ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich suche ein Auto bis 5000€, welches Modell könnt ihr empfehlen?

Ich suche ein Auto bis 5000€, welches Modell könnt ihr empfehlen?

Themenstarteram 6. Mai 2022 um 14:07

Hallo zusammen,

für eine jährliche laufleistung von ca. 15.000 suche ich ein Zweitwagen für maximal 5000 eur. Welchen Wagen könnt ihr empfehlen?

Ich suche meist ab 2012 und max 70.000 km gelaufen und finde viele Angebote für einen Renault Twingo 75 Ps. Sind die zuverlässig? Könnt ihr mir den empfehlen oder gibt es andere Modelle die besser sind?

Vielen Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Es gilt immer Zustand, Zustand & nochmal Zustand. Ein Golf wird immer solider sein, aber der Twingo ist keine Kraxn per se.

Auf das Alter würde ich nur bedingt gucken. Und Eckzahlen im Budget wie 5.000€ können auch verkehrte Anreize bei der Suche sein. Für die Hälfte kann man Mini Cabrio fahren, wenn das Alter egal ist und oft sind die alten Schätzchen gepflegter als gerockte Jüngere.

Themenstarteram 6. Mai 2022 um 14:33

Zitat:

@Genie21 schrieb am 6. Mai 2022 um 14:13:00 Uhr:

Es gilt immer Zustand, Zustand & nochmal Zustand. Ein Golf wird immer solider sein, aber der Twingo ist keine Kraxn per se.

Auf das Alter würde ich nur bedingt gucken. Und Eckzahlen im Budget wie 5.000€ können auch verkehrte Anreize bei der Suche sein. Für die Hälfte kann man Mini Cabrio fahren, wenn das Alter egal ist und oft sind die alten Schätzchen gepflegter als gerockte Jüngere.

Danke für die Antwort.

Was hältst du von einem Polo 2009 Zustand sehr gepflegt Schecktheftgepflegt und hat 63.000km drauf für 4200 mit neuem tüv. Fahrzeughalter mit mir 2.

Oder den Renault twingo Zustand ebenfalls gepflegt 2013, mit ca. 50.000 drauf und auch sehr wahrscheinlich mit neuen tüv. Fahrzeughalter mit mir wären das 4.

Zitat:

@vinicous10 schrieb am 6. Mai 2022 um 14:07:01 Uhr:

 

Ich suche meist ab 2012 und max 70.000 km gelaufen

Warum das? Du suchst nach ungewöhnlich niedrigen Kilometerständen. Also Autos die vermutlich nur auf Kurzstrecke bewegt wurden. Da musst du mit für die Laufleistung hohem Verschleiß rechnen. Dafür werden dann auch noch absurde Preise verlangt.

Zitat:

viele Angebote für einen Renault Twingo 75 Ps. Sind die zuverlässig? Könnt ihr mir den empfehlen oder gibt es andere Modelle die besser sind?

Der Tiwngo II ist schon ok. Als Warnung: Bis zum Facelift hatte der Twingo II kein ESP. Als Stadtauto war der echt in Ordnung. Man darf nicht allzu verwöhnt sein - Renault hat bei jedem Bauteil gespart und es sehr knapp ausgelegt. Unserer hat aber relativ lang keine Probleme gemacht. In den ersten 12 Jahren fiel außer Spurstangen nichts an. Danach zeigte sich dann doch zunehmend die knappe Kalkulation. Bis uns ein Unfall trennte war der auch nach 14 Jahren und ca. 140tkm noch halbwegs ok. Der hätte noch vielleicht 2-4 Jahre halten können.

Für längere Strecken ein graus. Ab 80km/h wird der relativ laut. Der Motor ist aber top. Sparsam und hat mit dem sehr leichten Auto keine Probleme.

Ich würde mich aber an deiner Stelle nicht auf ein Modell festlegen. Relevanter sollte der Zustand sein. Wenn du von Privat kaufst, kannst du auch erfragen wie der Wagen genutzt wurde. Reiner Kurzstreckenbetrieb belastet ein Auto enorm. Wurde der hingegen für eine mittlere Strecke zum Pendeln genutzt ist alles top. Neben der Scheckheftpflege solltest du genau schauen was in den letzten Jahren so getauscht wurde. Wer stolz erzählt an dem Wagen habe in den letzten 10 Jahren nie was außerhalb der Inspektion gemacht werden müssen, kannst du anstehende Verschleißreparaturen vermuten...

Ich würde eher einen nichtdeutsches Fabrikat wählen, weil du für die gleiche Summe ein weniger verbrauchtes Fahrzeug bekommst.

Beim Polo. ist es ein der letzten 9N3 ist der gut. Ist es einer der ersten 6R wäre nur der 1.4 86PS zu empfehlen. Alle anderen Motoren haben große Probleme mit der Steuerkette.

Beim Polo würde ich von allen TSI Motoren, die Steuerkette haben, und vom 1.2er mit 64 PS die Finger lassen. Die anderen Sauger sind alle gut. 1.4er neigt wohl gelegentlich zu kolbenkippern.

Auch die äquivalente anschauen (skoda Fabia, Seat Ibiza)

Ansonsten würde ich auf Wartungsheft und Rechnungen der Wartungen achten. Wirkliche Schwachstellen haben die von mir genannten Autos imho nicht.

Beim Ibiza gab es das neue Modell bereits ab 2009 VW hat den Polo erst später umgestellt

Zitat:

@Genie21 schrieb am 6. Mai 2022 um 14:13:00 Uhr:

Es gilt immer Zustand, Zustand & nochmal Zustand. . . . .

-

Bei dem Preis ist dem nix hinzuzufügen.

BJ und Laufleistung kannste vergessen.

Themenstarteram 7. Mai 2022 um 13:45

Könnt ihr mir bitte ein paar Marken +Modelle für das Budget nennen?

Kleinwagen,Benziner, geschaltet, Marke egal, Saugbenziner bevorzugt...und dann...Zustand, wie die anderen bereits nachdrücklich und nicht ohne Grund erwähnten. Opel Corsa, Toyota Aygo, Citroen C1, Peugeot 108, Fiat Punto oder Panda, der Twingo, egal...nur der Zustand zählt!

Du kannst auch mal nach einem Ford Fusion schauen. Ist quasi ein höhergelegter Fiesta. War/ist nicht sehr beliebt.

Ansonsten: Corsa, Meriva, Punto, Fiesta, Astra, Focus, Mitsubishi Colt/Lancer - auch gute Autos, teilweise auch relativ günstig zu bekommen, da nicht sehr beliebt.

Mazda - die alten rosten gerne.

Toyota - gerade im Export sehr beliebt, deswegen ziemlich preisstabil. Vielleicht mit Glück ein alter Corolla, oder der erste Auris.

Honda - keine Ahnung.

Daihatsu - Tochterfirma von Toyota, dürfte auch gehen (war hierzulande auch nicht sehr beliebt, deswegen wurde der Verkauf in D eingestellt). Aber mit der Marke kenne ich mich nicht aus.

Hyundai/Kia - auch da weiß ich nicht, wie gut die alten Autos von denen sind.

 

Autos aus dem VW-Universum habe ich absichtlich nicht genannt - die sind meist gesucht und somit teu(r)er.

 

Tipp: nicht nur bei den gängigen Plattformen gucken, sondern auch bei freien Werkstätten, in Sonntagszeitungen (bei uns z. B. Blick, Hallo Sonntag im Eichsfeld etc.), in Supermärkten am Schwarzen Brett. Bei den An- und Verkäufern sollte man Ahnung von den Autos haben, damit man nicht beschissen wird (und nein, auf deren "Garantie" braucht man sich nicht verlassen).

Themenstarteram 7. Mai 2022 um 15:19

Zitat:

@Thomasbaerteddy schrieb am 7. Mai 2022 um 15:02:00 Uhr:

Du kannst auch mal nach einem Ford Fusion schauen. Ist quasi ein höhergelegter Fiesta. War/ist nicht sehr beliebt.

Ansonsten: Corsa, Meriva, Punto, Fiesta, Astra, Focus, Mitsubishi Colt/Lancer - auch gute Autos, teilweise auch relativ günstig zu bekommen, da nicht sehr beliebt.

Mazda - die alten rosten gerne.

Toyota - gerade im Export sehr beliebt, deswegen ziemlich preisstabil. Vielleicht mit Glück ein alter Corolla, oder der erste Auris.

Honda - keine Ahnung.

Daihatsu - Tochterfirma von Toyota, dürfte auch gehen (war hierzulande auch nicht sehr beliebt, deswegen wurde der Verkauf in D eingestellt). Aber mit der Marke kenne ich mich nicht aus.

Hyundai/Kia - auch da weiß ich nicht, wie gut die alten Autos von denen sind.

Autos aus dem VW-Universum habe ich absichtlich nicht genannt - die sind meist gesucht und somit teu(r)er.

Tipp: nicht nur bei den gängigen Plattformen gucken, sondern auch bei freien Werkstätten, in Sonntagszeitungen (bei uns z. B. Blick, Hallo Sonntag im Eichsfeld etc.), in Supermärkten am Schwarzen Brett. Bei den An- und Verkäufern sollte man Ahnung von den Autos haben, damit man nicht beschissen wird (und nein, auf deren "Garantie" braucht man sich nicht verlassen).

Danke für die Mühe, schätze ich sehr??

Wenn ein Auto Scheckheft gepflegt ist und ca.80k auf der Uhr hat aber keine Reparaturen angefallen sind, ist das gut oder schlecht für mich als zukünftiger Käufer? Da sehr wahrscheinlich dann demnächst Reparaturen anfallen oder nicht?

Zitat:

@vinicous10 schrieb am 7. Mai 2022 um 15:19:26 Uhr:

Zitat:

@Thomasbaerteddy schrieb am 7. Mai 2022 um 15:02:00 Uhr:

Du kannst auch mal nach einem Ford Fusion schauen. Ist quasi ein höhergelegter Fiesta. War/ist nicht sehr beliebt.

Ansonsten: Corsa, Meriva, Punto, Fiesta, Astra, Focus, Mitsubishi Colt/Lancer - auch gute Autos, teilweise auch relativ günstig zu bekommen, da nicht sehr beliebt.

Mazda - die alten rosten gerne.

Toyota - gerade im Export sehr beliebt, deswegen ziemlich preisstabil. Vielleicht mit Glück ein alter Corolla, oder der erste Auris.

Honda - keine Ahnung.

Daihatsu - Tochterfirma von Toyota, dürfte auch gehen (war hierzulande auch nicht sehr beliebt, deswegen wurde der Verkauf in D eingestellt). Aber mit der Marke kenne ich mich nicht aus.

Hyundai/Kia - auch da weiß ich nicht, wie gut die alten Autos von denen sind.

Autos aus dem VW-Universum habe ich absichtlich nicht genannt - die sind meist gesucht und somit teu(r)er.

Tipp: nicht nur bei den gängigen Plattformen gucken, sondern auch bei freien Werkstätten, in Sonntagszeitungen (bei uns z. B. Blick, Hallo Sonntag im Eichsfeld etc.), in Supermärkten am Schwarzen Brett. Bei den An- und Verkäufern sollte man Ahnung von den Autos haben, damit man nicht beschissen wird (und nein, auf deren "Garantie" braucht man sich nicht verlassen).

Danke für die Mühe, schätze ich sehr??

Wenn ein Auto Scheckheft gepflegt ist und ca.80k auf der Uhr hat aber keine Reparaturen angefallen sind, ist das gut oder schlecht für mich als zukünftiger Käufer? Da sehr wahrscheinlich dann demnächst Reparaturen anfallen oder nicht?

Die Glaskugel kann schon mal sehr grausam sein!?!? Den besten Überblick macht man sich vor Ort und mit einem ,der Ahnung von der Materie hat. Hier kann man dir 100 Fahrzeuge empfehlen letztendlich entscheidet nur der Zustand des Fahrzeugs und den sieht man nur Live vor Ort.

Zitat:

@vinicous10 schrieb am 7. Mai 2022 um 15:19:26 Uhr:

Wenn ein Auto Scheckheft gepflegt ist und ca.80k auf der Uhr hat aber keine Reparaturen angefallen sind, ist das gut oder schlecht für mich als zukünftiger Käufer? Da sehr wahrscheinlich dann demnächst Reparaturen anfallen oder nicht?

-

Definiere "Reparaturen"

Verschleiss ist immer - das kann man aber sehen und prüfen (lassen).

Andere Schäden lassen sich nicht voraussehen - regelmäßige Pflege und Wartung minimiert aber unplanmäßige "Ausfälle".

Zitat:

@vinicous10 schrieb am 7. Mai 2022 um 13:45:09 Uhr:

Könnt ihr mir bitte ein paar Marken +Modelle für das Budget nennen?

Nun es gibt überall was, du musst einfach ein Portal aufmachen dein Wünsche eingeben, dein Umkreis um deinen Wohnort wählen und voila du hast eine Auswahl. Was nützt die wenn jemand eine Wagen weißt, du aber 800 km entfernt wohnst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ich suche ein Auto bis 5000€, welches Modell könnt ihr empfehlen?