ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: 3- Köpfige Familie sucht Auto für die Stadt mit ausreichend Platz

Kaufberatung: 3- Köpfige Familie sucht Auto für die Stadt mit ausreichend Platz

Themenstarteram 25. September 2019 um 11:38

Hallo Allerseits, seit längerem bin ich hier im Forum ein stiller Mitleser. Jetzt möchte ich mich aber mit meiner konkreten Frage an euch wenden und freue mich auf euer Feedback.

Wie oben schon betitelt sind wir auf der Suche nach einem Familientauglichen Auto. Meine Frau und ich sind jeweils um die 1,75 cm groß und unsere Tochter ist 4 Monate alt. Unser Hund (terrier-größe) muss auch ins Auto passen. Weitere Kinder oder Hunde sind nicht geplant.

Wir leben in Berlin und fahren überwiegend kürzere Strecken (<15km), 2-3 mal im Jahr geht es nach Stuttgart zur Familie. Insgesamt kommen wir derzeit auf eine Fahrleistung von etwa 14tkm pro Jahr. Deswegen schließe ich einen Diesel eher aus.

Im moment fahren wir einen Skoda Citigo aus 2017 mit 75ps und aktuell 27tkm auf dem Tacho. Tolles Auto für die Stadt mit einem Verbrauch um die 5-6 liter, der Innenraum ist nicht groß aber für die kürzeren Fahrten passen wir alle samt Maxi Cosi gut ins Auto. Das größte Problem ist der Kofferraum. Zwar passt unser Hartan Kinderwagen hinein, wenn man ihn auseinander baut, aber 1. ist das gefummel nervig und 2. passt dann kaum noch was anderes in den Kofferraum.

Unser Budget liegt bei max. 11.000 Euro. Mir wäre es zum teil lieber unseren Skoda in Zahlung zugeben, mir ist bewusst das ich mehr bekommen kann wenn ich ihn selbst verkaufe, jedoch muss man auch die investierte Zeit und Nerven dazu rechnen und die investiere ich dann doch lieber in meine Tochter.

Gibt es eigentlich noch Händler die Inzahlungsnahmebonis geben, d.h. summe x über Schwackewert ?

Konkrekt auf eine Automarke oder Autotyp haben wir uns nicht festgelegt, in Frage kommen: Kombi oder eine ausreichend große Limousine oder Stufenheck.

Eckdaten:

bis ca. 125tkm gelaufen (je weniger desto besser)

Motorleistung je nach Gewicht - 90ps bis 140ps

Ein Verbrauch von unter 9 Liter wäre auch super.

Klimaautomatik und PDC Hinten (Vorne wünschenswert)

keine utopischen Kosten bei Steuern und Versicherung

Bisher sind das die Überlegungen:

Skoda Rapid/Spaceback 1.2 Tsi

Skoda Fabia III Combi auch mit Tsi Motor

VW Golf 7

Seat Toledo

Ford Focus Ecoboost

Opel Mervia 1.4 Turbo

Opel Astra j 1.4 Turbo

Peugeot 308 SW

Renault Clio Grandtour

VW Golf 6 Variant finden wir auch toll was die größe und den Preis angeht, jedoch scheut es mir vor den Steuerketten bei den Tsi Motoren. Im bekannten Kreis gibt es welche ohne irgendwelche probleme und welche da fliegt einem das Triebwerk schon fast um die Ohren.

 

Wie sind eure Meinungen ? Was könnt ihr sonst als Alternative vorschlagen ?

Beste Antwort im Thema

Honda Jazz/Civic. Vergleichsweise geräumig in den jeweiligen Klassen, sehr variabel.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Honda Jazz/Civic. Vergleichsweise geräumig in den jeweiligen Klassen, sehr variabel.

Warum kein Dacia Dokker? Der erfüllt doch locker eure Kriterien. Eventuell auch ein anderes Dacia Modell. Dann fallen mir noch Citroën Berlingo ein, Renault Kängeruh oder den VW Caddy.

Ansonsten sollten die von dir aufgeführten Pkw all deine Wünsche abdecken.

Beim Focus drauf achten das ein 4 Zylinder ist. Ansonsten nie immer das kleinste Aggregat nehmen mittlere Ausstattung und besorge dir einen OBD2 Adapter und eine passende App um die Pkw auf Tachobetrug Manipulation überprüfen.

Es gibt noch Ford Tourneo Connect und Compact glaube ich. Könnten preislich ich interessant sein.

Alternativ auch ein Van aber ob der Kinderwagen reingeht einfach ausprobieren.

C Max

VW Touran

Renault Espace

Günstig im Unterhalt und recht kompakt für die Stadt wäre ein Peugeot 2008. Der hat einen sehr praktischen Laderaum mit niedriger Ladekante und eine höhere Sitzposition (rückenschonend beim Hantieren mit Kindersitzen).

https://www.autoscout24.de/.../...25e0-ea6c-4272-9cad-bcb96d1b0145?...

Fiat 500 L, viel Platz fürs Geld.

https://www.autoscout24.de/.../...c67e-3dfd-4f0d-bbf0-d4f7a98f9543?...

https://www.autoscout24.de/.../...6f3c-4472-4b50-bf70-85ce2b23ed5a?...

Den finde ich auch günstig :

https://www.autoscout24.de/.../...8e9c-d453-4cf0-964f-8a26644bd64d?...

Für die Stadt finde ich die kürzeren Kisten besser als Kombis, zumal sie ne höhere Sitz- und Ladehöhe haben. Bei Kombis hast Du ja schon ne Auswahl getroffen.

Ein gebrauchter Toyota Auris Hybrid Touring Sports (also Kombi). Systemleistung 136 PS. Stufenlose Automatik (sehr komfortabel in der Stadt).

Zwei Fahrzeugklassen höher als ein Skoda Citigo und sogar noch sparsamer zu bewegen. In der Stadt zwischen knapp unter 4 Liter bis ca. 5,5 Liter ist völlig problemlos möglich.

Extrem ausgereifte und enorm haltbare, langzeitzuverlässige Technik. Niedrige Steuer, dafür aber höhere Versicherungskosten.

Honda Jazz: kleine Außenmaße, sehr großer Innenraum, sehr zuverlässig. Wenn es größer / stärker sein soll: Honda Civic mit dem 1.8er Motor.

Von Toyota (sehr zuverlässig) gibt es den Auris 1.6 oder 1.8 Hybrid (1.3 und 1.2T sind nicht empfehlenswert)

Kia Venga 1.6 & Hyundai ix20 1.6 (baugleich) sind auch gut.

Schaut euch mal den Dokker an.

Ich finde den Skoda Rapid Spaceback längerfristig eigentlich ganz passend,flexibel seid ihr auch mit dem Fabia Combi oder Clio GranTour

Alle 3 sind ausreichend gross,günstig und immer noch kompakte Stadtflitzer

Fabia und Clio finde ich grad für so Zwecke sehr schöne Autos und eigentlich auch schade,dass jetzt auch der Clio GranTour still und heimlich ohne Nachfolger vom Markt verschwindet

Größere Autos sind im Moment natürlich schöner,grad wenn ihr auch mal unterwegs seid

Aber der Hund wird sicher nicht mehr wachsen,das Kind wächst schneller als ihr schauen könnt erst über dem faltbaren Buggy komplett aus dem Kinderwagen und dann bleibt noch die Frage,wie oft ihr noch zu 4 mit voll beladenen Auto unterwegs seid

Warum eine überteuerte Marke wie Skoda? Ist auch nur VW Technik nur anders benannt.

Und warum ist die bei Skoda überteuert?

Moin,

Wenn doch alles aktuell reinpasstund wir eher von einer Unannehmlichkeit reden ... Behalten und Geld sparen. Es wird von Woche zu Woche weniger das ihr mitnehmen werdet und in spätestens 6 Monate wird es wieder weniger. Wenn der Citigo jetzt den Job mit ein paar Ärgernissen erledigt, macht er das in ein paar Wochen auch noch. Das wesentlich größere Problem wird nämlich der Kindersitz demnächst darstellen, da die auch mal in Konflikt mit den Vordersitzen kommen. Wenn es dann nicht passt ist der Wechsel sinnvoller, wechselt ihr jetzt, kann es passieren das ihr das gleiche Problem in 1 Jahr wieder habt und nur Geld verbrannt habt.

LG Kester

Wir haben Freunde,die sind mit aktuell 5 Kindern hauptsächlich mit dem Fahrrad unterwegs und einem Zafira A

Vor paar Jahren waren es noch 2 Stöpsel und das Auto ein Nissan Micra von ungefähr 1990

Sie hätten ihn noch bis Kind Nummer 3,vielleicht sogar auch noch länger

Aber damit war wohl ein anderer Verkehrsteilnehmer nicht einverstanden

Auch wenn der alte eckige Micra mir schon recht luftig vorkam,es wäre mir dann doch schon wieder das andere Extrem

Im Falle des Citigo ebenso,aber wohl auch alles eine Sache der Organisation

Einen Van,grossen Kombi oder sowas wegen einem Kind finde ich jetzt auch nicht wirklich unbedingt notwendig

Wir haben unter anderem auch einen Audi 80 Avant

Der is jetzt zwar auch nicht unbedingt klein,aber mit längs eingebauten Motor,Kombiheck im Schrägstheckformat,vielen Blenden,Verkleidungen und noch Sitzen in Form von Sesseln bietet der nicht wirklich viel mehr Platz wie z.b. der Skoda Rapid Spaceback

Unsre Kurze ist jetzt 6 und auch wenn wir die ersten 18-24 Monaten bei Reisen das Auto voll stopfen mussten,muss ich rückwirkend aber schon sagen,das meiste davon fuhr eigentlich nur mit,um bewegt zu werden

Auch wenn ich heute noch manchmal in die Koffer meiner Mädels schau,naja egal :rolleyes:

Ich habe vor wenigen Wochen vor einem ähnlichen Thema gestanden.

Anforderungen:

Familie 4 Köpfe. Sohn fängt nächstes Jahr mit dem Führerschein an.

Auto mit Platz (für Einkäufe, Krimskrams aus dem Baumarkt)

Billig im Unterhalt (Steuer, Versicherung, Verbrauch, Ersatzteile)

Laufleistung im Jahr >25Tkm (in 2 Monaten waren es schon 8Tkm)

Geworden ist es ein JaWa Mercedes Citan.

Der fast baugleiche Bruder von Renault wäre nicht billiger gewesen.

Bin vollauf zufrieden damit. Auf der Bahn 120kmh mit Tempomat. Insgesamt sind es jetzt 5,7 Liter Diesel als Durchschnitt.

Man bekommt eine Menge Auto für das Geld.

Der ist natürlich etwas rustikaler als ein reiner PKW und die Renault-Gene sind nicht zu verbergen.

Ein Benziner ist teurer im Unterhalt, auch bei 14Tkm im Jahr. Rechne dir das mal durch, ob es in dem Fall ein Benziner sein muss.

Respekt, ein Citigo als Familienkutsche mit Hund. Würde ich den in einer Beratung vorschlagen, wäre mir Gegenwind gewiss :)

 

Einen 2017er, wohl noch mit Garantie, würde ich gegen ein ähnlich altes Auto eintauschen, wenn Ihr das Budget ausschöpfen wollt. Hat dann mind. Euro6, was in Berlin vllt nicht verkehrt ist.

 

Ein Forist hier ist mit seinem Skoda Rapid 95 PS sehr zufrieden. Dieses Angebot finde ich daher passend. Tiefe Steuer und Versicherung (HK 14). Allerdings steht nicht, ob unfallfrei oder allenfalls ein Ex-Mieter, zudem kein PDC vorne (geht doch auch ohne, ne?):

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Skoda Rapid Spaceback Ambition

Erstzulassung: 07/2018

Kilometerstand: 18.570 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 70 kW (95 PS)

 

Preis: 10.990 €

 

Variante ist natürlich, das Budget deutlich zu unterschreiten, etwas älteres zu nehmen, allenfalls eine GW-Garantie dazuzukaufen resp mit der Händler Gewährleistung vorliebzunehmen. Suche ich mit 7k€, Euro5 bis 80tkm, hat's ein paar Angebote von Kia Soul, Cee'd und Hyundai i30 als ausreichend geräumige Klein-SUV oder Kompakte. In der Versicherung nicht so günstig wie der Skoda, eher um HK 16-18.

 

Da Ihr den Meriva B erwähntet, hierunter fällt dieses Angebot, allerdings a) schon sehr preiswert (warum?) und b) mit HK 18 im Betrieb aufwändiger. Aber schauen kann man ja mal.

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Opel Meriva Innovation B,Klimaautomatik,

Erstzulassung: 04/2012

Kilometerstand: 79.986 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 103 kW (140 PS)

 

Preis: 6.995 €

Zitat:

Da Ihr den Meriva B erwähntet, hierunter fällt dieses Angebot, allerdings a) schon sehr preiswert (warum?) und b) mit HK 18 im Betrieb aufwändiger. Aber schauen kann man ja mal.

Vielleicht zickt das M32-Getriebe schon rum?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: 3- Köpfige Familie sucht Auto für die Stadt mit ausreichend Platz