ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Innovate LC2 - G5 lamda tool

Innovate LC2 - G5 lamda tool

Themenstarteram 11. Mai 2015 um 17:11

Hallo Leute

ich habe mir einen Kit Innovate G5 - LC 2 mit Bosch AF Sensor gekauft. Will mit diesem an meinem alten Pinto Motor die Düsen der Weber Vergaserei besser abstimmen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit solch einem Gerät gemacht? Ich finde die engl. Beschreibung nicht so sehr aussagekräftig, daher folgende Fragen:

1. LC 2: der Dauerplus (violett) ist vermutlich dazu da, damit der einmal kalibrierte Sensor nicht die Grundeinstellung verliert. Wozu aber auch noch ein Relais in den Schaltkreis des Zündungsplus geschaltet werden soll (30er auf 87) ist mir schleierhaft. Hier werden ja keine extremen Amp geschalten, noch dazu sind die Kabelquerschnitte rot und violett gleich. Somit kann ich den roten doch gleich an den Zündungsplus (mit 1 A Sicherung dazwischen) anschliessen ???

2. Anzeige G5: wozu ist am Stecker 2 das 2 polige Kabel (rot/schwarz) mit dem Druckknopf? So wie ich es verstehe kann man damit die "Low and Hi Warning" (zu mager und zu fett Werte) zurückstellen, korrekt ?Wenn ich die beiden Kabel mit Taster jedoch nicht anstecke, habe ich diese Funktion nicht -- den AF Wert zeigt es aber trotzdem an, korrekt ???

Vielleicht kann mir jemand von euch meine Vermutungen bestätigen oder mich eines Besseren belehren. Bin über jede sinnvolle Antwort dankbar.

Schönen Abend noch

Gerhard

5 Antworten

Also entweder du bringst da alles durcheinander, oder die von mir verlinkten Handbücher, die ich mal als gesetzt annehme, passen nicht zu deinem gelieferten System.

LC 2 + Bosch AF Sensor

Zitat:

1. LC 2: der Dauerplus (violett) ist vermutlich dazu da, damit der einmal kalibrierte Sensor nicht die Grundeinstellung verliert. Wozu aber auch noch ein Relais in den Schaltkreis des Zündungsplus geschaltet werden soll (30er auf 87) ist mir schleierhaft. Hier werden ja keine extremen Amp geschalten, noch dazu sind die Kabelquerschnitte rot und violett gleich. Somit kann ich den roten doch gleich an den Zündungsplus (mit 1 A Sicherung dazwischen) anschliessen ???

Schauen wir mal ins Handbuch:

http://www.innovatemotorsports.com/support/manual/LC-2_Manual.pdf

Von violett ("purple") steht da nix am LC-2. Sondern der violette/rote Draht ist am G5 (Connector 4, Pin 1). -> siehe unten

Stromversorgung LC-2

Fall 1:

man findet im Auto einen vorhandenen Stromkreis, der zündungsgeschaltet ist, mit 5A abgesichert ist und 3A für den LC-2 bereitstellen kann: dann kommt der LC-2 kommt einfach mit Rot und Schwarz in diesen Stromkreis. Fertsch.

Fall 2: man findet keinen solchen Stromkreis: dann soll man sich einen neuen einrichten.

Man nimmt 1 Relais.

1A in den Schaltkontaktkreis. Zündungsplus schaltet das Relais.

5A in den Arbeitskontaktkreis. Hier auch das LC-2 rein. Und der bekommt Strom von Klemme 30 (Dauerplus).

Das macht man so, um den Zündschalter nicht zu überlasten. So hat der LC-2 schon mal Saft.

Jetzt zur Anzeige G5:

Connector 4 am G5, hier wird purple interessant:

---------------------------------------------------

http://www.innovatemotorsports.com/.../...4_G5_Gauge_Manual%28B%29.pdf

12V+ (Battery) Purple Pin1 -> Connect to a 12V+ source that is always on, even when ignition is OFF (i.e. Battery +) ==> über eine Sicherung 1A an Klemme 30

Ground Black Pin 3 -> Connect to a good common ground. => also an Masse, Klemme 31

12V+ ACC (Ignition) Red Pin 5 -> Connect to 12V+ ignition circuit so power is ON when ignition is turned on ==> über eine Sicherung 1A an Klemme 15

"As a safety precaution, the RED (Pin 5) and PURPLE (Pin 1) 12V+ connections should be fused. We recommend using a 1 Amp, 3 AG fast-acting type cartridge fuse."

Damit hat das G5 dann Saft.

Dann noch das Signal vom LC-2 zum G5:

LC-2’s YELLOW wire ==> G5, Connector 3, Pin 3 (grün): so kommt das Signal vom LC-2 zum G5

Wer das G5 noch schön hintergrundbeleuchtet haben will, wenn es dunkel ist:

White Light White Pin 2 -> Connect to 12V+ dash lighting for white backlight.

ODER

Amber Light Orange Pin 4 -> Connect to 12V+ dash lighting for amber backlight.

--> Hier kannst du einen auswählen, je nachdem ob das G5 weiß oder bernsteinfarben hintergrundbeleuchtet sein soll, wenn du das Licht und damit die Instrumentenbeleuchtung anmachst.

 

Zitat:

2. Anzeige G5: wozu ist am Stecker 2 das 2 polige Kabel (rot/schwarz) mit dem Druckknopf? So wie ich es verstehe kann man damit die "Low and Hi Warning" (zu mager und zu fett Werte) zurückstellen, korrekt? Wenn ich die beiden Kabel mit Taster jedoch nicht anstecke, habe ich diese Funktion nicht -- den AF Wert zeigt es aber trotzdem an, korrekt?

Also wenn man hier mal schaut, ist das eigentlich glasklar beschrieben:

http://www.innovatemotorsports.com/.../...4_G5_Gauge_Manual%28B%29.pdf

OPTIONAL:

Menu Button + Red 1 2 Connect to red MENU button wire.

Menu Button - Black 2 2 Connect to black MENU button wire.

Not Used Green 3 2 Not used.

MENU Button Installation (Optional)

Installation of the remote MENU button is only necessary if you want to use the

RECALL and WARNING features of the gauge. Installation of the MENU

button is NOT required if you do not wish to use the RECALL or WARNING

features.

1. To view the peak value, press the MENU button one time.

2. To exit RECALL mode press the MENU button one time.

3. To clear the stored peak value press and hold the MENU button for

3 seconds while in RECALL mode.

Dort an Connector 2 des G5 kann man da einen Taster anschließen, um den gespeicherten Max-Wert abzurufen (RECALL -> den Maximalwert abrufen).

Oder um die Warnwerte MIN/MAX zu programmieren.

-> Programming Full Dial Low Warning (WARN LO)

-> Programming Full Dial High Warning (WARN HI)

Connector 2 - optional. Richtig, diesen Taster muss man nicht anschließen. Den Max-Wert (RECALL) kannst du dann nicht abrufen. Und die MIN- und MAX-Warnungen sind standardmäßig deaktiviert.

Richtig: der aktuelle AF Wert wird trotzdem korrekt angezeigt, wenn das Gauge G5 richtig mit dem LC-2 verbunden ist, und das LC-2 mit der Lambdasonde. Und sowohl LC-2 wie auch G5 Saft bekommen.

ich hab das lc1 (hab noch das alte) einfach in den stromkreis der serienmäßigen sondenheizung gehängt.

vorteil: ist nur an wenn man es braucht und gleichzeitig relaisgeschaltet und abgesichert.

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 12:09

Hallo Ralfkoenig

danke für deine ausführlichen Antworten.

.) Stimmt, bei dem "purple" habe ich mich geirrt, der gehört nicht zum LC2 sondern zum G5. Und hier hat er anscheinend die Funktion den Speicher zu erhalten da ansonsten der Sensor jedesmal neu kalibriert werden müsste.

.) Bzgl. Stromversorgung LC2: da hast mich auf eine gute Idee gebracht: hier könnte ich ja eigentlich auch gleich den + des Zigarettenanzünders nehmen, den benötige ich sowieso nicht und erspare mir die Montage des Relais.

.) und bzgl. dem Taster am G5 wollte ich nur wissen ob die Anzeige auch ohne die Warninngs Hi und low funktioniert -- aber ich kann ihn ja versteckt montieren, schaden kanns ja nicht.

Danke nochmals für deine raschen und ausführlichen Antworten, schönen Tag noch.

mfg

Gerhard

Zitat:

Stimmt, bei dem "purple" habe ich mich geirrt, der gehört nicht zum LC2 sondern zum G5. Und hier hat er anscheinend die Funktion den Speicher zu erhalten da ansonsten der Sensor jedesmal neu kalibriert werden müsste.

Das G5 bekommt doch eine fertige Regelspannung vom LC-2. Da muss IMHO nix kalibriert werden. Aber nur mit Dauerplus zeigt er noch was an und lässt sich programmieren/auslesen, wenn die Zündung aus ist.

Alles was mit der Lambdasonde (dem O2 Sensor) zu tun hat, macht das LC-2 schon.

Evt. versorgt Dauerplus auch die Speicher für den Max-Wert (RECALL ) und die MIN/MAN-Warn-Werte. Aber mal ehrlich: bei $100 kann der Hersteller da auch einen kleinen EEPROM nehmen.

Zitat:

Bzgl. Stromversorgung LC2: da hast mich auf eine gute Idee gebracht: hier könnte ich ja eigentlich auch gleich den + des Zigarettenanzünders nehmen, den benötige ich sowieso nicht und erspare mir die Montage des Relais.

Wenn dein Zigarettenanzünders zündungsgeschaltet ist, dann ja. Ich kenne es vom Ford Mondeo MK2 BJ98 (und anderen älteren Ford der 90er Jahre) aber so, dass der Zigarettenanzünder auf Dauerplus ist (sehr praktisch zum Handy laden im abgestellten Auto). Dann könnte es sein, dass dir das LC-2 im Stand die Batterie leerlutscht.

Also das mal vorher testen. Sonst ist am Zigarettenanzünder aber eine gute Idee (die Sicherung dazu ist aber typisch auf 10-15A, die dann gegen eine 5A austauschen). Sonst musst du halt mal durchklingeln, was es noch gibt, was zündungsgeschaltet ist. Die Stromkreise der ElFH-Motoren fallen mir ein, wenn dein Auto sowas hat.

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 14:47

...älteren Ford der 90 er Jahre ......wir sprechen hier vom Hundeknochen Escort vom Jahr 1971. Hier ist der Zig.anzünder über das Lenkschloss geschaltet und die Sicherung zu tauschen ist schon klar. ich finde es nur sehr eigenartig, dass, wenn man schon eine Relaisteuerung macht, dann zumindest der Aderquerschnitt von Arbeits und Schaltkreis Kabeln normalerweise unterschiedlich ist. Bei diesem LC2 sind aber alle Adern gleichen kleinen Querschnitts (0,5 würde ich mal sagen) -- deshalb auch meine Verunsicherung.

Aber ich denke so sollte es schon funktionieren. Falls nicht weiß ich jetzt wen ich wieder fragen kann.

Danke nochmals

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Innovate LC2 - G5 lamda tool