ForumJuke, Qashqai & X-Trail
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Juke, Qashqai & X-Trail
  6. Getriebeschaden

Getriebeschaden

Nissan Juke F15
Themenstarteram 22. Juli 2019 um 7:45

Guten Morgen! Mein Juke Automatik, 7 Jahre alt und nur 35.000 km hat lt. Werkstatt einen Getriebeschaden. Ist mir natürlich völlig unverständlich.

Rep. Kosten ca. 6.500, Auto an den Händler verkaufen ca. 3.000. Ich bin echt stocksauer, da ich natürlich nicht mal eben 6.500 € in der "Portokasse" liegen habe.

Das man einen Kulanzantrag an Nissan stellen kann, mußte ich dem Händler sagen - er hat es nicht von sich aus gemacht. Daher noch keine Info dies bezügllich.

Für Tipps, Infos, Erfahrungen aller Art bin ich dankbar, denn ich mag mein Auto und will es behalten.

Da war "er" nagelneu.
30 Antworten

Wende dich mal an einen Getriebeinstandsetzer, ich denke nicht das Nissan Deutschland sich da kulant zeigt. Die Werkstatt will tauschen, nicht reparieren...ein Instandsetzen kann das evtl.reparieren. Das wird aber auch einiges kosten...

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 10:38

Danke sushis, ich versuche gerade alles, was möglich ist und werde auch Deinen Tipp mit aufnehmen.

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 17:28

Nun habe ich noch versucht über die Beschwerdeseite von Nissan eine Nachricht zu bekommen, jedoch kann ich meiine Nachricht nicht mal absenden - der Button geht nicht.

Vielleicht einmal per Telefon den Kundenservice dort anrufen...0800 2040145537. Sind bis 20:00 erreichbar

Dann würde ich sachlich ! schildern was vorgefallen ist. Dort wird der Vorgang aufgenommen und geprüft.

Das Nissan den ganzen Schaden ,bzw tlw übernimmt ,glaube ich nicht. Versuch macht aber klug...

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 20:06

Nun war meine Antwort weg..........also nochmal.

Ich habe angerufen und bekam nun per Email wenigstens schon mal eine Vorgangsnr. Morgen trete ich dem Händler mal auf die Füsse, damit da auch mal was voran geht.

Ich hoffe halt noch immer.

Themenstarteram 23. Juli 2019 um 20:04

Ergebnis von heute: Nissan lehnt Kulanzantrag ab. Ich bleibe auf dem Schaden sitzen. Die Rep. in Höhe von € 6.500 beinhaltet lediglich ein gebrauchtes Getriebe mit 1 Jahr Garantie. Mir bleibt also nur noch, das kaputte Auto bestmöglich zu verkaufen. Schade, wirklich schade um das schöne Auto.

Was ist denn genau das Problem das sie bemängeln, das die Werkstatt von einem Getriebeschaden ausgeht? Was hat die Werkstatt geprüft usw..Bei dieser Summe und dem Wertverlust der Auftritt, würde ich mir eine zweit Meinung, evtl von einem Getriebespezislisten einholen. Gruß

Themenstarteram 23. Juli 2019 um 22:19

Danke Smuffi1808, für Deine Antwort.

Ich war nur dort, wo ich den Juke vor 7 Jahren kaufte und regelmäßig zum Service hatte. Ich gehe davon aus, dass die dort diesen Automatik- Getriebeschaden per Diagnosegerät ausgelesen haben.

Woanders hin zu fahren trau ich mich nicht, weil ich doch keine Ahnung habe, wie lange er noch läuft. Für jede sinnvolle Idee bin ich dankbar.

Und was für eine Beanstandung tritt auf? Ein kompletter Getriebeschaden mit dem Tester auszulesen hört sich etwas seltsam an. Macht das Getriebe Geräusche? Schaltet es schlecht? Hat er keine Leistung? Eine Getriebe kann viele Probleme machen die oft ohne komplett Austausch zu beheben sind. Gruß

Themenstarteram 24. Juli 2019 um 7:05

Hallo Smuffi, die Leistung ist nicht eingeschränkt, aber wenn ich langsam fahre oder stehe macht er ein Geräusch wie tik, tik, tik und ein leichtes gurgeln. Falls das noch wichtig ist, es ist ein CVT Getriebe, also stufenloses schalten.

3 freie Werkstätten, mit denen ich telefonierte, sagten mir, dass sie so ein Getriebe nicht auftreiben können.

Liebe Grüße.

Hallo,

Freie Autowerkstätten machen in der Regel noch nicht einmal einen Ölwechsel am CVT Getriebe. Das ist für die Teufelswerk. Du musst zu einem Getriebespezialisten. Die gibt es eigentlich überall. Suche mal unter "Automatik Werkstatt" in Deinem Ort. Da wirst Du jemanden finden, der sich auch mit CVT Getrieben auskennt (Die Nissan Werkstatt kennt sich noch am wenigsten damit aus - die können nur wechseln).

Ansonsten, wenn das Getriebe nur geringe Laute abgibt und sonst normal fährt, hätte ich gar keine Bedenken damit zu fahren.

Gruss

Themenstarteram 24. Juli 2019 um 11:46

Ganz herzlichen Dank S80_Fahrer. Ich bin schon beruhigt, dass ich noch zum nächsten Termin morgen fahren kann.

Die Werkstätten in der Nähe habe ich schon alle durch - jeder winkt ab. So bleibt mir nur morgen der Termin bei "wirkaufendeinauto", die mir einen akzeptablen Preis bieten. Wenn das dann wirklich so ist, kommt er weg.

Gruß.

Ich würde den Wagen auch nicht einfach aufgeben. Bei diesen wirkau..... werden die Leute bloß abgezockt....spätestens bei Begutachtung des Fahrzeugs geht der Preis noch mehr in den Keller....du wirst dich wundern . In allen größeren Region gibt es auch CVT Getriebeinstandsetzer ...bei Google mal cvt Getriebe Reparatur eingeben. Auch da schätze ich Kosten für die Instandsetzung in Richtung ~ 3000€ . Vielleicht gibt es da einen Instansetzer in deiner Region. Bei den CVT Getrieben gab es diverse Probleme, ist da mal ein Getriebölwechsel durchgeführt worden...und evtl. die Software vom Steuergerät aktualisiert worden...

Vielleicht liegen die als Beispiel bei dir in der Nähe...;-)

https://www.autotechnikwalter.de/.../

 

http://www.getriebedoktor.de/

für 3000 Euro zzgl. Ein- und Ausbau solltest Du eine Generalüberholung bekommen. Reparatur kommt ganz darauf an was kaputt ist. Eine Überholung bzw. Reparatur würde ich einem Austausch mit einem Gebrauchtgetriebe immer vorziehen, da Du ja nicht weißt, was Du da bekommst.

Kann sushis nur zustimmen - nichts übereilen. Erst einmal einen Fachmann suchen der Dir sagen kann was dran ist und wie viel die Reparatur kostet. (Die Vertragswerkstatt zählt hier nicht als Fachmann - die reparieren nicht, die tauschen nur)

Deine Antwort