ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges, kleines, leises Pendler-Automatik-Auto. Luxus im Kleinwagensegment

Günstiges, kleines, leises Pendler-Automatik-Auto. Luxus im Kleinwagensegment

Themenstarteram 3. November 2019 um 15:53

Hallo,

ich suche einen Kleinwagen für die tägliche Pendelei von 70km (35km einfach).

Aktuell fahre ich einen Citroen C1 mit Automatik, welcher super spritzig ist und wohl das günstigste in D zu fahrende Auto ist. Dennoch möchte ich mehr Komfort.

Das neue Auto soll:

- Automatik haben (Wandler?). Keine VHB ;-)

- Klima

- am besten Abstandstempomat oder zumindest Tempomat

- bei Tempo 130 möglichst ruhig sein.

- gute Sitze

- ein hochwertiges Interieur

- 5 Türen

- günstig im Unterhalt und Verbrauch sein

- keine 5 Jahre Alter

haben.

Da Handschalter nicht mehr infrage kommen und die Unternehmen teils keine gute, bzw. uralte Automatikgetriebe verbauen, wäre es nett, wenn mir jemand helfen kann beim Vergleich von Seat Ibiza, Kio Rio, Ford Fiesta, etc. pp. in der Klasse.

Ich finde es schlimm, dass die Autohersteller die Pendler ignorieren und man für eine gute Schalldämmung und gute Sitze fast gezwungen ist 2 Tonnen und 6 Meter Blech umherzufahren, obwohl ich fast immer alleine fahre. Dabei suche ich etwas Luxus im Kleinwagensegment. PS-Zahlen sind mir unwichtig.

 

Beste Antwort im Thema

Den meisten Komfort im Segment der Kleinwagen dürfte der Audi A1 bieten.

Mein A1 1.4 TFSI Sportback wurde in erster Linie für Kurzstrecken gekauft.

Ich fahre ab und zu auch damit Strecken von > 500 km. Da sind dann nur geringe Konforteinbußen gegenüber meinbem normalen Langstreckenrenner (BMW 330d) merkbar.

Mit 7-Gang DSG (S-tronic) ist der A1 auch bei Tempo > 150 km/h sehr leise. In den Sportsitzen sitzt Mann/Frau ausgezeichnet. Meiner ist jetzt 4 Jahre alt und hat bisher knapp 40 tsd km absolut problemlos abgespult. Auch jetzt quietscht oder knarzt es nirgendwo. Das war bei dem Vorgänger, einem Golf doch anders nach 4 Jahren.

Flott ist der 125 PS starke A1 auch: 0-> 100 unter 9 s und Topspeed um 205 km/h (Tacho gaukelt dann 215 vor).

Verbrauch bei meinem A1 bei 140 km/h Dauertempo: knapp 9 l 100/km. Im Schnitt liege ich mit ca. 70% Kurzstreckenanteil (Strecken unter 5 km) bei 6,3 l 100/km Super E10. Die Steuereinstufung in D ist sehr günstig und bei der Kfz-Versicherung liegt er von der Typklasse her im Mittelfeld.

An Sonderausstattung gibt es beim A1 fast alles, was es auch bei großen Premiumfahrzeuge gibt.

In diversen Zuverlässigkeitstest und auch bei der Hu ist der A1 oft Pimus, hier ein Beispiel:

https://www.n-tv.de/.../...-unter-den-Gebrauchten-article18095396.html

ABER, der A1 ist selten in (fast) Vollausstattung zu finden und wenn, ist er im Vergleich zu anderen Kleinwagen - mit Ausnahme des MINI Cooper - relativ teuer.

Bei den oben genannnten Eckdaten geht es preislich dann bei ca. 13.000 € los.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Budget?

Was'n VHB?

 

Mini F56 hatte bei den schwächeren Motoren bis 2017 6-Stufen Wandler drin. Services waren bei meinem Vorgänger R56 alle 2 Jahre resp km-abhängig, natürlich kaum mit den Preisen des C1 vergleichbar.

Er meint vermutlich, dass die Automatik nicht verhandelbar ist ;) Er will also auf jedenfall eine

achso, alternativlos :D

Den meisten Komfort im Segment der Kleinwagen dürfte der Audi A1 bieten.

Mein A1 1.4 TFSI Sportback wurde in erster Linie für Kurzstrecken gekauft.

Ich fahre ab und zu auch damit Strecken von > 500 km. Da sind dann nur geringe Konforteinbußen gegenüber meinbem normalen Langstreckenrenner (BMW 330d) merkbar.

Mit 7-Gang DSG (S-tronic) ist der A1 auch bei Tempo > 150 km/h sehr leise. In den Sportsitzen sitzt Mann/Frau ausgezeichnet. Meiner ist jetzt 4 Jahre alt und hat bisher knapp 40 tsd km absolut problemlos abgespult. Auch jetzt quietscht oder knarzt es nirgendwo. Das war bei dem Vorgänger, einem Golf doch anders nach 4 Jahren.

Flott ist der 125 PS starke A1 auch: 0-> 100 unter 9 s und Topspeed um 205 km/h (Tacho gaukelt dann 215 vor).

Verbrauch bei meinem A1 bei 140 km/h Dauertempo: knapp 9 l 100/km. Im Schnitt liege ich mit ca. 70% Kurzstreckenanteil (Strecken unter 5 km) bei 6,3 l 100/km Super E10. Die Steuereinstufung in D ist sehr günstig und bei der Kfz-Versicherung liegt er von der Typklasse her im Mittelfeld.

An Sonderausstattung gibt es beim A1 fast alles, was es auch bei großen Premiumfahrzeuge gibt.

In diversen Zuverlässigkeitstest und auch bei der Hu ist der A1 oft Pimus, hier ein Beispiel:

https://www.n-tv.de/.../...-unter-den-Gebrauchten-article18095396.html

ABER, der A1 ist selten in (fast) Vollausstattung zu finden und wenn, ist er im Vergleich zu anderen Kleinwagen - mit Ausnahme des MINI Cooper - relativ teuer.

Bei den oben genannnten Eckdaten geht es preislich dann bei ca. 13.000 € los.

Aston Martin Cygnet?

Ironie-Smiley vergessen?

Der AM hat weder 5 Türen, noch ist er günstig im Unterhalt.

Bei Einstiegspreisen ab ca. 20 tsd € für einen 5-6 Jahe alten gebrauchten AM, wäre ein etwa gleich alter Audi A1 S1 mit 195 PS ja dagegen fast ein Preisschnapper ;).

Themenstarteram 3. November 2019 um 21:37

Der A1 käme tatsächlich infrage. Ist etwas teuer mit Ausstattung, aber mal sehen.

Bij über folgendes Angebot gestolpert. Eigentlich viel mehr PS, als ich brauche, aber gute Ausstattung und auf zwei Jahre erstmal nur 5.000€

https://www.null-leasing.com/vw-leasing/angebote/QKTIRo9bH~vw-polo-gti

Der Polo GTI wird zur Zeit übers Leasing regelrecht verscherbelt. Habe sogar noch günstigere Angebote gesehen. Wenn ich aktuell ein Fahrzeug in dieser Klasse suchen würde, würde ich da zuschlagen. 24 Monate sind auch überschaubar.

Warum muss es eigentlich ein Kleinwagen sein? Kompaktwagen sind deutlich komfortabler und verbrauchen auf Landstraße / Autobahn auch nicht mehr. Macht es für dich wirklich so einen großen Unterschied ob das Auto ca. 30cm länger ist? So groß wie du denkst ist der Unterschied in der Größe gar nicht.

Wie kommst du auf einen GTI, der hat ein härteres Sportfahrwerk, Niederquerschnittsreifen und verbraucht viel, ist doch genau das Gegenteil von dem was du suchst?

Von der Größe abgesehen passt der Corolla Hybrid sehr gut zu deinen Wünschen. zb: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Das beste Verhältnis von Außenabmessungen zu Komfort hatte die Mercedes A-Klasse W169 (Modell von 2004-2012).

Der aktuelle Citroen C4 Cactus könnte interessant für dich sein, liegt größenmäßig zwischen Klein- und Kompaktwagen und ist voll auf Komfort ausgelegt, besonders weiches Fahrwerk, weiche Sitze etc. konsequent unsportlich.

Bei den aktuellen Kleinwagen gibt es kaum Unterschiede, Fiesta, Corsa (neues Modell), 208 (neues Modell), Clio (neues Modell) sind nicht unkomfortabler als ein A1 aber viel preiswerter (mit der gewünschten Ausstattung ist der Preisunterschied noch viel größer als bei den Basispreisen).

Wie sehen die 35km Pendlerstrecke eigentlich aus, Stadtvekehr, Autobahn?

Der Polo GTI ist nun ein guter Kompomiss aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit. Wenn er komfortabler sein soll, sollte man aber das extra-Sportfahrwerk nehmen, das ist einstellbar und die Komfortvariante ist noch etwas seichter als das normale Sportfahrwerk. Reifen okay, aber geht schnlimmer. Und viel Verbrauch? Kommt drauf an, was man macht. Gerade auf längerer Strecke ist der Motor relativ sparsam. Nur Kurzstrecken mag er nicht, viel Anfahren sowieso nicht. Da schluckt er tatsächlich ziemlich viel. Bei viel Autobahn wird er dir aber auch nicht mehr verbrauchen als der tolle Audi.

Alles in allem und wie immer: Ausprobieren und Probefahrt mit mehreren Wunschmodellen machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges, kleines, leises Pendler-Automatik-Auto. Luxus im Kleinwagensegment