ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: Soziataugliches 2. Motorrad

Kaufberatung: Soziataugliches 2. Motorrad

Themenstarteram 1. Juli 2014 um 10:58

Hallo Biker,

da ihr ja dem Jason so gut geholfen habt und ich den Thread mit Spannung verfolgt habe, stelle ich auch mal eine Kaufberatung ein.

Aber erstmal zu Vorgeschichte: Ich bin einige Jahre eine ZZR600 gefahren und wollte mich verändern und da meine Frau sagte, sie will selbst fahren und einen FS machen, habe ich mir dann eine Street gekauft und keinen Wert auf Soziustauglichkeit gelegt. Jetzt wurde auch noch versucht meine Street zu klauen und ich habe mich entschlossen sie im Stall von einem Kumpel unterzubringen. Dieser ist aber ein paar KM weg und ich brauch nun ein günstiges Mopped um dort hin zukommen :D. Da meine Frau nun den Führerschein doch nicht machen möchte, dachte ich mir, warum nicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen und was Soziustaugliches kaufen :cool:.

Ich dachte so an eine Virago 535 oder Intruder 800 mit Sisibar, als Kontrastprogramm zur Street. Die Virago bekommt man schon recht günstig, aber ich habe auch gelesen dass sie nicht allzuviel taugen soll. Ein kleines Nakedbike ala. CB500, GS500 oder ER5 wäre auch nicht verkehrt, da weiß ich aber nicht ob das mit dem Gewicht von uns beiden hinhaut ca. 190kg mit etwas Gepäck und Montur :D.

Eine Reiseenduro fällt leider wahrscheinlich auch aus, da ich nur ca. 1,70 groß bin und gerne bei Soziafahrten festen Stand haben möchte. Bei der Street (Sitzhöhe ca. 83 cm) komme ich nur mit Zehenspitzen auf den Boden und muß manchmal fürs Rangieren runter vom Bock :p. Die ZZR (Sithöhe ca. 80cm) war ein wenig Höher gelegt und ich hatte keine Probleme.

Ich habe auch an eine CBF600, Hornet gedacht aber die ist nicht wirklich Kontrast zu meiner Street. Eine NTV würde auch ins Raster passen, aber die sind irgendwie relativ teuer und habe viele KM runter. Ansonsten habe noch an eine XJ900 gedacht, aber relativ schwer. Ich habe auch schon an einen Großraumroller oder eine Deuville gedacht :). Also ihr seht ich bin schon recht offen was das Model oder die Art angeht. Eines möchte ich auf keinen Fall, das sind Lenkerstummel, also sowas wie die ZZR oder wenn dann nur mit Superbikelenker.

Fassen wir mal zusammen:

Must have:

  • Budget: max 2000€, bei was richtig gutem auch gerne ein wenig mehr (bis 3000€ drüber auf keinem Fall, da muß sie aber perfekt sein)
  • im 200km Umkreis von Berlin
  • Soziustauglich mit 190kg
  • Sitzhöhe max 80 cm
  • Sisibar bei Cruiser
  • min. 130 km/h mit Sozia (also fallen wohl 250er raus)
  • kein Stummellenker
  • keine Bastelbude wo noch alle gemacht werden muß, sie sollte relativ neuen TÜV haben und Unfallfrei sein

Nice to have

  • Kardan oder Riemenantrieb
  • vorverleget Fußrasten bei Cruiser
  • Koffer :)

Mein Favorit ist eine Intruder 800, aber die sind leider unter 2000€ nicht machbar und auch nicht so oft vertreten.

So jetzt seid ihr dran. Gerne auch mit Erfahrungen was Soziatauglichkeit angeht und mir bitte keine Blaue empfehlen ;).

Danke und Grüße Thomas.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Die von Lew vorgeschlagene VN 750 hat noch Kardan und eine ähnliche Geometrie wie die

Yami, und ging auch gut um die Kurve. (Wer eher schrappt, müsste man mal ausprobieren :D Spass) Erst spätere Modelle hatten dann Kette und wurden

immer "harleyiger", wie die Trude, d.h. für Kurvenräuber ein No-Go.

Die VN750 ist eigentlich ein getarnter Tourer. Wassergekühlt. DOHC-4-Ventilköpfe. Tankanzeige. Üppiger Bodenfreiheit (aber nur auf der Seite ohne Auspuff).

Auch die Motorcharakeristik ist eher Tourenmopped. Aber vieleicht gerade drum in diesem Fall eine Überlegung.

Ich hatte mal eine Kawasaki VN 800 A.

(Deren Nachfolger, die VN 800 Classic war auch interessant - ich bin dann aber auf BigBike umgestiegen.)

Die VN 800 war/ist direkter Konkurrent zur 800er Intruder.

Die Kawa hat eine Kette. Die Bodenfreiheit hat mir lange Zeit gereicht.

Sehr schön sind die Speichenräder. Ihre Schokoladenseite ist natürlich die Seite mit den 2 Rohren.

Lederkoffer gab es natürlich auch.

Preislich müßte sie passen.

Meiner Meinung nach ist sie eine Überlegung wert.

Gruß

Q.

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 9:53

Hallo Biker, also eine große Virago zu bekommen wird nicht leicht, aber die 535 gibt es wirklich oft. Gibt es da zu den größeren einen Unterschied was Soziustauglichkeit angeht. Die Motorleistung ist, denke ich, kein Problem, da ich die nur ganz gemütlich fahren werde, hoffentlich :D.

War leider die letzte Woche auf Dienst und konnte noch nicht weiter machen bei meiner Suche. Ich merke aber wenn es in Richtung Softchopper geht, dann ist eine Virago zumindest die Großen eine gute Wahl

Zitat:

Original geschrieben von ByTe-ErRoR

eine große Virago zu bekommen wird nicht leicht, aber die 535 gibt es wirklich oft. Gibt es da zu den größeren einen Unterschied was Soziustauglichkeit angeht. Die Motorleistung ist, denke ich, kein Problem, da ich die nur ganz gemütlich fahren werde, hoffentlich :D.

Der alte Spruch vom Hubraum :D wird besonders mit Sozius wichtiger

Und ja wenn Du dir mal beide (535er - 750/1100er) genau neben-einander stehend ansehen kannst siehs Du es erst richtig.

für bequemere Soziusfahrten gibt es Sozius-Rastentieferlegungen (macht imho einiges aus) und ist leicht nachrüstbar für beide Modelle

(und trotzdem mag meine "Chefin" Langstrecke nur mehr auf dem Ziegel)

Ach ja, zu finden sind gute 750/1100er schon auch wenn die preislich über der kleinen liegen, dafür sind sie nahezu unschlagbar was Zuladung angeht ;)

grüßchen Frank

nur mal so

ev. günstig

verhandelbar

etwa

oder

wenns auch mehr sein darf

Diese Softchopper sind wirklich gut. Ich fahre mit sowas je nach Weg täglich. Dafür reicht dann auch eine 125er. Der tiefe Schwerpunkt ist echt gut zu fahren.

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 11:17

Klar sind große gute Viragos zu finden, aber im 200km Umkreis von Berlin, ist nicht so viel Auswahl. Die für 3,8k aus deinen Links ist nett, leider über dem Budget.

Zitat:

Original geschrieben von ByTe-ErRoR

Es muß nicht umbedingt eine Chopper/Cruiser werden, aber es wäre ein Kontrast :). Die VN ist wirklich cool, hat jemand von euch Erfahrung mit ihr? Eine 1100er Virago ist wirklich ein cool, aber es muß nicht so groß im Hubraum sein. Ausserdem ist sie doch recht beliebt und auch teuer in meinem Umkreis.

Ich habe die 900er VN (Custom) und die Kurventauglichkeit ist für so ein Gefährt recht gut. Allerdings ist zumindest das serienmässige Sozia-Sitzbrötchen eher für kleine Touren geeignet. Zumindest ich würde da nicht lange darauf sitzen mögen.

Grundsätzlich sollte man bei Cruisern darauf achten, ob der hintere Sitzplatz nicht eher reine Deko ist. Ist relativ oft der Fall.

Auch sind die gut 50PS der 800 er und 900er VN im Doppelbetrieb nicht unbedingt bergtauglich. In der Ebenen ok, aber im Gebirge nicht so die Offenbahrung. Alleine fahre ich gerne damit, aber zu zweit wäre etwas mehr Leistung echt nicht verkehrt.

P.S.: Lese gerade, dass Du in Berlin (oder Umgebung wohnst). Dann ist der Punkt mit der Bergtauglichkeit wohl nicht ganz so wichtig ;)

Bitte??

Der Berliner Raum ist voll von "größeren" Cruisern! 750er Viagras etc, alles vorhanden!

Zum Teil mit neuen Reifen oder aus erster Hand!

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 12:08

Also 10 Viragos bei mobile.de im Umkreis von 200km finde ich jetzt nicht gerade viel ;)

Das ist mehr Auswahl als das was ich im Moment suche...

es sagte auch keiner, das es nur viagras sein müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: Soziataugliches 2. Motorrad