ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt wegen Rettungsdienst

Geblitzt wegen Rettungsdienst

Themenstarteram 7. August 2008 um 10:41

Hi, ich wurde vor ein paar Wochen an einer roten Ampel geblitzt. Ich stand als erster an der Haltelinie in der Stadt auf einer 3 spurigen Strasse. So, dann kam von hinten ein Rettungswagen, und um Platz zu machen, bin ich über die Linie ( nicht komplett über die Kreuzung ) gefahren und es hat dann einmal geblitzt.

Nun meine Frage; das ist schon locker 5 - 6 Wochen her, kommt da noch was ? Wenn ja, es ist doch keine Ordnungswidrigkeit über die Haltelinie zu fahren, um Platz zu schaffen ?

Beste Antwort im Thema

Hallo!

Da kommt bestimmt nichts! Wenn von hinten der Rettungswagen kommt, musst du ihm Platz machen. Wenn du dabei vorsichtig in die Kreuzung rein musst, dann ist es halt so. Aber du kannst da ja nichts dafür.

Entweder sehen die auf den Fotos, dass der RTW durch musste, oder sie vergleichen die Uhrzeit des "Rotlichtverstoß" mit den Einsatzplänen des DRK und sehen so, dass du platzmachen musstest.

--> Mach Dir keinen Kopf, du hast alles richtig gemacht und musst natürlich nichts bezahlen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo!

Da kommt bestimmt nichts! Wenn von hinten der Rettungswagen kommt, musst du ihm Platz machen. Wenn du dabei vorsichtig in die Kreuzung rein musst, dann ist es halt so. Aber du kannst da ja nichts dafür.

Entweder sehen die auf den Fotos, dass der RTW durch musste, oder sie vergleichen die Uhrzeit des "Rotlichtverstoß" mit den Einsatzplänen des DRK und sehen so, dass du platzmachen musstest.

--> Mach Dir keinen Kopf, du hast alles richtig gemacht und musst natürlich nichts bezahlen.

Bei der Messung werden immer zwei Fotos gemacht, Nummer 1 bei überfahren der Haltelinie und Nummer 2 in der Mitte der Kreuzung. Da hier nur die erste Linie berührt wurde, fliegt der Fall automatisch raus.

Hi,

da kommt nix und ich muss dich loben.

Ich habe hier ne Kreuzung in der Abflugschneise einer Münchner Feuerwehrwache und da hatte schon öfter das Szenario:

Man steht als 2. hinter der Ampel, den Rettungswagen bildfüllend hinter sich, das Martinshorn ohrenbetäubend laut, der Bordstein links nen halben Meter hoch und der Depp vor einem steht stur bei rot an der Ampel, obwohl er mit einem kleinen Ausflug bei rot in die Kreuzung alles klar machen könnte.

bye

Zitat:

Original geschrieben von pivili

Hi,

da kommt nix und ich muss dich loben.

Ich habe hier ne Kreuzung in der Abflugschneise einer Münchner Feuerwehrwache und da hatte schon öfter das Szenario:

Man steht als 2. hinter der Ampel, den Rettungswagen bildfüllend hinter sich, das Martinshorn ohrenbetäubend laut, der Bordstein links nen halben Meter hoch und der Depp vor einem steht stur bei rot an der Ampel, obwohl er mit einem kleinen Ausflug bei rot in die Kreuzung alles klar machen könnte.

bye

Und das kann ich bestätigen. Wenn Du in einem Fahrzeug sitzt und Sonder- und Wegerechte in Anspruch nimmst, dann hast Du manches mal 300 Puls, weil echt der "gemeine Autofahrer" das nicht hinbekommt!

..lustig finde ich auch die, welche 20cm nach rechts fahren und dann denken es reicht.

Jo, kann ich bestätigen, leider :rolleyes:

Was auch gut kommt ist, wenn man schon knapp dahinter ist, die einen an plötzlich bemerken und voll den Anker schmeißen. Echt genial. Aber bis jetzt lief immer alles glatt, dank kühlem Kopf und Sicherheitstraining :) Man muss halt immer mit der unvorhersehbaren Reaktion der Anderen rechnen...

Der Rettungswagenfahrer könnte ja als zweiter geblitzt worden sein, und wenn deswegen Ermittlungen geführt wurden, könnten diese eingestellt worden sein.

Themenstarteram 7. August 2008 um 19:39

Hey, ich danke für eure Antworten, es ist ja auch schon etwas her, normalerweise müsste dann ja schon was gekommen sein. Der RTW wird wohl mit auf "meinem" Foto sein.

Zu fahren mit Wegerecht: Bin hier in der Feuerwehr (freiwillig) darf dort mangels Führerschein Klasse C nur die kleinen Kaliber fahren ( Einsatzleitung und Mannschaftswagen) aber ab und an ist das fahren auch schon zum kotzen damit, wenn man sieht, wieviel die Leute falsch machen oder vor Schreck abwürgen und man kommt nicht vorbei. Mir tuen die Kameraden leid, die mit Drehleiter oder Tanklöschfahrzeug fahren müssen :-(

Ich hatte nur noch nie den Fall, das wegen uns einer geblitzt wurde, daher die Frage.

Ob was noch kommt was ich nicht, da der Blitzer nicht weis warum Du in die Kreuzung gefahren bis gebe ich Dir ein Guten Rat: Uhrzeit merken und welchen Rettungsdienst man platz gemacht hat, dies wird dann bei einer nachfrage seitens der Bußgeldstelle kontrolliert ! Diesen Rat habe ich vom Rettungsdienst bei uns im Ort bekommen !

Das braucht er nicht

Datum und Zeit steht auf dem Foto :-)

 

Es kommt definitiv nichts und wenn doch ist es kein Problem unter Schilderung des Sachverhaltes das Verfahren einzustellen.

Leider ist das angesprochene Ausweichverhalten vieler Verkehrsteilnehmer tatsächlich äußerst schwach. Viele verstehen offenbar die Dringlichkeit nicht. Ich fahre zu Not auch auf hohe Bordsteine auf, um Platz zu machen. Ja, das tut den Reifen weh! Reifen kann ich neu kaufen, Menschenleben nicht.

Ich würde mich auch für eine intensivere Schulung in den Fahrschulen einsetzen. Fahrlehrer sind ja oft sehr vorsichtig mit ihren Fahrzeugen. Und das ein Fahranfänger dann nicht den Mumm hat, gegebenenfalls einen hohen Verschleiß von Reifen etc in Kauf zu nehmen, um Platz zu machen, ist irgendwie verständlich.

Solche Einsatzfahrten könnten "geübt" werden.

Vorschlag: Stattet alle Fahrschulen mit Satelliten aus und lasst immer wieder Polizei an ihnen vorbei fahren. So lernen die Fahrschüler das Ausweichen. Der Vorschlag ist

a) viel zu teuer

b) extrem aufwendig kann

c) die Ausbildung extrem verzögern, weil alle paar Minuten Blaulicht auftaucht und ist unmöglich umsetzbar, weil

d) die Sonderrechte eben nicht zu Ausbildungszwecken von Fahrschülern genutzt werden dürfen.

Schade eigentlich. In so fern kann man nur froh sein, dass die Spritpreise derart steigen, dass die Feuerwehr - sofern man sie irgendwann mal braucht - schnell durchkommt, weil die Strasse schon leer ist.

Zitat:

Original geschrieben von TimHendrik

In so fern kann man nur froh sein, dass die Spritpreise derart steigen, dass die Feuerwehr - sofern man sie irgendwann mal braucht - schnell durchkommt, weil die Strasse schon leer ist.

schonmal drüber nachgedacht, das auch die feuerwehrleute (unentgeldlich) von zuhause auch zum gerätehaus kommen müssen.....?????

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von TimHendrik

In so fern kann man nur froh sein, dass die Spritpreise derart steigen, dass die Feuerwehr - sofern man sie irgendwann mal braucht - schnell durchkommt, weil die Strasse schon leer ist.

schonmal drüber nachgedacht, das auch die feuerwehrleute (unentgeldlich) von zuhause auch zum gerätehaus kommen müssen.....?????

Nein.

Zitat:

Original geschrieben von TimHendrik

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

 

schonmal drüber nachgedacht, das auch die feuerwehrleute (unentgeldlich) von zuhause auch zum gerätehaus kommen müssen.....?????

Nein.

dann würde ich das mal schleunigst tun!

denn die zeiten in denen das feuerwehrhaus mitten im ort stand und die feuerwehrangehörigen binnen 3minuten zu fuß alle von den ortsansässigen betrieben am gerätehaus waren sobald die sirene lief sind seit ca. 20 jahren vorbei!

sodass ein großteil der feuerwehr'ler auf den eigenen pkw angewiesen ist, und da wird sich je nach alarmstichwort lieber zweimal überlegt ob man nun die arbeit abbricht dadurch ggf. stress mit dem arbeitgeber bekommt und am ende dann malwieder 5km umsonst den sprit (den man aus eigener tasche bezahlt) verblasen hat.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geblitzt wegen Rettungsdienst