ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Jetzt Prius geklaut - Alternativen? WBW 10,5T€

Jetzt Prius geklaut - Alternativen? WBW 10,5T€

Themenstarteram 11. März 2019 um 13:13

so ist es nun nach 2,5 Jahren gekommen. :(

Zitat:

@conqueror333 schrieb am 29. Juli 2016 um 18:13:19 Uhr:

Zitat:

@racer4679 schrieb am 29. Juli 2016 um 17:43:41 Uhr:

Avensis geklaut... ich wollte schon fragen ob er nach Russland oder nach Polen gegangen ist :D.

Aber du hast die Frage ja schon beantwortet.

Mit dem Prius macht man eigentlich überhaupt nichts falsch. Die Fahrzeuge fahren problemlos astronom. Laufleistungen ohne großartige Mängel. Die Taxi-Prius haben teilw. über 400.000 Km abgespult - von daher...;)

Kaufen!:)

Natürlich hat er mit prius ein Problem. Wie es aussieht stehen die "ossis" neuerdings auf Toyota :D nicht das der prius als nächstes wegkommt :D

Als Wiederbeschaffungswert werden seitens der Versicherung 10,5T€ aufgerufen, was dann auch etwa dem neuen Budget entspricht.

Auch wenn ich eigentlich gern wieder einen Prius hätte, wäre die Frage an euch, was für Alternativen es gäbe.

Jahresleistung sind 15-20Tkm (ca. Hälfte Autobahn), Automatik wäre schön. Hatte schon hinsichtlich Diesel überlegt, aber echt Schiss, da politisch dann entwertet zu werden.

Kofferraum sollte ähnlich wie der des Prius sein, da passte echt gut was rein für alltägliche Fahrten und ab und zu Baumarkt.

Bei nem Kombi stört mich mittlerweile der Mehrverbrauch bzw. die Leerfahrten (Prisu hatte im Schnitt 5l).

Komfort ähnlich der Executive-Ausstattung, gern mit Sitzheizung. Platzangebot im Font darf auch großzügig sein.

Beim Alter bin ich mittlerweile flexibel, der Prius war dann auch schon 8 Jahre alt, ohne dass man es ihm ansah, halt sehr robust.

Freue mich auf eure Vorschläge

Ähnliche Themen
9 Antworten

Schwierig. Vielleicht reicht Dir ja der Auris als Kombi? Ansonsten gibt es außer dem Prius meist nur SUVs und Limos als Hybrid.

Edit:

Automatik haben die Hybriden alle, zumindest kenne ich keine Hybriden mit Schaltgetriebe.

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 11. März 2019 um 16:45:31 Uhr:

Schwierig. Vielleicht reicht Dir ja der Auris als Kombi? Ansonsten gibt es außer dem Prius meist nur SUVs und Limos als Hybrid.

Edit:

Automatik haben die Hybriden alle, zumindest kenne ich keine Hybriden mit Schaltgetriebe.

Tatsächlich der Honda CR-Z. Die Frage der Sinnhaftigkeit ignoriere ich jetzt mal.

Klingt eigentlich, als wäre momentan wirklich nur ein neuer Prius eine Option. Ein Hyundai Ionic hat wohl etwas weniger Platz, ein blödes DKG und den weniger effizienten Antrieb.

SUV machen keinen Sinn. Ein Auris der letzten Generation vielleicht, kommt aber auch nicht ganz an den Prius ran. Dann eher mal was anderes und die Schwester Lexus CT200h in Betracht ziehen.

Mein Hybrid Favorit wäre ja momentan der neue Corolla, nur ist der gleich doppelt so teuer, ein Camry Hybrid 4 mal so teuer.

Auch der erste Honda Insight hatte noch ein manuelles 5-Gang Getriebe, CVT war optional. Die zweite Gen. ist als Mild-Hybrid kein richtiger Prius-Ersatz, allenfalls billiger im Kauf.

 

Evtl kommt mal ein Ford C-Max Plugin Hybrid ins Budget. Der hätte den Vorteil, den Hybridantrieb weniger erkennbar zu verpacken als ein Prius...

 

Opel Ampera war ebenfalls ein Plugin, ein paar wenige sind mit schon ordentlichen Laufleistungen im Budgetfenster.

 

Die Alternative mit dem gegebenen AB-Anteil ist halt aktuell noch der Gasantrieb.

Themenstarteram 12. März 2019 um 11:28

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 11. März 2019 um 16:45:31 Uhr:

Schwierig. Vielleicht reicht Dir ja der Auris als Kombi? Ansonsten gibt es außer dem Prius meist nur SUVs und Limos als Hybrid.

beim Auris hätte ich klautechnisch wahrscheinlich das gleiche Problem

Zitat:

@-Flono- schrieb am 11. März 2019 um 18:47:38 Uhr:

Dann eher mal was anderes und die Schwester Lexus CT200h in Betracht ziehen.

Zitat:

@Railey schrieb am 11. März 2019 um 20:17:23 Uhr:

Evtl kommt mal ein Ford C-Max Plugin Hybrid ins Budget. Der hätte den Vorteil, den Hybridantrieb weniger erkennbar zu verpacken als ein Prius...

Opel Ampera war ebenfalls ein Plugin, ein paar wenige sind mit schon ordentlichen Laufleistungen im Budgetfenster.

Die Alternative mit dem gegebenen AB-Anteil ist halt aktuell noch der Gasantrieb.

C-Max und Lexus liegen wohl leicht übern Budget, unter 13T€ hab ich jetzt keinen gesehen bzw. soviele sind da auch wohl auch nicht aufm Markt

so groß schätze ich den Verhandlungsspielraum dann nicht ein

Rein-Elektro oder Gasantrieb will ich eher nicht.

Zitat:

@-Flono- schrieb am 11. März 2019 um 18:47:38 Uhr:

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 11. März 2019 um 16:45:31 Uhr:

Schwierig. Vielleicht reicht Dir ja der Auris als Kombi? Ansonsten gibt es außer dem Prius meist nur SUVs und Limos als Hybrid.

Edit:

Automatik haben die Hybriden alle, zumindest kenne ich keine Hybriden mit Schaltgetriebe.

Tatsächlich der Honda CR-Z. Die Frage der Sinnhaftigkeit ignoriere ich jetzt mal.

Klingt eigentlich, als wäre momentan wirklich nur ein neuer Prius eine Option. Ein Hyundai Ionic hat wohl etwas weniger Platz, ein blödes DKG und den weniger effizienten Antrieb.

SUV machen keinen Sinn. Ein Auris der letzten Generation vielleicht, kommt aber auch nicht ganz an den Prius ran. Dann eher mal was anderes und die Schwester Lexus CT200h in Betracht ziehen.

Mein Hybrid Favorit wäre ja momentan der neue Corolla, nur ist der gleich doppelt so teuer, ein Camry Hybrid 4 mal so teuer.

Wieder was gelernt :)

Den Lexus gabs aber nicht als Kombi und als normaler 4-türiger Kleinwagen sind Auris/CT200 nicht nur hässlich, sondern dürften auch zu klein sein.

Themenstarteram 14. März 2019 um 20:52

bei nem Kleinwagen müsste es dann halt die Kombiversion werden

Versuche mich gerade mit focus oder astra anzufreunden

Wie tauglich sind da die Automatiks?

Zitat:

@quitten schrieb am 14. März 2019 um 20:52:36 Uhr:

bei nem Kleinwagen müsste es dann halt die Kombiversion werden

Versuche mich gerade mit focus oder astra anzufreunden

Wie tauglich sind da die Automatiks?

Beim Focus (mkII in dem Fall) haben die Diesel und der 1.6l Saugbenziner Doppelkupplungsgetriebe, die wie viele andere Hersteller, auch Ford nicht ohne Probleme hinbekommen hat. Darüber hinaus finde ich persönlich die Automatik sehr hektisch und zu spät schaltend. Komfortabel ist was anderes. Die anderen Benziner haben einen 6-Gang Wandler, die sind glaube ich unauffälliger, hatte ich aber noch nicht.

Beim Astra kann die 6-Gang-Automatik sogar die bessere Wahl sein, da man beim J damit das M32-Schaltgetriebe umgeht. Opel-Automatik fährt sich meines Erachtens nach neutral. Sie sticht nicht unbedingt in Komfort oder Geschwindigkeit heraus, liefert aber trotzdem eine solide Perfomance ab. Stören würde mich die manuelle Schaltmöglichkeit über +/- Taster oben auf dem Wahlhebel (war zumindest beim Mokka so, Astra hab ich gerade nicht mehr den Hebel in Erinnerung).

Beim K hatte ich noch keine Automatik, der wird je nach Ansprüchen aber auch nur knapp im Budget sein.

Edit: Focus und Astra sind aber auch alles andere als Kleinwagen. ;)

Das wären Clio Grandtour und Fabia Combi

Themenstarteram 20. März 2019 um 11:56

da die Auszahlung der Versicherung näher rückt (01.04.), habe ich mal ein paar Favoriten raus gesucht.

Was sagt ihr zu denen? Irgnedwelche No-Go/ Befürchtugngen oder so? Wie seht ihr da die Verhandlungsspielräume?

Kia Ceed SW

Ford Focus Turnier

Astra

Auris 1

Auris 2

Prius

Was grundsätzliches: Wie läuft das eigentlich mit so nem Dekra-Check. Fährt man da einfach während ner Probefahrt hin oder muss man den anmelden vorher?

Zitat:

...

Was grundsätzliches: Wie läuft das eigentlich mit so nem Dekra-Check. Fährt man da einfach während ner Probefahrt hin oder muss man den anmelden vorher?

Kurz vorher bei der Dekra o.ä. anrufen reicht eigentlich aus, die sollten darauf vorbereitet sein dass so ein Check kurzfristig erfolgt. Hab es auch schon ganz ohne vorherige Anmeldung gemacht, war kein Problem. Auf dem Weg zum Händler sollte reichen und wenn du vor Ort feststellst, da lohnt kein Check, kannst du ja netterweise absagen. Solltest du ADAC o.ä. Mitglied sein, gibt es oft vergünstigte Tarife.

Dem Händler solltest du das natürlich sagen, du bist dann doch etwas länger weg, als bei einer normalen Probefahrt. Ein seriöser Händler hat da auch nichts gegen, ansonsten würde ich eh vom Kauf Abstand nehmen.

Zu den Autos kann ich leider nichts sagen, kenne ich alle nicht näher ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Jetzt Prius geklaut - Alternativen? WBW 10,5T€