ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Fragen zu E85

Fragen zu E85

Themenstarteram 31. Oktober 2006 um 20:18

Ich würde gerne mal wissen welche Autos mit den E85 bzw. E50 fahren können (und vor allen dürfen)?

Ist das Ethanolgemisch so etwas wie "Bio-Diesel" für Benziner?

Brauche ich eine Freigabe vom Hersteller oder gibt es umrüstsätze?

Was sind die vor- bzw. nachteile des Gemisches??

Vielen Dank schon mal im vorraus.

Jack-Daniels2005

Ähnliche Themen
10 Antworten

Wenn du gut Schwedisch kannst, gibt es auch was zu lesen...! Ansonsten schmeiss mal die Suche an und lies... 80 und mehr Seiten warten auf dich! Da findest du alles...

Ethanol ist eher wie Pflanzenöl für nen Diesel zum Vergleich. Umrüstsätze gibt es, nur zu teuer für das was es darstellt. Herstellerfreigaben... Ich glaub da schmunzelst du schon selber... :)

E50 oder E85 ist entscheident ob und was du am Auto machst, um es fahren zu können, wirst du aber noch lesen...

Nur so zur Info, ich kann meinen mit E85 auch Vollgas fahren, hat mich 40€ gekostet... Springt damit aber kalt nicht an...

Themenstarteram 31. Oktober 2006 um 22:16

also Habe das netz mal gegooglet, Im prinzip kann ich es mit den L300 fahren, würde auch garantie bekommen von 10.000km bis hin zu 2 Jahren, wenn ich ihn für 800€ umrüsten lasse (was mir im prinzip viel zu teuer vorkommt)

Weil eigentlich braucht man doch nur alle teile die mit Ethanol in berührung kommen gegen resistente Tauschen.

@Papstpower: Verrate mir mal bitte wie du das für 40€ gemacht hast, ist doch eigentlich noch nen steuergerät nötig (was ja den Hauptteil der hohen kosten ausmacht, obwohl es zum teil nur ein einfacher stecker ist)

HRHR... wüssteste gern???

Die Kraftstoffführenden Teile musst du eigentlich nicht tauschen...

-->Mit suchen mein ich nicht GOOGLE sondern hier!

Das STG verlängert nur die Einspritzzeit... Und mein Zauberteil ist ein einstellbarer Benzindruckregler (mit Manometer-> besser einstellbar)... Damit erhöhe ich den Benzindruck von 3 auf 4 Bar. (25-30%)... Den org. habe ich ausser gefecht gesetzt, da das mit dem Überdrücken nicht so genau war. Mit 4Bar ohne den org. läuft die Benzinpumpe wieder völlig leise. =>Am besten wär die Abstimmung mit einem "Lamdatool", was den Gemischanteil misst. Lamdawert ist nicht genau genug. Das mach ich aber erst im Frühjahr, wenn der E-Anteil wieder über 50 gehen kann.

-->Wenn du die Treats gelesen hast, solltest du eigntlich genug wissen...

Aber frag ruhig -->schon E85 bei GO Märkische Allee geholt, oder woher beziehst du es???

-->gib mal Info´s zu deinem L300... das ist so ein PickUp...? Welche Euro-Abgaseinstufung hast du? 1 oder 2 Lamdasonden..??

Themenstarteram 1. November 2006 um 15:04

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

HRHR... wüssteste gern???

 

Aber frag ruhig -->schon E85 bei GO Märkische Allee geholt, oder woher beziehst du es???

Ich traue mich das noch nicht wirklich, zumindest nicht in unverdünnter Form, ich brauch das Auto jeden Tag und kann deshalb schlecht wegen eines Motorschadens drauf verzichten.

deswegen frage ich ja wegen den möglichkeiten.

Wenn du sagst das die Dichtungen nicht gewechselt werden brauchen glaube ich es mal, aber ich werde wahrscheinliche eine neue Spritpumpe brauchen oder?

und die ander Sache ist, ich bin mir nicht sicher ob es ein Vergaser oder ein Einspritzer ist...

Zitat:

-->gib mal Info´s zu deinem L300... das ist so ein PickUp...? Welche Euro-Abgaseinstufung hast du? 1 oder 2 Lamdasonden..??

Nein, kein Pick Up, verwechselst du mit dem L200.

Der L300 ist der Bus, habe Euro1 mit G-Kat, ob 1 oder 2 Sonden weiß ich nicht. Habe aber keinen direkten PKW- Abgasschlüssel weil ich ihn hab auf LKW umschreiben lassen und hat jetzt einen LKW schlüssel.

Eine Frage hätte ich noch:

bis zu welchem Mischverhältnis wäre ein Problemloser betrieb mit ethanol möglich??

@JackDaniels

Nicht so viele Gedanken machen, was passieren könnte...es funktioniert einfach. Fahre seit März E85 pur, auch in meinem Moped. Bei +5 °C dauert es eben 2-3 s länger mit dem Anlassen. Werde wegen den frischen Temp. jetzt auf E70 gehen, dann kann der Frost kommen.

Also los! Rein mit dem Alk...

Themenstarteram 1. November 2006 um 16:21

beim A3 würde ich mir auch keine sorgen machen, weil er ja einen klopfsensor und eine automatische Einspritzregelung hat. aber wenn ich mir so meinen Motor angucke, glaube ich immer mehr das es ein Vergaser ist. werde morgen mal Probe Tanken, mal antesten mit 50% Benzin mit 50% E85.

Du wirst zu 90% einen Einspritzer haben, frage nur ob Einzeleinspritzung (bei mir -->je Zylinder 1 Düse) oder ob du Zentraleinspritzer hast (über der Drosselklappe 1 Düse)... Vergaser schliess ich mal so gut wie aus. Die ganz neuen Auto´s 2 Lamdssonden haben meist das Prob, dass das Abgas zu rein ist und ein Fehlercode kommt. Reine Vergaser sind auch nicht das wahre...

Benzinpumpe kannst du auch lassen, erstmal... Ich hab zumindestens Bosch drin ->OBBEL halt

Die Sache ob es geht oder nicht, wär das 50/50 mischen mit E85... Ansonsten fang bei E25 an... Und wenn geht, schau mal a Bordcomputer den Verbrauch... Kann sein, dass mit mehr Exxx der Verbrauch steigt.

Aso, beim A3 oder anderen "Benzinauto´s" ist auch irgendwann die Reglung zuende...

Themenstarteram 1. November 2006 um 21:46

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Benzinpumpe kannst du auch lassen, erstmal... Ich hab zumindestens Bosch drin ->OBBEL halt

Die Sache ob es geht oder nicht, wär das 50/50 mischen mit E85... Ansonsten fang bei E25 an... Und wenn geht, schau mal a Bordcomputer den Verbrauch... Kann sein, dass mit mehr Exxx der Verbrauch steigt.

Soweit ich weiß verbaut Mitsubishi keine Boschpumpen, müsste aber mal die Rechnungen durch gucken, könnte sein das die evtl. schon mal gewechselt wurde und dann müsste eine Bosch drinne sein.

Bordcomputer und Fehlerspeicher habe ich nicht, dafür ist der Kahn zu alt.

Dein Kiste hat einen FBC Vergaser und eine Sonde!Für das Ding hätte es doch bestimmt einen Upgrade-Kat auf Euro 3 gegeben bei Mitsu,somit viel billiger als LKW und vorallem KEINE Einerschränkungen!Bei dem Teil kannst du auch eine Gasanlage einbauen lassen,Mitsu arbeitet mit Tartarini zusammen und gibt Garantie!Kommt auf Dauer billiger wenn du den noch länger fahren möchtest!Steuergerät sitzt in der B-Säule auf der Beifahrerseite,ist Diagnosefähig mit dem Uralttester und einem Kabelbaum der dazwischen geklemmt wird!

Themenstarteram 1. November 2006 um 22:38

Ah, gut zu wissen, also doch vergaser, upgrate ist nicht zu bekommen, hatte ja schon gefragt.

Die LKW zulassung ist eh nur für die Versicherung, Steuern sind mir eher Nebensächlich, das ich nur 136,-€ bezahlen muss, ist wie ein kleiner Bonus, mir ging es halt nur um die Versicherung, weil die 100% fürn LKW sind günstiger als 230% als PKW.

Deine Antwort
Ähnliche Themen