ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Größeres Auto oberhalb Kompaktklasse mit 3 einzeln umlesbaren Rücksitzen gesucht

Größeres Auto oberhalb Kompaktklasse mit 3 einzeln umlesbaren Rücksitzen gesucht

Themenstarteram 15. Dezember 2018 um 6:14

Hallo!

Heute mal wieder eine Aufgabe für die Pampersbombervergleicher ;-)

Gesucht wird ein Fahrzeug mit Stauraum, 3 Einzelsitzen auf der hinteren Rückbank die auch einzeln umlesbar sind und vernünftiger Maschine.

- Benziner

- ca. 180 - 250 PS

- gute Ausstattung verfügbar.

- Automatik wäre nett, aber auf KEINEN Fall ein DKG/DSG.

- 3. Sitzreihe wäre nett, ist aber kein Muss.

- Budget bis 25.000 Eur

- Maximal 40-50 tKm

- vollständiges Checkheft

- max. 2 Voreigner

- kein Mietwagen.

- Euro 6.

VW-Konzernautos fallen prinzipiell aus.

SUV eigentlich eher weniger spannend als Van. Aber bei attraktivem Paket auch ok. Dann aber zwingend mit Allrad. Der Van muss kein Allrad haben. Kombi wäre auch ok, aber die 3 Einzelsitze bedenken!

Exoten machen eher wenig Sinn. Chevy Van wäre zwar der Favorit, sind aber nicht im Budget.

Bislang gefunden:

- Ford S-Max / Galaxy

- Renault Espace

- Dodge Voyager (selten)

Freue mich auf Eure Tips!

Danke schon mal!

HC

Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 16. Dezember 2018 um 7:34

Hi!

Blöde Autokorrektur.

Natürlich geht es um umlegbare Sitze.

Niemand eine Idee, was da noch in Frage käme?

Ach ja, ein koreanisches oder chinesisches Fabrikat ist auch nicht gewünscht. Ein Auto aus Japan wäre denkbar.

HC

Citroen C4 Picasso.

D.

Zitat:

@hellcat500 schrieb am 16. Dezember 2018 um 07:34:38 Uhr:

Hi!

Blöde Autokorrektur.

Natürlich geht es um umlegbare Sitze.

Niemand eine Idee, was da noch in Frage käme?

Ach ja, ein koreanisches oder chinesisches Fabrikat ist auch nicht gewünscht. Ein Auto aus Japan wäre denkbar.

HC

Warum kein Koreaner? Entweder kein Asiat oder eben auch Koreaner. Von der Qualität und dem Preis her sind die mit den Japanern mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar besser.

Chinesen kann ich verstehen, das sind, zumindest auf dem europäischen Markt noch ziemliche Exoten, teilweise auch aus gutem Grund. Chinaautos sind wie Russenautos. nur schlechter.

VW ist für mich einfürallemal auch gestorben. die Autos können noch so gut oder schlechts ein. wenn es VW Konzern ist, wird es nicht gekauft. Egal ob VW, AUDI SEAT Skoda oder gar IVECO oder Dukati bis hin zum Bugatti.

Schau Dir mal den KIA Venga an. Ein grundsolides Auto was recht gut ausgestattet ist und auch preislich eine Alternative. Ich glaub den gibt es auch mit Einzelsitzen.

Eine 3. Sitzreihe kann ich Dir nicht sagen aber entweder man braucht sie oder man braucht sie nicht. Mit wie vielen personen fährst Du? eine 3. Sitzreihe schränkt halt den Kofferraum auch ein. Und für erwachsene taugen die eh nix oder eben Du gehst direkt auf nen Minibus. da hast Du Einzelsitze in 3 reihen. aber braucht Du sowas Großes?

Und der SUV unbedingt mit Allrad? Brauchst Du Allrad oder nicht? Wenn Du Ihn nicht benötigst iset er auch im SUV völlig überflüssig. Kostet nur unnötig geld und erhöht den Spritverbrauch und die wartungs /reparaturkosten.

unabhängig davon, dass für den TE als eingefleischter MB-Hardcore-Fanboy doch eigentlich nur "das Beste, sonst nichts" in Frage kommen sollte....

Der Großmeister des gefährlichen Halbwissens hat auch wieder ein Statement gesetzt -> "VW ist für mich einfürallemal auch gestorben. die Autos können noch so gut oder schlechts ein. wenn es VW Konzern ist, wird es nicht gekauft. Egal ob VW, AUDI SEAT Skoda oder gar IVECO oder Dukati bis hin zum Bugatti."

IVECO ist nicht zum VW-Konzern sondern zu FIAT Industrial S.p.A gehörend und "Dukati" (hat nix mit Dukaten ;) zu tun) und heißt Ducati.

Der Kia Venga wird viel zu klein sein,da wäre der Carens wesentlich besser geeignet

Der passt von den Anforderungen eigentlich ganz gut, sieht für einen kompakten Van auch ganz passabel aus und könnte mit guter Ausstattung auch (fast) neu daher kommen

Ich denke aber fast,dass er vom Antrieb eher ausscheidet, da is er doch zu nah an der Kompaktklasse und die is bei Kia eher mau

Spitzenmotorisierung sind 160PS beim 2.0,die fühlen sich auch noch nach weniger an und sind gebraucht auch eher selten

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 5:14

Hi!

Zitat:

@StephanRE schrieb am 16. Dezember 2018 um 13:20:40 Uhr:

Zitat:

@hellcat500 schrieb am 16. Dezember 2018 um 07:34:38 Uhr:

Hi!

Blöde Autokorrektur.

Natürlich geht es um umlegbare Sitze.

Niemand eine Idee, was da noch in Frage käme?

Ach ja, ein koreanisches oder chinesisches Fabrikat ist auch nicht gewünscht. Ein Auto aus Japan wäre denkbar.

HC

Warum kein Koreaner? Entweder kein Asiat oder eben auch Koreaner. Von der Qualität und dem Preis her sind die mit den Japanern mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar besser.

Chinesen kann ich verstehen, das sind, zumindest auf dem europäischen Markt noch ziemliche Exoten, teilweise auch aus gutem Grund. Chinaautos sind wie Russenautos. nur schlechter.

Das hat rein politische Gründe. Ich kaufe kein Auto von Leuten, die einen Wirtschaftskrieg gegen uns führen.

Zitat:

 

VW ist für mich einfürallemal auch gestorben. die Autos können noch so gut oder schlechts ein. wenn es VW Konzern ist, wird es nicht gekauft. Egal ob VW, AUDI SEAT Skoda oder gar IVECO oder Dukati bis hin zum Bugatti.

Ja, und beim Bugatti fiel mir das besonders schwer. Hatte ich doch meinen Chiron schon fast bestellt... ;-)

Zitat:

 

Schau Dir mal den KIA Venga an. Ein grundsolides Auto was recht gut ausgestattet ist und auch preislich eine Alternative. Ich glaub den gibt es auch mit Einzelsitzen.

Eine 3. Sitzreihe kann ich Dir nicht sagen aber entweder man braucht sie oder man braucht sie nicht. Mit wie vielen personen fährst Du? eine 3. Sitzreihe schränkt halt den Kofferraum auch ein. Und für erwachsene taugen die eh nix oder eben Du gehst direkt auf nen Minibus. da hast Du Einzelsitze in 3 reihen. aber braucht Du sowas Großes?

Das ist ja gerade das Problem.

Ein Zafira wäre eigentlich perfekt.

Die 3. Sitzreihe schränkt den Kofferraum nicht ein, man kann ab und zu auch mal zu 6. oder gar 7. fahren.

Ich hatte nur gehofft, dass hier jemand noch mit einem etwas "cooleren" Exoten um die Ecke kommt, den ich nicht auf dem Schirm hatte.

Zitat:

 

Und der SUV unbedingt mit Allrad? Brauchst Du Allrad oder nicht? Wenn Du Ihn nicht benötigst iset er auch im SUV völlig überflüssig. Kostet nur unnötig geld und erhöht den Spritverbrauch und die wartungs /reparaturkosten.

Ein SUV ohne Allrad ist einfach oberpeinlich.

Wenn schon so ein Asphalcowboygerät, dann mit Allrad.

Am Liebsten einen Van mit Allrad. Aber das ist, insbes. mit Benziner, eigentlich nicht verfügbar. Soweit ich weiß...

HC

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 5:16

Hi!

Was sollen wir nun mit diesem Kommentar anfangen?

Nichts zum Thema beizutragen?

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 16. Dezember 2018 um 13:51:15 Uhr:

unabhängig davon, dass für den TE als eingefleischter MB-Hardcore-Fanboy doch eigentlich nur "das Beste, sonst nichts" in Frage kommen sollte....

Der Großmeister des gefährlichen Halbwissens hat auch wieder ein Statement gesetzt -> "VW ist für mich einfürallemal auch gestorben. die Autos können noch so gut oder schlechts ein. wenn es VW Konzern ist, wird es nicht gekauft. Egal ob VW, AUDI SEAT Skoda oder gar IVECO oder Dukati bis hin zum Bugatti."

IVECO ist nicht zum VW-Konzern sondern zu FIAT Industrial S.p.A gehörend und "Dukati" (hat nix mit Dukaten ;) zu tun) und heißt Ducati.

Das interessiert mich nicht.

Ich suche ein Familienauto.

Übrigens schrieb ich nicht, dass ich das Auto für mich suchte.

HC

Moment, Moment verwechselst du beim Ami nicht was...

 

Du meinst doch sicher:

- Dodge Caravan (der schlichtere)

- Chrysler/Lancia Voyager (der Komfortvolle)

 

Dann gäbe es noch den Chrysler Pacifica, welcher vermutlich nicht im Budget liegt...

 

Für mich wären bei einem Family Car Schiebetüren wichtig!

 

Aber krass, das es den Espace und den S-Max mit über 200PS gibt!

Themenstarteram 17. Dezember 2018 um 19:33

Hi!

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 17. Dezember 2018 um 16:43:58 Uhr:

Moment, Moment verwechselst du beim Ami nicht was...

Du meinst doch sicher:

- Dodge Caravan (der schlichtere)

- Chrysler/Lancia Voyager (der Komfortvolle)

Das mag sein.

Wäre egal.

Einen Lancia mit V6 Benziner für dieses Budget findet man nicht.

Zitat:

 

Dann gäbe es noch den Chrysler Pacifica, welcher vermutlich nicht im Budget liegt...

Für mich wären bei einem Family Car Schiebetüren wichtig!

Aber krass, das es den Espace und den S-Max mit über 200PS gibt!

Den Pacifica gibt es schon lange und manchmal auch richtig günstig. Allerdings nicht mit vernünftigen Eckdaten. Schrott oder überteuert, oder beides.

Das ist ein ziemliches Billigauto, das nur in Europa so stinkteuer angeboten wird. In den USA entspricht er preislich einem Golf in Deutschland.

Den Espace gibt es m.W. nun mit 225, den S-Max schon lange mit 240 PS.

Warum auch nicht? Das sind schwere Autos und es gibt Eltern, die keine Lust auf 110 PS Caddies verspüren, nur weil sie Kinder haben.

Der Espace ist eines der schönsten Familienautos zur Zeit, finde ich. Allerdings scheint es diesen nur mit DKG zu geben. Liege ich da richtig?

Der Ford scheint mir wohl das Rennen zu machen, da ich bislang nichts anderes mit den geforderten Kriterien gefunden habe und der Ford mit seinem Wandlerautomaten, dem offenbar recht problemlosen 2L Turbo, dem super Fahrwerk und dem ordentlichen Design innen und außen schon sehr attraktiv ist.

Ob Galaxy oder S-Max ist in diesem Fall egal. Nur leider, leider bietet Ford den 4WD in Europa nur i.V.m. Diesel an.

Damit muss man dann wohl leben.

Wenn jemand etwas von einem wirklich guten Voyager mit V6 und Allrad hört, möge er sich dennoch bitte melden...

Würde mich nach wie vor über weitere Ideen freuen.

Kennt niemand einen SUV mit 3 Einzelsitzen hinten?

HC

Also der Pacifica war in Europa doch gar nicht wirklich vertreten...

Ich habe aber auf den "neuen" angespielt, der Quasi den Nachfolger des Voyager darstellt (oder hieß der im Amiland schon immer so???).

Mir fällt jetzt noch auf Voyager-Basis die VW-Verpackung à la Routan ein...

 

Leider haben tatsächlich nur die wenigsten Hersteller Begriffen, das Gewicht + Masse eine gewisse Grundleistung erfordern... Es gibt z.B. keinen Hochdachkombi mit vernünftiger Leistung, selbst der Viano damals von Mercedes und jetzt der Citan sehen hier verdammt Mau aus!

Wenn das Ding mal voll beladen ist - ohne Worte, auch wenn die Größenverhältnissmäßig leicht sind...

 

Family Car mit Bums... Da fällt mir noch die angestaubte R-Klasse ein, hat glaub 2+2+2 Sitze, wenn ich es richtig weiß..

 

SUV mäßig bin ich jetzt nicht wirklich bewandelt, Peugeot 5008 und Citroen C5 Aircross hätten Einzelsitze, kommen aber glaub nich mit so viel Leistung und definitiv ohne Allrad...

Den Caddy 4 Maxi gibt es bis max. 150PS. Getriebe ist ein 6-Gang DSG, was aber haltbarer ist als die Generation davor. Mit Tuning lässt sich da auch wohl noch mehr rausholen, aber das kostet wiederum.

In der 2. Sitzreihe gibt es nur einen Einzelsitz und ne 2er Bank, in der dritten Sitzreihe gibt es wieder Einzelsitze.

guck mal diese kleine Rahmenbedingung -> "VW-Konzernautos fallen prinzipiell aus."

Der neue Pacifica ist aber nicht der alte Crossover-Pacifica, sondern der Nachfolger des Voyager / T&C. Oder eben einen der wenigen Toyota Siena etc. kaufen, das fällt aber alles in die Kategorie Exoten. US-Minivans gibt es hier leider nicht mehr, obwohl das Konzept sehr gut ist.

"Problem" bei denen ist aber meist die Sitzkonfiguration 2-2-3. Ich finde die gut, weil man dann mit vier Personen richtig bequem auf guten Pilotensitzen sitzen kann, erfüllt aber nicht deine Anforderungen an die drei Einzelsitze.

Vielleicht einen alten, kurzen Mercedes V mit 3,5 Liter - Benziner suchen?

Dodge Durango (der neuere ab 2011 oder so) würde mir jetzt einfallen.

Ist zwar auch eher ein Exot, hat aber Allrad, 7 Sitze und schon als V6 irgendwas um die 300 PS.

Und da fahren schon einige hier rum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Größeres Auto oberhalb Kompaktklasse mit 3 einzeln umlesbaren Rücksitzen gesucht