ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung / Kauftipps: 17.000 EUR - ~ 25.000 km p.a. - Zuverlässig, anmutende Qualität

Kaufberatung / Kauftipps: 17.000 EUR - ~ 25.000 km p.a. - Zuverlässig, anmutende Qualität

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 10:54

Hallo zusammen,

nach meinem Intermezzo mit dem Astra K (*hust*) bin ich leider wieder auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug.

Profil

- Werktags 40 km pro Strecke entspricht 80 km pro Werktag für den Arbeitsweg.

- Arbeitsweg führt über die komplette B1 Dortmund richtung Bochum.

- Arbeitsweg führt über eine Umweltzone beschränkt auf die grüne Plakette (nicht die B1).

- Arbeitsstelle somit in Dortmund.

- Aufteilung ist mMn. so 70 % AB und 30 % Landstraße.

- Im Jahr ca. 25.000 km inkl. Arbeitsweg und Freizeit.

- Fahre max. 120 - 140 km/h auf der Autobahn. Muss also keine Rennmaschine sein.

- Der tägliche Pendelweg wird sich in den nächsten Monaten (ungefähr 3 - 9 Monaten evt. auch eher) auf die Hälfte reduzieren da wir vorhaben umzuziehen.

Kriterien

- Am liebsten Neuwagen / Tageszulassung / Jahreswagen.

- Budget liegt bei 17.000 EUR (je weniger desto besser).

- Das Fahrzeug sollte zuverlässig sein.

- Fahrzeug sollte mind. 4 - 6 Jahre in meinem Besitz bleiben.

- Verbrauch sollte sich in grenzen halten aufgrund der Strecke.

- Anmutende Qualität.

- Kein Diesel

Ausstattung

- Bluetooth

- Parkpiepser

- autom. Licht an / aus (keine Ahnung wie man das nennt)

- Klimaanlage

- Tempomat wäre nett

- Apple Car Play wäre super, ist aber kein Ausschusskriterium

LPG Fahrzeuge

Da ich von einem LPG Fahrzeug komme wäre es natürlich schön wenn der neue ebenfalls mit LPG fährt. In der Umgebung sieht es diesbezüglich allerdings eher mau aus:

- Dacia (leider nicht mein Fall)

- Opel Corsa (leider nicht mein Fall)

- Opel Adam (gefällt mir optisch schon sehr gut und lässt sich mMn. auch gut fahren und ich hatte bei der Probefahrt ziemlich Spaß mit dem Auto. Wirkt im inneren auch ganz chique und wertig. Ist allerdings relativ klein)

Zum Adam finde ich allerdings nur zwei Angebote bzw. drei. Wobei der dritte schon ziemlich weit entfernt ist. Ich zitiere mich mal selbst:

Zitat:

Dabei habe ich leider nur drei Angebote gefunden die für mich in einer akzeptablen Reichweite sind:

Zitat:

Fahrzeugdaten:

Opel Adam 1.4 Autogas/IntelliLink/Dachpaket/Tempomat

13.480 € (Brutto)

Erstzulassung: 06/2018

Kilometerstand: 25 km

Leistung: 64 kW (87 PS)

Farbe: Schwarz

Durch Klick auf den Link gelangst Du direkt zum Inserat:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

(Was genau ist das "Dachpaket" ?)

Zitat:

Fahrzeugdaten:

Opel Adam 1.4 LPG Autogas Werkseinbau Tempomat Bluet

12.980 € (Brutto)

Erstzulassung: 03/2017

Kilometerstand: 8.432 km

Leistung: 64 kW (87 PS)

Farbe: Grau Metallic

Durch Klick auf den Link gelangst Du direkt zum Inserat:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wobei der erste Adam natürlich attraktiver ist da es sich um einen Neuwagen handelt und die Differenz gerade mal ~500 € beträgt. Allerdings ist die Ausstattung der beiden Fahrzeuge ziemlich mau. Der zweite hat nicht mal ein IntelliLink(?) Radio verbaut...

Dann habe ich noch den folgenden Gefunden:

Zitat:

Fahrzeugdaten:

Opel Adam Unlimited 1,4 SHZ*Tempomat*IntelliLink*LPG

14.390 € (Brutto)

Erstzulassung: 03/2017

Kilometerstand: 17.056 km

Leistung: 64 kW (87 PS)

Farbe: Grau Metallic

Durch Klick auf den Link gelangst Du direkt zum Inserat:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der hat natürlich eine weitaus attraktivere Aussstattung. Allerdings, verglichen zum ersten:

- Fast 110km entfernt

- Teurer

- Mehr KM auf der Uhr

- Älter

Benzin Fahrzeuge

Tja, da wird es irgendwie schwer.

Der Markt bietet einfach eine zu große Palette an Fahrzeugen. Ich bin damit schlicht überfordert etwas gescheites herauszufinden. :D

Meine Partnerin und ich fanden bspw. einen Kia Cee'd ziemlich chique. Beispielsweise so einen:

Zitat:

Fahrzeugdaten:

Kia Cee'd 1.4 DREAM TEAM NAViGATION PREMIUM+

16.180 € (Brutto)

Erstzulassung: 06/2018

Kilometerstand: 10 km

Leistung: 73 kW (99 PS)

Farbe: Grau Metallic

Durch Klick auf den Link gelangst Du direkt zum Inserat:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Es handelt sich hierbei zwar um das Auslaufsmodell, allerdings gehe ich davon aus das dort die meisten Kinderkrankheiten bereits behoben worden sind was beim neuen Ceed, der erst auf den Markt gekommen ist, nicht der Fall ist. Irgendwo ist man also auch Produkttester.

Allerdings kann ich nicht bewerten inwiefern der Cee'd den Ansprüchen bezogen auf Qualität und Zuverlässigkeit gerecht wird. Klar. Die 7 Jahre Garantie sprechen für sich. Aus dem Bekanntenkreis höre ich leider immer nur Bedenken wenn es um KIA geht wobei dieser, soweit ich weiß, in Deutschland entwickelt wurde und nicht wirklich ein Koreaner ist. Anders herum wurde mir von den Bekannten auch geraten das man mit Opel nichts falsch macht. Tja nur leider war der Astra im Alltag alles andere als unproblematisch. Nun ja. Sei es drum.

Meine Dame fährt bspw. einen Golf 6 TSI (Steuerkette wurde schon ersetzt :D ). Den finde ich vom Fahren auch nicht schlecht. Der Verbrauch liegt da auch bei ~ 5,5L im Durchschnitt. Nur ist es eben ein Golf. Den Golf 7 bspw. bekommt man bereits für dieses Budget mit kleinem Motor, nichts desto trotz ist es eben ein Golf der vom Aussehn her schon etwas langweilig wirkt. Zudem assoziiert man mit dem Golf auch immer einen hohen Qualitätsstandard. Warum das so ist, keine Ahnung. Ist bei mir jedenfalls so.

Modelle von Citroen und Peugot habe ich mir auch schon live angesehen, werde mit denen aber irgendwie nicht warm. Ist vom Design her auch nicht soooo mein Fall.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Was genau war denn am Astra so schlimm? Sollte man ja wissen um das beibder Beratung berücksichtigen zu können.

 

Deine Anforderungen passen so gut wie auf jedes Fahrzeug bis Kompaktklasse, oder sogar Mittelklasse, wenn man etwas "schmaler" konfiguriert. Und auch kleinstwagen scheinst du ja nicht kategorisch auszuschließen (Opel Adam).

 

LPG ist so eine Sache. Die "neuen" Motoren (DI) können das quasi nicht ab. Zumindest nicht wirtschaftlich sinnvoll. Daher gibt es das nur in "alten" Motoren und entsprechend geringem Umfang.

CNG in Hause VW wäre da ggf. eine Alternative. An sonsten bleibt realistisch nur Opel, Dacia und ich glaube Ford.

Ich werfe dann mal den Honda Civic in den Raum. Die 10. Generation. Einfach mal zur Probe fahren.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 11:19

Zitat:

@guruhu schrieb am 26. Juli 2018 um 11:12:23 Uhr:

Was genau war denn am Astra so schlimm? Sollte man ja wissen um das beibder Beratung berücksichtigen zu können.

Einiges an Mängel und bereits Motorprobleme mit 7.000km.

Wahrscheinlich ein Montags oder Feiertagsauto erwischt.

Jedenfalls war ich, gekoppelt mit dem "zwischenmenschlichen", danach bedient.

War jetzt nun mal so, passiert. Ist vom Tisch. Passiert.

Zitat:

@guruhu [url=https://www.motor-talk.de/.../...anmutende-qualitaet-t6404675.html?...]

Deine Anforderungen passen so gut wie auf jedes Fahrzeug bis Kompaktklasse, oder sogar Mittelklasse, wenn man etwas "schmaler" konfiguriert. Und auch kleinstwagen scheinst du ja nicht kategorisch auszuschließen (Opel Adam).

 

Den Adam finde ich generell ganz gut. Allerdings finde ich den Preis für so ein kleines Fahrzeug ziemlich happig. Der Adam wäre, wenn nicht LPG, ein Spaßauto zum Pendeln und wahrlich alles andere als Vernunft. Mit LPG sieht das natürlich anders aus. Vor allem aufgrund mangelnder Alternativen in dem LPG Sektor

Zitat:

LPG ist so eine Sache. Die "neuen" Motoren (DI) können das quasi nicht ab. Zumindest nicht wirtschaftlich sinnvoll. Daher gibt es das nur in "alten" Motoren und entsprechend geringem Umfang.

CNG in Hause VW wäre da ggf. eine Alternative. An sonsten bleibt realistisch nur Opel, Dacia und ich glaube Ford.

Wenn LPG dann nur als Werkseinbau. Bei VW findet man in diesem Segment lediglich den UP / Citigo / Mii wobei ich diese unter dem Adam ansiedeln würde.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 11:30

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 26. Juli 2018 um 11:14:42 Uhr:

Ich werfe dann mal den Honda Civic in den Raum. Die 10. Generation. Einfach mal zur Probe fahren.

Ja, der hat was von der Optik.

Allerdings finde ich im Umkreis von 100 km (wobei mir das persönlich schon zu weit ist) keinen mit Preis <= 17.000 EUR

Zitat:

@Majoko schrieb am 26. Juli 2018 um 11:19:47 Uhr:

Bei VW findet man in diesem Segment lediglich den UP / Citigo / Mii

Lass mich nicht lügen, aber VW hat meines Wissens nach nur CNG, kein LPG. Oder meintest du das jetzt?

 

Problem daran dir was zu empfehlen ist halt folgendes: die Autos in deiner Preisklasse sind quasi alle gleich gut/schlecht. Da sticht keiner raus. Auch der Opel nicht. Dass du ein Montagsauto erwischt hast, kommt leider vor. Dafür gibt es ja die Garantie.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 11:51

Zitat:

@guruhu schrieb am 26. Juli 2018 um 11:44:43 Uhr:

Lass mich nicht lügen, aber VW hat meines Wissens nach nur CNG, kein LPG. Oder meintest du das jetzt?

Korrekt. CNG wäre ansich auch interessant da ich hier einige CNG Tankstellen in der Umgebung und auf der Pendelstrecke habe, allerdings sieht es da bei den Angeboten noch schlechter aus. Wie gesagt: Bis auf diese UP Autos und Konsorten die darüber hinaus unverschämt teuer sind.

Zitat:

Problem daran dir was zu empfehlen ist halt folgendes: die Autos in deiner Preisklasse sind quasi alle gleich gut/schlecht. Da sticht keiner raus. Auch der Opel nicht. Dass du ein Montagsauto erwischt hast, kommt leider vor. Dafür gibt es ja die Garantie.

Mhmm.. Ja das habe ich mir fast schon gedacht.

Sicherlich gibt es dafür die Garantie, wäre auch ansich kein Problem gewesen.

Allerdings war das darauffolgende "Zwischenmenschliche" nach Kommunikation der Mängel und Probleme, wenn ich das mal so umschreiben darf, Auslöser für die Rückgabe / Rückwandlung.

Ist eben total scheiße gelaufen aber mir ist dann irgendwann der Arsch geplatzt und ich hatte die Schnauze voll. Da spielt bei mir zu sehr die emotionale Komponente mit rein.

Zitat:

@Majoko schrieb am 26. Juli 2018 um 11:51:32 Uhr:

Mhmm.. Ja das habe ich mir fast schon gedacht.

Sicherlich gibt es dafür die Garantie, wäre auch ansich kein Problem gewesen.

Allerdings war das darauffolgende "Zwischenmenschliche" nach Kommunikation der Mängel und Probleme, wenn ich das mal so umschreiben darf, Auslöser für die Rückgabe / Rückwandlung.

Ist eben total scheiße gelaufen aber mir ist dann irgendwann der Arsch geplatzt und ich hatte die Schnauze voll. Da spielt bei mir zu sehr die emotionale Komponente mit rein.

Das mag sein, ist aber leider kein Fall für die Kaufberatung. Über kaputte Autos und Idioten ist halt niemand gefeit.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 12:29

Zitat:

@guruhu schrieb am 26. Juli 2018 um 12:20:56 Uhr:

Das mag sein, ist aber leider kein Fall für die Kaufberatung.

Nein, definitiv nicht.

Das soll hier auch definitiv nicht das Thema sein oder das Thema werden.

am 26. Juli 2018 um 13:07

Wenn dir das "Zwischenmenschliche" so wichtig ist, warum fährst du dann nicht mal zum nächstgelegenen Händler und schaust, ob es da was passendes gibt? Naja, zugegebenermaßen sind sie am Anfang ja (fast) alle freundlich, wenn sie was verkaufen wollen, aber dann hat man schonmal einen ersten Eindruck.

Wie gefällt dir eigentlich der aktuelle Ford Fiesta? Das Design ist jetzt zwar nicht unbedingt aufregend, aber Fahrwerk und Lenkung sind immer recht gut abgestimmt und die EcoBoost-Motoren gelten als zuverlässig.

Puhh ich frage mich immer, warum man 17.000€ für einen Klein- oder Kleinstwagen ausgibt. Aber okay, jedem das seine.

Du könntest dir mal einen Peugeot 208 angucken. Ist finde ich ein ganz ordentliches Fahrzeug. Erfüllt alle deine Ansprüche und sollte als junger gebrauchter nicht sonderlich teuer sein. Der 1,2 L Turbomotor ist ganz nett und spritzig in dem Auto. Ansonsten ist der 1,2 L Sauger auch ganz okay. Mit 82 PS keine Rakete, aber man kommt mit voran.

Und man kann ihn bei sparsamer Fahrweise mit deutlich unter 5 Litern bewegen. Wenn man etwas schneller unterwegs ist, dann landet man so bei 6 Litern.

Ansonsten mal den Ford Fiesta angucken. Habe ich jetzt auch schon viel gutes von gehört. Finde ich vom Design auch etwas schnittiger, als die meisten anderen Fahrzeuge der Klasse.

Bin mal ein jahr lang einen Corsa E (aber als Diesel gefahren). Fande ich auch nicht so schlecht, wenn man ihn zu einem guten Preis bekommt. Bei deinen Einschränkungen kommen Quasi alle Klein und viele Kompaktwagen in Frage.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 13:29

Zitat:

@Shoryuken265 schrieb am 26. Juli 2018 um 13:13:47 Uhr:

Puhh ich frage mich immer, warum man 17.000€ für einen Klein- oder Kleinstwagen ausgibt. Aber okay, jedem das seine ...

Jetzt muss man differenzieren:

Bei einem LPG würde ich definitiv auch ein Adam fahren :D

Ansonsten sind doch Fiesta und Corsa ebenfalls Kleinwagen wenn ich mich nicht irre?

Dann wäre dein Vorschlag bezogen auf deinen ersten Satz doch widersprüchlich.

Zitat:

@Majoko schrieb am 26. Juli 2018 um 13:29:57 Uhr:

Zitat:

@Shoryuken265 schrieb am 26. Juli 2018 um 13:13:47 Uhr:

Puhh ich frage mich immer, warum man 17.000€ für einen Klein- oder Kleinstwagen ausgibt. Aber okay, jedem das seine ...

Jetzt muss man differenzieren:

Bei einem LPG würde ich definitiv auch ein Adam fahren :D

Ansonsten sind doch Fiesta und Corsa ebenfalls Kleinwagen wenn ich mich nicht irre?

Dann wäre dein Vorschlag bezogen auf deinen ersten Satz doch widersprüchlich.

Ich empfehle dir ja nicht direkt, dass du dir einen der genannten Wagen für den Kurs kaufen sollst ;) Gibt sie gebraucht ja auch deutlich günstiger.

Corsa, 208, Fiesta, Pole etc... alles Kleinwagen. Ein Adam ist ein Kleinstwagen

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 13:59

Also wenn Corsa, dann so einen

Zitat:

Fahrzeugdaten:

Opel Corsa E OPC KlimaAT IntelliLink 4.0

14.970 € (Brutto)

Erstzulassung: 02/2018

Kilometerstand: 3.500 km

Leistung: 74 kW (101 PS)

Farbe: Rot Metallic

Durch Klick auf den Link gelangst Du direkt zum Inserat:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Als OPC Line finde ich den sehr chique.

Die normale Variante finde ich leider optisch nicht sehr ansprechend.

Der Cee'd schaut nett aus mit der Ausstattung, allerdings gilt der Motor als eher träge. 7 J. Garantie bedeuten auch 7 J. Services nach Herstellervorgaben. Und in der Abwicklung gilt Kia nicht als überaus kulant, sprich irgendwo müssen sie sich das ja finanzieren.

Was mich mehr beschäftigt: warum neben dem Golf nochmals einen Kompakten hinstellen? Meine Frau und ich hatten immer verschiedene Fahrzeugtypen, was sich im Bedarfsfall gut ergänzt hat. Oder soll der Golf in absehbarer Zukunft auch weg?

Neu wäre der Fiat Tipo zu haben, mit 95 PS seltener aber sehr viel günstiger, mit 120 PS auch als Kombi. Ebenfalls drin wäre Ford Focus, nur als Turnier, Jahreswagen, mit Ecoboost 125 PS, z.T. ex Mieter, z.T. mit mehrjähriger Garantie. Alle mit Apple Car Play und in Deiner Region.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung / Kauftipps: 17.000 EUR - ~ 25.000 km p.a. - Zuverlässig, anmutende Qualität