ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: Hochwertige Auto Abdeckplane (Sommer und Winter)

Kaufberatung: Hochwertige Auto Abdeckplane (Sommer und Winter)

Themenstarteram 12. Mai 2014 um 10:44

Hallo,

 

da ich leider keine Garage habe, muss ich mein neues Fahrzeug demnächst auf andere Art und weiße schützen.

 

Nicht möglich ist:

 

Car-Port

Garage

Autozelt

 

Es bleibt also nur das Abstellen des Autos im Hof und dann eine Abdeckplane drüber!

 

Ich suche hier wirklich ein hochwertiges Produkt. Die Autoplane für 3,99 vom Discounter genügt mir hier nicht.

 

Ihr seit die Experten was Lackschutz etc. angeht :)

 

Auf was muss ich beim Kauf einer solchen Abdeckplane achten? Kann sie gegebenenfalls sogar den Lack beschädigen?

 

Ich habe ein bisschen im Internet nach einem passenden Produkt gesucht und bin auf DIESES hier gestoßen.

 

Es wäre anscheinend genau auf mein Fahrzeug zugeschnitten (Focus ST MK3) und wirbt mit volgenden Eigenschaften:

 

Absolut atmungsaktiv.

Vermindert die Aufheizung im Innenraum.

Super leicht.

Perfekter UV Schutz.

Schutz vor Regen, Vogelkot und äußeren Umwelteinflüssen. 

 

Da ich keine Ahnung habe was diesen Bereich angeht, würd ich gerne von euch gerne erfahren, ob ihr dieses Produkt gut findent, bzw. ob es hochwertig ist. 

 

Die Plane sollte mindestens 3 Jahre ihre Pflicht erfüllen! Bei made in Itali? fraglich??

 

Fällt jemanden Vielleicht auf anhieb ein Tophersteller für solche fälle ein?

 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Antwort im Thema

@punzelrunzel

ich machs mal ganz einfach. ist mir zu mühselig.

du hast recht.

zitat:

es entstehen keine kratzer nur minikratzer.

ende

soviel zu mist, fakten und und und und................................

mfg

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Dein Beispiel würde schon deshalb ausscheiden, weil Du ja was für Sommer + Winter haben willst, im Werbetext aber eine "Sommer Ganzgarage" beworben wird.

Ein Freundvon mir hatte mal ein ziemlich teures ("Überzieher"-) Produkt. Damit hat er sich aber einige Kratzer eingefangen. Das Fahrzeug müsste also immer ziemlich bis peinlich sauber sein. M.E. würde das bei solch einem Modell, wie aus Deinem Link, kaum funktionieren können.

Er hat nun übrigens eine Zeltgarage.

Also das Grundproblem bei allen Autoabdeckungen ist immer, dass das Fahrzeug wirklich sauber sein muss und die Plane entsprechend innen auch immer sauber und weich gefüttert ist.

Denn sonst verkratzt du dir dein Auto schneller als dir lieb ist und dann wäre es ohne Plane deutlich besser aufgehoben.

Beim Außeneinsatz muss der Bezug noch richtig gut sitzen damit der Wind nichts zum flattern bring. Das Kennzeichen muss je nach Stellplatz lesbar sein und auch ein Diebstahlschutz wäre ratsam.

Richtig Sinn machen derartige Planen m.E. nur bei kaum genutzten Schönwetterfahrzeugen wie Oldtimern. Diese müssen trotzdem jedesmal vor dem aufziehen entstaubt/gereinigt werden.

Ich verwende sowas nur für Winterlagerung eines derartigen Schönwetterfahrzeuges und das auch nur in der Garage.

Für ein halbwegs regelmäßig genutztes Alltagsfahrzeug m.E. leider nicht praktikabel umsetzbar.

Da geht es dem Lack ohne einen derartigen "Schutz" erfahrungsgemäß besser.

schau hier www.eigbrecht.de

hi ...

https://ssl.oldtimer-shop.de/

... links auf Warenwelt - Autoschutzdecken klicken.

Ford Focus ist Größe 3 (L), je nach Modell (California, Florida, etc...) geht es von 33 bis 109 €

ich habe mir eine für 49 gekauft und bin vom Material und Handhabung begeistert.

LG @lex

PS. Innenseite ist flanelliert und somit guter Schutz für den Lack

Leider verhindert aber auch eine innseitig weiche Oberfläche nicht feinste Kratzer wenn diese verdreckt ist. Geschützt ist ein Lack dadurch keineswegs.

Es mag natürlich der Anspruch gerade hier bei MT sehr unterschiedlich sein wie jeder seinen Lack beurteilt. Ich bin diesbezüglich sehr heikel und würde deswegen wie geschildert keine Abdeckung für einen Alltagswagen empfehlen.

Ein Fahrzeug wird abgedeckt natürlich weniger dreckig. Den Schmutz zu beseitigen geht aber m.E. deutlich einfacher als die Defekte der Abdeckung zu beheben.

 

Hi,

zusätzlich zu den schon genannten Problemen mit Kratzern gibt es auch ein Feuchtigkeitsproblem. Besonders im Winter aber auch bei Regen im Sommer.

Es ist immer die Frage wohin packst du die Nasse Abdeckplane? Die sollte eigentlich irgentwo luftig aufgehängt werden damit sie trockenen kann. Im Auto ist es denkbar ungünstig weil du dir damit literweise Wasser ins Auto beförderst ;)

Es hat schon seinen Grund das man nur höchst selten Fahrzeuge mit solchen Planen sieht. Im Alltag sind die einfach extrem unhandlich.

Hier im Forum findest du ja genug Tipps und Tricks wie du den lack deines Fahrzeugs Konservieren und schützen kannst. Es ist halt ein ewiger Kampf,das das wäre eine Plane ja auch :D

Gruß Tobias

Auto Storm Aqua oder Auto Storm Hagel von J.F.Stanley. Die Planen haben bei Tests der Oldtimer Markt sehr gut abgeschnitten – mein Alteisen steht auch unter einer Plane von Stanley, allerdings indoor.

spätestens wenn es im winter mal 20 cm neuschnee giebt,machst du keine plane mehr drauf. erst mußt du den schnee entfernen und dann die plane mühseelig runterwuchten-bei vieleicht -15°C eine sche.... arbeit,sehr zeitraubend.

ich hatte mal eine hochwertige halbgarage...nie wieder. einmal den fehler gemacht die scheibenwischer auf die plane-ein sturm und die wischer waren schrott inklusive kratzer in der scheibe. ok,das geht bei vollplane nicht.

aber wie hier schon gesagt.eine gute lackpflege und du tust dem auto mehr gutes.

Andreas

Themenstarteram 15. Mai 2014 um 9:03

Also so wie sich das hier anhört ist so ne Abdeckplane wirklich nur für Autos die monatelang stehen. Ich brauch ja was für den täglichen Gebrauch.

 

Glücklicherweise kenn ich jemanden der Autos aufbereitet .. ich werd mal mit dem reden das er mir 2-3 mal im Jahr so eine "Schutzschicht" auf den Lack aufträgt!!

 

Vielen Dank bei allen die sich an diesem Thema beteiligt haben!!

 

Antikzz!! :)

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

spätestens wenn es im winter mal 20 cm neuschnee giebt,machst du keine plane mehr drauf. erst mußt du den schnee entfernen und dann die plane mühseelig runterwuchten-bei vieleicht -15°C eine sche.... arbeit,sehr zeitraubend.

ich hatte mal eine hochwertige halbgarage...nie wieder. einmal den fehler gemacht die scheibenwischer auf die plane-ein sturm und die wischer waren schrott inklusive kratzer in der scheibe. ok,das geht bei vollplane nicht.

aber wie hier schon gesagt.eine gute lackpflege und du tust dem auto mehr gutes.

Andreas

Das ist so ein Blödsinn was du da schreibst,ich benutze diese Planen schon seit Jahrzenten im Winter,da kann sogar 30cm Neuschnee draufliegen,das macht gar nichts,Ganzgarage seitlich vom Auto ziehen,und runter ist der Schnee,geht keine 2 Min.Plane ausschütteln und unter das Haus legen,dann ins Auto sitzen starten und losfahren.Wenn du 20cm Neuschnee ohne Haube runtermachst brauchst du sicherlich um einiges länger.Mit Kratzer auf dem Lack habe ich null Probleme,weil es keine gibt,die Minikratzerchen behandle ich nach dem Winter einmal mit der Poliermaschine,und das Auto sieht wieder aus wie neu.;)

Du kannst auch gerne mal dort nachfragen (Herr Heitkamp) guckstu

punzelrunzel...das zeigst du mir wenn du von einen auto 20-30 cm schnee mit der plane runter gezogen hast,das du dann los fährst. da schippste erst mal den dreck zur seite damit du beim wegfahren nicht den wagen aushebst.

außerdem,das ding geht nach hinten los sobald du ne dachantenne hast-dann kannste die plane weg hauen wenn du einfach nur ziehst...deshalb den schnee erst entfernen.

und die plane unters haus,wohnst in einer hundehütte die man anheben kann? ich wohne in einen neubau-da kann ich die plane nicht irgendwo hin legen,höchstens ins wohnzimmer :eek::eek::eek:

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

punzelrunzel...das zeigst du mir wenn du von einen auto 20-30 cm schnee mit der plane runter gezogen hast,das du dann los fährst. da schippste erst mal den dreck zur seite damit du beim wegfahren nicht den wagen aushebst.

außerdem,das ding geht nach hinten los sobald du ne dachantenne hast-dann kannste die plane weg hauen wenn du einfach nur ziehst...deshalb den schnee erst entfernen.

und die plane unters haus,wohnst in einer hundehütte die man anheben kann? ich wohne in einen neubau-da kann ich die plane nicht irgendwo hin legen,höchstens ins wohnzimmer :eek::eek::eek:

Andreas

Der Schnee liegt seitlich vom Auto,da brauche ich nichts wegschaufeln,die Dachantenne schraube ich natürlich vorher ab und lege sie in den Kofferraum,nachdem ich die Plane an meinem Haus schnell verstaut habe,lege ich meine Arbeitstasche in den Kofferraum und schraube die Antenne wieder an,das an und abschrauben geht etwa 30 Sekunden.Der Schnee wird später durch unsere Schneefräse von meinem Vater beseitigt.

moment,du hast ein eigenes haus.da kann man die plane verstauen,aber nicht in einen mietshaus.zumindest nicht in einen größeren,da ist die nämlich weg.

dachantenne...da bleibt aber der fuß stehen,da kanns schon probleme geben.egal wie und was.es ist nicht die ideallösung. (ein bekannter hat sich fast den spiegel weg gerissen weil er nicht dran gedacht hatte). also probleme über probleme.

wenn ich bei mir so eine schneemenge neben den nebenmann hin schmeiße,hab ich am nächsten tag einen doppelt so großen haufen auf meinen auto. das geht alles wenn man eine eigene auffahrt und haus hat,aber als laternenparker ist eine plane hinderlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: Hochwertige Auto Abdeckplane (Sommer und Winter)