesel) sollten die doch alle >1,5t ziehen dürfen?!

 

Grüßle Mopedcruiser

Themenstarteram 1. Januar 2022 um 22:29

Danke schonmal für eure ganzen Antworten und Ideen.

Handschalter ist auf jeden Fall gesetzt. In dem Preis/Alters Bereich gibt es finde ich noch keine Automatik die wirklich sparsamer und effizienter ist, als die Handschalter. Das hat meines Erachtens erst mit der ZF 8HP in der BMW F-Reihe angefangen und das bekomme ich für mein Budget noch nicht im brauchbaren Zustand.

Und die Frage Benziner oder Diesel habe ich mir auch schon paar Mal gestellt aber bin da auch von der Charakteristik im Alltag eher ein Dieselfan. Und an der Tankstelle tut es aktuell und wahrscheinlich auch in der Zukunft einfach nicht ganz so sehr weh wie ein Benziner.

Mercedes 220er Diesel sind definitiv in meiner Suche drin, wobei ich da noch nicht so richtig die Emotionen für entwickeln kann. Da sprechen mich Audi A6 und Volvo V70 irgendwie mehr an :D

Da der A6 rein vom „haben wollen“ mein Favorit wäre, lese ich mich da gerade etwas schlau und merke auch, dass da Musik Streaming über BT wohl auch nur so semi gut geht. Ist wohl immer mit Hardware Nachrüstung von 3. Herstellern verbunden. Und je nach MMI-Version und ob das Music Interface verbaut ist oder nicht es mal teurer oder auch nicht so teuer sein kann.

Die sonst genannten Ideen, schau ich mir definitiv noch mit an, wobei mir die ganzen Franzosen nicht so zusagen und ich beim Insignia, wenn dann gerne den 170PS Diesel hätte aber das für mein Budget auch noch nicht ganz drin ist.

Aktuell stehen auf meinem mobile.de Parkplatz hauptsächlich A6, Passat, Superb und Octavia mit dem 140 oder 170PS Diesel. Glaube da macht man nicht allzu viel mit falsch. Paar Mondeo mit 140 oder 175PS Diesel und dann noch paar Mercedes mit dem 220er. Und seit gestern auch 2-3 Mazda 6 mit dem 175 bzw 180PS Diesel, aber über deren Zuverlässigkeit und Durst habe ich bisher noch nicht so viel rausgesucht.

Alles in allem gibt es schon eine recht umfangreiche Auswahl finde ich, aber glaube genauso groß ist da auch die Gefahr eine Niete zu erwischen.

EDIT: Achso und den ein oder anderen E91 als 320d und 318d habe ich auch noch gefunden. Und wenn man da mal einen guten mit Sportsitzen finden würde, wäre der auch durchaus interessant. Wobei ich jetzt schon paar mal gelesen habe, dass die Motoren wohl große Probleme mit der Steuerkette haben sollen, was mich doch ein wenig zweifeln lässt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi bis 7500€ für 15tkm/Jahr