ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiger Erstwagen: welches Auto?

Günstiger Erstwagen: welches Auto?

Themenstarteram 22. März 2016 um 13:31

Hi,

Ich bin 23 und Student und suche nach meinem ersten Auto in den kommenden 6 Monaten.

Mein Budget begrenzt sich aber leider auf 4000€, mehr will ich aber auch nicht ausgeben für ein erstes Auto mit dem ich erste Praxis sammle.

2 mal die Woche fahre ich zur Arbeit, das sind 50km für einen Weg und die FH liegt in der gleichen Stadt, also fahre ich täglich 100km.

Daher sollte das Auto wohl eher ein Diesel sein (?) und relativ klein, auch eben wegen dem Preis.

Am liebsten wären mir etwas neuer Modelle wegen der Technik (Zentralverrieglung, elektr. Fensterheber, Servo, Klima, ASB) und der allgemeinen Sicherheit.

Gedacht habe ich da an folgende Modelle:

Astra 1.2/4/G

Skoda Fabia

Corsa 1.2/4

Wobei es bei den Astra und Opel schon ganz schön eng wird mit dem Budget.

Ursprünglich stand auf der Liste ein Polo Comfortline statt dem skoda, aber man hat mir gesagt, dass die Technik fast die gleiche ist und der Fabia um Vieles günstiger ist.

Der Astra G steht deshalb dort, weil ich ihm sehr vertraue, auch wenn er im Vergleich zu den anderen älter ist, aber er ist auch nicht so braucht und ellenlang und fühlt sich nicht so globig an.

Habe auf autoscout einen gefunden für 3,8t€. Der sieht gut aus, hat aber kein Scheckheft und kommt laut Privatanbieter aus erster Hand. Nur finde ich 3,8t€ etwas viel, dafür kriege ich ja fast einen neueren Astra wenn ich noch 500€ drauflege. Allerdings hat er auch nur knappe 50t km. EZ 2001. Macht mich etwas stutzig. Aber wenn ich Glück habe und er noch steht bis ich genug Geld habe, gucke ich ihn mir mal an.

Da das Auto generell 5 Jahre halten soll, sollte es nicht mehr als 100t km haben, werfe ich jetzt mal in den Raum.

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen welche Autos da noch groß in frage kommen?

Oder werde ich fündig mit meiner bisherigen Auswahl und den Einschränkungen?

Sollte ich eventuell darüber nachdenken, mir ein Auto auf raten zu kaufen?

Mir gefallen meist etwas größere Kleinwagen wie der neue Astra, Hyundai i30 und generell Kleinere Limousinen.

Ähnliche Themen
14 Antworten

1.2 1.4 sind Benziner soweit ich weiß. Der skoda ist nicht immer billiger, teilweise sogar teurer als vw, da der Geheimtipp längst bekannt ist und die Nachfrage sehr groß ist.

Meine persönliche Empfehlung, fabia, octavia, Polo, Golf, ibiza, leon mit 1.9 tdi und Schaltgetriebe.

Ford Fiesta und Focus wären auch sehr gute Alternativen.

Sowas zum Beispiel?

Ford Fiesta

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wie lautet denn deine Postleitzahl?

Hm, dann fährst du ca 25.000 km im Jahr?

Zitat:

@Thaval schrieb am 22. März 2016 um 13:31:32 Uhr:

 

Habe auf autoscout einen gefunden für 3,8t€. Der sieht gut aus, hat aber kein Scheckheft und kommt laut Privatanbieter aus erster Hand. Nur finde ich 3,8t€ etwas viel, dafür kriege ich ja fast einen neueren Astra wenn ich noch 500€ drauflege. Allerdings hat er auch nur knappe 50t km. EZ 2001. Macht mich etwas stutzig.

Diesel? Glaube ich kaum.

Wenn man die meisten Anzeigen < 4k€ < 100tkm mit Diesel anklickt, haben die entweder keine HU, einen Austauschmotor (Karosse hat mehr gelaufen) oder irgendeinen anderen Mangel wie Beulen, Fehlermeldungen im Display o.ä.

Ab und zu finden sich doch noch ein Kia, Smart, Ford Fusion oder so, das wars dann aber schon. :(

Womöglich haben die Diesel in dem Budget keine grüne Plakette, falls das in Deiner Gegend relevant wäre. Und ja, 25tkm/J: wie sieht es mit der Kostenseite aus, ein paar hundert Euro/Mt sind allein Sprit und Verschleißteile, dazu Versicherung (Neulenker?), Steuern und leider auch mal Reparaturen bei einem Gebrauchten.

Themenstarteram 23. März 2016 um 17:11

Also um die Haltungskosten mache ich mir eher weniger sorgen. Monatlich stehen mir circa 700€ zur freien Verfügung.

Nach Ford Fiesta und Focus habe ich auch schon etwas Ausschau gehalten, allerdings finde ich keinen Focus in meiner Nähe der billiger als 5t€ ist und die Fiestas sind alle etwas ältere Modelle und kaum billiger als ein Astra/Corsa oder ein Seat.

Also von dem Vorschlag von Cinqueror, dass ein Seat Ibiza/Leon auch noch in Frage käme, bin ich angetan :D Allerdings gefallen mir da auch nur die etwas neueren Modelle, die man so erst gebraucht ab 5t€ bekommt, wobei der Ibiza ja etwas günstiger ist.

Das mit den 25t km jährlich könnte hinkommen alleine für den Arbeitsweg. Ansonsten würde ich nicht viel fahren bzw nur Kurzstrecken um einkaufen zu fahren, Kino, essen oder ähnliches.

Ich bin Neulenker und noch keinen Führerschein (wird bald angefangen und in 4 Monaten, spätestens 6 Monaten fertig sein). Daher die Frage welches Auto in frage käme damit ich etwas Aussicht halten kann und kalkulieren kann, wie viel ich sparen kann bis ich den Führerschein habe und wie viel ich dann noch etwas brauche. Nach meinen Kalkulationen inklusive dem ersparten habe ich in 6 Monaten circa 4000€ zusammen, falls keine Katastrophe eintrifft.

@kennex, ich muss gestehen, dass ich den Ford da relativ gut finde.

Postleitzahl ist 54292

Ich hab mal paar Vorschläge mit nem Link:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Themenstarteram 23. März 2016 um 20:04

Der Accent gefällt mir noch ganz gut. Aber wieso ist der so billig? Knapp 2t€, sieht gut aus und scheint gepflegt zu sein, auch ein Scheckheft ist dabei.

Kommt definitiv auf meine Liste.

am 23. März 2016 um 20:12

Zitat:

Aber wieso ist der so billig?

Autos ohne grüne Plakette sind fast unverkäuflich.;)

Die Frage ist dann, wie viel der Umbau kosten würde, damit dieser eine grüne Plakette bekommt ;)

am 23. März 2016 um 20:25

Die Frage ist eher ob es einen Filter für die Kiste gibt.:D

Das ist kein Massenauto/motor wie der 1.9er VW TDI.;)

Na am besten bei Hyundai nachfragen, das sollte doch möglich sein, oder? :D

Mit 700-1000€ sollte man auf jeden Fall rechnen ob es sich lohnt in so einen alten Wagen gleich zum Anfang nochmal Geld einzustecken. Der kann ja auch noch diverse andere Mängel und Schwachstellen haben.

Deswegen sollte man ja auch eine Probefahrt machen und außerdem das Auto persönlich ganz genau unter die Lupe nehmen. Der vorgeschlagene Hyundai sieht sehr gepflegt aus, weshalb ich denke, dass der auch vernünftig gefahren wurde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiger Erstwagen: welches Auto?