ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Ethanol II - Praxisversuch

Ethanol II - Praxisversuch

Themenstarteram 30. Juli 2006 um 11:12

Hallo.

Gestern hatte ich langeweile und bin die 120km nach Troisdorf gefahren, um die Oil-Tankstelle an zu testen.

Tank leer, Tank auf, E85 rein.

Is ein geiles Bild, wenn man mehr Liter kriegt, als man € zahlen muss...

Nach dem bezahlen habe ich dann einfach den Schlüssel rumgedreht, der Wagen lief Seidenweich, und bin wieder nach Hause gefahren :D

Probleme gibt es noch im oberen Teillastbereich, da läuft er deutlich zu mager, das werde ich aber noch einstellen.

Ansonsten bin ich mal auf die Verbrauchsbilanz gespannt.

50 Cent weniger pro Liter, das sind 30% Ersparnis.

Gibt es schon Erfahrungen, welche Materialien das zeug angreift?

Ich biete Blei, Kupfer, Messing, Gummi, Eisen, Zinn, Aluminiumdruckguß, Kork und Leder ausm Kraftstoffsystem...

Mfg, Mark

Ähnliche Themen
14 Antworten

Re: Ethanol II - Praxisversuch

 

Zitat:

Original geschrieben von Mark-RE

Hallo.

Gestern hatte ich langeweile und bin die 120km nach Troisdorf gefahren, um die Oil-Tankstelle an zu testen.

Tank leer, Tank auf, E85 rein.

Is ein geiles Bild, wenn man mehr Liter kriegt, als man € zahlen muss...

Nach dem bezahlen habe ich dann einfach den Schlüssel rumgedreht, der Wagen lief Seidenweich, und bin wieder nach Hause gefahren :D

Probleme gibt es noch im oberen Teillastbereich, da läuft er deutlich zu mager, das werde ich aber noch einstellen.

Ansonsten bin ich mal auf die Verbrauchsbilanz gespannt.

50 Cent weniger pro Liter, das sind 30% Ersparnis.

Gibt es schon Erfahrungen, welche Materialien das zeug angreift?

Ich biete Blei, Kupfer, Messing, Gummi, Eisen, Zinn, Aluminiumdruckguß, Kork und Leder ausm Kraftstoffsystem...

Mfg, Mark

hi*

also wenn du das in deine 300ter serie reingekippt hast wird das guuud funzen...

zuerst ein kleiner reinigungsefekt...

und dann läufts und brummts oder summts so vor sich hin....

wenn du ein H-kennzeichen befüllt hast... siehts maager aus,

sehr maager....

abe rich denke mal das haste ja nich gemacht..

gruß

EX d

Themenstarteram 30. Juli 2006 um 13:43

Natürlich hab ich das in den Opel gekippt, aber was sieht da Mager aus?

Mfg, Mark

Zitat:

Original geschrieben von Mark-RE

Natürlich hab ich das in den Opel gekippt, aber was sieht da Mager aus?

Mfg, Mark

hi,

ich denk da einmal an deine zu erwartenden Startprobs,

hier besonders der Klatstart

da es sich ja um einen Vergaser handelt und die Düsenbestückung nicht paßt und

um das Ventielspiel das dann zu beobachten ist.

Nebenfrage: hast du bisher Bleizusatz benutzt?

gruß

EX d

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 10:52

Nein, kein Bleizusatz.

Ich habe gestern nochmal den Tank mit E85 ausm Kanister Randvoll gemacht, das Fahrverhalten im Teillastbereich hat sich radikal verschlechtert, mit Choke gehts dann, Leerlauf habe ich schon nachgestellt.

 

Das Zeug hat einen recht beschissenen Brennwert, die Leistungsausbeute ist schlechter und gefühlt kommen die 30% mehr Sprit die man auf die gleiche Luftmischung braucht, hin.

Die Verbrennung ist jedoch deutlich sauberer, seh ich am Auspuff...

Ende der Woche gibts ne ordentliche Messung des Mehrverbrauches, dann wird man sehen ob sich das lohnt oder nicht.

Mfg, Mark

Ende der Woche gibts ne ordentliche Messung des Mehrverbrauches, dann wird man sehen ob sich das lohnt oder nicht.

Mfg, Mark

... !! ... Vorsicht .. nicht zum verallgemeinern..

du testest in einem H-Fahrzeug- Oldtimer- Vergaser.. :-((

die Messung liegt bei einem Einspritzer gaaannnz anders..

wie wärs wenn du mal einen aus deiner 300ter Serie hierfür heranziehen wolltest....

wieder das allg. prob.. Äpfel und Birnen.. vergleichen zu wollen

gruß

EX d

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 11:57

Kannst vergessen, die 300er laufen mit E85 nicht.

Das hat n Bekannter getestet, dem ist als erstes mal der Mengenteiler geflogen, dann ist da ohne Ende Gummi, Alu, Kunststoff & Co drin verbaut, frisst das Zeug da irgendwas an, kann ich das Auto erstmal n halbes Jahr abmelden und n Kleinkredit aufnehmen, das ist die Sparerei nicht wert. Das kann jemand anderes ausprobieren.

Mitlerweile versucht jener angesprochene Mensch die Einspritzmenge an zu passen, was ihm aber wohl noch nicht gelungen ist.

Als Lambdagerelete Einspritzanlage ist ein Serien 300er mit E85 definitiv nicht fahrbar. Das brauch ich nicht mehr mit viel Risiko selbst probieren.

Wie der Sprit in die Zylinder kommt, ist davon abgesehen egal, wenn der Opel danach 30% mehr verbraucht, ists beim 103er nicht anders...

Nur bei dem Opel ist das Risiko überschaubar und gering.

Es geht darum, Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammeln, zu gucken wie sich das anfühlt und zu errechnen, ob sich das lohnt.

Wenn ja, dann werde ich den 300TE schon auf Ethanol bringen, nur ob ich das mit der KE-Jettronic regel, oder der dann ne 3-Fach Vergaseranlage kriegt, a la Weber, Zenith oder ähnlichem, bleibt noch ab zu warten.

Mfg, Mark

Themenstarteram 31. Juli 2006 um 12:02

Was ist denn bei einem Einspritzer anders?

Mfg, Mark

was haben denn deine Jungs so zum ausprobieren genommen,

dass sie auf diese Erkenntnis gekommen sind...?

und woher hattense denn das Zeugs.. zum testen,

denn wenn das bei euch schon usus is dass das nicht geht..??

ohweih habter ja eine menge erfahrung !! gesammelt...

also ich sagmal... e85 muß ja nich sein

ok scheiße für den betreiber, wenn er nochmal Benzin nachtankt.. auch wirds teurer.... hmmm

sodass er dann auf e70 oder E60 kommt

mach dir eine Tabelle wenn du eine E85er tanke hast

in 10 liter E85 sind 1,5liter benzin

also olla +1,5 Liter benzin dazu gibt dann e65

ok wird teuerer... aber bei kälte fahrbarer...

und was soll denn da alles zerfressenwordensein...?

und technische defekts gibts auch ohne ethanol im tank..

wenns nach dem einsatz grad was zerbröselt..!!

das kenn ich alles schon aus der Rapsölfraktion....

da war die einführung nicht anders....

und siehe da..alles beachtet was zu beachten ist.. und es ging ..es ging einfach... (einfach unglaublich) ;-)))

dass ma mit Salatöl fahren kann... nachhaltig ohne schäden...

ob das beim ethanol nicht auch so wird..

gruß

EX d

In den Autos sind ja keine Universalmotore drin, die alles mögliche verbrennen können.

Für E85 muss man schon das Fahrzeug umrüsten, von der Steuerelektronik bis zu Dichtungen, Leitungen usw

@ Mark

lass dir ne ordentliche Gasanlage einbauen, dann brauchst du das Zeugs nicht zu testen.

Gruß

Volker

Zitat:

[B

lass dir ne ordentliche Gasanlage einbauen, dann brauchst du das Zeugs nicht zu testen.

Hallo,

Gasanlage wozu,wenns mit Alk funzt ?

Da bleibts einem wenigstens (fast) selbst überlassen was in den Tank kommt. Notfalls kann man den Alk noch selbst herstellen.

Die Gasumrüstung ist so teuer, dass es sich bei älteren Fz. nicht rentiert. Und wenn ich mir hier so die Problemthreads bzgl. der Gasanlagen so anschau, würde ich lieber auf derart "Spass" verzichten.

Mit E50 fährts sichs prima ohne Umrüstung. Zugegeben, richtig sparen ist damit noch nicht, aber es funktioniert. Sobald E85 greifbar ist wirds getestet. Sollte mein Fz. damit zufriedenstellend fahren, bin ich schon mal zu 85% unabhängig von den Scheichs, die restlichen 15% kommen dann irgendwann auch noch.

Mit Gas ist man denen noch mehr ausgeliefert, als mit Benzin.

War damals den Gasgeiern auch auf den Leim gegangen und hab von Öl- auf ne Gasheizung umgerüstet. Der Blitz soll mich beim Sch***** treffen, wenn ich denen nochmal übern Weg trau. Mitlerweile ist Gas so teuer, dass die schon goldene Leitungen verlegen könnten.

Wartets nur ab, wenn genug Fz. mit Gas fahrn, ob CNG o. LPG iss wurscht, dann kommt der Staat / Ölmulti oder gleich beide mit ner fadenscheinigen Ausrede an und kassieren ab, Steuerermäßigung hin oder her.

Was nützt dann die tollste Gasanlage?

Prost............

Themenstarteram 1. August 2006 um 18:35

LoL, das mit der Gasanlage war die unqualifizierteste Aussage, die dabei war.

Wenn ich in meinen Mittelklassekombi ne Gasanlage einbaue, dann hab ich a) keinen Kombi mehr, weil ich ne Bombe reinstellen müsste, b) die ganze Karre zerschnibbelt weil überall Leitungen durchmüssten, c) nen hässlichen Tankstutzen draußen, d) würde ich mich überall schämen müssen, e) gäbe es keine 12 Volt für die Steuerelektronik, also was bitte soll ich mit so einem absoluten Schwachsinn in nem 59er P-Rekord?

Das E85 is nur n Spass, weil ich mal in Troisdorf an der E85 Tanke vorbeigekommen bin, wenn ich mir die 8 Liter Normalbenzin nimmer leisten kann, kauf ich keine Gasanlage sondern n Ticket fürn ÖPNV, oder n guten Strick...

 

 

Die alten Opel-Motoren laufen mit allem, die Mindestoktanzahl liegt bei 80 Oktan oder so, die Verdichtung bei 7,5:1, da kannste reinkippen was brennt, und wenn du nix zum kippen hast, nimmt er auch Holzgas oder Propangas...

Das Wort Elektronik gab es 1959 genau so wenig, wie dort Gummidichtungen verbaut sind, die sind alle aus Kork.

Mfg, Mark

Bei dem spätestens übermorgen der Tank leer ist und der dann genaueres sagen kann.

Themenstarteram 2. August 2006 um 18:32

Nun das Ergebnis:

Es lohnt vorne und hinten nicht.

Von 9-10 Litern auf 14...

Mfg, Mark

war doch absehbar, das es bei dem Oldie noch weniger klappt, oder? Schließlich hat der ja Null Elektronik, die da etwas gegensteuern kann, wenn zu wenig Suppe ankommt.

das wäre dann ein Mehrverbrauch von knapp 40%

da lobe ich mir meinen Elch, bei dem gehts prima mit Alkohol :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen