ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Kaufberatung bei Endstufe

Kaufberatung bei Endstufe

Themenstarteram 8. November 2008 um 11:52

Hallo ich bin neu in diesem tollen Forum und habe gleich eine Frage.

Ich bin dabei eine Anlage für einen Polo 6n zu erstellen und habe jetzt die Wahl zwischen 2 Endstufen.

1.Rodek R4100A

2.Axton A-485

Es sollen betrieben werden:

1. Esx SXB 200

2. Clarion DXZ 388 RUSB

3. Audio System CO 100 Plus oder Sinuslive SL 100

Vllt demnächst noch als hintere Lautsprecher Audio System CO 609 Plus

Bitte helft mir habe mich viel informiert aber dieser Bereich ist so komplex ich steige noch nicht so ganz durch.

Mfg Tobias Jakobi

Ähnliche Themen
41 Antworten

hi und willkommen im forum!

zunächst ist das wichtigste, dass du dir ein ziel für deine musikanlage setzen solltest. dafür solltest du dir im vorfeld einige verschiedene hifi anlagen anhören, damit du überhaupt erstmal einen überblick über die materie bekommst und siehst, was im auto alles möglich ist. hierfür bieten sich diverse treffen der verschiedenen foren (z.b. motor-talk, klangfuzzis, autohifi-world, epicenter...) sehr gut an. poste auch einfach mal einen thread, in dem du mitglieder aus deiner nähe suchst, um dich mit denen zu treffen. den schlimmsten fehler, den du begehen kannst(und den bestimmt mehr als 75% aus der carhifi ecke begehen), ist der einfach irgendwas zu kaufen, um dann festzustellen, dass man viel geld ausgegeben hat und mit dem ergebnis nicht zufrieden ist. wir können dir hier alle viel zu allen möglichen komponenten schreiben, aber nicht, was dir im endeffekt gefällt.

deine bisherige auswahl umfasst meiner meinung auf den ersten blick komponenten von anlagen, die du wahrscheinlich in deinem bekanntenkreis gesehen hast. allerdings zeigt es auch, dass du scheinbar bisher noch keine hochwertige(aber nicht unbedingt teurere) stereoanlage im auto gehört hast. triaxe gehören z.b. nicht auf die hutablage, da sie a) klanglich den bodensatz im hifi segment darstellen und b) ein erhöhtes sicherheitsrisiko darstellen.

besitzt du bereits die kleinen 10er fürs a-brett, das radio und den subwoofer?

gruß marcus

Ich habe auch die erfahrung gemacht, das es vollkommen ausreicht vorne in den Türen ein vernünftiges Compo und im Kofferraum nen ordentlichen Subwoofer einzubauen.

Das ist günstiger als sich ein halbes dutzend Lautsprecher reinzusemmeln, zumal ein gutes Compo in einer gedämmten Tür, das ganze Auto bis an die Schmerzgrenze beschallen kann.

Wenn man da noch einen Subwoofer in einem angepasstes Gehäuse baut, kann man nen halbes Stadion beschallen.

Im endeffekt gibst du das gleiche geld aus.

Viele durcheinander gerührte komponenten sind auch nicht unbedingt ein Brüller, da nicht jeder Lautsprecher mit einem anderen harmoniert.

Ich würde dir auch vorschlagen, dich mit solchen Hifi-Cracks zu treffen.

Die haben wesentlich mehr drauf als ein heini aus nem überdimensionalen elektro Supermarkt...

Themenstarteram 8. November 2008 um 15:55

Danke für die schnellen Antworten. Ich bin 17 und werde im Januar 18 und bekomme am Anfang von meinen Eltern einen Polo 6n. Später fürs Studium den Susuki Swift. Ich habe bislang noch keine vernünftige Anlage gehört, nur diese Heckablagen mit 6 Boxen drauf aber kein Kommentar dazu. Bislang habe ich nichts gekauft und hatte mir diese Komponenten ausgesucht. Bin echt dankbar das es dieses Forum gibt und das ihr mir so schnell helft. Ich höre die ganze bunte Musikpalette rauf und runter aber am liebsten RnB. Die 10 cm Lautsprecher wollte ich einbauen, da im Polo 6n keine Rahmen in den Türen eingefügt sind sondern nur die Standart 10cm Lautsprecher im Amaturenbrett.

wie gesagt würde ich mich an deiner stelle erstmal gründlich informieren. geht im netz gut, aber das eigene hörerlebnis ist durch nichts zu ersetzten. der polo ist ein klasse auto für musikanlagen. allerdings hängt das auch davon ab, wieviel geld und zeit du investieren möchtest. guck doch mal z.b. in der einbaugalerie im klangfuzzi forum nach polos, da bekommst schonmal einen kleinen vorgeschmack was möglich ist. wenn du allerdings bald einen suzuki swift bekommen wirst, dann solltest du auch ein augemerk darauf legen, dass die komponenten evtl. rückstandslos wieder aus dem polo entfernt werden können und kompatibel zum späteren fahrzeug sind. poste einfach mal wo du (grob) herkommst, dann finden sich sicherlich einige user zum probehören.

gruß marcus

Themenstarteram 8. November 2008 um 16:13

Ich komme aus dem Raum Lüdenscheid genauer aus Halver 58553. Danke für den Tipp mit den Polos komme mit dem rießigen Forum noch nicht ganz klar. Danke.

Oder für den Polo mal hier und hier reinschauen ;) Die Türtaschen kann man beim Polo problemlos nachrüsten...;)

du hast ja den ganzen pott vor der haustür. also wenn du da keine user findest:confused: da kannst auch nächstes jahr im april ganz entspannt zur car&sound nach köln(oh man, daran muss ich mich erst gewöhnen..) fahren. um dich rum dürften auch jede menge händler mit knoff hoff liegen;) mach einfach im hauptforum einen fred a la "suche user aus dem raum 58553 bzw lüdenscheid zum probehören".

Themenstarteram 9. November 2008 um 20:40

Meint ihr denn, dass die Rodek Endstufe ausreicht und die Audio System Lautsprecher mit dem ESX Woofer gute Musik machen? Könnte die Rodek günstig bekommen von nem Freund.

Jup, für Einsteigerbelange reicht die in Verbindung mit den anderen Komponenten vollkommen aus...

Um die Fragen aus der PN zu beantworten:

1. Hier im Forum duzen wir uns :D:D Ich bin kein "Sie" sondern ein "du" ;)

2. Ich würde sagen, wir können die generelle Problematik auch hier diskutieren, weil so bekommt man einen noch größeren Querschnitt an Meinungen ;)

3. Wir müssen wissen, was ist schon alles vorhanden?? Grundlage einer jeden vernünftigen Anlage ist ein gescheites Radio, ohne das gehts nicht. Dann kommen die einzelnen Komponenten und vor allem deren richtiger Einbau. Das alles ist sicher mit einem Budget von 450€ machbar, man muss sich dann eben auf bestimmte Sachen beschränken und auch gebrauchte Sachen in Erwägung ziehen. Ich würde folgende Kostenaufteilung vorschlagen: Radio 150€, Einbaumaterial 70€, bleiben 230€ für die Komponenten...was soll denn die Rodek kosten? Dann schauen wir mal weiter, was noch für den Sub bzw. evtl. das Frontsystem übrigbleibt...

Gruß Tecci

Themenstarteram 9. November 2008 um 21:13

Danke DIR ;) Also habe noch nichts gekauft bekommte die Rodek für 50€ finde ist nen guter Preis hatte als Radio an das Clarion DXZ 388 RUSB gedacht. Bin für alles ander offen. Hoffe nur das die genügend Druck und Klang aufbauen kann. Ich bin der letzte der durch die Straßen fährt und alles beschallen will. Ein sauberer und schöner Klang.

Themenstarteram 10. November 2008 um 15:58

Also habe mich nun für die Redok entschieden habe sie für 50€ bekommen. Nun geht es um den Rest. Meint ihr die Autobatterie hält das stand? Ein Freund von mir meinte sollte ausreichen aber sie hätte zuwenig Leistung, aber er ist auch ein Freund von Soundboards...

Zitat:

Original geschrieben von Rockstar91

Also habe mich nun für die Redok entschieden habe sie für 50€ bekommen. Nun geht es um den Rest. Meint ihr die Autobatterie hält das stand? Ein Freund von mir meinte sollte ausreichen aber sie hätte zuwenig Leistung, aber er ist auch ein Freund von Soundboards...

Manche Laute lassen sich nicht beirren, und halten fest an der Meinung:) Hehe: so wie Hunde an ihren Knochen;)

Bei deiner Leistung ist das (noch?) nicht notwendig. Wenn aber paar 100 Euros übrig hast, dann wäre es sicherlich ne lohnende Investition. Kostenpunkt gebraucht in der Regel 150- 200 Euro. Neu in etwa das doppelte. Die Bat kannste ja auch bei Autowechsel weiterverwenden. Gut gewartet hält die auch genauso lange (oder länger) wie ne normale Autobatterie.

Themenstarteram 10. November 2008 um 21:31

Gut dann sparr ich erstmal das Geld. Nen einfaches gescheites Radio bis 150€. Hat nicht einer zuviel Zeit und Lust mir was zusammen zustellen ;)

Hab jetzt rausgefunden, dass wohl die ESX Woofer schwammig und träge sind. Aber zu den Front Lautsprecher hat keiner was bislang gesagt... Rainbow, Audio System, Eton oder Focal was ist bei den 10ern am gescheitesten? Wäre für Hilfe echt dankbar denn die Suchfunktion hilft mir nicht zu 100%.

Soweit ich weiß sollen die Rainbow´s ziemlich gut sein, aber auch die Audio System sind vom Preis/Leistungsverhältnis eine überlegung wert.

Focal gehört schon zu den edlen Teilen, gerad die 165mm Compos von Focal sind empfehlenswert, aber das ist ja nicht dein Format :rolleyes:

Bei Audio System solltest du deine aufmerksamkeit auf die X-ion woofer legen, die werden immer wieder von Profis gerne empfohlen.

Bei Focal wirds bei der KP oder KPower Serie interessant. Die anderen kenne ich nicht so gut...

Deine Antwort
Ähnliche Themen