ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Audi A4 / Mercedes C Klasse / BMW 3er

Kaufberatung Audi A4 / Mercedes C Klasse / BMW 3er

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 17:44

Hallo Zusammen!

Meine Eltern denken über die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs nach, derzeit fahren sie einen Skoda Octavia RS TDI, der Diesel lohnt sich aber einfach nicht mehr, da der Wagen meistens nur noch über kürzere Strecken gebraucht wird, es wäre wohl geschickter, ihn jetzt zu verkaufen, bevor er die 100.000 km Marke knackt (aktuell bald 90.000km drauf).

Zur Auswahl gehören hier oben genannte Fahrzeuge, aber auch für neue Ideen sind wir offen (eher abgeneigt sind wir gegenüber Franzosen/ Asiaten, mit Skoda und Seat haben wir rundum gute Erfahrungen gemacht). Größenmäßig sollte das Fahrzeug nicht größer als oben genannte Klasse sein, also kein A6 / 5er BMW / E-Klasse, der Platz wird nicht mehr benötigt.

Leistungsmäßig reichen 140 - 160 PS aus als Benziner. Der Wagen sollte nicht über 3 Jahre alt sein und maximal 50.000 (eher weniger) Kilometer gelaufen sein.

Interessant wären nun vor allem die Schwachstellen der jeweiligen Autos, kann mir da jemand helfen? Worauf sollte man beim jeweiligen Fahrzeug achten? Was lässt sich zur Zuverlässigkeit und dem Verbrauch der jeweiligen Motoren sagen?

Vom Budget her sind ca. 20.000 - 22.000 € eingeplant.

Danke für Tipps und Hilfe! :)

Ähnliche Themen
17 Antworten

sehr preiswert ist der seat exeo, der ja im prinzip ein alter audi a4 ist!

wenn bmw, dann reihensechszylinder!

Wie kurz sind die Strecken denn?

In der Preisklasse würdest du sogar schon einen 325i bekommen :D

Aber ich denke, ein 320i würde es auch tun ^^

Was besseres als einen E90, kann man sich momentan nicht anschaffen, ich bin mir sicher, dass die Kisten in ein paar Jahren heißbegehrt sind, da BMW jetzt auch auf den Downsizingzug aufgesprungen ist... :(

Der Seat Exeo wäre natürlich sehr günstig, ist halt der Inneraum und das Äußere vom B7, die Motoren sind allerdings die Neuesten aus dem VW-Konzern.

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 19:53

Seat Exeo wäre auch noch eine Idee, Danke!

Ja wem sagt ihr das mit einem Reihensechszylinder ;) Aber den wollen meine Eltern einfach nicht, da der Verbrauch nicht über 8,x Liter gehen sollte und sie oft auch in der Stadt unterwegs sind, da brauche ich mit meinem über 10 Liter und das wäre mit dem nicht anders.

@ ThePilot: In der Stadt sind es öfters Strecken mit 5-10 Kilometern, das sind so die Kürzesten, ansonsten auch öfters mal Langstrecke am Wochenende, aber eben nicht so viel, dass sich der Diesel noch lohnen würde.

Der Sprung vom Octavia RS TDI auf einen BMW Sauger ist natürlich schon groß, der Skoda hatte sehr viel Drehmoment, dagegen fühlt sich ein 318i mit 143 PS sehr sehr träge an. Deswegen wäre eben evtl. auch ein aufgeladener Motor (Mercedes mit Kompressor oder TFSI von Audi/VW) die bessere Alternative für meine Eltern, aber da ist das eben so eine Sache mit der Zuverlässigkeit. Wobei die 4-Zylinder von BMW ja auch gerne hin und wieder Probleme machen, ist das beim E90 auch noch so?

Die neueren Mercedes haben auch Turbo, genau wie die Audis. Was spricht gegen einen Octavai als RS Benziner? 

 

Anosnsten würde ich mir die AUfladung bei der Kurzstrecke überlegen, das können Saugmotoren normalerweise besser ab als die Turbos. Vorallem auf lange Sicht!

Soweit ich weiß, ist das mit dem Facelift besser geworden...

Und was Sauger vs Turbo angeht... Sanftes gleichmäßiges beschleunigen ist doch um Welten schöner, als ein Schlag in den Rücken ;)

Und ein Turbo-Benziner säuft genauso viel wie ein 6-Zylinder, wenn man ihn etwas tritt.

Dann geht ein Turbo auch mal kaputt und das ist teuer. Kurzstrecken sind sowieso nichts für turboaufgeladene Autos, da machen sich Sauger in der Regel besser.

Der Polo GTI ziehts sich ja schon über 10 Liter rein, wenn man etwas sportlich fährt, zumindest laut Aussage meines Kollegen. Da haste ein 1.4er Motörchen, dem man halt versucht Dampf zu machen.

Vllt wäre ein Mazda 6 noch eine Alternative.

Ich fahre einen und bin seeeeeeeehr zufrieden :)

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 20:10

Meine Eltern waren zwar äußerst zufrieden mit dem RS, aber sie wollen wohl mal etwas neues und 200 PS brauchen sie nicht mehr, 150 reichen ihnen locker aus. Ja das klingt logisch das bei viel Kurzstrecke ein Auto ohne Turbo besser ist, der kann dann auch nicht kaputt gehen...

@ Sykes_ : Prinzipiell mag ich das gleichmäßige Beschleunigen an meinem BMW auch sehr, wobei ein Turbo auch nett ist, dem geht dann nur oft obenrum die Luft wieder aus. Und zum Mindest meiner Mutter gefällt einfach dieses in den Sitz gedrückt werden mehr, ihrer Meinung nach fühlen sich die Saugermotoren da recht träge an. Ist halt ihre Meinung und ihr Geschmack ;)

Aber zum Mindest im Stadtbetrieb braucht ein Turbomotor schon deutlich weniger wie ein Reihensechszylinder, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Wenn man beide sportlich fährt, mag das aber wieder anders aussehen.

Über Mazda hab ich noch garnicht nachgedacht :)

Was meinen Eltern auch noch sehr gefallen würde, wäre der Passat CC. Aber auch hier wieder nur Turbomotoren... Hab halt auch meine Bedenken wegen der Geschichte mit den Steuerketten?!

Sag deiner Mum mal, sie soll sich in einen 3er reinhocken, der E90 hat ein wunderschönes Interieur, da braucht man nicht irgendwelche Luftpumpen aus dem VW Konzern ;)

Zu Mazda... Ich hab den 6er als Fließheck und als Turbodiesel...

Aber auch nur, weil ich täglich 100 km einfach in die Arbeit fahren muss.

Ist sehr günstig zu haben, selbst mit Vollausstattung, fährt sich gut und sportlich, man hat gut Platz und ja... Ich fühle mich wohl in dem Auto, obwohl es kein E90 ist, den ich mir eigentlich holen wollte... ;)

Außerdem gilt der Mazda 6 als seeeehr zuverlässig, ist bei Autobild ja noch immer Nr. 1 in den Dauertests und das schon seit Jahren.

Wenn sie mit dem Octavia bisher zufrieden waren, würde ich dabei bleiben und evtl. eine kleinere Motorisierung wählen. Platz satt und Preis/Leistung passt.

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

der E90 hat ein wunderschönes Interieur,

Geschmackssache. Und das sage ich als BMW-Fan seit Kinderbeinen ;-)

Zitat:

Original geschrieben von BMWRider

Zitat:

Original geschrieben von Sykes_

der E90 hat ein wunderschönes Interieur,

Geschmackssache. Und das sage ich als BMW-Fan seit Kinderbeinen ;-)

vielleicht ein daihatsu cuore?

der dreht recht sportlich, ist sauschnell, verbraucht bei tempo 202 nur 7l und ist innen riesig groß

-grins-

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 21:08

Also einen Skoda wollen sie einfach nicht mehr ;)

Ist halt so eine Sache, man bekommt bspw. für 20.000 € einen wirklich gut (eigentlich voll, d.h. Leder, Navi, Xenon, usw. usw.) ausgestatteten Passat CC mit wenig Kilometern und dem 1.8 TFSI Motor. Den CC finde ich (als einen der wenigen VWs) auch mal wirklich gelungen.

Im Audi A4 ist ja auch kein anderer Motor als im Passat ;)

Themenstarteram 13. Juli 2012 um 21:19

Hab ich je was anderes behauptet? :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Audi A4 / Mercedes C Klasse / BMW 3er