ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hauptbremszylinder wechsel Chevrolet k30 m1008

Hauptbremszylinder wechsel Chevrolet k30 m1008

Chevrolet Pickup
Themenstarteram 6. März 2016 um 13:36

Hallo, ich bins mal wieder!

Hab mal eine frage wegen der Bremsflüssigkeit, kommt bei dem ex army dot5 auf Silikonbasis rein oder kann ich eine andere nehmen? Ich habe generell vor den Hauptbemszylinder zu erneuen und dabei gleich die Bremsflüssikgeit zu wechseln, da diese ziemlich alt aussieht.

Danke im vorraus

gruß Mario

Ähnliche Themen
10 Antworten

Dann folge der Anweisung des Remanufacturers für den Hauptbremszylinder.

Ich hab nur mal fix gegoogelt, und es scheint das da DOT5 rein kommt, ne andere nicht nehmen, da DOT5 grundlegend anders ist als alle anderen Bremsflüssigkeiten (Silikon anstatt Glykol).

Btw, steht das nicht einfach auf dem Deckel vom Bremsflü.behälter?

Info hab ich hier her - http://www.motormayhem.net/cucv-info/

DOT5 ist in Deutschland nicht als Bremsflüssigkeit zugelassen, bewirkt aber auch keine Erlöschung der ABE, da Betriebsflüssigkeiten kein Bestandteil der ABE sind. Es gibt sehr viele Leute, die darauf umgerüstet haben.

Vorteil: DOT5 ist nicht hygroskopisch; von daher haben die damit verbundenen Nebenwirkungen wie vergammelte Sättel o.ä. ein Ende und die Suppe braucht nicht mehr alle zwei Jahre getauscht werden. Vor allem im Rennsport und bei Klassikerliebhabern ist es sehr gebräuchlich.

Aber: Wenn da vorher was anderes drin war, muss die komplette Bremse überholt werden, da DOT5 sich nicht mit anderen Flüssigkeiten verträgt.

Wenn du dir also nicht sicher bist, würde ich lieber DOT4 oder 5.1 nehmen, die basieren wiederum auf Glykol.

mfg

Da bin ich doch jetzt mal gespannt wo du das her hast, dass DOT 5 keine zugelassene Bremsflüssigkeit sein soll?

Und zu deinem anderen Vorschlag, nein, bloß nicht. Nicht wenn das Fahrzeug mal original mit DOT5 kam. Denn das Problem ist, dass die Glykolbasierten Dot 3, 4 und 5.1 andere Gummimischungen erfordern als ein auf Silikonbasierte DOT 5 hat.

Mich würde es nicht wundern, wenn für die zivilen K30 GM typischerweise DOT3 genommen hat, aber die Militärvariante würde ich persönlich auch auf DOT5 wählen, wenn ich Einkäufer fürs Militär wäre. Also bitte wirklich mal drauf achten inwiefern der M1008 noch orignal ist und eben was das remanufacturer für seinen Hauptbremszylinder vorschreibt.

Gut, vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, aber eigentlich nicht erlaubt.

Wenn er es ab Werk hatte (die Army nutzt sowas, richtig), würde ich es auch dabei belassen.

Hier habe ich eine ziemlich gute Beschreibung der Flüssigkeiten gefunden.

Dass ein Wechsel eine komplette Überholung erfordert, habe ich ja geschrieben, ansonsten würde ich natürlich auch beim Original bleiben.

Die OMA 04/2013 hat das Thema gut abgehandelt, ich suche mich aber auch gerade doof. :(

mfg

Dann schreibs mir geschickterweise per PM, und sag dazu auch was OMA sein soll :) - denn meine Oma war 04/2013 schon lange tot :(

OMA= Oldtimer Markt, DOT 5 kommt man beim korrosionsschutz-depot.de

würde mich nicht wundern wenn da in der Bremsanlage was anderes drin ist als DOT 5

Themenstarteram 8. März 2016 um 20:33

Erstmal danke für die vielen antworten! So habe mich jetzt mal schlau gemacht wegen meinem dicken da kommt also dot5 auf Silikonbasis rein! Auch lustig ist noch die erste Flüssigkeit drin

Den Artikel aus der Oldtimer-Markt finde ich nicht mehr, leider :(

Aber ich habe noch folgendes gefunden:

Zitat:

"Man muss bei den DOT 5 Bremsflüssigkeiten 3 Sorten unterscheiden:

DOT 5.1, dies ist eine Glykolflüssigkeit wie DOT 3und DOT 4 auch, nur mit leicht besserem Siedepunkt, aber den altbekannten Problemen.

DOT 5.0, die es meines Wissens nur von ATE gibt, dies ist eine Silikonbremsflüssigkeit die nicht Kompatibel mit DOT3 oder DOT 4 ist. Hierbei müsste man sämtliche Gummis und Schläuche erneuern und umstellen auf Verträglichkeit mit dieser Flüssigkeit. Manchmal kommt DOT 5.0 bei Motorrädern oder Bremsen für den Rennsport vor.

Und dann gibt es noch "unsere" DOT 5 von Automec, diese ist trotz Silikon mit DOT3 und DOT4 kompatibel, das heißt ohne Unverträglichkeiten mischbar. Hier wird also im Prinzip nur die alte DOT 3 oder DOT4 abgelassen. Radbremszylinder muss man dazu öffenen, bzw. umdrehen, damit die Flüssigkeit auch rauslaufen kann. Gummis und Leitungen müssen nicht getauscht werden. Danach füllt man einfach diese DOT 5 ein und fertig. Je ungenauer man die alte Flüssigkeit abgelassen hat, umso höher ist deren Anteil noch im System, was so gesehen zwar nichts macht, aber die Alterungsbeständigkeit der DOT 5 beeinträchtigt, weil ja immer noch ein Teil DOT3/4 drin ist der Wasser ziehen kann. Reste im bereich von 1-5 % sind aber als irrelevant zu betrachten.

Das große Wirrwarr mit der DOT 5 hängt damit zusammen dass es eben diese drei Varianten gibt, und dass der Tüv bei uns lange Jahre der Meinung war man könnte für DOT 5 keine ABE in Deutschland erteilen, was auch einer großen Verunsicherung geführt hat, da DOT in den USA und weiten Teilen der EU schon immer (seit Jahrzehnten) gängig war.

Heute ist der Stand mit der Zulassung der, dass keine ABE für Bremsflüssigkeiten nötig/erforderlich sind, sondern nur die Normen FMVSS116, ISO4925 erfüllt sein müssen, und das tut DOT 5 vollkommen problemlos. Womit Sie die Flüssigkeit bedenkenlos einfüllen und fahren dürfen.

 

Sie dürfen dies gerne auch veröffentlichen, ich würde lediglich darum bitten die Quelle also uns, das Korrosionsschutz-Depot, mit anzugeben um keinen rechtlichen Rahmen zu sprengen.

mfG

Dirk Schucht.

 

Korrosionsschutz-Depot

Dirk Schucht

Friedrich-Ebert-Str. 12

90579 Langenzenn

Germany

Tel.: +49 - (0)9101 / 6801

Fax: +49 - (0)9101 / 6852

E-mail: post@korrosionsschutz-depot.de

Internet: www.korrosionsschutz-depot.de"

Bei Anlagen mit ABS, so habe ich gelesen, ist das aber nicht mehr zulässig, wenn es nicht ab Werk darauf ausgelegt war. Irgendwie reichlich verwirrend.

mfg

Zitat:

Und dann gibt es noch "unsere" DOT 5 von Automec, diese ist trotz Silikon mit DOT3 und DOT4 kompatibel,

WOW, das wäre ja quasi die Erfindung des heiligen Grals -- das glaub ich denen mit keinem Wort. Was ich eher glaube ist, dass die ne DOT 5.1 da gekauft haben.

..... (halber Tag später)

Ok, ich hab mich mal nochmal schlau gemacht. Diese Info da oben von Korrosionsschutzdepot kommt von ner falschen Übersetzung einer Aussage von Automec selbst.

Um das ganze nun abzukürzen hier für euch. Nein DOT 5 Silikon und DOT 3/4/5.1 Glykol sind immer noch nicht kompatibel und werden sie auch nie sein.

Allerdings, sind beide Arten so inert, das sie sich einfach von einander absetzen. Wobei das Silikon immer über Glykol und Wasser schwimmen wird - daher der Kommentar "drehen sie den Bremszylinder um".

Die Standarts FMVSS 116 und die EU ISO (Bezeichnung grad entfallen) gelten für alle 4 und jegliche weiteren Arten die erfunden werden sollten. Somit ist auch gegeben, dass sie gleich auf etwaige Kunsstoffe reagieren müssen - ergo anschwellen um korrekt abzudichten.

Wo der Unterschied zwischen den Silikon und Glykol herrscht ist im Reibungskoeffizienten Metall / Metall, welcher bei Silikon geringfügig schlechter ist.

Summa sumarum, sofern du weißt das das Bremssystem ok ist und du das System sehr gut spülst (von Wasser und Glykol) kannst jedes Bremssystem auf DOT 5 umrüsten. Dabei muss dir aber auch klar sein, dass nun etwaiges Wasser das ins System kommt, nicht in der Flüssigkeit gelöst wird, sonder sich am tiefsten Punkt absetzen wird.

Also, mischen geht - is aber scheiße

einfach auf DOT 5 umsteigen geht, sofern ordentlich gespült wird

Probleme sollten keine Auftreten, da die Vorgaben für alle Flüssigkeiten (man sollte auf einen FMVSS vermerk achten) alle gleich sind.

Und in den M1008 kommt immernoch, und nur noch DOT5 rein und die Wechselintervalle in den Army Unterlagen sind einzuhalten (erst recht wenn du in den Krieg ziehst :D )

Apropo eine DOT 5.0 gibt es nicht, und in den EU ISO wird um die Verwirrung DOT 5 und 5.1 zu umgehen extra erwähnt, welche nun EU-ISO Class 3, 4, 5 und 6 ist

Noch ein kleiner Schmunzler :)

Automec (Englische Firma / Vetrieb) und sagt über ihr eigenes DOT 5:

Made in the USA and used exclusively by the US military in their light vehicles, silicone brake fluid conforms to the US DOT5 standard.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hauptbremszylinder wechsel Chevrolet k30 m1008