ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Guter Klein/Kompaktwagen (ähnlich VW Polo) bis 18.000€

Guter Klein/Kompaktwagen (ähnlich VW Polo) bis 18.000€

Themenstarteram 14. Januar 2017 um 21:05

Ich bin auf der Suche nach einem Neuwagen oder jungen Gebrauchten (max 4 Jahre alt und max. 30.000 km runter). Anforderungen wären folgende:

 

- 5-Türer und zumindest einigermaßen Platz im Kofferraum

- Jahresfahrleistung ca. 9.000 km, meist Stadtverkehr zur Arbeit, Sport, Einkaufen

- Benziner, Hybrid oder Elektro

- mind. 75 PS

- zuverlässig und sparsam

- max. 18.000€, lieber Richtung 13.000-15.000

 

Bisher dachte ich an VW Polo, Seat Leon/Ibiza, Kia Ceed, Skoda Fabia/Rapid oder Fiat Tipo..

Kann hier jemand ein gutes, zuverlässiges Modell empfehlen?

Beste Antwort im Thema

Ganz ehrlich, bei 9000km im Jahr lohnt kein Hybrid. Da macht sich der höhere Anschaffungspreis nicht bezahlt. Gleiches gilt für Elektro. Ich würde einen Benziner nehmen.

Als Gebrauchte sind sogar Mittelklassewagen wie Mazda 6, Toyota Avensis oder Ford Mondeo machbar. Die bieten viel Platz, sind zuverlässig und bequem.

Alternativ als Neuwagen Ford Focus, Opel Astra, Mazda 3 oder Hyundai i30.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Honda Jazz

am 14. Januar 2017 um 21:35

Ein neuer Toyota Yaris Hybrid oder ein gebrauchter Auris Hybrid :)

 

Citroen Cactus hat mir beim Fahren sehr viel Spaß gemacht.

 

Beim Toyota hast Du gerade bei Kurzstrecke den sonst sehr hohen Verschleiß ausgebootet. Gebraucht wie neu findest Du gute Angebote :)

 

Wieso fehlt der meistverkaufteste Kleinwagen aus Europa, welcher sehr zuverlässig ist und tolle Motoren bietet?

Ps.s ich rede vom Fiesta?

Da bekomme ich ja schon das Maximum in deinen Budget

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich habe mir vor 1 Jahr einen Opel Corsa E 5 Türer gekauft, mit 1.4 Turbo 100PS.

War 7 Monate alt und hatte 7.800km gelaufen... Also mit fast 1 1/2 Jahren rest Garantie.

Mit reichlich Ausstattung, wie zb rückfahrkamera, Beheizbare Frontscheibe, SHZ und Lenkrad Heizung.

Hat mich 13.900€ gekostet, also voll im Budget ;-)

Der Motor läuft dank 6. Gang sehr sparsam, hat mich aber auch kraftvoll im Urlaub in den Bergen überzeugt.

 

Bin sehr zufrieden mit dem Corsa.

Allerdings wird er nächste Woche wohl verkauft, werde ihn mir nochmal als neuwagen bestellen, mit xenon, Leder und 150PS :-)

Screenshot_2017-01-15-01-21-05.png
2017-01-15 01.21.46.png

Na dann wenn du schon mal die Lademöglichkeit hast natürlich Elektro: eine jung gebrauchte Renault Zoe.

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Ich wäre auch sofort auf den Renault Zoe gekommen!

Ganz ehrlich, bei 9000km im Jahr lohnt kein Hybrid. Da macht sich der höhere Anschaffungspreis nicht bezahlt. Gleiches gilt für Elektro. Ich würde einen Benziner nehmen.

Als Gebrauchte sind sogar Mittelklassewagen wie Mazda 6, Toyota Avensis oder Ford Mondeo machbar. Die bieten viel Platz, sind zuverlässig und bequem.

Alternativ als Neuwagen Ford Focus, Opel Astra, Mazda 3 oder Hyundai i30.

am 17. Januar 2017 um 16:46

Zitat:

@bono-c schrieb am 17. Januar 2017 um 15:34:01 Uhr:

Ganz ehrlich, bei 9000km im Jahr lohnt kein Hybrid. Da macht sich der höhere Anschaffungspreis nicht bezahlt. Gleiches gilt für Elektro. Ich würde einen Benziner nehmen.

Als Gebrauchte sind sogar Mittelklassewagen wie Mazda 6, Toyota Avensis oder Ford Mondeo machbar. Die bieten viel Platz, sind zuverlässig und bequem.

Alternativ als Neuwagen Ford Focus, Opel Astra, Mazda 3 oder Hyundai i30.

Naja, vielleicht nicht beim Spritverbrauch. Aber wenn man den Wagen etliche Jahre zuverlässig haben möchte, ist ein Hybrid von Toyota wirklich eine gute Empfehlung

Zitat:

@GhostriderinzheSKY schrieb am 17. Januar 2017 um 16:46:04 Uhr:

Naja, vielleicht nicht beim Spritverbrauch. Aber wenn man den Wagen etliche Jahre zuverlässig haben möchte, ist ein Hybrid von Toyota wirklich eine gute Empfehlung

Ja, aber dann kann man günstiger auch einen Toyota ohne Hybrid nehmen.

Toyota fördert die Hybriden gerade mit 3000 EUR auf den Listenpreis, da nehmen die Unterschied zumindest etwas ab. Muss man sich mal im Einzelfall anschauen. Gerade wer dann noch Automatik im Auto wollte (soll ja vorkommen), ist flott am Hybrid-Preis.

am 18. Januar 2017 um 0:35

Der Yaris Hybrid wird derzeit mit ein paar hübschen Ausstattungsdetails für 17k€ angeboten von Toyota selber.

 

Mit etwas Verhandeln landet man bestimmt noch etwas tiefer...

Wenn Stadtverkehr, mind. 75 PS, sparsam und "zuverlässig" die Kriterien sind, braucht der Threadersteller definitiv keinen Rennwagen; ich frage mich, wie man darauf kommt, einen Fiesta ST mit 182 PS zu empfehlen. Ich würde auf Turbo und Direkteinspritzung verzichten (zu letzterem: s. Punkt 6 in meinen Kauftipps in meiner Signatur).

Auch ein Mittelklasse-Wagen ist völlig fehl am Platz, wenn es um Sparsamkeit und Stadtverkehr geht.

Zuverlässiger Saugrohreinspritzer, variabel, kompakt: Honda Jazz

Zuverlässiger Hybrid: Toyota Yaris / Auris

Zuverlässiges E-Auto: Renault Zoe

Ich denke, ich würde den Zoe empfehlen. Rechne mal die Kosten durch. Und vor allem: mach eine Probefahrt. Wahrscheinlich blickst du dann nie wieder zurück.

Zitat:

@fm672 schrieb am 18. Januar 2017 um 21:24:05 Uhr:

Wenn Stadtverkehr, mind. 75 PS, sparsam und "zuverlässig" die Kriterien sind, braucht der Threadersteller definitiv keinen Rennwagen; ich frage mich, wie man darauf kommt, einen Fiesta ST mit 182 PS zu empfehlen.

Ich habe den nicht empfohlen nur aufgezeigt was man für dieses üppige Budget bekommen könnte bei Ford! Das auch ein 11000€ Fiesta mit ecoboost Motor ausreichen täte sollte jedem selbst bewusst sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Guter Klein/Kompaktwagen (ähnlich VW Polo) bis 18.000€