ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Prozente übertragen lassen...Frage dazu!

KFZ Prozente übertragen lassen...Frage dazu!

Themenstarteram 18. Oktober 2007 um 18:24

Ich, jetzt 25 Jahre (12.03.84) alt, Führerschein seit 10.09.2002, also 5 Jahre.

Die Versicherung meines alten Wagens war auf meine Mutter angemeldet und ich war als Mitfahrer angemeldet (von Beginn an). Sie/Wir haben mit SF1/2 angefangen und sind mittlerweile bei SF3 (3 Schadenfreie Jahre).

Jetzt habe ich meinen alten Wagen verkauft und mir einen neuen gekauft, auf mich angemeldet und die neue Versicherung auf mich angemeldet mit SF3. Heute habe ich ein Schreiben von der Versicherung bekommen, dass eine Rabattübertragung anhand der Führerscheindaten und des Nutzungszeitraumes lediglich auf SF2 möglich ist.

WIESO?

Es heißt doch, es kann nur soviel übertragen werden, wieviel ich auch hätte selber erfahren können. Da ich meinen Führerschein bereits 5 Jahre habe, hätte ich die 3 Jahre auch selber erfahren können, also muss ich doch mein SF3 bekommen oder nicht?

Oder hätte ich theoretisch nicht die 3 Jahre selber erfahren können, da ich hätte mit SF0 starten müssen?

Ich habe schon kurz mit der Versicherung telefoniert und die meinten, ich soll die ganzen Unterlagen zusammenlegen (von den alten KV`s) und den Führerschein und das alles noch einmal zuschicken zur Überprüfung.

Was sagt ihr dazu?

Ähnliche Themen
21 Antworten

HAllo

@Freeze1984

 

Zu welcher Versicherung bist du gewechselt, wenn ich fragen darf.

 

MFG Payne

Auch diese Frage will ich Dir gerne beantworten, allerdings nur mit der Bemerkung - Lesen bildet.

Z. B. versichert 4 Monate bis zur Kündigung = Kurztarifbeitrag z. B. 40 od. 50% vom Jahresbeitrag, also nicht pro rata temporis (taggenaue Abrechnung).

 

PS

(auf Hinweise VVG 01.01.08. darf verzichtet werden :) )

Zitat:

Original geschrieben von Beukeod

Auch diese Frage will ich Dir gerne beantworten, allerdings nur mit der Bemerkung - Lesen bildet.

Z. B. versichert 4 Monate bis zur Kündigung = Kurztarifbeitrag z. B. 40 od. 50% vom Jahresbeitrag, also nicht pro rata temporis (taggenaue Abrechnung).

 

PS

(auf Hinweise VVG 01.01.08. darf verzichtet werden :) )

Naja das hängt eigentlich sehr vom Versicherer ab, bzw. sogar vom Sachbearbeiter..

wenn die den Vertrag bereits policiert haben & du den Beitrag bezahlt hast & du kündigst 5 Wochen später zum Jahresende, dann werden die auch wohl kaum den Vertrag rückwirkend nach Kurztarif abrechnen, es sei denn jemand in der Vertragsabteilung hat Langeweile & sonst nichts zu tun & das kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen speziell in der heutigen Zeit, wo die meisten Versicherer ihrer Planstellen mehr als knapp kalkulieren...

@donjoe1980,

der Unterschied zw. Deiner u. meiner Ausage besteht nur im Format des Beitrages :)

Themenstarteram 19. Oktober 2007 um 12:48

Ich bin zu HDI24 (Onlinevertrag) gewechselt.

Laut verschiedenen KFZ-Versicherungsvergleichsrechnern war kein günstigerer Vertrag als dieser "für mein Auto" zu ermitteln. Deshalb der Wechsel dahin.

Jetzt habe ich ja "zufällig" die Versicherung gefunden, die nur übers Internet abzuschließen ist, gefunden. (Deutsche Internet Versicherung AG). Hätte ich die vorher gefunden wäre ich direkt dorthin gewechselt.

Ich habe mir gerade die TB von HDI24 durchgelesen und dort steht drin, dass bei Kurztarifen bis 3 Monate (bei mir der Fall) 30 v. H. des Jahresbeitrages berechnet werden. Das heißt doch 30 % des Jahresbeitrages oder? Oder 30 % extra?

Bei mir wäre das dann:

Pro Quartal: 214,92 EUR

Pro Halbjahr: 421,65 EUR

Pro Jahr: 818,72 EUR

Da ich dann (wenn ich wechsel) nur von Oktober bis Dezember versichert war, müsste ich ohne Wechsel 214,92 EUR bezahlen...nach dem Kurztarif wären es dann aber 245,61 EUR oder?

Auch wenn ich den Betrag für den Kurztarif zahlen muss, dann schei** ich auf die 30 EUR, denn die Beiträge sind gar nicht miteinander zu vergleichen. Die neue Versicherung wäre ja dafür viel billiger.

Nächstes Jahr wäre HDI24 dann ca. 66 EUR monatlich und die DIV ca. 30 EUR monatlich. Da zahle ich die 30 EUR doch ohne Augenzwinkern.

Erstmal danke dass ich Dir helfen konnte. ;)

Du bist ein Musterbeispiel dafür, dass Du zwar Geld gespart hast aber nicht für Dich. :mad:

Auf Grund Deiner offenbarten Kfz.-Versicherungskenntnisse habe ich so meine Zweifel, ob Du überhaupt verstehst und beurteilen kannst was man so alles lesen kann. Nicht böse gemeint.

Wenn nach Kurztarif abgerechnet wird oder werden darf, zahlt man den Prozentsatz immer vom Jahresbeitrag.

Themenstarteram 19. Oktober 2007 um 16:27

Danke danke an alle die mir helfen konnten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Prozente übertragen lassen...Frage dazu!