ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Es ist soweit (=

Es ist soweit (=

Themenstarteram 15. Juli 2012 um 0:30

Hallo zusammen,

habe mal die Vorlage hergenommen und sämtliche Infos zusammengefasst. Weiter unten findet ihr dann meine Kaufliste. Vielleicht kann der eine oder andere drüber schauen und mir sagen ob es Verbesserungen gibt (=

VW Passat CC Baujahr 11/2010

Reflexsilber Metallic

3-4 im Monat Waschanlage „Mr-Wash“ und bis jetzt nur einmal poliert

Lackzustand: Ein paar Steinschläge und hier und da paar „Rostpunkte“

Bisher habe ich folgende Sachen verwendet:

Nigrin Performance Brillant-Politur Turbo 300

Nigrin Performance Shampoo + Glanztrockner Turbo 500 ml

ALCLEAR Microfasertuch Trockenwunder

Auftragpad und MFT von Nigrin

Waschhandschuh Sonax

Budget: max. 200€

Professionelle Lackaufbereitung kommt nicht in Frage. (zu teuer)

Eine Poliermaschine für Anfänger will ich kaufen.

Ich kann aus Zeitgründen nicht jedes mal eine Handwäsche durchführen, deswegen ist der eine oder andere Besuch in einer Waschanlage nicht vermeidbar.

Mein Ziel:

2x/Jahr Politur + Wachs oder Lackversiegelung

Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen sind akzeptabel.

EINKAUFSLISTE:

3 Poliermaschinen habe ich rausgesucht, aber welche ist die bessere Wahl?

Liquid Elements T3000 Exzenter Poliermaschine 850 Watt

oder

Krauss Tools DB-5800 S 900W Exzenter Poliermaschine

oder

KESTREL DAS6 Exzenterpoliermaschine Autopoliermaschine 500Watt

Div. Pflegeprodukte:

- Waschhandschuh Fix40 oder Meguiars Ultimate Wash Mitt Waschhandschuh

- Shampoo habe ich noch von Nigrin und will es erst aufbrauchen bevor ich mir das Chemical Guys Citrus Wash&Gloss kaufe

- Wachs Collinite 476S

- Chemical Guys - Pro/P40 Polish+ 473ml

- Div. MFT und Auftragpads

- Evtl. noch ein Mittel für die Chromleisten – irgendwelche Ideen???

 

Ich hoffe mit einer gründlichen Handwäsche und einer anschließenden Maschinenpolitur sind die besten Bedingungen für den Wachs gegeben. Oder empfiehlt es sich in meinem Fall eine andere Lackversiegelung??

 

THX 4 HELP! :D

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

meine Gedankengänge dazu ...

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

Lackzustand: Ein paar Steinschläge und hier und da paar „Rostpunkte“

"Rostpunkte" sind bei einem Wagen aus Ende 2010 hoffentlich Flugrost. Da würde ich über einen Flugrostentferner nachdenken, vor allem aber Reinigungsknete, die mir auch in Deiner Einkaufsliste fehlt.

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

Ich kann aus Zeitgründen nicht jedes mal eine Handwäsche durchführen, deswegen ist der eine oder andere Besuch in einer Waschanlage nicht vermeidbar.

Das wäre ärgerlich. Jede aufwendige Politur, jedes aufgebrachte Wachs ... alles wird durch die Waschanlage schnell zerstört. Faktor Zeit ist bei mir leider auch immer ein Thema. 40h Woche, gerne ein paar Überstunden dazu, 2 Kinder, da bleibt nicht mehr viel Zeit für ausgibige Fahrzeugpflege-Sessions. Aber ich fahre dann trotzdem nicht in die Waschanlage. Dann wird der Wagen halt ein mal weniger gewaschen. Ein schmutziges Auto fällt nicht gleich auseinander, erst recht nicht, wenn der Lack gut konserviert ist. Lass also lieber mal eine Wäsche einfach aus, wenns von der Zeit nicht drin ist, anstatt in die Waschanlage zu fahren. Letzteres wäre Perlen vor die Säue, da würde ich es gleich ganz lassen.

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

3 Poliermaschinen habe ich rausgesucht, aber welche ist die bessere Wahl?

Liquid Elements T3000 Exzenter Poliermaschine 850 Watt

oder

Krauss Tools DB-5800 S 900W Exzenter Poliermaschine

oder

KESTREL DAS6 Exzenterpoliermaschine Autopoliermaschine 500Watt

Meines Wissens sind die Maschinen sehr ähnlich, bzw. sogar baugleich. Du machst also wohl mit allen genannten Modellen nicht viel falsch. Ich nutze die T3000 und kann auch nur diese weiterempfehlen. Meines Wissens sind bei den Liquid Elements Maschinen auch bessere Industrielager verbaut (?).

Auch die Maschinen mit weniger Leistung (T2000) kannst Du wählen. Der Vorteil der Mehrleistung wird zumindest häufig in Frage gestellt.

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

Div. Pflegeprodukte:

- Waschhandschuh Fix40 oder Meguiars Ultimate Wash Mitt Waschhandschuh

- Shampoo habe ich noch von Nigrin und will es erst aufbrauchen bevor ich mir das Chemical Guys Citrus Wash&Gloss kaufe

- Wachs Collinite 476S

- Chemical Guys - Pro/P40 Polish+ 473ml

- Div. MFT und Auftragpads

- Evtl. noch ein Mittel für die Chromleisten – irgendwelche Ideen???

  • Ich würde den Fix 40 nehmen.
  • Es spricht nichts dagegen, Dein vorhandenes Shampoo aufzubrauchen, solange es richtig dosiert angewendet wird.
  • Das Wachs passt. Damit sind Standzeiten von bis zu 6 Monaten möglich. Wenn Du nicht so häufig nachlegen willst, eine gute Wahl.
  • Das Pro/P40 Polish+ von Chemical Guys kenne ich nicht, würde aber ein Politurenset mit drei unterschiedlichen Stärken nehmen, um immer richtig "bewaffnet" zu sein. Beispielsweise das Set von Prima oder Menzerna.
  • "Div. MFT" sollte etwa 10 Stück sein, bitte beachten. Das fängt sehr günstig mit den brauchbren Tüchern von Hygi.de an und kann auch über 10,- EUR das Stück kosten.
  • Für alles Verchromte am Auto nutze ich NevrDull und bin sehr zufrieden. Gibt es in vielen Baumärkten für etwa 5,- bis 6,- EUR pro Dose.

Was mir fehlt:

  • Für die Poliermaschine brauchst Du auch noch einige Polierpads. Da kommen auch noch schnel ein paar Euro zusammen. Von irgendwelchen Sets würde ich Abstand halten und lieber gleich zu den üblichen Verdächtigen wie HexLogic, Lake Country oder Rot-Weiss greifen. Ausserdem Abklebeband (3M).
  • Was ich nicht mehr missen möchte, ist ein PreCleaner, der den Lack nach der Politur und vor dem Wachsauftrag noch mal chemisch reinigt. Vom Glanzzuwachs aber besonders von der Lackglätte bin ich jedes mal wieder begeistert. Beispielprodukt: Prima Amigo.
  • Reinigungsknete, wie bereits oben angesprochen. Dazu eine Sprühflasche mit einer milden Shampoolösung als Gleitmittel.

Fällt mir noch mehr ein? Sicher! ;)

Mittelchen für den Innenraum, Kunststoff aussen, die Reifen, die Felgen, die Scheiben und und und .... ;)

Aber für den Einstieg und für den Lack soll es erst mal reichen.

Und nochmal ... wichtigster Punkt meiner Antwort: Auch wenn mal wenig Zeit ist, bleib weg von der Waschanlage!

Gruss DiSchu

 

 

kann mich Moe anschliessen. Aber war Dein Budget nicht max. 200 EUR ?

Mit Pads und dem was Du aufzählst bist Du da aber drüber ... beim Kauf einer Maschine + Zubehör eigentlich immer

Gruss

E

Wenn schon Poliermaschine dann lieber eine mit Drehzahl einstell Möglichkeit.

Habe selber eine gebrauchte von einem Aufbereiter wenn ich sie brauche zum Ausleihen.

Seit ich die benutzen darf weiss ich erst was ich von den Exenterteilen zu halten habe.

@Lucky cd:

Auch bei den oben genannten Exzentermaschinen kannst du die Drehzahl regulieren. Wenn du vorher mit einer nicht regulierbaren Maschine gearbeitet hast, dann war das möglicherweise eine vom Typ Nudeltopf aka Türstopper. Ich meine damit so ein 20EUR-Baumarkt-Gerät. Die Teile kann man in der Tat vergessen. Wenn dein Aufbereiter allerdings eine Rotationsmaschine verwendet hat, dann würde ich einem Einsteiger davon abraten.

TE:

DiSchu hat die Sache schon sehr gut auf den Punkt gebracht. Ich schließe mich seiner Politurenempfehlung an. Nimm ein Paket mit drei unterschiedlichen Schärfegraden, beispielsweise von Prima oder auch von Menzerna. Die P40-Politur ist eine eher milde Politur, mit der du auf deinem VW-Lack vermutlich wenig reißen kannst.

Auch seinen Rat, auf die Waschanlage konsequent zu verzichten, würde ich beherzigen. Die Handwäsche eines gut gepflegten Lacks dauert nicht länger als die Fahrt durch eine Waschanlage, an der einige Autos warten.

@ Lucky cd:

Ich schliesse mich wiederum AMenge an. Alle genannten Maschinen haben eine Drehzahlregelung. Bild. Hinten ist der Drehregler mit 6 Stufen zu sehen.

Was Du vielleicht meinst, ist eine Zwangsrotation. Diese bieten die genannten Maschinen leider nicht. Da geht es bei > 300,- EUR erst los, was bei einem Gesamtbudget von 200,- EUR nicht zu erwähnen ist.

Von wegen Budget: Inklusive einer Poliermaschine und entsprechendem Zubehör wird es sicherlich knapp mit dem angepeilten Gesamtbudget von 200,- EUR wie Elchtest2010 schon drauf hingewiesen hat. Stell Dir Deine Einkaufsliste zusammen und bilde die Summe. Dann sehen wir, wo Du preislich landest und ob das noch OK ist oder Du zumindest erst mal was streichen musst oder willst.

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

kann mich Moe anschliessen.

:confused: Ist es gestern sehr spät geworden, E.? :p :D

Gruss DiSchu

Themenstarteram 15. Juli 2012 um 12:00

@DiSchu und Rest :D

Sehr sehr geil vielen Dank für eure Meinungen und Hilfen!

Die Problematik mit der Waschanlage ist das ich keinen Hof oder Grund habe wo ich die Handwäsche durchführen kann. Ich kann aber immer wieder mal den Schlüssel einer Werkstatt leihen um dort dann das volle Programm durchzuführen. Das geht aber leider auch nicht sehr oft. Vielleicht finde ich hier in München einen geeigneten Platz wo ich Handwäsche durchführen kann. Die Zeit muss ich mir dann einfach nehmen...

Habe eure Tipps berücksichtigt und meine Einkaufsliste angepasst wobei mir noch 3 Sachen unklar sind und ich noch detaillierte Infos brauche. Aber erstmal die Einkaufsliste und weiter unten dann der Rest :)

Liquid Elements T3000 – 129€

Waschhandschuh FIX40 – 20,50€

Chemical Guys Citrus Wash&Gloss - 12,40€

Wachs Collinite 476S Pflegeset mit Lupus 380 Buffing Microfasertuch + Applicator Pad – 21€

Nevrdull Polierwatte für Chromleisten – 7,30€

10x MEGA Clean Microfaser Autotuch "randlos" – 21,45€

3M Scotch Tape 3434 30mm – 4,50€

Menzerna Einstiegsset 3 Produkte nach Wahl a250ml – 26,50€

2-3 Polierpads von Hex Logic oder Lake Country – Stück etwa 10€

Precleaner – 15€

Bei den fett markierten Teilen brauche ich noch paar Infos.

Welche Produkte würdet ihr mir dann von Menzerna empfehlen?? Zur Auswahl stehen

Menzerna FG500 250ml

Menzerna PG1000 250ml

Menzerna IP2000 250ml

Menzerna PF2500 250ml

Menzerna FF3000 250ml

Menzerna SF4000 250ml

Menzerna Top Inspection 500ml

Für die ersten Anwendungen sollten 250ml reichen. Nachkaufen kann man ja immernoch...

Welche Polierpads brauche ich? Für jede Politur eine eigene oder kann man mit einem Pad alle Polituren auftragen?? Bitte mit genauer Bezeichnung damit ich es in die Einkaufsliste setzen kann.

Ich hab jetzt leider nur "Prima Amigo Glanzpolitur & Lackreiniger" gefunden... ist das ein Precleaner? Sind alle Precleaner mit Politur???

Aso wenn ich nichts vergessen habe komme ich auf ein Gesamtbetrag von etwa 270€. Das ist natürlich viel mehr als ich ausgeben wollte aber ich will auch keine halben Sachen deshalb werd ich nach und nach kaufen... Hab ja noch die Nigrin Politur mit der ich wenigstens was fürs Gewissen machen kann :D

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

10x MEGA Clean Microfaser Autotuch "randlos" – 21,45€

Vorschlag: Nimm auch noch 2-3 MegaClean Poliertücher dazu. Die haben eine langfaserige Seite und bieten sich für den Wachsabtrag an.

3M Scotch Tape 3434 30mm – 4,50€

Ich würde zusätzlich noch eine schmalere Variante bestellen.

Zitat:

Welche Produkte würdet ihr mir dann von Menzerna empfehlen??

Eine gute Abstufung hast du mit den Varianten 1000, 2500 und 4000. Die 1000er ist für die Behebung schwerer Defekte, die 2500 für leichtere Swirls und die 4000er für das Hochglanz-Finish. Welchen Zustand dein Lack hat ist ohne Bilder natürlich nicht zu beurteilen.

Zitat:

Für die ersten Anwendungen sollten 250ml reichen. Nachkaufen kann man ja immernoch...

Das reicht deifnitiv. Du brauchst nicht viel Politur.

Zitat:

Welche Polierpads brauche ich? Für jede Politur eine eigene oder kann man mit einem Pad alle Polituren auftragen??

Je schärfer die Politur, desto härter auch die zu verwendenden Pads. Eine überschaubare Palette hat Rotweiss. Da wären die orangenen Pads für die 1000er Politur, die gelben für die 2500er und die blauen für die 4000er. Von jeder Sorte würde ich 3 Stück einplanen (so viel zu deinem Budget). Hintergrund: Die Pads setzen sich im Lauf der Benutzung mit Politur zu. Dann muss das Pad gewechselt werden. Mit 3 Pads solltest du das ganze Fahrzeug bearbeiten können.

Wenn es um Kostenreduzierung angeht, dann wären aussagekräftige Bilder vom Lackzustand hilfreich.

Zitat:

Ich hab jetzt leider nur "Prima Amigo Glanzpolitur & Lackreiniger" gefunden... ist das ein Precleaner? Sind alle Precleaner mit Politur???

Ja, das ist ein ganz hervorragender PreCleaner.

Themenstarteram 15. Juli 2012 um 12:39

Ja das mit dem Klebeband leuchtet ein... 30mm und 15mm sollten reichen... oder doch lieber 10mm??

Auf die Einkaufsliste kommt dann noch:

Menzerna PG1000 250ml

Menzerna PF2500 250ml

Menzerna SF4000 250ml

Wobei der Lackzustand meiner Meinung nach eigentlich ganz gut ist. Hab ja erst neulich eine Nigrin Politur aufgetragen um mal erste Erfahrungen zu machen. Dabei sind mir nur 1-2 Stellen aufgefallen wo es handlungsbedarf gibt, aber eigentlich nicht notwendig weils mich nicht stört. Einmal auf der Motorhaube 5-10mm ganz leichter Kratzer und hinten rechts am Kotflügel 30-35mm Kratzer aber auch nur ganz leicht. Man siehts nur wenn man genau hinschaut und das Licht entsprechend drauf fällt. Da ist zwar noch ein kleiner Parkrempler vom Vorbesitzer an der Heckstoßstange aber das kriegt man nur mit einer Lackierung weg...etwa 5mm breit und 100mm lang... der Vorbesitzer hat dort mit Lackstift notdürftig repariert.

Ich weiss nicht wie man am besten Fotos macht um den Zustand des Lackes zu beurteilen? Hab mal paar Aussenaufnahmen angehängt, vielleicht hilft's ja...

Braucht man wirklich so viele Pads?? Damit hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet aber bei 4€/Pad ist das eigentlich auch noch machbar. Ich brauch ja für das "erste Mal" eigentlich nur die Pads für die 4000er Politur. Werd aber trotzdem alle bestellen um bestens ausgerüstet zu sein :D

 

Aber nochmal eine grundsätzliche Frage zu den Pads... sind das so Pads mit Klettverschluss an der Unterseite?? Oder hat jedes Pad ein eigenen "Teller" mit Gewinde??

Ist bei der T3000 ein entsprechender Teller mit Klettverschluss dabei?

Also der Gesamtbetrag beläuft sich mittlerweile auf ca. 300€... ich hoffe da kommt nichts mehr hinzu! :eek:

Img-1123
Img-1121

Zitat:

Original geschrieben von Mcgusto

Ja das mit dem Klebeband leuchtet ein... 30mm und 15mm sollten reichen... oder doch lieber 10mm??

15mm passt schon.

Zitat:

Wobei der Lackzustand meiner Meinung nach eigentlich ganz gut ist. Hab ja erst neulich eine Nigrin Politur aufgetragen um mal erste Erfahrungen zu machen. Dabei sind mir nur 1-2 Stellen aufgefallen wo es handlungsbedarf gibt, aber eigentlich nicht notwendig weils mich nicht stört.

Hm...wie soll ich es schreiben, ohne dass es negativ rüberkommt? Wenn ich das so lese, dann stellt sich mir die Frage, ob eine Poliermaschine mitsamt dem ganzen Zubehör wirklich das Richtige für dich ist. Begründung: Mit der Nigrin-Politur wirst du in Handarbeit auf dem Lack quasi nichts reissen. Wenn du schreibst, dass du damit erste Erfahrungen gemacht hast, dann unterstelle ich einfach mal, dass du den klassischen Anfängerfehler gemacht und die Politur viel zu kurz verarbeitet hast. Trotzdem siehst du an deinem Fahrzeug kaum Handlungsbedarf. Das ist überhaupt nichts Schlimmes. Im Gegenteil, wir alle arbeiten ja darauf hin, dass wir mit dem Zustand unseres Fahrzeugs zufrieden sind. Eine Poliermaschine macht in meinen Augen aber nur dann Sinn, wenn man entsprechende Lackdefekte wie feine Swirls überhaupt sieht und sich daran steht. Für die Entfernung eines einzelnen Kratzers wäre es sinnvoller, diesen punktuell von einem Aufbereiter bearbeiten zu lassen.

Zitat:

Ich weiss nicht wie man am besten Fotos macht um den Zustand des Lackes zu beurteilen? Hab mal paar Aussenaufnahmen angehängt, vielleicht hilft's ja...

Nicht wirklich. Notwendig wären Detailaufnahmen mit guter Beleuchtung (z.B. Baustrahler oder direkte Sonneneinstrahlung). Ohne gute Beleuchtung brauchst du übrigens das Polieren mit der Maschine nicht anzufangen, da du das Ergebnis sonst nicht richtig beurteilen kannst.

Sorry, das klingt jetzt vielleicht erstmal alles sehr hart, aber meine Intention ist einfach, dich vor einer Fehlinvestition zu bewahren.

Zitat:

Braucht man wirklich so viele Pads??

Ja. Begründung siehe oben.

Zitat:

Damit hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet aber bei 4€/Pad ist das eigentlich auch noch machbar.

Achtung, in die Falle tappt bei den Rotweiss-PAds fast jeder! Der Preis bezieht sich auf die PAds mit 77mm Durchmesser.Bei der T3000 ist ein Stützteller mit 125mm Durchmesser dabei. Du brauchst also die Pads mit 132mm Durchmesser, welche dann 7,95 das Stück kosten.

Zitat:

Ich brauch ja für das "erste Mal" eigentlich nur die Pads für die 4000er Politur. Werd aber trotzdem alle bestellen um bestens ausgerüstet zu sein :D

Ich glaube nicht, dass du bei dem harten VW Lack nur mit der 4000er hinkommst.

Zitat:

Aber nochmal eine grundsätzliche Frage zu den Pads... sind das so Pads mit Klettverschluss an der Unterseite?? Oder hat jedes Pad ein eigenen "Teller" mit Gewinde??

Ist bei der T3000 ein entsprechender Teller mit Klettverschluss dabei?

Ja.

Nein.

Ja.

Themenstarteram 15. Juli 2012 um 13:25

Nee es kommt garnicht negativ rüber.. im Gegenteil. Ich bin froh über ehrliche Meinungen :)

Natürlich bin ich in der Hinsicht ein absoluter Anfänger. Das Problem ist das man als Anfänger schlecht einschätzen kann was für einem das Richtige ist und ob es überhaupt Sinn macht in das eine oder andere zu investieren. Ich habe die Nigrin Politur wirklich nur zum ausprobieren gekauft um abschätzen zu können was das überhaupt für eine Arbeit ist und ob ich es überhaupt machen will.

Ich will nicht sagen das ich super begeistert bin von dem Ergebniss aber besser wie die sonst übliche Waschstrasse ist es auf jeden Fall :D

Der Grundgedanke war eigentlich die Lackpflege optimal zu betreiben ohne eine Fachwerkstatt aufzusuchen. (zwecks Kostengründen; da investiere ich lieber in eigenes Equipment) Bei meinem vorherigen Audi A4 habe ich in 4 Jahren kein einziges mal poliert. Das Ergebniss von 4 Jahre Waschstraße hat man aber auch am Lack gesehen (stumpf und ohne Glanz).

Das will ich bei dem Auto natürlich anders machen und daher der Gedanke der Poliermaschine usw.

Ich muss den Unterschied einer Handpolitur und Maschinenpolitur mal an meinem Auto gesehen haben um sagen zu können ob sich die Investition lohnt oder nicht. Da macht es vielleicht Sinn sich ein Gerät auszuleihen.

Hmm jetzt hab ich noch mehr Fragezeigen wie vorher :D

Trotzdem vielen Dank fürs Feedback!! So muss es sein :)

Vielleicht gibt es hier jemanden aus deiner Gegend, der dich eventuell ein wenig in der Praxis an die Hand nehmen kann.

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

@ Lucky cd:

Ich schliesse mich wiederum AMenge an. Alle genannten Maschinen haben eine Drehzahlregelung. Bild. Hinten ist der Drehregler mit 6 Stufen zu sehen.

Was Du vielleicht meinst, ist eine Zwangsrotation. Diese bieten die genannten Maschinen leider nicht. Da geht es bei > 300,- EUR erst los, was bei einem Gesamtbudget von 200,- EUR nicht zu erwähnen ist.

Von wegen Budget: Inklusive einer Poliermaschine und entsprechendem Zubehör wird es sicherlich knapp mit dem angepeilten Gesamtbudget von 200,- EUR wie Elchtest2010 schon drauf hingewiesen hat. Stell Dir Deine Einkaufsliste zusammen und bilde die Summe. Dann sehen wir, wo Du preislich landest und ob das noch OK ist oder Du zumindest erst mal was streichen musst oder willst.

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

kann mich Moe anschliessen.

:confused: Ist es gestern sehr spät geworden, E.? :p :D

Gruss DiSchu

LOL - da hast Du wohl Recht ... einige Folgen Danger 5 ( eine extrem skurile Miniserie aus Australien )

haben wohl Spuren hinterlassen....

Gruss

E

Deine Antwort
Ähnliche Themen