ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Eure Erfahrungen mit Uniroyal Reifen?

Eure Erfahrungen mit Uniroyal Reifen?

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 14:54

Hallo, aus aktuellem Anlass möchte ich gerne einmal eure Erfahrungen zu Uniroyal Reifen erfahren, gerne auch explizit zum Rainsport 3.

Montiert ist dieser Reifen auf einem Mondeo MK3 2.0 TDCi Turnier mit 131 PS und 211 TKm aus dem Jahr 2004 in den Dimensionen 225 / 40 R18 92Y XL.

Ich hatte im September letzten Jahres das Phänomen das einer der Reifen an der VA für eine indirekte schwammige Lenkung sorgte, um so wärmer der Reifen wurde um so schlimmer wurde das Verhalten.

Bei Kurvenfahrten hat es sich so angefühlt als wenn der Reifen seitlich über den Asphalt gezogen wird.

Meine erste Vermutung ging in Richtung defekt am Fahrwerk, also bin ich zum Tüv und habe einen Fahrwerkcheck machen lassen -> am Fahrwerk ist alles i.O..

Der Prüfer ist dann eine Runde gefahren und bestätigte mir das Fehlerbild -> Der rechte vordere Reifen zieht seitlich über den Asphalt, auch hörbar jedoch äußerlich auf der Lauffäche keine Beschädigung oder einseitges abfahren sichtbar lediglich die Reifenflanke war direkt am Übergang zur Lauffläche etwas "angekratzt". Eventuell ein defekt an der Karkasse?

Daraufhin hat der Prüfer erneut das Fahrwerk angesehen und meinte es würde nicht am Fahrwerk liegen, auch die Dämpfer wurden kontrolliert und laut Stoßdämpfer-tester als i.O. bezeichnet.

Dann kann es nur nur noch an den Reifen liegen dachte ich mir, immerhin waren die an der VA auch schon über 4 Jahre alt und vorher auf einem 2.5 V6 gefahren, die hinteren Reifen habe ich Anfang 2018 neu gekauft und bis Ende 2018 auf der HA gefahren.

Ich habe mir dann die WR aufgezogen, mit diesen gab es keinerlei Probleme und der Tüv im Dezember 2018 hat mir ohne gefundene Mängel die neue Plakette erteilt.

Ich habe mir dann für den Sommer 2019 im April 2 neue Hankook Reifen gekauft und montiert. Die Hankook kamen auf die HA und die Uniroyal mit Dot 1318 habe ich an die VA angebracht.

Nach ca. 2000 gefahrenen Kilometern mit den Sommerreifen hat mein Lenkrad ab ca. 40 Kmh angefangen ganz leicht zu zittern, es fühlte sich an wie eine Unwucht in der Antriebswelle und war beim beschleunigen weg und beim rollen lassen wieder leicht wahrnehmbar.

Dies wurde mit der Zeit so schlimm das ich wieder dachte das etwas am Fahrwerk nicht i.O. sei.

Die Lenkung wurde wieder indirekt und schwammig, es hat sich angefühlt als wenn das Rad bei Kurvenfahrten nach aussen zieht und die Reifenflanke ist am übergang zur Lauffläche wieder etwas schrabbselig.

Ich habe die Reifen dann Achsweise getauscht und die Hankook an die VA montiert und die Uniroyal nach hinten gesetzt.

Nun habe ich wieder meine gewohnt direkte Lenkung aber die vibrationen habe ich nun an der HA und das Heck fühlt sich bei schnellen linkskurven instabil an und wird bei zunehmender wärme des Reifens verstärkt.

Der Luftdruck liegt bei 2.6 Bar, das Fahrzeug wird überwiegend nur mit Fahrer und unbeladen bewegt.

Frage an euch!

Sind die Uniroyal Reifen dafür bekannt das sie Probleme aufweisen oder gerne mal die Reifenflanke abfahren oder "funktionieren" sie am Mondeo nicht?

Danke für eure Erfahrungen!

 

Reifen FS in Ordnung
Reifen BFS Problemreifen
Ähnliche Themen
20 Antworten

Du bist dir sicher, die mit korrektem Druck zu fahren?

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 15:45

Zitat:

@cdfcool schrieb am 5. Mai 2019 um 15:19:32 Uhr:

Du bist dir sicher, die mit korrektem Druck zu fahren?

Ich habe die Reifen an der VA mit 2.6 Bar gefahren.

Laut Handbuch sollen sie vorne zwischen 2.5 und 2.7 Bar bekommen, aber ich bin ja auch meist allein unterwegs.

An der Hinterachse sind 2.3 - 2.9 Bar angeschlagen und werden gefahren mit 2.6 Bar.

Ich kenne nur sehr wenige Uniroyalfahrer, die mit den Pellen zufrieden sind.

Je größer und schwerer die Autos, desto unzufriedener. Je kleiner die Autos und die Reifendimension, je schwächer der Motor und je unsportlicher die Fahrweise desto zufriedener.

 

Auch ist das Phänomen zu beobachten, dass das Mischen von Marken häufig zu unharmonischem Fahrgefühl führt, gerade mit dem weichen Uniroyal.

 

Bitter, aber sicher die Erlösung, ist der Wechsel auf gleiche Reifen rundum.

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 16:25

Ich hatte ja vorher rundum die Uniroyal bis mir der erste Reifen kaputt gegangen ist.

 

Dann habe ich mir die Hankook für die HA gekauft weil ich schon mal Probleme mit Uniroyal hatte die letzteren waren nach Anhängerbetrieb defekt.

Wieder an den Reifenflanken.

 

Ich denke ich werde mich dann nun von Uniroyal verabschieden.

Uniroyal ist sehr schwammig, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Nimm mal den Dunlop Sportmaxx RT 2. Fährt sich wunderbar. Habe den gleichen Luftdruck wie du. Kommst du bestimmt mit klar.

Hallo,

ich fahre den Rain Sport 3 jetzt in der 5. Saison an meinem 2010er Passat Variant B6 TDI 4motion.

Laufleistung bisher knapp 30.000 Km.

Meine Fahrweise liegt im Bereich "normal zügig", ohne "sportliche Ambitionen", d.h. immer im Rahmen des Erlaubten, vor allem auf kurvigen Landstraßen.

Ich konnte bisher kein schwammiges Fahrverhalten feststellen.

Das Auto liegt bei jedem Wetter und jedem Beladungszustand völlig problemlos auf der Straße.

Und selbst wenn ich eine Kurve mal etwas flotter angehe, so habe ich nie das Gefühl, dass der Reifen da nicht mitgeht, eher kommt mein Fahrkönnen da an die Grenze, bzw. bremst mich mein Verstand schon vorher wieder ein..

Daher mein Fazit zu dem Reifen: Für den Otto-Normal-Fahrer absolut brauchbar und zufriedenstellend.

Einziges Manko (zumindest bei mir): Im Bereich 20 bis 40 Km/h weist der Reifen inzwischen ein sehr ausgeprägtes und deutlich wahrnehmbares Abrollgeräusch auf. Oder anders ausgedrückt: Die Dinger sind verdammt laut geworden:-(

MfG

Christian

Ein Kumpel von mir hat die auch und er hat nur gutes darüber erzählt.

Uniroyal Reifen sind doch eigentlich eine vernünftige Wahl. Das die Reifen mit dem Alter unkonfortabeler werden, liegt oft daran, das Reifen bei einem Fronttriebler zu lange auf der Hinterachse gelassen werden. Ein jährlicher Wechsel von hinten nach vorne wirkt dem entgegen. Sie müssen regelmäßig Antriebseinflüssen ausgesetzt sein. Aber bei einem 4- Motion wundert mich das.

Mal die Reifen auf Unwucht überprüft?

Zitat:

@schnibbler1 schrieb am 8. Mai 2019 um 19:09:48 Uhr:

Ein jährlicher Wechsel von hinten nach vorne wirkt dem entgegen. .

Darauf achte ich immer. Mir persönlich ist es am liebsten wenn sich alle 4 Reifen gleichmäßig abnutzen und ich dann bei Bedarf auch alle 4 Reifen gleichzeitig erneuern kann/muss.

Daher unterliegen meine RS3 bisher auch alle der gleichen Abnutzung.

Trotzdem vielen Dank für den Hinweis:-)

MfG

Christian

Zitat:

@Italo001 schrieb am 8. Mai 2019 um 21:53:04 Uhr:

Mal die Reifen auf Unwucht überprüft?

Ich lasse den halbjährlichen Wechsel samt Einlagerung in der Werkstatt meines Vertrauens durchführen.

Wenn ich mich nicht täusche, ist in dem Paket neben Räderreinigung auch Auswuchten enthalten.

Aber der Hinweis ist sehr gut!

Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, dass es auch ne Unwucht sein könnte.

Da werde ich bei Gelegenheit mal in der Werkstatt vorbeischauen...

Vielen Dank!

MfG

Christian

Zitat:

@Mischi1984 schrieb am 9. Mai 2019 um 08:48:07 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 8. Mai 2019 um 21:53:04 Uhr:

Mal die Reifen auf Unwucht überprüft?

Ich lasse den halbjährlichen Wechsel samt Einlagerung in der Werkstatt meines Vertrauens durchführen.

Wenn ich mich nicht täusche, ist in dem Paket neben Räderreinigung auch Auswuchten enthalten.

Aber der Hinweis ist sehr gut!

Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, dass es auch ne Unwucht sein könnte.

Da werde ich bei Gelegenheit mal in der Werkstatt vorbeischauen...

Vielen Dank!

MfG

Christian

Für mich bedeutet dies im Umkehrschluss, dass Deine Werkstatt des Vertrauens das Auswuchten Deiner Räder möglicherweise "vergessen" oder "unsachgemäß" durchgeführt hat. :confused: Es könnte aber auch sein, dass sich so ein "Ausgleichsgewicht" gelöst hat und somit für die Unwucht ursächlich ist. :confused:

Zitat:

@Quertraeger schrieb am 9. Mai 2019 um 11:06:37 Uhr:

 

Für mich bedeutet dies im Umkehrschluss, dass Deine Werkstatt des Vertrauens das Auswuchten Deiner Räder möglicherweise "vergessen" oder "unsachgemäß" durchgeführt hat. :confused: Es könnte aber auch sein, dass sich so ein "Ausgleichsgewicht" gelöst hat und somit für die Unwucht ursächlich ist. :confused:

Ich bin kein Fan davon, bei Problemen sofort den Finger auf andere zu richten;)

Aktuell ist das reine Spekulation.

Wie gesagt bin ich mir gerade nicht sicher ob bei dem Einlagerungspaket auch Wuchten dabei ist.

Und davon unabhängig könnte es ja trotzdem am Reifen per se liegen.

Ich werde mich mal schlau machen, ob gewuchtet wurde oder nicht und dann schauen wir mal..

Aber wie gesagt nochmal Danke für den Hinweis!

MfG

Christian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Eure Erfahrungen mit Uniroyal Reifen?