ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kombi bis 4500 Euro - Benziner - BMW E46 / E90 oder doch ganz was anderes?

Kaufberatung Kombi bis 4500 Euro - Benziner - BMW E46 / E90 oder doch ganz was anderes?

Themenstarteram 19. August 2019 um 13:10

Nach einer E90 320d Limo suchen wir einen Kombi Benziner bis etwa 4500 Euro.

Da ich früher immer MB (W201 und W202) und danach nur E46 und E90 gefahren bin, spekuliere ich wieder mit einem E46/E90. Vielleicht auch mit einem E60, wenn es preislich hingeht.

Da ich zur Arbeit nicht mehr viele Kilometer runterreissen muss, rentiert sich ein Diesel nicht mehr. Wir suchen deshalb einen brauchbaren Kombi (Kombi muss sein, da wir hinten Platz brauchen) mit robusten Motor (Die N46 sollen leider nicht so toll sein). Hab auch schon nen E46 318i mit 143 PS und 120.000km gesehen, der uns gefallen würde. Müsste aber der N43 sein, der wieder nicht so gut wegkommt.

Ich wäre auch bereit, etwas über den Tellerrand zu schauen. MB ist wohl aber leider nicht mehr drin, da bis 4500 Euro kaum was ohne Rost zu finden sein dürfte (sefern ich das so beobachtet habe). Bei Audi hab ich nur Erfahrung mit den alten 80er B4. Opel, Ford - keine Ahnung... es sollte halt robust, nicht zu schwach und der Motor nicht zu anfällig sein (bei normaler Fahrweise).

Danke.

Gruß

Tom

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich würde mir bei diesen Budget etwas mit 1.6er Saugbenziner aus seriösem Vorbesitz a la Focus II, Astra H, Megane III zulegen und 20 Jahre alte Premium Mobile geflissentlich ignorieren.

Themenstarteram 22. August 2019 um 14:50

Noch irgendwelche anderen Vorschläge?

Genau das was @Fett_Esser_Boy sagt. Keine runtergerockte Premiumkarre kaufen in dem Budget.

Eine Alternative zu BMW und MB,wäre ein Volvo V70.Das ist ein richtiger Kombi ohne die Rostprobleme der beiden anderen.Die 5 Zylinder sind bei normaler Pflege eigentlich unzerstörbar aber keine Sparwunder.So richtig Leben in die Bude kommt erst mit dem Turbo.Der braucht genauso viel wie die Sauger und macht Laune.

Zitat:

@Tri-City-Maniac schrieb am 22. August 2019 um 14:50:54 Uhr:

Noch irgendwelche anderen Vorschläge?

ja:

Hondas, Mitsubishis und Toyotas sollten auch zuverlässige Exemplare im Budget zu bekommen sein

Ist auch ein undankbares Preissegment. Bei 2000€ Budget ist quasi alles egal, da kommt es nur auf Technik an. Ob die Karre dann kleine Beulen hat oder drün/rot gestreift, ist eigentlich egal. Bei 4500€ erwartet man natürlich auch etwas für sein Geld, ist aber für die richtig guten Autos in Wunschausstattung eher noch 2-3000€ zu niedrig.

Kurz und knapp: Bei 4500€ würde ich eher auch nach Focus, Astra, Avensis, Cee'd & Co gucken.

Ein vernünftiger BMW in dem Preissegment? Vielleicht beim Fähnchenhändler als garagengepflegtes Stationärmodell! :) Vielleicht beim E46 hinzubekommen, der aber auch einer der anfälligsten Dreier gewesen ist und bei dem viiiiel an Zusatzkosten auf dich zukommen.

Den zu empfehlenden E90 in gutem Zustand, technisch fit, Optisch keine Mumie mit längerer Lebenserwartung.....kann man für 4500 Euro vergeblich suchen. Wenn doch, ich nehm gleich zwei! ;)

Hi,

vor allem wenn ihr wirklich Platz benötigt dann ist ein Kombi aus der Premium Liga (A4,3er, C-Klasse) eh das falsche.

Da stand bei der Entwicklung eher Lifestyle und nicht Platz im Vordergrund.

ist halt die Frage wie groß der Platzbedarf wirklich ist, Kompaktkombi ala Focus,Astra,Golf oder Octavia bieten oft schon mehr als die oben genannten Mittelklassekombi. Wenn man mehr raum benötigt solltest du Richtung Passat gucken, wobei die auch recht teuer gehandelt werden, Mondeo wäre dann evtl. noch ne günstige Alternative.

Bin selbst leidenschaftlicher BMW-Fahrer, ab bei 4.500€ Budget ist mein Rat Finger weg. Die Griff-ins-Klo-Wahrscheinlichkeit ist deutlich über 90%. Wenn überhaupt, dann vielleicht einen unverbastelten 520i/523i

Touring aus 1.- oder 2.-Besitz. Die sind nicht inzwischen rar, in der Verarbeitung aber deutlich besser als

die E46. Und ein E91 in dem Preissegment ist eh schon jenseits von Gut und Böse.

Besser: Kia, Hyundai, Mazda oder ein Nicht-TSI aus dem VW-Konzern.

am 23. August 2019 um 18:08

Der Epica den du im Fokus hast, ist von der Anlage her nicht verkehrt.

Von den R6 habe ich bisher keine schlechten Sachen gehört,

liegt natürlich auch zum Teil an der geringen Verbreitung.

Die Ersatzteilversorung ist auch kein Problem, entweder die

anderen stellen sich zu dumm an oder ich bin der einzige der

innerhalb von 24h seine Ersatzteile hat.

Den Großteil gibts auch im Identteile Markt zu recht kulanten Preisen,

auf die Originalersatzteile ist man bei den normalen Verschleißteilen

kaum angewiesen.

Themenstarteram 23. August 2019 um 21:33

Ja, der Epica ist zwar kein Kombi, aber optisch absolut mein Fall. Mal sehen...

Hab hier noch einen Ford Focus Turnier 1.6 Fun X von Ende 2007 mit mageren 101 PS und 110.000km.

Ich weiß nicht, ob die Kiste nicht zu müde wäre. Ein bißchen möchte man doch vorankommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Kombi bis 4500 Euro - Benziner - BMW E46 / E90 oder doch ganz was anderes?