ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto / sportlicher Kompaktwagen / Automatik / 150-250 PS

Erstes Auto / sportlicher Kompaktwagen / Automatik / 150-250 PS

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 10:25

Hallo zusammen, ich möchte mir Ende diesen Jahres mein erstes Auto kaufen/leasen, je nachdem, was sinnvoller ist.

Kurz zu meiner Situation: Ich arbeite als Ingenieur seit einem Jahr und habe bis Ende des Jahres denke ich rund 10T Euro gespart. Monatlich habe ich etwa abzgl. aller Fixkosten noch 1500 € zur Verfügung.

Ich arbeite 45 km entfernt, nutze aber zurzeit (und wahrscheinlich trotz Auto auch weiterhin) die Bahn (200 € im Monat)

Für das Wochenende / Freizeitfahrten / einkaufen etc. möchte ich aber gerne einen günstigen Wagen haben, der monatlich nicht so viele Kosten frisst, aber trotzdem Spaß macht.

Kurze Anforderungen, die mir wichtig wären:

- Automatikwagen

- über 100 PS, lieber Bereich 150-250 PS

- Kompaktwagen (in der Stadt praktischer. Auf keinen Fall einen Combi!)

Sehr interessant sind für mich Golf oder Polo GTI, aber die sind ja auch schon recht teuer..

Habt ihr Vorschläge für Automodelle?

Wie würdet ihr finanzieren? Gebrauchtwagen kaufen/finanzieren oder ein Auto leasen?

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus :)

Ähnliche Themen
10 Antworten

Definiere mal für dich: was darf der Wagen alles in allem am Monatsende Kosten?

Die 1.500€ willst du ja, denke ich, nicht komplett dafür hinblättern, auch wenn es theoretisch möglich wäre.

Man stößt da in realistischer Vollkostenrechnung schnell in Dimensionen von 500-600€/Monat, und damit eher noch bei 150, als bei 250 PS.

Mein Tipp: warte bis wieder eine dieser Krawallbüchsen (Cupra, GTI, ...) aus dem Konzern im Super-Leasing-Sonderangebot ist. Dann bekommst du ihn für vielleicht 100-200€ monatlich geschossen, hast 200-300 PS, kalkulierbare Kosten und kommst mit den 10tkm im Jahr hoffentlich dicke hin.

Alternativen gibt es. Wenn du nicht auf das Auto angewiesen bist, kann es natürlich auch älteren Baujahres sein. Für 10k€ ist die Klasse natürlich schwierig. Für das Budget gibt es zwar gute aus der Kompaktklasse, die sind dann aber, zumindest nach meiner Interpretation, eher weit von "sportlich" entfernt, auch wenn da vielleicht 150 PS im Datenblatt stehen. Es kann wenig kosten, oder ein Fass ohne Boden sein. Der Wertverlust fällt halt weg, dafür ist das Reparaturrisiko quasi unbegrenzt hoch.

Jep, die Seat Cupras (siehe MyDealz) gibt es häufiger mal für 199€/Monat. Falls man sowas bekommen kann, wäre das sicherlich eine Option, die dann (sofern keine extremen Rückgabekosten entstehen) letztlich auch nicht teurer sein müssen als der Kauf eines Gebrauchten (inkl. Wertverlust)...

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 10:50

Zitat:

@guruhu schrieb am 23. Juni 2020 um 10:30:57 Uhr:

Definiere mal für dich: was darf der Wagen alles in allem am Monatsende Kosten?

Die 1.500€ willst du ja, denke ich, nicht komplett dafür hinblättern, auch wenn es theoretisch möglich wäre.

Man stößt da in realistischer Vollkostenrechnung schnell in Dimensionen von 500-600€/Monat, und damit eher noch bei 150, als bei 250 PS.

Mein Tipp: warte bis wieder eine dieser Krawallbüchsen (Cupra, GTI, ...) aus dem Konzern im Super-Leasing-Sonderangebot ist. Dann bekommst du ihn für vielleicht 100-200€ monatlich geschossen, hast 200-300 PS, kalkulierbare Kosten und kommst mit den 10tkm im Jahr hoffentlich dicke hin.

Alternativen gibt es. Wenn du nicht auf das Auto angewiesen bist, kann es natürlich auch älteren Baujahres sein. Für 10k€ ist die Klasse natürlich schwierig. Für das Budget gibt es zwar gute aus der Kompaktklasse, die sind dann aber, zumindest nach meiner Interpretation, eher weit von "sportlich" entfernt, auch wenn da vielleicht 150 PS im Datenblatt stehen. Es kann wenig kosten, oder ein Fass ohne Boden sein. Der Wertverlust fällt halt weg, dafür ist das Reparaturrisiko quasi unbegrenzt hoch.

Würde im Bestfall nicht mehr als 300 € bezahlen wollen, eher um die 200 €.

Wann kommen denn meistens die besagen "Super-Leasing-Sonderangebote" bzw. wo genau muss man da schauen? Direkt auf der Herstellerseite?

Ein Auto für 300€ kannst du vergessen.

Rechne mal eher mit monatlich (jeweils bezogen auf 10tkm p.a.):

Sprit ~7-10l (Kurzstrecke und viele PS...) --> 75-110€

Versicherung --> 50-100€

Steuer --> 10-20

Wartung --> 40-200€ (40 beim Neuwagen, 200 beim in die Jahre gekommenen)

Verschleiß --> 10-100 (10 beim Neuwagen, quasi kein Verschleiß bei der Laufleistung, inkl. Garantie, 100 beim in die Jahre gekommenen...da fällt immer mal was an)

Und siehe da: schon 200-500€ auf der Uhr, ohne das Fahrzeug überhaupt erstmal angeschafft zu haben ;)

Sprich Rate oder Wertverlust ;)

Zugegeben, die 500 ist eher hoch gegriffen. Ein vernünftiger gebrauchter kann auch Richtung 200€ (s.o.) gehen, aber du merkst, worauf ich hinaus will.

Leasingangebote gibt es idR be eine mbevorstehenden Modellwechsel, für bereits modellgewechselte Fahrzeuge, für Maßnahmen zur Steigerung der Zulassungszahlen, etc. Kalkulierbar ist das nicht. Sich überlegen was man will, abwarten, Augen aufhalten und dann ohne großes zögern zuschlagen.

Zu finden auf den üblichen Seiten Sparneuwagen, leasingtime, leasingrate und wie sie nicht alle heißen.

Auf den entsprechenden Unterseiten von Mydealz, wie mein Vorschreiber bereits erwähnte, landen zumidnest die Knaller aber auch eigentlich immer Zentral da. Im Leasingforum auf MT gibt es eigentlich auch zu jedem Modell einen Thread wo entsprechende Knaller auftauchen.

Die Herstellerseiten kannst du nutzen um deine Wunschkonfiguration zusammen zustellen. Darüber hinaus kannst du sie vergessen.

Ein GTI mit 200-300 pro Monat wird sehr sportlich.

Versicherung dürfte bei 100 liegen.

Steuer bei um 6 Euro

Wartung 50 Euro

Benzin 80-100 Euro

planmäßiger Verschleiß 10-15 Euro

außerplanmäßiger Verschleiß 0(Neuwagen)-100 Euro (GTI für 10.000 Euro)

 

Wertverlust 100 (GTI für 10.000 Euro)- 300 Euro (Neuwagen)

Nach über 20 PKW aller Leistungsklassen steht auch für mich fest:

 

100 - 250 PS und 200 - 300 € monatlicher Unterhalt passen nicht zusammen, es sei denn

 

- neues Fahrzeug mit weniger als 150 PS und Werksgarantie sowie Wartungsservice-Intervallvorgabe von 2 Jahren

 

Oder

 

- älteres Fahrzeug ohne größeren Wartungsstau, welches man selbst in vorhandener Werkstatt warten und ggf. reparieren kann

 

Und dazu in beiden Fällen zwingend:

 

Kfz-Versicherungseinstufung in einer höheren SF-Stufe als 3.

 

Ansonsten kostet der PKW auch bei nur 10 tkm p.a. eher 300-400 € (je nach Midell) monatlich.

 

Wertverlust bzw. Leasing-Finanzierungsrate kommt noch on top dazu.

 

Oder anders ausgedrückt:

 

Otto Normalo fährt als Privatperson in D keinen PKW mit > 100 PS in der Preisklasse 10-30 k € bei 10 tkm p.a. mit unter 0,35 Cent/km, es sei denn man lässt bestimmte Kosten einfach außen vor oder rechnet sich die Sache sonst irgendwie schön.

 

 

 

Fiat 500 Abarth.

@eaglewing :

Wart mal auf die 2. Jahreshälfte und schau dann mal hier:

https://www.mydealz.de/gruppe/privat-leasing

Vielleicht gibt es gute Angebote für den neuen Seat / Cupra Leon, der im Sommer/Herbst auf den Markt kommt.

GTI, GTE, und GTD kommen auch im Sommer.

Wenn du regelmäßig laden kannst, dann vielleicht der GTE mit Hybrid-Förderung.

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 15:18

Alles klar, dann warte ich mal ab! Wie gesagt, wollte ich es ja eh erst im Herbst/Winter kaufen! :)

Auf MyDealz schau ich eh öfters rein!

@TE Bei Mydealz einfach einen Schlagwortalarm für Leasing einrichten...;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Erstes Auto / sportlicher Kompaktwagen / Automatik / 150-250 PS