ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Euro - Van: welcher ist am besten? Überhaupt gut?

Euro - Van: welcher ist am besten? Überhaupt gut?

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 13:26

Hallo!

Als autointeressierter Mensch werde ich in Verwandt- und Bekanntschaft immer mal wieder gefragt, wenn es um neue Autos geht. Viel ist natürlich auch nur "rein interessehalber", daher bitte ich um Nachsicht, wenn auf diese Kaufberatung kein tatsächlicher Kauf folgt. Aktuell sucht eine Familie mit 2 kleinen Kindern ein neues/gebrauchtes Auto mit im Idealfall 2 Schiebetüren.

Die Hochdachkombis sind alle schon durch, diese wären okay, aber nicht toll. Denn sie bestechen durch günstigen Preis, bieten aber auch nur sehr rustikales und lautes Fahren. Zudem wäre eine Anhängelast von mindestens 1,5 Tonnen gut, aber nicht sehr wichtig. Dafür steht im Zweifel noch ein 20 Jahre alter Kombi mit über 2t bereit. Diese Anhängelast bieten auch nur die wenigsten HDK.

Die Möglichkeiten sind in diesem Feld recht dünn gesät, daher zur eigentlichen Frage: Was ist von den so genannten Eurovans Fiat Ulysse, Citroe C8, Peugeot 807 und Lancia Phedra zu halten? Welche Motor-/Getriebekombination ist zu empfehlen, welche Marken sind besser als andere, gibt es Fehlergaranten z.B. bei elektrischen Schiebetüren oder Schiebedächern?

Oder ist diese Baureihe generell nicht zu empfehlen? Mal völlig losgelöst von Fahrprofil und Budget.

Danke!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Eben. Er kostet etwas mehr, ist dafür aber mMn deutlich hochwertiger als Berlingo oder Kangoo.

Caddy und Up sind in Sachen Innernaumqualität in keiner Wiese mit den anderen Modellen von VW zu vergleichen und nicht hochwertiger sondern billiger (nacktes Blech!) in der Anmutung.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Baureihen hatten ziemliche Qualitätsprobleme, da waren sogar die Vorgänger besser, ich weiß nicht ob und wann die besser wurden.

Mazda 5 wäre top, da muss man halt einen rostfreien finden und konservieren.

Themenstarteram 10. Juli 2015 um 14:00

Mazda 5 ist auch ein guter Tipp. Sehe gerade mit Freude, dass es für deutlich unter 20.000 sogar neue gibt.

Den gerade modellgepflegten Ford Grand C-Max mit tollem Ecoboost Motor gibt es auch mit riesigen Rabatten.

VW Caddy gibt es auch für unter 20.000 € neu, dann aber natürlich nicht mit Top-Motorisierung oder -Ausstattung. Anhängelast ist doch auch o.k.

Zitat:

@Deloman schrieb am 10. Juli 2015 um 14:07:15 Uhr:

VW Caddy gibt es auch für unter 20.000 € neu, dann aber natürlich nicht mit Top-Motorisierung oder -Ausstattung. Anhängelast ist doch auch o.k.

Der Caddy wäre dann einer von den schon bereits durchdisskutierten Hochdachkombis. Außerdem steht ihm die Zuverlässigkeit und Problemlosigkiet nicht gerade ins Gesicht geschrieben - wenig Auto für viel Geld.

Falls es auch ein Gebrauchter sein darf... empfehle ich den Toyota Previa.

Ansonsten wie schon bereits erwähnt, der Mazda 5 oder der Ford Grand C-Max bzw. der Galaxy.

Wer ein großes Familienauto zum bezahlbaren Preis sucht, der sollte sich den Dacia Lodgy ansehen.

Nur auf die Schiebetüren muss man verzichten.

Zitat:

@racer4679 schrieb am 10. Juli 2015 um 17:51:33 Uhr:

Der Caddy wäre dann einer von den schon bereits durchdisskutierten Hochdachkombis. Außerdem steht ihm die Zuverlässigkeit und Problemlosigkiet nicht gerade ins Gesicht geschrieben - wenig Auto für viel Geld.

Eben. Er kostet etwas mehr, ist dafür aber mMn deutlich hochwertiger als Berlingo oder Kangoo.

Kaufen muss ihn aber trotzdem keiner, wenn er nicht gefällt.

Zitat:

Eben. Er kostet etwas mehr, ist dafür aber mMn deutlich hochwertiger als Berlingo oder Kangoo.

Caddy und Up sind in Sachen Innernaumqualität in keiner Wiese mit den anderen Modellen von VW zu vergleichen und nicht hochwertiger sondern billiger (nacktes Blech!) in der Anmutung.

Und selbst wenn der Innenraum hochwertig wäre, was nutzt es, wenn der Rest ständig Probleme macht?

Ein Ford Tourneo Connect wäre eine Alternative zum Caddy und den anderen HDK. Gibt es auch (weit) unter 20 T€ neu.

Bei 2 Kindern sollte auch ein Ford Tourneo Courier reichen, der hat auch Schiebetüren und ecoboost Benziner und ist noch günstiger.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 14:22

Danke für die Tipps. Tatsächlich scheint gerade Ford im Moment die beste Auswahl an Schiebetür-Autos zu haben. Immerhin in drei Klassen. Allerdings muss man der besagten Familie das aktuelle Ford-Gesicht noch etwas nahebringen. Ich persönlich habe zudem Bedenken hinsichtlich der Übersichtlichkeit, da gerade Fords ja nicht sehr gradlinig gezeichnet sind. Aber das kann man nur bei einer Probefahrt herausfinden.

Caddy ist so eine Sache. Erstens selbst für einen HDK nicht sehr hübsch (Geschmackssache). Dazu zählt auch, dass man von hinten die Starrachse sehen kann. Andere haben sie auch, aber etwas diskreter. Dazu ist der Hobel konstruktiv uralt. Ob er sich besser fährt, als die getesteten Modelle von Fiat, Citroen, Renault und Dacia, wird man auch nur bei einer Probefahrt herausfinden können. Bonus: Anhängelast. Der VW-Konzern ist allerdings etwas belastet, da der bisherige Seat-Minivan kein Ausbund an Zuverlässigkeit und Wartungsfreude ist.

Lodgy wurde schon Probe gefahren, da war ich sogar dabei, weil ich den bisher nur als Beifahrer aus dem Taxi kannte. Ich finde, er fährt sich ganz manierlich, ergonomisch ist er teilweise dämlich, aber das ist zu verschmerzen. Optisch mäßig, aber als 5-Sitzer einen hervorragenden Kofferraum. Bekanntes Manko: Schiebetüren.

Zur Ausgangsfrage, mit den Eurovans hat niemand bisher Erfahrungen gemacht?

Jetzt ist aber erstmal Urlaub, eventuell kann man ja noch kurz vor der Euro6 - Pflicht einen Schnapper machen.

Zitat:

@Taxidiesel schrieb am 13. Juli 2015 um 14:22:35 Uhr:

 

Lodgy wurde schon Probe gefahren, da war ich sogar dabei, weil ich den bisher nur als Beifahrer aus dem Taxi kannte. Ich finde, er fährt sich ganz manierlich, ergonomisch ist er teilweise dämlich, aber das ist zu verschmerzen. Optisch mäßig, aber als 5-Sitzer einen hervorragenden Kofferraum. Bekanntes Manko: Schiebetüren.

Und was ist deiner Meinung nach ergonomisch teilweise dämlich?

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 19:57

Handschuhfach auf Höhe der Unterschenkel und die Mittelarmlehne, die den Zugang zur Handbremse stark erschwert. Auch habe ich immer belächelt, dass sich Auto Bild und Co an der zu tiefen Anordnung der Lüftungsregelung aufgehängt haben, aber schön ist das wirklich nicht.

Ich bin den Wagen aber auch nur etwa 10 Minuten gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Euro - Van: welcher ist am besten? Überhaupt gut?