ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geeigneter Gebrauchtwagen für ca. 25.000 km pro Jahr

Geeigneter Gebrauchtwagen für ca. 25.000 km pro Jahr

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 12:40

Hallo,

ich werde im Sommer 18 (habe ca. 3/4 Jahr begleitetes Fahren gemacht) und werde im Herbst zum Studieren anfangen. Ich brauche daher ein Auto, um zur Uni zu fahren, ich habe mir einen jährliche Fahrleistung von ca. 25.000 km ausgerechnet. Mir würde ein Audi A4 B8 mit Schaltgetriebe, 143ps Diesel und rund 100.000km vorschweben. Wenn ich den Wagen 5 Jahre behalten würde, hätte der Audi 225.000km auf der Uhr. Ist eine solche Laufleistung realistisch bzw. habe ich da mit vielen Reparaturen zu rechnen.

Ist so ein Audi mit 100.000km in meinem Fall sinnvoll oder welches Auto könntet ihr mir empfehlen. Ich hätte gern ein Auto, das nicht viel älter (natürlich gerne auch jünger) als 6 Jahre ist und einigermaßen komfortabel ist, da ich ja jeden Tag ca. 150km fahre.

Vielen Dank für eure Antworten

Beste Antwort im Thema

Also wenn du tatsächlich einmal quer durch München fährst, dann ist ein Diesel absolut fehl am Platz.

Ein Diesel ist das richtige um lange, freie Autobahnstrecken mit hohem Tempo zu absolvieren, aber doch nicht für langsamen, zähen Verkehr.

Noch dazu wirst du bei dem Budget mit einem alten Diesel in München wegen der Abgase wohl bald vor einem Problem stehen?

Und wäre bei dem Fahrprofil nicht ein Automatikgetriebe deutlich angenehmer?

Für mich käme bei dem Fahrprofil und dem Budget nur eines in Frage: Hybrid von Toyota - Lass dich nicht vom fehlenden "Protzfaktor" beirren, die haben gerade im Stadtverkehr riesige Vorteile: Komfort, Zuverlässigkeit, konstruktionsbedingt viel weniger Verschleiß, je dichter der Verkehr, desto sparsamer (bei anderen Antrieben genau umgekehrt), besonders saubere Abgase,...

Lies am besten mal das: http://www.grueneautos.com/.../

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

..mal blöd gefragt, wäre da nicht ein Zimmer / Appartment im Ort wo Du studierst auf Dauer

nicht preiswerter und entspannender als die "Pendelei" ?

Oder aber, wie schauts mit den "Öffis" aus, da gibts doch Monatskarten auch für Studis ?

Grüße

Die Frage ist: Was kannst/willst Du ausgeben?

Und es kommt auch darauf an, wie Du fährst und was das Streckenprofil hergibt - ob nicht ein Gaser oder Benziner deutlich sinnvoller wäre.

Ob und wenn ja welche Reparaturen kommen, das ist immer auch eine Frage von Glück oder auch nicht. Ein Auto kann Kilometermillionär ohne unplanmäßigen Werkstattaufenthalt werden oder jeden Monat unplanmäßig in der Werkstatt stehen. Klar, es gibt Modelle, die tendenziell (teils deutlich) zuverlässiger sind als andere, aber man steckt eben nicht drin.

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 14:00

@Guzzi97

das habe ich mir auch schon überlegt, ich studiere allerdings in München und die Preise sind da so hoch, dass es nur bedingt günstiger wäre bzw. wenn ja, dann hab ich nur eine ziemlich kleine Wohnung. Daher wohne ich lieber erstmal weiterhin bei meinen Eltern.

Bei öffentlichen Verkehrsmitteln ist es so, dass ich von meinem Wohnort aus mit einem Auto erstmal ca. 20 Minuten zum Bahnhof fahren müsste (wodurch ich eben schon ein Auto bräuchte) und dann deutlich länger mit dem Zug zur Uni brauche als mit einem Auto. Daher ist es meiner Meinung nach sinnvoller, ein teureres Auto zu kaufen, mit dem ich die ganze Strecke fahre, als ein billiges mit dem ich jeden Tag nur 2xmal die 20 Minuten fahre, mir aber trotzdem monatlich Kosten für Versicherung etc. kostet.

@meehster

Geplant hab ich ca. 10.000€. Zur Not würde auch mehr gehen, das kommt drauf an, was es so für 10.000€ gibt.

Ich fahre ca. Hälfte Hälfte Autobahn und Landstraße, und noch ein bisschen in der Stadt, aber eher wenig.

Wäre bei diesem Fahrprofil Benzin oder Diesel sinnvoller?

...ach du kagge...München...oki, dann nehm ich alles zurück :)

Musstest Dir auch gleich die teuerste Stadt aussuchen :D :D

Da ist pendeln tatsächlich die preiswertere Alternative :)

Von wo nach wo fährst du? Ich habe auch in München studiert und kenne mich sowohl innen als auch im Umland bestens aus! Dann kann ich dir sagen, ob dein Vorhaben sinnvoll ist :D

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 16:07

Von Geretsried nach Garching :)

Also einen B8 mit 100000km und 10.000€ kannste vergessen. Auch der Unterhalt ist nicht ohne bei der Jahresfahrleistung. Such dir lieber was anderes. In der UNI zählen keine Status Symbole.

Zitat:

@mrit24 schrieb am 4. Mai 2016 um 16:07:10 Uhr:

Von Geretsried nach Garching :)

Um Gottes Willen. Zieh um - oder kauf dir einen Hubschrauber. Alternativ solltest du die Verschiebung der Vorlesungszeiten auf 2 Uhr nachts erwirken - dann geht's mit dem Verkehr auf dieser Strecke.

Themenstarteram 4. Mai 2016 um 17:47

@VaPi hättest du einen Vorschlag bzw. kannst du mir was empfehlen?

Zitat:

Um Gottes Willen. Zieh um - oder kauf dir einen Hubschrauber. Alternativ solltest du die Verschiebung der Vorlesungszeiten auf 2 Uhr nachts erwirken - dann geht's mit dem Verkehr auf dieser Strecke.

Ist da viel Stau / Stop&Go Verkehr?

A4 mit den Parametern finde ich im 100km Radius um Geretsried einen von privat mit ner Story von einem Ami, der nicht schalten kann (armes Getriebe...).

Wenn's eine Limo in vergleichbarer Grösse sein soll, wäre vllt. dieser Toyota Avensis vom Markenhändler eine Variante. Ja gut, nicht premium, aber solid.

Bisschen vornehmer vom Namen her, aber im Grunde ein gepimpter Ford wäre der Volvo V50.

Eher noch findet sich dann ein Kompakter. Schauen kann man mal den AR 147 (die "zarte Frauenhand" gehört zu einer Steuerberaterin :)), den Honda Civic oder den Mazda 3. Bei letzteren zwei sollte in der Preisklasse aber ne neue HU mit drin sein.

Die Pumpe Düse Diesel von VW gehen ab den 100000ern nach und nach in die Knie, 3 Bekannte von mir fahren die 2l Diesel und alle 3 hatten die Probleme. Dann doch lieber nen Golf mit CRD?

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 4. Mai 2016 um 20:02:57 Uhr:

Zitat:

Um Gottes Willen. Zieh um - oder kauf dir einen Hubschrauber. Alternativ solltest du die Verschiebung der Vorlesungszeiten auf 2 Uhr nachts erwirken - dann geht's mit dem Verkehr auf dieser Strecke.

Ist da viel Stau / Stop&Go Verkehr?

Ja. Man fährt einmal quer durch München.

Also wenn du tatsächlich einmal quer durch München fährst, dann ist ein Diesel absolut fehl am Platz.

Ein Diesel ist das richtige um lange, freie Autobahnstrecken mit hohem Tempo zu absolvieren, aber doch nicht für langsamen, zähen Verkehr.

Noch dazu wirst du bei dem Budget mit einem alten Diesel in München wegen der Abgase wohl bald vor einem Problem stehen?

Und wäre bei dem Fahrprofil nicht ein Automatikgetriebe deutlich angenehmer?

Für mich käme bei dem Fahrprofil und dem Budget nur eines in Frage: Hybrid von Toyota - Lass dich nicht vom fehlenden "Protzfaktor" beirren, die haben gerade im Stadtverkehr riesige Vorteile: Komfort, Zuverlässigkeit, konstruktionsbedingt viel weniger Verschleiß, je dichter der Verkehr, desto sparsamer (bei anderen Antrieben genau umgekehrt), besonders saubere Abgase,...

Lies am besten mal das: http://www.grueneautos.com/.../

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Geeigneter Gebrauchtwagen für ca. 25.000 km pro Jahr