ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchter Klein/Kompaktwagen bis ca. 10000€

Gebrauchter Klein/Kompaktwagen bis ca. 10000€

Themenstarteram 29. Januar 2017 um 20:11

Hallo zusammen,

Unfallbedingt stehe ich zurzeit gerade etwas unvorbereitet vor der Aufgabe mir ein neues Auto zu kaufen. Dabei sollte es sich um einen Klein/Kompaktwagen handeln, bin bisher mit einem Mazda 2 gefahren und das hat im großen und ganzen ganz gut gepasst, einen Tick größer wäre aber vielleicht kein Nachteil.

Vom Fahrprofil her, ich fahre im Jahr so ca. 10-12.000 km, dabei entfallen ca. die hälfte auf längere Strecken (300-500km), der Rest sind größtenteils Kurzstrecken in der Stadt oder hin und wieder mal 40km zur Arbeit, daher sollte es denke ich auf jeden Fall ein Benziner werden.

Ansonsten habe ich eigentlich keine besonderen Ansprüche, von der "Leistung" her sollte er zumindest mit meinem Mazda 2 mithalten könnten (hatte 86 PS, wobei es mir dabei nicht um die Zahl geht sondern insgesamt vom Fahrgefühl her). Bei der Ausstattung brauche ich auch nicht viel, Klimaanlage ist ein muss, Tempomat oder ACC wäre auf jeden Fall ein klares Plus (sowie das meiste was in Richtung Sicherheit/Fahrassistenzsysteme geht), aber kein muss, Sitzheizung ist nice to have.

Da der Plan erstmal ist das Auto dann auch wirklich einige Jahre zu fahren, sollte es auf jeden Fall möglichst zuverlässig sein (schlechtes Abschneiden in Pannenstatistiken wären ein Ausschlusskriterium) und noch nicht zu alt, ich denke da so an EZ ab 2014, wenn möglich nicht mehr als 50.000 km.

Das Budget liegt so bei ca. 10.000€, wobei wenn ich ein Auto finde das wirklich in jeder Hinsicht passt dann soll es auch nicht an 1000 oder 2000€ scheitern.

Nach meiner ersten Recherche scheinen mir z.B. folgende Autos möglicherweise zu passen, zumindest von meinen Anforderungen her (und auch optisch), das Budget mag für das ein oder andere Modell aber etwas knapp sein:

Hyundai i30 / i20

Kia cee'd

Peugoet 308

Seat Ibiza

Was sagt ihr Grundsätzlich so zu dieser Auswahl, könnte das passen, gibt es evtl. bessere Alternativen?

Wie ist denn die längere Garantie bei den Koreanern zu bewerten (bei nem Kia cee'd ET 2014 z.B. hätte ich ja noch ganze 4 Jahre Garantie), ist das aus eurer Erfahrung ein großer Mehrwert bei einem gebrauchten?

Danke schonmal für die Hilfe! :)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Moin,

vorab, ich habe nicht viel Ahnung von Autos.

Den Kia Cee´d bin ich in den letzten 2 Wochen mehrfach gefahren (~130 PS/Vollausstattung) und war tatsächlich begeistert. Im Innenraum fühlt sich alles vernünftig an, es klappert nichts, allgemein wirkte es sehr vernünftig. Das Auto gehört einem Bekannten, dieser hat den Wagen für ~8000€ gekauft mit 40tkm.

Ein anderer Freund fährt einen Seat Ibiza (allerdings Bj. ~2011) und da hat man immer gemerkt, dass es recht billig gemacht ist, zumindestens hat es sich so angefühlt, wie das bei dem aktuelleren Modell ist weiß ich leider nicht.

https://m.mobile.de/.../236005661.html?ref=srp

 

So einen fahre ich seit über 1 Jahr.

Er ist mit seinen 6 Gängen auf Langstrecke sehr sparsam (ca 6L), mit 200NM ab 1.800u/min Durchzug stark.

Reiner Stadtverkehr ca 7,5L, trete meinen aber öfter mal... :-P Der Motor ist ein altbewährter aus dem Corsa D, macht wenig Probleme.

Das ist meine Empfehlung.

Unter 10.000km und nicht mal 1 Jahr alt. Das Angebot an Corsas ist allgemein recht groß.

 

Das was ich da jetzt als beispiel gesucht habe hat keine Sitzheizung, gibt aber in der preis Region genügend die noch mehr Extras haben als dieser...

 

In welcher region/Stadt dürfen wir denn evtl empfehlen?

Zitat:

@SInus2k schrieb am 29. Januar 2017 um 20:11:09 Uhr:

 

Hyundai i30 / i20

Kia cee'd/ RIO

Peugoet 308

Seat Ibiza

Was sagt ihr Grundsätzlich so zu dieser Auswahl, könnte das passen, gibt es evtl. bessere Alternativen?

Ist doch eine gute Auswahl!

Evtl nochmal den Focus, Auris, Civic(bei gefallen) beäugen, ich denk all diese Kanidaten sind die sorgenfreisten.

Wenn es etwas weniger sein darf, bekommt man auch schon neuen Dacia mit ggf.5Jahre Garantie

Themenstarteram 29. Januar 2017 um 20:42

Den Opel Corsa hatte ich mir auch angeschaut, tatsächlich bin ich sogar einen Probegefahren (glaube es war Opel Corsa E mit knapp 90PS), aber ich fand ihn vom Fahrgefühl her deutlich träger als mein alter Mazda, trotz nominal etwas mehr PS. Auch kam mir der Innenraum nicht so geräumig vor, also insgesamt hat er mich irgendwie nicht so überzeugt, daher stand er hier auch nicht in der Liste.

Zum Thema Turbo, weil der im Beispiel einen hatte, ich bin da etwas abgeneigt, einfach aus dem Grund Zuverlässigkeit....ist vielleicht nur meine Subjektive Wahrnehmung, aber in meinem Umfeld bin ich mir rel. sicher dass der Turbolader einer der Hauptanlässe für die eher teureren Reparaturen war die im Laufe der Zeit angefallen sind.

Themenstarteram 29. Januar 2017 um 20:43

Zitat:

@DerMeisterSpion schrieb am 29. Januar 2017 um 20:35:44 Uhr:

Zitat:

@SInus2k schrieb am 29. Januar 2017 um 20:11:09 Uhr:

 

Hyundai i30 / i20

Kia cee'd/ RIO

Peugoet 308

Seat Ibiza

Was sagt ihr Grundsätzlich so zu dieser Auswahl, könnte das passen, gibt es evtl. bessere Alternativen?

Ist doch eine gute Auswahl!

Evtl nochmal den Focus, Auris, Civic(bei gefallen) beäugen, ich denk all diese Kanidaten sind die sorgenfreisten.

Wenn es etwas weniger sein darf, bekommt man auch schon neuen Dacia mit ggf.5Jahre Garantie

Danke für Antwort, werde mir die genannten auch mal anschauen. Du hast den Peugoet und Seat gestrichen, darf ich fragen welche Gründe aus deiner Sicht eher gegen diese sprechen?

am 29. Januar 2017 um 20:48

Zitat:

Zum Thema Turbo, weil der im Beispiel einen hatte, ich bin da etwas abgeneigt, einfach aus dem Grund Zuverlässigkeit....ist vielleicht nur meine Subjektive Wahrnehmung, aber in meinem Umfeld bin ich mir rel. sicher dass der Turbolader einer der Hauptanlässe für die eher teureren Reparaturen war die im Laufe der Zeit angefallen sind.

Beim Thema Turbo Schäden, wird gern die Sau,

eher gleich der ganze Saustall durchs Dorf getrieben.

Der Turbo geht zu weit über 90% durch falsche

Fahrweise kaputt.

Bei richtiger Nutzung sind Laufleistungen weit

jenseits der 200tkm möglich, Schäden kommen

immer mal vor, aber nicht in den Umfang wie

manche es sich zurechtbiegen.:D

Abgasturbinen gibts nicht erst seit Gestern,

die Technik ist ausgereift und recht zuverlässig.

Selbst Reperaturen an selbigen sind kein

finanzielles Armagedon.;)

Peugeot hat seit jeher Qulitativ irgendwie immer eine große Qualitätsstreuung und verliert auch schnell an Wert, daher wäre er bei mir raus.

Der Seat ebenfalls da er mittelmäßige VW-Technik an Bord hat, Pluspunkt -> die FAhrzeuge haben dennoch guten RUF und bekommt man meist wieder gut los.

Da du aber was zuverlässiges suchtest, habe ich die mal gestrichen.

Thema Corsa und Leistungsentfalltung haben wir genau das selbe festgestellt.

Thema Turbo, kann man sooo und so sehen,aber generell fällt ohne ihn ein teures Thema weg.

Peugeot, weil Peugeot.

Ja der 90PS Sauger wirkt relativ träge, bin vorher der Corsa D gefahren mit gleichem Motor (87PS), wobei in direktem Vergleich beim E der Motor sogar noch spritzig wirkt.

Den wollte ich aber wegen fehlendem 6. Gang nicht empfehlen.

Die 100PS gehen da schon deutlich besser voran.

 

Naja gut, Innenraum empfinden ist immer subjektiv. Frau und ich sind beide nur 1,75m :-D uns reicht das aus

Die von Dir genannten Modelle finde ich mit Deinen Parametern erst im Bereich 11T€ aufwärts. Bei Kandidaten aus dem VW-Konzern darauf achten, dass keine Steuerketten-TSIs eingebaut sind. Der Ibiza ist in seiner Konzeption schon bald 10-jährig, da würde ich erst mit dem Facelift ab 2015 einsteigen (da sollten dann auch die neuen Zahnriemenmotoren drin sein).

Klar machen lange Garantien Sinn, ich kenne allerdings das Kleingedruckte nicht; von den Koreanern hörte ich auch schon, dass da sehr kleinlich entschieden wird, ob's unter Garantie fällt. Zudem musst Du in der Zeit natürlich akribisch das Scheckheft bei der Markenwerkstatt führen.

Kein Turbo: akzeptiert, allerdings sind die Dinger normal robust, wenn sie sorgfältig behandelt werden (warm-/kaltfahren, Wartung, kein voller DPF beim Diesel...). Sinnvollerweise verzichtest Du auch auf Direkteinspritzer und nimmst einen normalen Saugbenziner. Was dann die Auswahl nochmals reduziert. Bei Deinen sind das der schwächste 308 mit 1.2L / 82 PS, der Ibiza mit 1.4L / 86 PS, beim cee'd der 1.4L / 100 PS und bei den Hyundais die 1.2L - 1.6L mit 86 PS (nur i20), 100 PS und 120 PS (nur i30).

Bis 10T€ finden sich nb. div. Opel (Corsa D und E, Astra J) noch Suzuki Swift oder in der Kompaktklasse Renault Mégane mit Saugmotoren, dazu selten ein Citroën C4.

i30, cee'd, 308, Astra, C4 und Mégane würde ich weiter evaluieren, die sind für die längeren Etappen m.E. am angenehmsten zu fahren.

Also in der Golfklasse wird man nicht viel finden für 10000 Euro, dazu spritziger als Dein leichter Mazda2 und nett ausgestattet - von 2014. Fallen mir am ehesten Ford Focus, Citroen C4 und Renault Megane ein. Bei der ausstattung würde ich auf ein Lederlenkrad Wert legen.

Vorteil vom C4 wäre die sehr günstige Versicherungseinstufung. Günstiger als fast alle Kleinwagen, auch eine Klasse günstiger als Dein Mazda 2.

Der hier wäre sehr verlockend, weil er den sehr kräftigen Puretech-Motor hat. Das wäre ein Upgrade, liegt aber überm Budget.

https://www.autoscout24.de/.../...89b0-3ec6-40e2-8173-319f38d97501?...

Ford Focus gibt es reichlich im Bereich um 11000 Euro mit dem Ecoboost-Motor. Der Kombi ist in der Versicherung deutlich günstiger als der 5-Türer.

https://www.autoscout24.de/.../...69d0-db4e-4aed-a2fe-3159479d05dc?...

Der Megane ist teurer in der Versicherung, dafür meist gut ausgestattet:

https://www.autoscout24.de/.../...8960-46ae-46d2-9e0f-8030557e78a0?...

Eine andere Alternative w#re der C4 Cactus, der ist leichter als viele Kleinwagen. Der kleine Motor müsste reichen, reisst aber keine Bäume aus. Dafür ist er sehr bequem.

https://www.autoscout24.de/.../...5b71-0f22-431c-838d-dcdd868f5250?...

Bei den Kleinwagen finde ich den Renault Clio eigentlich recht erwachsen. Leider auch bei der Versicherung.

https://www.autoscout24.de/.../...4341-ed42-fa14-e053-e350040a976d?...

Citroen C4

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Seat Leon

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Nissan Pulsar

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ich würde da mal 3 Modelle in den Raum werfen, die sehr zuverlässig sind.

 

So ein C4 ist aber auch wat hübsch^^

Beim Leon sollte man bei den Bj wohl genausten prüfen ob da noch der alten Kettenmotor drin ist.

Nissan Pulsar... sowas bekommt man doch nie wieder verkauft in Deutschland.

Themenstarteram 30. Januar 2017 um 21:22

Danke für die vielen Vorschläge, werde mir jetzt erstmal ein paar mehr Autos "live" anschauen müssen, die Qual der Wahl....

Bzgl. Thema Saugbenziner/Direkteinspritzer, woran sehe ich denn welcher Motor was ist, wenn ich mir z.B. ein Angebot auf mobile.de o.ä. anschaue? Da ich nämlich in einer Umweltzone wohne sollte das Auto sinnvollerweise auch die voraussichtlichen Voraussetzungen für die blaue Plakette mitbringen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchter Klein/Kompaktwagen bis ca. 10000€