ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Island (Enduro), Feuer und Eis für die Seele (und kaum Kosten)

Island (Enduro), Feuer und Eis für die Seele (und kaum Kosten)

Themenstarteram 25. Juni 2004 um 12:21

Servus Leute,

da meine Freunde nicht für asphaltfreies Gelände zu haben sind, suche ich Enduroristen, die sich mit auf die Feuerinsel wagen.

Wann: Mitte -Ende Sept (1 - 3 Wochen)

Kosten: 60 ? f. Fähre + selbstverpflegung

Fotos zur Veranschaulichung:

http://www.motorrad-fernreisen.de/island/index_mf.htm

Einzigste Vorraussetzung: Enduro

Zu mir: 27 j., bisher kaum Gelände aber lernfähig

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 10. Juli 2004 um 15:42

island

 

Hallo,

wäre an Island interessiert, habe zur Zeit kein Enduro da mir meines gestohlen wurde. Vielleicht habe ich bis September wieder eins. Wie kommst Du auf 60? kosten??

Gruss Klaus

Themenstarteram 10. Juli 2004 um 19:49

60 - 85 Eur (Nach Saison) die Fähre, sonst selbstversorgung.

am 15. Juli 2004 um 16:31

Islandfähre

 

Hallo,

ich bin überrascht über die billige Fährverbindung, von wo geht die Fähre ab und wo in Island an, wie lange dauert die überfahrt??

Gruss Klaus

Themenstarteram 15. Juli 2004 um 16:47

Islandfähr

 

Zur Islandfähre,

Die Fähre geht von Dänemark bleib auf dem Hinweg (3 Tage) 2 Tage auf den Farörinseln, leider oder gut so, wie mans nimmt.

die Rückfahrt geht in 1 Tag zurück.

Kannst mich auch direkt fragen:

skrobar@gmx.de

am 23. Juli 2004 um 2:14

www.smyril-line.de

 

Hallo, möchte Euch nicht Eure Illusionen rauben ;-), aber trotzdem hier mal eben ein paar Anmerkungen, damit Ihr nicht in die Kostenfalle tappt:

Bedenkt, dass die günstige Überfahrt durch den Aufenthalt auf den Färöer noch etwas verteuert wird. Man kann da zwar campen, aber da das Wetter SEHR wechselhaft ist (wie auch auf Island), solltet Ihr genug Kohle einkalkulieren, um ggf. auch ein festes Dach (Jugendherberge, Gästehaus, Hotel) über dem Kopf haben zu können.

Auch auf Island kann man durchaus mit Campen über die Runden kommen. Aber wenn man Pech hat, spielt das Wetter verrückt, und dann sehnt man sich irgendwann nach einem trockenen, windstillen Bettchen - in Form von Schlafsack-Übernachtung beim Bauern, in Gemeinschaftsunterkünften (im Sommer fungieren die Schulen auf dem Lande als "Herbergen") oder Gästehaus fast überall möglich, aber das Preisniveau ist auch für einfache Unterkünfte meist recht hoch, so wie generell die Preise auch für Lebensmittel. Das muss man nicht als Abzocke verstehen - da beinahe alles nach Island importiert werden muss, hat das halt seinen Preis. Die Isländer haben das Problem der hohen Preise das ganze Jahr über, deshalb haben auch die meisten 2-3 Jobs, auch in den Ferien...

Was den Fährpreis angeht - sorry, so günstig habe ich´s nicht in Erinnerung, war schon 3x da, mit der Norröna.

Die 84,-- Euro für einfache Fahrt mit dem Moped in der günstigsten Saison (nicht unbedingt die beste Saison für Campingurlaub, wettermäßig) sind ja nicht alles. Ihr müsst eine Schlafplatz an Bord buchen, der billigste (Liege) kostet 240,-- Euro einfache Fahrt in der Nebensaison... Das macht zusammen nur für die Anreise schon mal 648,-- Euro allein für die Fähre hin und zurück.

Nachdem das Essen auf der Norröna meist sehr verlockend ist und auch suuuuper schmeckt, lässt man sich meist doch zu dem einen oder anderen Besuch am Tresen verleiten, trotz der mitgebrachten Stullen...

Aufenthalt Färöer dann nochmal ca. 120,-- Euro, für zwei Wochen Island muss man rechnen pro sparsamen Tag etwa 50,-- Euro (20,-- Camping, 10,-- Sprit, 20,-- Essen und Vergnügen), das macht unterm Strich ca. 1500,-- Euro für einen 2-wöchigen Trip.

Wobei ich so eine Reise nur wärmstens empfehlen kann, Ihr werdet es nicht bereuen.

Viel Spass und ciao!!

Themenstarteram 23. Juli 2004 um 12:33

Island doch nicht umsonst :o)

 

Hi Chakoyte,

danke für die Anmerkungen, die genauen Fährkosten hatte ich auch erst auf den 2. Blick gesehen.

(Mir persönlich macht das nix, ist so leider nur schwerer Reise-Begleiter zu gewinnen )

Hast Du so nen Daumenwert für mich, was in Island Lebensmittel mehr kosten ( ca. in % ) ?

Ist die Bevölkerung deineserachtens absolut friedlich, oder sollte man evtl. in bestimmten Gebieten vorsichtiger sein (Diebstahl, Streit o.ä.)?

Habe bisher nur positives gehört, und werde jedenfall hinfahren. bin deshalb für alle Ratschläge dankbar.

Also nochmal vielen Dank für Dein Statement.

Gruß,

alex

am 23. Juli 2004 um 16:01

Hallöchen,

also "dank" des (T)Euro sind in Island die Preise für Lebensmittel inzwischen wohl nur noch ca. 30% teuerer als bei uns... ;-/ Im Land produzierte Waren wie Lammfleisch, Fisch, Geflügel sind erschwinglich und nicht allzuviel teuerer als bei uns. Wobei ich Dir empfehlen würde, auf kleine Supermärkte wie "Bónus" (á la Lidl, Netto, Penny, Norma) zurückzugreifen, die gibt´s in größeren Örtchen, da kann man sich ja eindecken für ein paar Tage, und versuch auf jeden Fall die landestypischen Sachen wie Flachbrot, Rollwurst, Hartfisch, das sieht komischer aus als es schmeckt! ;-) Als Brotaufstrich kann ich Dir den berüchtigten Lachssalat empfehlen... ;-) Der schmeckt auch abends auf dem Campingplatz echt klasse, dazu kann man sich mal so kleine Pfannkuchen brutzeln, wie es sie auch auch Island überall gibt. Beim Bäcker gibt´s so Schmalzgebäck, fast wie bei uns, das ist lecker und nicht soooo teuer.

Man kann auf dem Lande auch dann noch ganz günstig satt werden, wenn man keinen Bock auf Kochen hat. Dazu dienen die Tankstellen, die es in fast jedem Ort gibt; hier gibt´s prima Hotdogs und andere leckere Sachen, dazu das unvergleichliche Soft-Eis... ;-) An den Tanken kann man auch als Moppedfahrer mal bei einem Kaffee gut aufwärmen. Meistens steht am Tresen "ábot", d. h. "Kaffee satt", also 2-3x kann man sich da ungestraft Kaffee nachschenken, danach (falls der Aufenthalt aufgrund von Wetter länger dauert) sollte man mal wieder an´s Nachzahlen denken... ;-)

Bei den Tanken kannst Du meist auch Auskünfte bekommen, wo jemand Unterkunft vermietet, bzw. ob und wo Du zelten kannst. Bevor Du das Zelt aufbaust, würde ich in der Nähe nachfragen, ob´s erlaubt ist, der Form halber, so kommst Du auch locker mit den Isländern ins Gespräch.

Sicher ist es in Island auf dem Lande auf jeden Fall. Nächtigst Du auf Privatgrund, kann es sein, dass Du zum Kaffee eingeladen wirst ;-) und dass die Leutchen dann auch auf Dein Zelt gucken, wenn Du eine Tour machst.

Es soll aber in letzter Zeit schon mal vorgekommen sein, dass Touristen auf Campingplätzen etc. bestohlen wurden, dann aber immer nur von anderen Touristen... :-( Die Isländer sind absolut korrekt und freundlich, sprechen meist Englisch, Franz., Deutsch, freuen sich aber auch über ein paar Brocken einstudiertes Isländisch, worauf sie Dir dann auf Deutsch antworten werden... ;-)

Ein Tipp meinerseits zum Übernachten: der Bauernhof Nedra-Vetnshorn bei Hvammstangi (an der Hauptstrasse) wird von einer sehr netten Deutschen namens Andrea Laible und ihrem isländischen Mann geführt und dort kann man quasi mit Familienanschluss nächtigen.

Noch zu den Färöer - da ist es traumhaft, also nutze die Zeit dort und schau Dich gut um! Es lohnt sich. ;-)

Themenstarteram 26. Juli 2004 um 8:17

Island doch teuerer als erwartet - Klarstellung

 

Um hier nachdrücklich nach dem ersten Beitrag keine Illusionen aufkommen zu lassen:

Island ist teuer,

650 ? die Übersetzung per Fähre (hin + zurück)

Dazu 30 % teuere Lebensmittel

Camping kostet auch

Und der Notgroschen darf ebenfalls nicht zu klein bemessen werden.

Nichtsdestotrotz bin ich nach der Aufklärung mehr den je davon überzeugt: DA MUSS ICH HIN !

So sieht´s aus :o)

P.S. Scheinbar wird es dieses Jahr nichts, da ab 09.Sept. die Fähre Winterpause macht :o(

am 28. Juli 2004 um 15:54

>Island

 

Hallo,

habe mich auch informiert wegen den Kosten und bin zu dem gleichen Ergebnis gekommen wie Du; teuer!!!

Dieses Jahr kommt bei mir sowieso nicht in Frage, da kein Enduro!

Macht die Fähre wirklich schon ab 9.9 Winterpause??

Gruss Klaus

Themenstarteram 28. Juli 2004 um 16:06

teueres Island....... na und..

 

Hallo Klaus,

prima, dann können wir Dich ja für nächstes Jahr fest einplanen *fg

Die Fähre ist tatsächlich ab 09.09. im Winterschlaf....

Also nächses Jahr früher planen .... dann wirds auch klappen...

am 1. August 2004 um 9:47

Island

 

Schau mal unter http://www.johanniskreuz.de , da sucht ebenfalls einer Tourenpartner für Island ...

am 22. September 2004 um 10:26

island

 

Hallo!

Ich möchte auch mitschreiben, wohne aber in der Schweiz und werde umgehend rausgeschmissen wegen falschem Kennzeichen (die nehmen kein Scheizer-Kennzeichen an)

Bitte hilft mir. Moderator oder wer kann.

Mein Interesse ist nämlich auch Island und ich fahre auch XT (550 / ’83) .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Island (Enduro), Feuer und Eis für die Seele (und kaum Kosten)