ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Im Frühling soll ein neues Auto her - Sportwagen, Budget: 70.000 Euro

Im Frühling soll ein neues Auto her - Sportwagen, Budget: 70.000 Euro

Hallo zusammen,

ich möchte mir im nächsten Frühjahr ein neues Auto zulegen. Dabei habe ich schon zwei, drei Kandidaten im Blick, bin aber auch für weitere Vorschläge offen und hoffe hier mit eurem Expertenwissen den ein oder anderen Vor- und Nachteil der Fahrzeuge herausfinden zu können.

Zunächst eine Bitte: An die ganzen "Troll", "Fake-Account", "das wird doch eh nix"-Schreier: Bitte spart eure und meine Zeit und lasst es einfach sein. Ihr glaubt, ich träume? Ok, die Gedanken sind frei, aber bitte behaltet sie für euch! Vielen Dank! Jeder hilfreich Kommentar ist allerdings gerne gesehen!

Mit der Hilfe dieses Forums habe ich mich vor einigen Jahren bereits für den Megane RS entschieden und vor 2,5 Jahren für den Ford Mustang GT. Die Entscheidungsfindung hat zwar eine Weile gedauert, aber ich denke, dass ist auch mein gutes Recht, bevor ich so viel Geld ausgebe.

Dieses Mal möchte ich dann gerne noch eine Schippe drauflegen.

Die Fahrzeuge, die ich aktuell im Auge habe:

Corvette C7 (Brachialer Ami-V8, als Targa erhältlich, Nachteil: 2 Sitzer.)

Alfa Romeo Giulia QV (Wundervoller V6-Motor, tolles Design, 5-Sitzer, Nachteil: ?)

BMW 40er Reihe... M240i, 440i, 640i (Der Motor soll fantastisch und haltbar sein, Alltagstauglich, Vor- aber auch gleichzeitig Nachteil: Design der Fahrzeuge eher langweilig.)

Audi R8 V8 (Mein Traumauto, seitdem ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Nachteil: Wahrscheinlich der teuerste unter meinen Kanidaten, der älteste unter meinen Kandidaten.)

Was ist mir wichtig?

An erster Stelle steht die Querdynamik. Ich möchte in der Kurve fühlen, was das Auto macht, zu jeder Zeit wissen, wo sich das Auto gerade befindet, ich möchte so richtig in den Sitz gepresst werden... das ist etwas, was mir beim Mustang gefehlt hat. Der war einfach zu "weich", um mich auf Landstraßen wirklich glücklich machen zu können.

An zweiter Stelle steht der Sound: Ja, nennt mich altmodisch, konservativ oder was auch immer. Ist mir egal. Ein Auto muss für mich schön klingen. Es muss nicht übertrieben laut sein, aber es muss sich schön anhören. Hier war mein Mustang (Erst mit Asch, später mit BCE-Klappenauspuff) einfach eine Macht. Ich hätte den ganzen Tag unterm Auto liegen und dem Blubbern lauschen können.

An dritter Stelle ist mir natürlich wichtig, dass das Fahrzeug als robust gilt. Klar, auch hier kann man ein Montagsauto erwischen, aber ein Experte sollte wenn er Namen des Autos hört nicht schon mit dem Kopfschütten anfangen...

Was würdet ihr anhand meiner Wünsche sagen, welches der Fahrzeuge am Besten zu mir passt?

Wenn ihr die genannten Fahrzeugnamen hört, welche Vor- und Nachteile kommen euch da direkt in den Sinn? Welche Probleme machen die Fahrzeuge oder welche gelten als besonders robust?

Habt ihr weitere Vorschläge für Fahrzeuge bis ca. 70.000 Euro, die in Frage kommen könnten?

Ich bedanke mich jetzt bereits recht herzlich an alle, die mir bei der Entscheidungsfindung helfen werden!

Ähnliche Themen
56 Antworten

Von den genannten wäre es für mich die Corvette. Ansonsten wäre auch eine Supra drin.

am 14. September 2021 um 13:38

Für 70.000,- EUR würde ich keinen 40i kaufen, sondern einen M4. Warum auch nicht, wenn du einen Alfa in Betracht ziehst? Ist ja relativ ähnlich.

M4 = S58 = B58 auf Steroiden mit besseren Innereien/Bauteilen. Top Wahl mMn. vom Motor ansich.

EDIT: Vergiss was ich gesagt habe, S58 gibts erst im neuen M4

Alternativ würde für mich nur ein V8 in Frage kommen. Insbesondere bei dem Budget die genannte Corvette C7. Traumwagen. Die Wahl würde für mich definitiv auf die Vette fallen. Mehr geht heute nicht mehr :)

Sound und Querdynamik passen nicht zusammen. Sound = großer Motor = Sch... Querdynamik.

Für mich selbst habe ich - falls ich in Lotto gewinne oder ein entfernter Onkel aus Amerika stirbt, und mich ein Notar überraschend findet, den Lotus als "Traumwagen" gesetzt - mit den gleichen Kriterien, nur ohne Sound.

Zitat:

@PBR91 schrieb am 14. September 2021 um 13:38:16 Uhr:

Für 70.000,- EUR würde ich keinen 40i kaufen, sondern einen M4. Warum auch nicht, wenn du einen Alfa in Betracht ziehst? Ist ja relativ ähnlich.

M4 = S58 = B58 auf Steroiden mit besseren Innereien/Bauteilen. Top Wahl mMn. vom Motor ansich.

Alternativ würde für mich nur ein V8 in Frage kommen. Insbesondere bei dem Budget die genannte Corvette C7. Traumwagen. Die Wahl würde für mich definitiv auf die Vette fallen. Mehr geht heute nicht mehr :)

Der M4 ist natürlich auch ein äußerst geniales Auto. Habe gerade mal geschaut, die gehen ja schon bei ca. 50.000 Euro los... die würden also dicke im Budget liegen, hätte ich gar nicht mit gerechnet.

am 14. September 2021 um 13:50

S58 gibts nicht im F82, nur im neuen, mein Fehler, dachte das wäre ähnlich wie bei den 40i Modellen.

Dennoch: Schau, dass du ein Facelift bekommst (erkennbar an den LED Heckleuchten/Scheinwerfern), ab 2017 -> Insgesamt ein schöneres Auto als der pre-LCI

Wenn Querdynamik ganz oben auf Deiner Wunschliste steht, solltest Du die Lotus Elise in Betracht ziehen. Dank geringem Gewicht eine Fahrmaschine ersten Ranges. Agiler, aber bestimmt weniger alltagstauglich als die von Dir ins Auge gefassten Schwergewichte. Die Produktion wird aber schon bald eingestellt, daher jetzt noch die Final Edition sichern!

Noch extremer: der ebenfalls bald nur noch gebraucht erhältliche Lotus Exige. Da musst du aber auf dein Budget nochmal mindestens 10 Scheine drauflegen.

Zitat:

@Chizzo schrieb am 14. September 2021 um 13:01:32 Uhr:

Hallo zusammen,

ich möchte mir im nächsten Frühjahr ein neues Auto zulegen. Dabei habe ich schon zwei, drei Kandidaten im Blick, bin aber auch für weitere Vorschläge offen und hoffe hier mit eurem Expertenwissen den ein oder anderen Vor- und Nachteil der Fahrzeuge herausfinden zu können.

Zunächst eine Bitte: An die ganzen "Troll", "Fake-Account", "das wird doch eh nix"-Schreier: Bitte spart eure und meine Zeit und lasst es einfach sein. Ihr glaubt, ich träume? Ok, die Gedanken sind frei, aber bitte behaltet sie für euch! Vielen Dank! Jeder hilfreich Kommentar ist allerdings gerne gesehen!

Mit der Hilfe dieses Forums habe ich mich vor einigen Jahren bereits für den Megane RS entschieden und vor 2,5 Jahren für den Ford Mustang GT. Die Entscheidungsfindung hat zwar eine Weile gedauert, aber ich denke, dass ist auch mein gutes Recht, bevor ich so viel Geld ausgebe.

Dieses Mal möchte ich dann gerne noch eine Schippe drauflegen.

Die Fahrzeuge, die ich aktuell im Auge habe:

Corvette C7 (Brachialer Ami-V8, als Targa erhältlich, Nachteil: 2 Sitzer.)

Alfa Romeo Giulia QV (Wundervoller V6-Motor, tolles Design, 5-Sitzer, Nachteil: ?)

BMW 40er Reihe... M240i, 440i, 640i (Der Motor soll fantastisch und haltbar sein, Alltagstauglich, Vor- aber auch gleichzeitig Nachteil: Design der Fahrzeuge eher langweilig.)

Audi R8 V8 (Mein Traumauto, seitdem ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Nachteil: Wahrscheinlich der teuerste unter meinen Kanidaten, der älteste unter meinen Kandidaten.)

Was ist mir wichtig?

An erster Stelle steht die Querdynamik. Ich möchte in der Kurve fühlen, was das Auto macht, zu jeder Zeit wissen, wo sich das Auto gerade befindet, ich möchte so richtig in den Sitz gepresst werden... das ist etwas, was mir beim Mustang gefehlt hat. Der war einfach zu "weich", um mich auf Landstraßen wirklich glücklich machen zu können.

An zweiter Stelle steht der Sound: Ja, nennt mich altmodisch, konservativ oder was auch immer. Ist mir egal. Ein Auto muss für mich schön klingen. Es muss nicht übertrieben laut sein, aber es muss sich schön anhören. Hier war mein Mustang (Erst mit Asch, später mit BCE-Klappenauspuff) einfach eine Macht. Ich hätte den ganzen Tag unterm Auto liegen und dem Blubbern lauschen können.

An dritter Stelle ist mir natürlich wichtig, dass das Fahrzeug als robust gilt. Klar, auch hier kann man ein Montagsauto erwischen, aber ein Experte sollte wenn er Namen des Autos hört nicht schon mit dem Kopfschütten anfangen...

Was würdet ihr anhand meiner Wünsche sagen, welches der Fahrzeuge am Besten zu mir passt?

Wenn ihr die genannten Fahrzeugnamen hört, welche Vor- und Nachteile kommen euch da direkt in den Sinn? Welche Probleme machen die Fahrzeuge oder welche gelten als besonders robust?

Habt ihr weitere Vorschläge für Fahrzeuge bis ca. 70.000 Euro, die in Frage kommen könnten?

Ich bedanke mich jetzt bereits recht herzlich an alle, die mir bei der Entscheidungsfindung helfen werden!

Also deine genannten Favoriten sind allesamt sehr gute Fahrzeuge.Bei der Corvette hätte ich Bauchweh bezgl. Verarbeitung. Beim Audi R8 absolut Top Fahrzeug halt "nur" ein Zweisitzer und ein VAG Produkt (Nicht Meins).

Die QV- Giulia ist halt schon der Wolf im Schafspelz. Fahren selbige seit 2017 und mit nunmehr fast 50000km absolut Fehlerfrei und die Faszination von gemütlichen Dahingleiten bis, jetzt ist die Hölle los ist es ein sehr kurzer Moment und immer wieder ein Aha- Erlebnis. Die schon oft " lausige Verarbeitung" kann man getrost vergessen, da ist BMW auch nicht besser. Was die Querdynamik angeht ist einfach mal probieren angesagt. Ist bei Alfa ein bischen schwierig, denn nicht jeder gibt die Qv so ohne weiteres für solche Versuche her. Muss aber auch gestehen ein alter Alfa Fahrer seit ca 25 Jahren zu sein(Eventuelle Alfa Romeo Brille und Schwärmereien).

 

Zum Mustang. Ist deiner kein 5.0/V8? Den habe ich mal vor paar Jahre von einem Geschäftskollegen zum probieren. War schon eine Ansage vom Sound und den konnte man schon gut um die Ecken scheuchen. Allerdings das Fahrwerk lässt die Ami -Herkunft halt immer noch nicht verleugnen. Das kann Alfa,BMW, Audi um Welten besser.

Also zum Schluss einfach alle Verdächtige ausgiebig Probefahren und selbst dir u d nur dir mus es passen.

Viel Erfolg Simon.

Zitat:

Zum Mustang. Ist deiner kein 5.0/V8? Den habe ich mal vor paar Jahre von einem Geschäftskollegen zum probieren. War schon eine Ansage vom Sound und den konnte man schon gut um die Ecken scheuchen. Allerdings das Fahrwerk lässt die Ami -Herkunft halt immer noch nicht verleugnen. Das kann Alfa,BMW, Audi um Welten besser.

Also zum Schluss einfach alle Verdächtige ausgiebig Probefahren und selbst dir u d nur dir mus es passen.

Viel Erfolg Simon.

Danke dir!

Doch, das war ein V8. Aber mir kam der immer sehr weich / schwammig vor... klar, es war jetzt nicht das schlechteste Fahrverhalten, aber als Kurvenräuber würde ich den Mustang (Serie) nun wirklich nicht bezeichnen.

Suchst du denn eher einen Neuwagen oder bis wann käme auch ein Gebrauchter in Betracht?

 

Für 70T Euro gäbe es auch noch einen Porsche Cayman als Jungen Gebrauchten, der zumindest von der Querdynamik top sein sollte. PS mässig natürlich ein Abstieg zu Deinem Mustang, weil du wohl für das Geld keinen GT4 oder GTS 4.0 bekommst.

 

Bei neueren würde ich bei BMW auch eher nach einem M4 schauen. Wenns Soundtechnisch anspruchsvoller werden soll, müsstest du aber ein paar Jahre in der Gesetzgebung zurück gehen, z. B. zu E92 M3 - der Motor braucht aber mehr Aufmerksamkeit, um es mal so zu sagen.

Was ist mit dem M2?

Audi Rs3/4/5/6?

Zitat:

@Chizzo schrieb am 14. September 2021 um 13:01:32 Uhr:

An erster Stelle steht die Querdynamik. Ich möchte in der Kurve fühlen, was das Auto macht, zu jeder Zeit wissen, wo sich das Auto gerade befindet, ich möchte so richtig in den Sitz gepresst werden... das ist etwas, was mir beim Mustang gefehlt hat. Der war einfach zu "weich", um mich auf Landstraßen wirklich glücklich machen zu können.

Wenn es dir um das Fahrgefühl auf der Landstraße geht, mach mal eine Probefahrt mit einem Lotus Evora.

Unter den Limousinen wird dir vermutlich die Giulia QF am besten gefallen.

Toyota Supra ist im Grunde nicht anderes als eine Coupeversion des BMW Z4.

Edit: Corvette C7 ist viel besser als Vorurteile behaupten, die "Grand Sport" Version ist ein Handling-Upgrade zur Basis.

70.000€ zur Hand, aber keinen Plan.

Nur Laberei….

Wie dein „ Auto zum Spaß haben „ Thread. Hauptsache 10000 Seiten lang. Wie kann man ( angeblich ) 70k ausgeben wollen und sich alles von anderen vorkauen lassen?

Zitat:

@Chizzo schrieb am 14. September 2021 um 15:27:05 Uhr:

Zitat:

Zum Mustang. Ist deiner kein 5.0/V8? Den habe ich mal vor paar Jahre von einem Geschäftskollegen zum probieren. War schon eine Ansage vom Sound und den konnte man schon gut um die Ecken scheuchen. Allerdings das Fahrwerk lässt die Ami -Herkunft halt immer noch nicht verleugnen. Das kann Alfa,BMW, Audi um Welten besser.

Also zum Schluss einfach alle Verdächtige ausgiebig Probefahren und selbst dir u d nur dir mus es passen.

Viel Erfolg Simon.

Danke dir!

Doch, das war ein V8. Aber mir kam der immer sehr weich / schwammig vor... klar, es war jetzt nicht das schlechteste Fahrverhalten, aber als Kurvenräuber würde ich den Mustang (Serie) nun wirklich nicht bezeichnen.

Ja schwammig ist der richtige Ausdruck das merkte man auch in sehr schnell gefahrenen langgezogenen Kurven. Allerdings auf der Abgesperrten Strecken kann Mann s ho toll um die Ecke driften.

Zitat:

@GTI2019 schrieb am 14. September 2021 um 17:31:46 Uhr:

70.000€ zur Hand, aber keinen Plan.

Nur Laberei….

Er hat ja einen Plan, seine Favoriten hat er ja schon genannt. Er will doch nur Erfahrungswerte und Tipps. Wenn ich richtig Kohle in die Hand nehme für ein Fahrzeug erkundigen ich mich auch im Vorfeld, mitunter auch in Foren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Im Frühling soll ein neues Auto her - Sportwagen, Budget: 70.000 Euro