ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Fahrzeug(ver)kauf per Überweisung-ein paar Fragen.

Fahrzeug(ver)kauf per Überweisung-ein paar Fragen.

Themenstarteram 24. Juli 2013 um 21:02

Hallo, ich brauche zwar nicht direkt eine Kaufberatung, aber meine Frage passt in dieses Forum, glaube ich, am besten.

Ich möchte mein Motorrad verkaufen und habe es vor Kurzem bei mobile reingesetzt. Ein Interessent, scheinbar eine kleine Werkstatt mit einigen eigenen Angeboten auf mobile.de, möchte das Fahrzeug kaufen und hat mich kontaktiert.

"Problem" ist, dass er das Motorrad per Überweisung bezahlen und dann eine Spedition losschicken möchte, nachdem ich das Geld erhalten habe. Er kommt aus Hannover und scheint es ungesehen kaufen zu wollen (Entfernung wäre über 300km und der Kaufpreis bewegt sich im niedrigen vierstelligen bereich).

Ist das sicher? Mir scheint es ungewöhnlich, dass ein potentieller Käufer mir sowas anbietet. Für mich als Verkäufer sieht das sehr risikoarm aus, oder habe ich etwas nicht bedacht?

 

Sollte dem Verkauf grundsätzlich nichts im Wege stehen, frage ich mich, wie genau der Kaufvertrag zustande kommen soll? Per Fax? Per Vollmacht mit dem Spediteur?

Hoffe auf ein paar Tips

danke

Beste Antwort im Thema

Der Aufkäufer kommt aus Niedersachsen und nicht aus Irland. Und wer hier in Deutschland überweist, der hat bezahlt - unwiderruflich!

Immer dieses kaufmännische Halbwissen:rolleyes:

Und wie bitte sollen Händler zu ihrer Ware kommen, wenn nicht über Ankauf?

Ich vermute einfach, dass zuviel Hartz-Vier-TV gesehen, was jeglicher Realität entbehrt.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Also ich würde das nicht machen ...

am 24. Juli 2013 um 21:53

Zitat:

Original geschrieben von kevin_mh

Also ich würde das nicht machen ...

warum nicht?

Überweisung vorab über die komplette Summe ist OK, dazu einen Vertrag per Fax oder per PDF in der Email und ich würde das machen.

Eine Überweisung kann man nämlich nicht wieder zurück buchen lassen im Gegensatz zu einer Lastschrift.

Grüße

Steini

Themenstarteram 24. Juli 2013 um 23:20

Hm, ok. Bin noch etwas unentschlossen, aber bedanke mich für die Antwort. Werd mal eine Nacht drüber schlafen und mich morgen entscheiden.

 

danke

wenn der betrag gutgeschrieben ist, kann es nicht mehr zurückgebucht werden.

thorsten

Wenn Geld da, kann verladen werden. Wie schon geschrieben, Überweisungen können nicht widerrufen werden.

Wenn der Käufer einen kleinen(?) Motorradhandel hat, kenne ich ihn vielleicht, da ich ja selbst in Hannover wohne. Da müsste ich nur wissen, wo er ist oder wie er heisst ...? :)

Zitat:

Original geschrieben von crazythor

wenn der betrag gutgeschrieben ist, kann es nicht mehr zurückgebucht werden.

thorsten

quatsch! gern gemachter irrtum! es gibt gewisse länder da kannst du überweisungen zurückbuchen lassen nach 30 tagen! z.b. irland! sprich überweisung kommt aus dem ausland, ist dann auch wirklich vorhanden und nach einer gewissen zeit is das geld dann aufeinmal WEG!

ich würde von solchen geschichten abstand nehmen. das kann vielleicht seriös sein, ist aber meistens nepp. warum drück oder überweist der spedition nicht ein paar mücken und der zahlt dann bar bei dir.

Genau das ist das Problem ...schließe mich meinem Vorredner an.

lass dir das Geld doch via Post bringen. Die Kosten wären es mir wert.

am 25. Juli 2013 um 20:27

Zitat:

Original geschrieben von klosp

lass dir das Geld doch via Post bringen. Die Kosten wären es mir wert.

und genau unter die lupe nehmen.

könnte falschgeld sein.

Zitat:

Original geschrieben von onkel-howdy

Zitat:

Original geschrieben von crazythor

wenn der betrag gutgeschrieben ist, kann es nicht mehr zurückgebucht werden.

thorsten

quatsch! gern gemachter irrtum! es gibt gewisse länder da kannst du überweisungen zurückbuchen lassen nach 30 tagen! z.b. irland! sprich überweisung kommt aus dem ausland, ist dann auch wirklich vorhanden und nach einer gewissen zeit is das geld dann aufeinmal WEG!

ich würde von solchen geschichten abstand nehmen. das kann vielleicht seriös sein, ist aber meistens nepp. warum drück oder überweist der spedition nicht ein paar mücken und der zahlt dann bar bei dir.

bitte quelle !

wenn der betrag unter vorgemerkt steht, ok. kann platzen.

wenn gebucht, und es geht zurück, ist das nach meinem verständniss diebstahl.

thorsten

Wenn man beim Fahrzeugverkauf oder Kauf irgendwie ein "Flaues Gefühl" hat: Abstand nehmen!

Gerade im Fahrzeughandel tummeln sich zu viele Trickbetrüger.

Und zum Thema Mail von einem Fahrzeugkäufer mit Abwicklung eines Kaufes ohne Besichtigung und Geldtransfer über "dritte" (Überweißung, Paypal, Check, oder ein "Reeder aus Afrika kommt mit dem Kaufpreis bei Abholung" etc.) muss man nichts mehr sagen.....

Der Aufkäufer kommt aus Niedersachsen und nicht aus Irland. Und wer hier in Deutschland überweist, der hat bezahlt - unwiderruflich!

Immer dieses kaufmännische Halbwissen:rolleyes:

Und wie bitte sollen Händler zu ihrer Ware kommen, wenn nicht über Ankauf?

Ich vermute einfach, dass zuviel Hartz-Vier-TV gesehen, was jeglicher Realität entbehrt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Fahrzeug(ver)kauf per Überweisung-ein paar Fragen.