ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Fahrlicht umschalten für Linksverkehr in England

Fahrlicht umschalten für Linksverkehr in England

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 25. Dezember 2012 um 12:12

Hallo & Happy Christmas. Ich bin derzeit in England und erhalte von anderen Autofahrern (Entgegenkommende ebenso wie auf der Autobahn Überholte) regelmässiges Aufblenden des Fernlichts. Entweder ist das ein Zeichen der Freude über die Ansicht eines hier doch sehr seltenen Rs. Oder sie werden von meinem asymetrischen Abblendlicht geblendet. Ich vermute eher letzteres. Die Betriebsanleitung empfiehlt jeweils kurz nach der Grenze das Licht von einer Werkstatt umschalten zu lassen. Das ist ja nun ziemlich praxisfremd, insbesondere an Wochenende oder wie jetzt an den Festtagen, habe ich zudem bei vorhergenden England-Trips auch nie gemacht, was für die anderen Auofahrer offensichtlich auch nie ein Problem war.

Anyway, hat jemand einen Tip, ob man das selbst umstellen kann, bei einem R mit Xenon von 10.2011? Oder kann man die Streuung abkleben wie in den old days?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 23. Januar 2013 um 12:54

Ich war gestern beim Freundlichen, weil ich demnächst wieder nach England will. Die Bedienungsanleitung rät ja zum Besuch einer Werkstatt in Grenznähe, um das Licht umstellen zu lassen. Das erscheint mir wie schon erwähnt wenig praktikabel (z.B. an Wochenenden), zudem habe ich keine Lust jedes Mal für eine Umstellung zu bezahlen. Gemäß Auskunft des Freundlichen wird das Licht je nach Bauart manuell per Hebel in der Leuchteinheit oder aber elektronisch mit dem Star-Dingsda umgestellt. Bei einer elektronischen Umstellung ein klarer Fall für den Freundlichen. Nach Inaugenscheinnahme der Leuchteinheit durch den Freundlichen war aber geklärt, dass bei meiner R-Klasse (EZ 10.2011) die Umstellung manuell durch Hebel erfolgt. Nach einer Einweisung des Freundlichen habe ich für meine persönlichen Zwecke nun eine Anleitung erstellt, mit der ich die Umstellung in wenigen Minuten selbst vornehmen kann, z.B. beim Warten an der Fähre.

Ich hänge die Anleitung hier mal an, vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Gruss vom HHH1961

16 weitere Antworten
16 Antworten
Themenstarteram 25. Dezember 2012 um 12:12

Ich war gestern beim Freundlichen, weil ich demnächst wieder nach England will. Die Bedienungsanleitung rät ja zum Besuch einer Werkstatt in Grenznähe, um das Licht umstellen zu lassen. Das erscheint mir wie schon erwähnt wenig praktikabel (z.B. an Wochenenden), zudem habe ich keine Lust jedes Mal für eine Umstellung zu bezahlen. Gemäß Auskunft des Freundlichen wird das Licht je nach Bauart manuell per Hebel in der Leuchteinheit oder aber elektronisch mit dem Star-Dingsda umgestellt. Bei einer elektronischen Umstellung ein klarer Fall für den Freundlichen. Nach Inaugenscheinnahme der Leuchteinheit durch den Freundlichen war aber geklärt, dass bei meiner R-Klasse (EZ 10.2011) die Umstellung manuell durch Hebel erfolgt. Nach einer Einweisung des Freundlichen habe ich für meine persönlichen Zwecke nun eine Anleitung erstellt, mit der ich die Umstellung in wenigen Minuten selbst vornehmen kann, z.B. beim Warten an der Fähre.

Ich hänge die Anleitung hier mal an, vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Gruss vom HHH1961

Mit Klebeband den oberen Bereich der Scheinwerfer abkleben, den rechten Bereich etwas mehr. Wenn das Aufblinken des Gegenverkehrs aufhört, sind die zufrieden. Wenn man selbst die Strasse nicht mehr sieht, war es zuviel.

Mein bester Tipp: Standlicht und Nebelscheinwerfer einschalten. Dann ist allen geholfen.

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Hallo & Happy Christmas. Ich bin derzeit in England und erhalte von anderen Autofahrern (Entgegenkommende ebenso wie auf der Autobahn Überholte) regelmässiges Aufblenden des Fernlichts. Entweder ist das ein Zeichen der Freude über die Ansicht eines hier doch sehr seltenen Rs. Oder sie werden von meinem asymetrischen Abblendlicht geblendet. Ich vermute eher letzteres. Die Betriebsanleitung empfiehlt jeweils kurz nach der Grenze das Licht von einer Werkstatt umschalten zu lassen. Das ist ja nun ziemlich praxisfremd, insbesondere an Wochenende oder wie jetzt an den Festtagen, habe ich zudem bei vorhergenden England-Trips auch nie gemacht, was für die anderen Auofahrer offensichtlich auch nie ein Problem war.

Anyway, hat jemand einen Tip, ob man das selbst umstellen kann, bei einem R mit Xenon von 10.2011? Oder kann man die Streuung abkleben wie in den old days?

Ich war im Oktober einer Woche in Kent unterwegs.:) (R-Klasse 11.2011 mit Xenon).

 

Vorher in der Werkstatt (ca. EUR 70,00) nachher in der Werkstatt (ca. EUR 70,00).

 

Erst hies es, dass die Scheinwerfer umprogrammiert werden müssen (BTW bei Audi kann man das im KI selbst umstellen!)

 

Nach der Rückreise beim Abholen hat mir der Meister dann erklärt, dass man nur am Scheinwerfer etwas umstellen muss. Allerdings kommt man an diesen Hebel wohl nur durch eine Klappe im Radhaus heran. Evtl. geht es wenn man die Lenkung einschlägt. Jeder Scheinwerfer muss separat umgestellt werden. Ich vermute wenn mann es sieht ist es selbst erklärend.

Vielleicht ist es ja für eine britische Mercedes Werkstatt ja ein häufig praktizierter Handgriff?

 

Ich habe es noch nicht selbst versucht, werde es aber nächstes Mal probieren.

 

Der Effekt ist, dass dann die "Asymetrie" weg ist. Vor einer Wand sieht man dann nur einen geraden Strich.

 

IMHO ist Abkleben nicht wirklich möglich bei den Projektionsscheinwerfern mit Linsenoptik. 

 

Frohe Weihnachten und Guten Rutsch an alle.

 

Grüße

Peter

Themenstarteram 23. Januar 2013 um 12:54

Ich war gestern beim Freundlichen, weil ich demnächst wieder nach England will. Die Bedienungsanleitung rät ja zum Besuch einer Werkstatt in Grenznähe, um das Licht umstellen zu lassen. Das erscheint mir wie schon erwähnt wenig praktikabel (z.B. an Wochenenden), zudem habe ich keine Lust jedes Mal für eine Umstellung zu bezahlen. Gemäß Auskunft des Freundlichen wird das Licht je nach Bauart manuell per Hebel in der Leuchteinheit oder aber elektronisch mit dem Star-Dingsda umgestellt. Bei einer elektronischen Umstellung ein klarer Fall für den Freundlichen. Nach Inaugenscheinnahme der Leuchteinheit durch den Freundlichen war aber geklärt, dass bei meiner R-Klasse (EZ 10.2011) die Umstellung manuell durch Hebel erfolgt. Nach einer Einweisung des Freundlichen habe ich für meine persönlichen Zwecke nun eine Anleitung erstellt, mit der ich die Umstellung in wenigen Minuten selbst vornehmen kann, z.B. beim Warten an der Fähre.

Ich hänge die Anleitung hier mal an, vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Gruss vom HHH1961

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Ich war gestern beim Freundlichen, weil ich demnächst wieder nach England will. Die Bedienungsanleitung rät ja zum Besuch einer Werkstatt in Grenznähe, um das Licht umstellen zu lassen. Das erscheint mir wie schon erwähnt wenig praktikabel (z.B. an Wochenenden), zudem habe ich keine Lust jedes Mal für eine Umstellung zu bezahlen. Gemäß Auskunft des Freundlichen wird das Licht je nach Bauart manuell per Hebel in der Leuchteinheit oder aber elektronisch mit dem Star-Dingsda umgestellt. Bei einer elektronischen Umstellung ein klarer Fall für den Freundlichen. Nach Inaugenscheinnahme der Leuchteinheit durch den Freundlichen war aber geklärt, dass bei meiner R-Klasse (EZ 10.2011) die Umstellung manuell durch Hebel erfolgt. Nach einer Einweisung des Freundlichen habe ich für meine persönlichen Zwecke nun eine Anleitung erstellt, mit der ich die Umstellung in wenigen Minuten selbst vornehmen kann, z.B. beim Warten an der Fähre.

Ich hänge die Anleitung hier mal an, vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Gruss vom HHH1961

Ja was soll ich sagen....Suuuper.:)

 

Meine Werkstatt hatte mir ja auch etwas von einem Hebel erzählt... Musste trotzdem 2 x ca. EUR 70,00 zahlen.

 

Das ist absolute Spitzenklasse. Dafür ist so ein Forum doch unerreicht.;)

 

Da ich dieses Jahr auch wieder nach England fahre spart mir diese sehr gelungene und detailierte Anleitung Geld und vorallem Zeit.

 

HHH1961 sollten wir uns mal treffen, gebe ich einen (nicht nur einen!) aus.

 

BTW: Ist die Fähre für Dich günstiger (Nordeutschland?)?

 

Grüße

Peter

Themenstarteram 23. Januar 2013 um 16:34

@Perly

Ich nehme meist die Fähre Dover-Calais. Ist zum einen preiswert, zum anderen verschafft es mir nach der rund 600 km langen Anfahrt aus dem Rhein-Main-Gebiet eine kleine Verschnaufpause ... und der Familie die erste Gelegenheit auf Fish & Chips ;o)

Gruss vom HHH1961

Themenstarteram 14. Febuar 2013 um 16:18

Update: ich bin derzeit wieder auf der Insel. Die Umstellung des Lichts beim Warten an der Faehre hat <2 Minuten je Seite gedauert. Eigentlich unverstaendlich, warum MB dafuer (wie von Perly berichtet) 70 EUR aufruft.

Hallo,

 

melde mich aus Windsor (bei London).

 

Die Umstellung des Lichts hat nach HHH1961 Anleitung super und ganz easy geklappt. Ist eigentlich von jedem mit etwas handwerklichem Geschick mit dieser Anleitung ruck-zuck zu machen (Vielleicht sollte ich diese Anleitung mal meiner Werkstatt geben ;)).

 

Daher nochmals 1000 Dank an HHH1961. Nur den Hinweis mit den Handschuhen solltest Du besser an den Anfang stellen;). Je nach Wetterverhältnissen ist die Arbeit im Radhaus mit etwas Schmutz verbunden.

 

Grüße

Peter

Themenstarteram 24. Oktober 2013 um 9:30

Schön, dass das so gut funktioniert hat. Ich werde es am Montag auch wieder umstellen müssen. Grüße nach Windsor.

Gibt es diesen Hebel an der Xenon Lampe auch beim Vorgänger-Model? Wenn Ja, geht die Anleitung dort genauso? Wer hat Erfahrung und kann helfen, ohne dass ich gleich beim Freundlichen nachfragen muss und dort den nicht pratikablen Hinweis: Werkstattbesuch in Grenznähe ....

Zitat:

Original geschrieben von HHH1961

Ich war gestern beim Freundlichen, weil ich demnächst wieder nach England will. Die Bedienungsanleitung rät ja zum Besuch einer Werkstatt in Grenznähe, um das Licht umstellen zu lassen. Das erscheint mir wie schon erwähnt wenig praktikabel (z.B. an Wochenenden), zudem habe ich keine Lust jedes Mal für eine Umstellung zu bezahlen. Gemäß Auskunft des Freundlichen wird das Licht je nach Bauart manuell per Hebel in der Leuchteinheit oder aber elektronisch mit dem Star-Dingsda umgestellt. Bei einer elektronischen Umstellung ein klarer Fall für den Freundlichen. Nach Inaugenscheinnahme der Leuchteinheit durch den Freundlichen war aber geklärt, dass bei meiner R-Klasse (EZ 10.2011) die Umstellung manuell durch Hebel erfolgt. Nach einer Einweisung des Freundlichen habe ich für meine persönlichen Zwecke nun eine Anleitung erstellt, mit der ich die Umstellung in wenigen Minuten selbst vornehmen kann, z.B. beim Warten an der Fähre.

Ich hänge die Anleitung hier mal an, vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Gruss vom HHH1961

Hat jemand längere Erfahrung mit abgeklebten Xenon Scheinwerfern (Bj 2008) ? Bei Dauereinsatz der Lampen und viel Wind, Regen und Salzwasser (GB) könnte das wohl Probleme bereiten (Anlösen des Kunststoffs?; Überhitzung der Lampen?) . Schließlich sagte mir der Freundliche schon, ich sollte meine Scheinwerfer immer frei von Dreck und schön sauber halten; sprich meine "Schweinwerferduschen" regelmäßig benutzen. Damit würden die Xenon-Lampen länger halten. Da die Lampen sehr viel Licht und Wärme abgeben, erscheint der Ratschlag vernünftig. Darum meine Frage, ob Abkleben doch geht, ohne gleich die Lampen und deren Elektronik zu schädigen.

Zitat:

Original geschrieben von xrtl

Mit Klebeband den oberen Bereich der Scheinwerfer abkleben, den rechten Bereich etwas mehr. Wenn das Aufblinken des Gegenverkehrs aufhört, sind die zufrieden. Wenn man selbst die Strasse nicht mehr sieht, war es zuviel.

Mein bester Tipp: Standlicht und Nebelscheinwerfer einschalten. Dann ist allen geholfen.

um die frage nach dem vorgängermodell zu beantworten: ja, ich bin der meinung den hebel bei meinen scheinwerfern ebenfalls zu haben. habe mich beim tausch der brenner gefragt wofür die dinge sein sollen. lediglich der zugang erfolgt anders als beschrieben, nämlich direkt aus dem motorraum. die rückseitige runde ca. Ø 100mm abdeckung ist leicht entfernt und dann gehts wie beschrieben weiter...

abkleben würde ich die scheinwerfer auf keinen fall, da klebrückstände oder materialunverträglichkeiten zur beschädigung der kunststoffscheiben führen könnte.

Auf der Fahrerseite ist der Hebel leider nur hinter der Xenon Lampeneinheit, so dass man durch die Rundöffnung mit kräftigen Händen nicht um die Lampeneinheit rumfassen kann. Mir ist das nicht möglich, zumal man den Hebel bei mir auch nicht sehen kann. Vielleicht sollte ich meinen Sohn mal bitten, lange Finger zu machen. -

Auf der Beifahrerseite ist das kein Problem, weil der Hebel gleich vor der Einheit liegt. Da kann ich den Hebel sehen und leicht umlegen. klick-klack.

Hast Du ggf. Halogen statt Xenon Lampen?

Zitat:

Original geschrieben von CRVan

um die frage nach dem vorgängermodell zu beantworten: ja, ich bin der meinung den hebel bei meinen scheinwerfern ebenfalls zu haben. habe mich beim tausch der brenner gefragt wofür die dinge sein sollen. lediglich der zugang erfolgt anders als beschrieben, nämlich direkt aus dem motorraum. die rückseitige runde ca. Ø 100mm abdeckung ist leicht entfernt und dann gehts wie beschrieben weiter...

abkleben würde ich die scheinwerfer auf keinen fall, da klebrückstände oder materialunverträglichkeiten zur beschädigung der kunststoffscheiben führen könnte.

nö, das sind eindeutig xenon brenner bei mir. muss allerdings gestehen, das ich den kompletten schenwerfer ausgebaut habe, weil ich den stecker nicht wieder draufbekommen habe und dabei den hebel eigehend in augenschein genommen habe.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Fahrlicht umschalten für Linksverkehr in England